Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Ewigkeit

#1 von grobian , 03.02.2014 20:04

Was wird in der Bibel unter Ewigkeit verstanden ?
Sicher nicht wie in der Mathematik eine unendlich lange Zeitdauer.

Sicher sehr lange.
Länger als ein schwarzes Loch verdunstet 10 hoch 120 Jahre oder wie lange ungefähr ?

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: Ewigkeit

#2 von Erdenbuerger , 01.04.2014 13:47

Hallo zusammen, hi Grobian,

manch Übersetzer soll im exegetischen Übereifer das Prädikat Aera in den Wunschtraum der Ewigkeit umdefiniert haben.
Na ja...
Jedenfalls ergaben sich im Laufe der Zeit aus dem Ewigkeitsbegriff interessante Fragen wie z.B.: Kann es auch eine halbe Ewigkeit geben?

Nicht weniger interessant die Frage: Wie lang dauert die Ewigkeit + 1 Min. / Std. / Tag / ... ?

Melissos von Samos (ca. 490 - 430 v. u. Z.) wendete bereits ein, dass aus NICHTS nichts entstehen könne, versuchte Aristoteles hingegen zu beweisen, dass die Behauptung eines absoluten Anfangs von Bewegung zum Widerspruch führt, daher sein Satz vom "unbewegtem Beweger".
Späteren Überlegungen nach (meist im mythischen Denken) entwickelte sich eine Variante zur Zwei-Welten-Theorie in der Weise, als dass die Ewigkeit als Zeitlosigkeit aufgefasst wird.
Weitere Bemühungen um den Ewigkeitsbegriff haben sich jedoch weitgehenst eingestellt und wird vor allem als philosophischer Terminus kaum mehr thematisiert.

Aber wer sich darin versuchen möchte, kann das gerne tun, nur fürchte ich, dass kaum eine Energieverschwendung amüsanter sein kann.

LG, Erdenbürger


"Liebe macht blind!" wissen Menschen zu sagen, einschließlich jene, die meinen: "Gott ist Liebe!" [Erdenbürger: No ©]

Erdenbuerger  
Erdenbuerger
Beiträge: 29
Registriert am: 03.02.2014


RE: Ewigkeit

#3 von RAFA , 01.04.2014 21:30

Wenn ein Mensch "Ewigkeit" hört, denn denkt er meistens sofort an die ZEITLICHE Ewigkeit. Aber es gibt noch viele, viele anderen Ewigkeiten, z.B. gibt es eine erstaunliche Tiefe in den einzelnen, kleinen Dingen. Man übersieht das gerne, weil diese Dinge so klein sind und einem daher unbedeutend erscheinen, dabei können sie Ewigkeiten beinhalten.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ewigkeit

#4 von Default , 06.04.2014 00:39

Natürlich gibt es auch ein halbe Ewigkeit.
Und zwar im christlichen Himmel kommt sie vor.

Üblicherweise stellt man sich das ewige Leben vor wie einen Zug, der irgendwann in der Zukunft (nach dem Tod) losfährt, und dann einseitig immer weiter in die Zukunft fährt.

Wie ist es mit dir?
Würdest du dich da nicht um mindestens eine halbe Ewigkeit betrogen fühlen? ^^

freundliche Grüße

Default  
Default
Beiträge: 103
Registriert am: 14.03.2011


RE: Ewigkeit

#5 von wana-gi-owachi ( gelöscht ) , 26.04.2014 23:08

Zitat von grobian im Beitrag #1
Was wird in der Bibel unter Ewigkeit verstanden ?
Sicher nicht wie in der Mathematik eine unendlich lange Zeitdauer.

Sicher sehr lange.
Länger als ein schwarzes Loch verdunstet 10 hoch 120 Jahre oder wie lange ungefähr ?




Ich weiß nicht was in der Bibel darunter verstanden wird. Die Bibel erscheint mir inhaltlich in vielerlei Hinsicht zu dogmatisch und zu ignorant , um nicht zu sagen zu dumm. Aber wenn wir diesen Begriff ernsthaft in Betracht ziehen, müssen wir von einer Singularität ausgehen, von einer mit den Mitteln der bekannten Physik nicht erklärbaren Realitätsform. Mit anderen Worten: vielleicht die Existenz eines Supraversums in Betracht ziehen und uns von kausalen Denkmustern entfernen. Dies wäre vielleicht der nächste Schritt in unserer Evolution. Denn Ewigkeit hätte weder einen Anfang noch ein Ende. Mein Leben lang habe ich versucht, mir dies vorzustellen. Heute bin ich fast so weit, dass ich es einigermaßen zu können glaube.

Wenn Gott existiert, und für mich ist Gott eine Konstante in meinem Bewusstsein, dann in einer Form, die wir nicht erklären oder uns vorstellen können. Die Ewigkeit wäre dabei nur ein Aspekt des Unerklärlichen. Möglicherweise ist die Ewigkeit überbrückbar, wie in einem ewig erscheinenden Schlaf, z.B. unter Vollnarkose. Plötzlich erwacht das Bewusstsein wieder, und was in der Zwischenzeit geschah, existiert für uns nicht. Unser Bewusstsein und unser zeitliches Sein (für Leute, die diesen christlichen Terminus nicht kennen: irdisches Sein) ist nur eine Episode in der Ewigkeit. Die Kreatur in uns will atmen und an die Oberfläche einer materialistischen Wirklichkeit gelangen, aber der Geist in uns vertraut auf eine höhere Macht und die ewige Auferstehung.

Ob dies eine wirklich gute Option ist, weil man ja viele alte Bekannte wiedertreffen könnte weiß ich nicht... aber das Nirwana der Buddhisten erscheint mir auch nicht gerade als die ideale Vorstellung... so nach dem Motto, dass man unter absolutem Verlust seiner Individualität dann nur noch als Materie oder Energie existiert... aber was soll's. Besser Materie oder Energie als nix. Oder? Wären da nur nicht diese geilen pompom-smileys, die in mir schon wieder diese animalischen Begierden verursachen, so dass ich keine bloße Materie oder Energie sein will... nee, will ich nicht.


________________________________________

I would not live forever, because we should not live forever, because if we were supposed to live forever, then we would live forever, but we cannot live forever, which is why I would not live forever.
-- Miss Alabama in 1994 Miss USA contest

wana-gi-owachi
zuletzt bearbeitet 26.04.2014 23:15 | Top

RE: Ewigkeit

#6 von Freigeist , 01.02.2015 11:49

Früheren Erfahrungen nach befindet sich die Ewigkeit (auch) zwischen Jetzt und Jetzt. Alles was mit Zeit zu tun hat ist von hier aus gesehen relativ.

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


RE: Ewigkeit

#7 von grobian , 04.02.2015 17:18

Normalerweise dauert die Ewigkeit unendlich lang.
Aber wie wir alle seit Cantor wissen gibt es verschiedene Unendlichkeiten.
Abzahlbar Unendlich und nicht abzählbar Unendlich.
Die einfacheren Gemüter unter den sprechenden Affen sehen natürlich keinen großen Unterschied in den Unendlichkeiten. s.o.

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: Ewigkeit

#8 von Freigeist , 10.04.2018 21:20

Solche Größen sehe ich als Verhältnisaspekte. Das, was "ewig", scheint von größter Mächtigkeit. Doch das, was nur kurz dauert, befindet sich in dieser - und wirkt darin/darauf. Und ist von der Ewigkeit nicht faßbar!

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


   

Was ist mit dem Urantiabuch?
spanien trikot 2018

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen