Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: göttliche Strafen

#76 von Annaxim , 12.06.2011 10:30

Zitat von Bierbaron
@Annaxim
Du verwechselst Atheismus mit Agnostizismus. Agnostiker lehnen unfundierten Glauben ab, Atheisten glauben da an eigenständiges Entstehen, wo es nicht belegt ist.


Du verwechselst denke ich, zwei Bedeutungen des Wortes "Glauben":

Wenn Jemand etwas glaubt, so bedeutet das vielleicht nur, dass er etwas "vermutet", oder das meint etwas zu wissen, sich aber seines Wissens nicht sicher ist. Diese Art zu glauben ist für einen Atheisten völlig unproblematisch, schließlich ist es ein integraler Bestandteil unserer Wissensmehrung.

Schwierigkeiten muss uns hingegen die zweite Form des Glaubens bereiten, die das Gegengenteil davon meint: Wenn eine religiöse Person "glaubt" so bedeutet das in der Regel, dass sie das geglaubte für Wahr hält und keinerlei Raum für Zweifel offenlässt.


Ich bin nicht skeptisch weil ich nicht glauben will, sondern weill ich wissen will.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 12.06.2011 | Top

RE: göttliche Strafen

#77 von Bierbaron , 12.06.2011 12:55

Zitat von Annaxim
Wenn Jemand etwas glaubt, so bedeutet das vielleicht nur, dass er etwas "vermutet", oder das meint etwas zu wissen, sich aber seines Wissens nicht sicher ist. Diese Art zu glauben ist für einen Atheisten völlig unproblematisch, schließlich ist es ein integraler Bestandteil unserer Wissensmehrung.

Schwierigkeiten muss uns hingegen die zweite Form des Glaubens bereiten, die das Gegengenteil davon meint: Wenn eine religiöse Person "glaubt" so bedeutet das in der Regel, dass sie das geglaubte für Wahr hält und keinerlei Raum für Zweifel offenlässt.



Die meisten Atheisten die ich kenne, sind genauso vom eigenständigen Entstehen überzeugt, wie Christen von der Schöpfung. Zweifel sieht man auf beiden Seiten so gut wie nie.


www.erwaehnenswertes.de

Als Kind wollte ich Feuerwehrauto werden, nun bin ich Agnostiker. Man kann halt nicht alles haben.

 
Bierbaron
Beiträge: 1.189
Registriert am: 06.03.2011


RE: göttliche Strafen

#78 von Instant Karma , 13.06.2011 00:09

Zitat von Bierbaron
Freies Denken ist mir zu wichtig um eine Weltanschauung zu wählen,



Ich weiß, Bierbaron. Aber die Freiheit von der Logik ist für mich keine Altenrative. Denn das bedeutet Willkür und Willkür bedeutet, widdewiddewitt, ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt. Das ist dir zwar wichtig, aber es ist nicht wahrheitsdienlich. -Und darum geht es halt MIR, denn MIR gefällt Wahrheit und weniger, wie ich sie gerne hätte, wenn sie nicht so ist.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 13.06.2011 | Top

RE: göttliche Strafen

#79 von hexler , 13.06.2011 00:25

Ich finde die Gottesfurcht ist keine unnütze Sache. Was die Priester angeht, auf die muß man ja nicht hören. Aber in allen Religionen - auch in den Religionen der Indianer z.B. gibt es eine Bestrafung. Am bekanntesten ist wohl "Der Tag der Reinigung". Das ist bei uns die Apokalypse. All diese Sachen, was Gott verboten hat, wird sich ein vernünftiger Mensch selbst verbieten. "Sünde" hat man früher gesagt, heute nennt man das eine Unterentwicklung. Wenn ein 2 jähriges Kind in die Hosen macht, ist das normal, für ein älteres Kind eine "Sünde".

hexler  
hexler
Beiträge: 21
Registriert am: 12.06.2011


RE: göttliche Strafen

#80 von Instant Karma , 13.06.2011 00:44

Zitat von hexler
Ich finde die Gottesfurcht ist keine unnütze Sache.



Ja, für die Religionen, denn davon leben sie.

Zitat von hexler
All diese Sachen, was Gott verboten hat, wird sich ein vernünftiger Mensch selbst verbieten.



Was hat es denn mit Vernunft zu tun, für den Sex bis zur Ehe zu warten für einen normal triebbegabten Menschen oder gar einen Homosexuellen? Schau dir doch an den Pfaffen an, wohin das führt! Rational ist anders.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: göttliche Strafen

#81 von Annaxim , 13.06.2011 07:32

Zitat von Bierbaron
Die meisten Atheisten die ich kenne, sind genauso vom eigenständigen Entstehen überzeugt, wie Christen von der Schöpfung. Zweifel sieht man auf beiden Seiten so gut wie nie.


Ich denke das hat eher was damit zu tun, dass diese Leute eine göttliche Schöpfung ablehnen und sie dann ins gegenteilige Extrem verfallen. Mit deiner Schubladisierung von Glaubenden und Atheisten meine ich dass Du die Begrifflichkeiten ein wenig überspannst:

Ich glaube nicht zu wissen, dass die Welt von selbst, ergo ohne Gott entstand. Die Welt sieht für mich einfach nicht "geschöpft" aus. Es gibt schlicht zu wenig Belege für einen Gott, als das man die Alternative einer Schöpfung ernst nehmen könnte.
Hinzu kommt: wenn man vo einer göttlichen Schöpfung ausgeht, verschiebt man letztlch die Frage nur ein wenig hin zur Frage: "Wer hat dann Gott geschaffen?". Die Antwort die dann meistens kommt, dass Gott schon immer da war, ist deshalb unbefriedigend weil man genausogut sagen kann, der Kosmos war schon immer da.

Am Ende ists eine Frage der Wahrscheinlichkeiten. Die Standardantwort darauf ist ja der "Urknall", aber ich meine, der muss nicht unbedingt der Anfang von allem gewesen sein... es könnte auch unendlich viele Universen geben, oder es könnte eine Folge von Unversen geben die andere Universen gebären... was auch immer...

Wir wissen zu wenig um die richtige Antwort zu erfahren, aber eine göttliche Schöpfung durch einen barmherzigen Gott erscheint mir dermaßen unwahrscheinlich, dass ich sie zu Gunsten einer irgendwie gearteten natürlichen Entstehung praktisch ausschließen kann.


Ich bin nicht skeptisch weil ich nicht glauben will, sondern weill ich wissen will.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: göttliche Strafen

#82 von Annaxim , 13.06.2011 07:48

Zitat von hexler
Ich finde die Gottesfurcht ist keine unnütze Sache.


Vielleicht nicht völlig unnütz, aber wahrscheinlich weniger sinnvoll als die (irrationale) Furcht vor bösen Geistern die uns Nachts im Wald überkommt. Diese nützt uns zumindest in dem sie unsere Aufmerksamkeit steigert.



Zitat von hexler
z.B. gibt es eine Bestrafung. Am bekanntesten ist wohl "Der Tag der Reinigung".

Ja, ja... den Tag kenne ich sehr gut.
Passiert bei meiner Frau jedes Jahr im Frühling.... dann muss ich immer mein Büro räumen und mit anpacken.

Aber auch diese Tag geht vorüber...



Zitat von hexler
All diese Sachen, was Gott verboten hat, wird sich ein vernünftiger Mensch selbst verbieten. "Sünde" hat man früher gesagt, heute nennt man das eine Unterentwicklung.


Was ist das bloß für ein alberner, kleinlicher, vermenschlicher Gott den Du Dir da ausmalst?
Gäbe es tatsächlich einen Gott, meinst du wirklich er würde sich darum kümmern was wir essen, wie wir uns kleiden, oder mit wem und in welcher Stellung wir mit unseren Mitmenschen Sex haben?
Vergiss diese kindischen Gedanken! Das Leben ist viel zu kurz, um sich mit solchem Unsinn abzugeben.


Ich bin nicht skeptisch weil ich nicht glauben will, sondern weill ich wissen will.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 13.06.2011 | Top

RE: göttliche Strafen

#83 von Instant Karma , 13.06.2011 09:04

Zitat von Annaxim
Die Antwort die dann meistens kommt, dass Gott schon immer da war, ist deshalb unbefriedigend weil man genausogut sagen kann, der Kosmos war schon immer da.



Hinzu kommt auch, dass ein Wesen, dass diese ganzen hochkomplexen Gebilde instantan mit allen gewünschten Details erschaffen kann, einen einen nochmal viel höheren Komplexitätsgrad haben muss, als die Dinge, die es erschafft. Für gewöhnlich erklärt man Dinge aber, indem man sie auf weniger komplexe Zusammenhänge herunterbricht.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 13.06.2011 | Top

RE: göttliche Strafen

#84 von Annaxim , 13.06.2011 09:40

Genau!
Ockham lässt grüßen....


Ich bin nicht skeptisch weil ich nicht glauben will, sondern weill ich wissen will.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: göttliche Strafen

#85 von Instant Karma , 13.06.2011 09:55

Zitat von Bierbaron
Die meisten Atheisten die ich kenne, sind genauso vom eigenständigen Entstehen überzeugt, wie Christen von der Schöpfung.



"Eigenständige Entstehung"? Ich glaub`, da hast du was falsch verstanden...


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 13.06.2011 | Top

RE: göttliche Strafen

#86 von Bierbaron , 13.06.2011 13:09

Oder du...


www.erwaehnenswertes.de

Als Kind wollte ich Feuerwehrauto werden, nun bin ich Agnostiker. Man kann halt nicht alles haben.

 
Bierbaron
Beiträge: 1.189
Registriert am: 06.03.2011


RE: göttliche Strafen

#87 von Annaxim , 13.06.2011 13:11

@ Bierbaron
Was meinst Du eigentlich mit "Eigenständige Entstehung"?


Ich bin nicht skeptisch weil ich nicht glauben will, sondern weill ich wissen will.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: göttliche Strafen

#88 von Instant Karma , 13.06.2011 13:17

Ja... sag mal!


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: göttliche Strafen

#89 von Bierbaron , 13.06.2011 13:25

Ohne Schöpfer, was sonst


www.erwaehnenswertes.de

Als Kind wollte ich Feuerwehrauto werden, nun bin ich Agnostiker. Man kann halt nicht alles haben.

 
Bierbaron
Beiträge: 1.189
Registriert am: 06.03.2011


RE: göttliche Strafen

#90 von Instant Karma , 13.06.2011 13:52

Nur weil etwas keinen Schöpfer hat, entsteht es nicht gleich eigenständig. Und überhaupt: Mir ist in der Natur überhaupt nichts bekannt was eigenständig, also unabhängig von anderen Mechanismen, entsteht oder vergeht. Das einzige mir Bekannte, was eigenständig entstanden sein soll, ist ja dieser merkwürdige Gott da. Insofern gibt es für dich als Agnostiker ja NUR eigenständige Entstehungsweisen des Ursprungs. Mir wird immer mehr klar, was für eine naiv-kindliche Weltsicht du da eigentlich hast. -Au weia!


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 13.06.2011 | Top

   

**
Das Internet fördert den Satanismus

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen