Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: blau oder rot?

#31 von Annaxim , 27.08.2011 08:15

Zitat von Maik
Und ausserdem ist das Gewissen keine Eigenleistung sondern Geschenk Gottes.


Ich sags ja........ Bildungsresistent.



Zitat von Maik
Die Bibel sagt dazu das alle Menschen schuldig wären weil sie wüssten was richtig und falsch ist, es aber nicht tun.


Halte nicht an der Bibel fest, Maik. Sie ist ein 2000 Jahre altes Märchen das auf Sand gebaut wurde.
Wir können nicht anders als zu tun was wir wollen. Wir sind Sklaven unserer Gene und Erfahrungen und reagieren immer nur entsprechend. Dagegen anzukämpfen ist genauso zwecklos wie die Welt anhalten zu wollen.


Zitat von Maik
Gott hat die Menschen ohne Sünde geschaffen.


Nein.
Nur Adam und Eva wurden ohne Sünde geschaffen. Seither sollen alle Menschen von Geburt an die Kollketivschuld für ihre Evas Sünde tragen. Siehst Du denn nicht wie pervers und stur der Gott der Bibel sein muss, der über tausende von Generationen immer noch "Wiedergutmachng" fordert?


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.08.2011 | Top

RE: blau oder rot?

#32 von Maik , 27.08.2011 08:22

Was den 2. Abschnitt angeht annaxim, erzähl das einfach mal nem Richter.
Und was den letzten angeht:
Unsere Eltern prägen uns, soweit wirst du wohl mit mir konform gehen.
Aber später müssen wir uns abnabeln.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: blau oder rot?

#33 von RAFA , 27.08.2011 11:58

Zitat von Annaxim
weiterhin rote Pillen schlucken um bei klarem Verstand dahin zu gehen.


Das liegt daran, weil du vielleicht noch etwas Geistiges TUN willst, also vielleicht noch mal dein Leben Revue passieren lassen, mit dir selbst in Einklang kommen oder irgendwas. Wenn ich aber Krebs im Endstadium hätte und mir blieben nur noch ein paar Tage oder Wochen und nichts und wieder nichts kann mehr getan werden, wozu sollt ich noch bei klarem Verstand bleiben? Ja gut, um den Hinterbliebenen mein Erbe zu sortieren oder irgendwas, aber das trifft für mich nicht zu: Mein Motto ist eh "nach mir die Sintflut". Nee, also wenn echt nix mehr zu machen und zu retten ist, dann baller ich mich dann doch lieber zu und mach mir noch ein paar süße Träume.


Zitat von Maik
Die Frage ist wieso. D


Also erstens pack ich das seit jeher überhaupt nicht, wenn irgendwer in meinen persönlichen Kram reingaggern will.

Wenn er das auch noch auf diktatorische Weise tut und sich auch noch über mich erhöht und meint, er müsse mich "strafen", gibts für mich nur noch eines: der oder ich?! Mag ein psychischer Knacks von mir sein, aber ich kann es zum Tod nicht ertragen, wenn mich einer beherrscht/bevormundet - und das meine ich wörtlich, also lieber sterbe ich dann.

Die judeochristlichen Tugenden sind mir fast allesamt ein Gräuel: Demut, Zucht, Ordnung, Unterwürfigkeit, Gehorsam statt Selbstentscheidung, Dienst, Anbetung, Vergöttlichung, Genügsamkeit, Bescheidenheit, Disziplin, Duldsamkeit und Geduld, Mildtätigkeit, die Verehrung des Schwachen und Leidenden, Märtyrertum, jeden dahergelaufenen Deppen "lieben" oder achten zu sollen, Sanftmut, geistige Armut, Kindlichkeit und Kinder, usw. usw. - das sind alles Dinge, darauf könnt ich gradwegs die Wand ankotzen.

Meine Tugenden sind ziemlich genau das Gegenteil, nämlich Stärke (nicht nur Muskelstärke, sondern vor allem auch intellektuelle Stärke), Kraft, Style und Klasse, berechtigte Eitelkeit, Stolz, Selbstbewusstsein, Macht, Wildheit, Unbeugsamkeit, Sieger im Kampf (ich mag keine Loser, erst recht nicht solche, die "Sieger" genannt werden, weil sie am duldsamsten verreckt sind) usw. Ich habe da ein ganz triviales Bild eines Helden, wie es auch in Film und TV gezeigt wird und so etwas gefällt mir, ist mein Idealbild.

Diesem Idealbild entspricht vielleicht sogar der Gott selbst, aber leider markiert er ja recht affig das Alphamännchen und duldet um sich nur Loser, d.h. da kann man nur die Loserrolle unter Loser einnehmen und das kehrt dieses Gottes idealbildliche Schönheit derartig ins Gegenteil um, dass ich kotzen muss.


Zitat von Maik
Ich kann Freud für falsch halten ohne ihn zu kennen.


Das kannst du freilich, aber das ist sehr dumm. Man sollte schon wissen, WARUM etwas falsch ist, was man falsch findet.

Sag mal, Maik, warum wehrst du dich denn gar so gegen jegliches Knowhow und jede Info? Freud hat noch nicht einmal was mit Gott zu tun, ist einfach nur ein Psychodoktor gewesen, was ist denn daran schlimm? Nicht mal ein Satanist oder Atheist, sondern ein Jude. Und was ist mit C.G.Jung, mit Adler, Perls oder sonst irgendeinem Psychofuzzi: alles falsch? Von vorn herein, ohne überhaupt zu gucken, was die gesagt haben? Findest du das nicht ein wenig seltsam?

Das mit Freud habe ich nur gesagt, weil ich in dieser Diss die Begriffe "Lust" und "(Vermeidung) von Unlust" in dem Sinn verwende, wie Freud es definiert und es deswegen nützlich wäre, diesen Sinn zu kennen, um zu verstehen, was ich meine. Was ist daran schlimm und warum macht ihr da jetzt so'n Fass drum auf?


Zitat von Maik
Und ausserdem ist das Gewissen keine Eigenleistung sondern Geschenk Gottes.


Aber böse Taten sind dann eine Eigenleistung und KEIN "Geschenk Gottes" oder was? Rundum: Wenn ich was Gutes tu, muss ich Gott danken, weil er mich so gut geschaffen hat, wenn ich was Böses tu, bin ich selber schuld, weil ich bin immer und grundsätzlich Scheiße - oder was? Eine solche Einstellung ist doch widerlich!


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: blau oder rot?

#34 von Annaxim , 27.08.2011 12:58

Zitat von Maik
Was den 2. Abschnitt angeht annaxim, erzähl das einfach mal nem Richter.


Was redest Du da für'n Blech, Maik?
Kein Richter dieser Welt würde jemals ein Kind für die Verbrechen seiner Eltern zu Rechenschaft ziehen.
Doch Gott dass, udn zwar über hunderte von Generationen hinweg. Wenn dass nicht tyrannisch zum Extrem ist, dann weiß ich auch nicht...



Zitat von Maik
Unsere Eltern prägen uns, soweit wirst du wohl mit mir konform gehen.


Ja, das dachte ich auch immer. Aber neue Studien zeigen dass Kinder nur sehr wenig auf ihre Eltern hören, weil sie eh alles blöd finden was Erwachsene sagen. Sehr viel wichtiger ist das Umfeld. Kinder lernen am besten durch nachahmen von Freunden in der Schule.

Man kann es nicht oft genug betonen: Wir sind geprägt von unseren Genen und und unseren Erfahrungen, grob gesagt, etwa im Verhältnis 50:50. Und dann sucht unser Gehirn auf Grund der momentan verfügbaren Informationen, das was ihm als beste Alternative erscheint aus den gerade verfügbaren Angeboten oder Optionen aus.


Zitat von Maik
Aber später müssen wir uns abnabeln.


Hast Du Kinder, Maik?
Ich denke es ist eher umgekehrt..... Die Eltern müssen ihre Kinder loslassen können.


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: blau oder rot?

#35 von Maik , 27.08.2011 16:18

Zitat

Was redest Du da für'n Blech, Maik?
Kein Richter dieser Welt würde jemals ein Kind für die Verbrechen seiner Eltern zu Rechenschaft ziehen.
Doch Gott dass, udn zwar über hunderte von Generationen hinweg. Wenn dass nicht tyrannisch zum Extrem ist, dann weiß ich auch nicht...



Annaxim es ging darum:

Wir können nicht anders als zu tun was wir wollen. Wir sind Sklaven unserer Gene und Erfahrungen und reagieren immer nur entsprechend. Dagegen anzukämpfen ist genauso zwecklos wie die Welt anhalten zu wollen.

Erzähl das mal nem Richter.
Und das Kinder oft nicht auf Eltern hören, das war mir bekannt.
Aber das ändert nichts an der Prägung. Und sei es "nur" dadurch das man sich überhaupt nicht verstanden hat.

Zitat

Ich denke es ist eher umgekehrt..... Die Eltern müssen ihre Kinder loslassen können.



Manche machen das zu gut.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: blau oder rot?

#36 von Instant Karma , 27.08.2011 16:33

Zitat von Maik
Erzähl das mal nem Richter.



Warum auch nicht? Affekthandlungen werden nicht umsonst mit Freispruch gewürdigt.
Es gibt aber auch Fälle, wo man die Entscheidungsgealt noch hat. Die bewegt sich aber auch nur im Rahmen des Erfahrungshorizontes und der endogenen Potenziale. Eine Strafe kann diesen Erfahrungshorizont nun um eine Lektion erweitern. Warum sollte davon nicht Gebrauch gemacht werden?


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.08.2011 | Top

RE: blau oder rot?

#37 von RAFA , 27.08.2011 16:41

Zitat von Annaxim
Aber neue Studien zeigen dass Kinder nur sehr wenig auf ihre Eltern hören, weil sie eh alles blöd finden was Erwachsene sagen


Ich fand das teilweise sogar SAUblöd, was meine Eltern sagten - und ich hadere seit gewisser Zeit extrem mit mir selber, weil ich erkennen muss, dass ich diese Ticks auch SELBER hab. Z.B. konnte mein Vater nie leiden, dass jemand schmatzt. Da ist der die Decke hoch. Wir haben da als Kinder sehr drunter gelitten und ich fand das oberblöd, weil meine Güte, was ist denn dabei. Seit einigen Jahren stelle ich aber an mir fest (echt, früher hat es mich nie gestört), dass ich einfach explodieren könnte, wenn jemand schmatzt! Das kann ich auch niemanden erklären, was daran eigentlich so schlimm ist, aber dieser Tick ist so gaga, dass ich das eigentlich echt nur vererbt bekommen haben kann, zumal ichs ja echt auch noch selber voll bescheuert fand und finde!


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: blau oder rot?

#38 von Maik , 27.08.2011 16:49

Rafa ich mach doch kein Fass auf. Wo ist denn das Problem wenn ich Freuds Theorien nicht teile?

Zitat

Wenn er das auch noch auf diktatorische Weise tut und sich auch noch über mich erhöht und meint, er müsse mich "strafen", gibts für mich nur noch eines: der oder ich?! Mag ein psychischer Knacks von mir sein, aber ich kann es zum Tod nicht ertragen, wenn mich einer beherrscht/bevormundet - und das meine ich wörtlich, also lieber sterbe ich dann



Das ist wohl nicht das Problem. Eher das:

Zitat

Die judeochristlichen Tugenden sind mir fast allesamt ein Gräuel:
Meine Tugenden sind ziemlich genau das Gegenteil,



Ich behaupte das selbst der stärkste Krieger weiss wo seine Grenzen sind.
Wenn nicht, wird er den nächsten Kampf nicht überleben.
Aber Gott will dich nicht schwach machen, sondern noch stärker.
Aber dazu muss man sich mal was sagen lassen.
Warum reitest du so auf alten Bibelbildern rum anstatt dir selber nen Kopf zu machen?
Das ist es doch was dich, in meinen Augen, unglaubwürdig macht. Denn ich denke mir:
Die kann mehr!
Die müsste eigentlich verstehen das Gott einen beim wachsen helfen will.
Oder meinst du du brauchst das nicht?

Zitat

Aber böse Taten sind dann eine Eigenleistung und KEIN "Geschenk Gottes" oder was? Rundum: Wenn ich was Gutes tu, muss ich Gott danken, weil er mich so gut geschaffen hat, wenn ich was Böses tu, bin ich selber schuld, weil ich bin immer und grundsätzlich Scheiße - oder was? Eine solche Einstellung ist doch widerlich!



Wenn ich mir auf ein gutes Herz was einbilde, hab ich dann eins?


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: blau oder rot?

#39 von Annaxim , 27.08.2011 17:01

Zitat von Maik

Zitat
Was redest Du da für'n Blech, Maik?
Kein Richter dieser Welt würde jemals ein Kind für die Verbrechen seiner Eltern zu Rechenschaft ziehen.
Doch Gott dass, udn zwar über hunderte von Generationen hinweg. Wenn dass nicht tyrannisch zum Extrem ist, dann weiß ich auch nicht...

Annaxim es ging darum:

Wir können nicht anders als zu tun was wir wollen. Wir sind Sklaven unserer Gene und Erfahrungen und reagieren immer nur entsprechend. Dagegen anzukämpfen ist genauso zwecklos wie die Welt anhalten zu wollen.

Erzähl das mal nem Richter.



Nun wir stehen hier nicht vor dem Richter, sondern wir reden über den Freie n Willen und Schuldfähigkeit.
Noch nie was mangelnder Zurechnungsfähigkeit gehört?
Das gibt es schon heute. Nun gibt es eine Bewegung in Deutschland, von namhaften Hirnforschern angeführt (jetzt wird es juristisch kompliziert) die den Zurechnungsfähigkeitsbegriff so erweitern will, dass dabei Schuldfähigkeit abschgeafft werden kann. Wird dann Jemand einer Tat überführt soll dann die Schwere der Tat über Art und Dauer der Strafe entscheiden. Mit anderen Worten, die Verantwortung für die Tat bleibt bestehen, und es macht es sogar u.U. einfacher überführte Schwerstverbrecher wie Kindermörder in lebenslanger Sicherheitsverwarhung zu halten!

Das Problem ist, dass solche Änderungen die EU Hürde wohl (leider) nicht schaffen werden.


Zitat von Maik
Und das Kinder oft nicht auf Eltern hören, das war mir bekannt.
Aber das ändert nichts an der Prägung. Und sei es "nur" dadurch das man sich überhaupt nicht verstanden hat.


Wie bitte?
Wenn Kinder sich gegen die Eltern auflehnen, dann lernen sie GAR NICHTS von ihnen.
Was soll da noch "Prägung" bewerkstelligen?


Zitat von Maik

Zitat
Ich denke es ist eher umgekehrt..... Die Eltern müssen ihre Kinder loslassen können.


Manche machen das zu gut.



Sachamal... was qualifiziert Dich eigenlicht zu urteilen?
Bist Du pädagogisch ausgebildeter Sozialarbeiter?
Oder haste wenigsten eigene Kinder mit Erfolg erzogen?


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.08.2011 | Top

RE: blau oder rot?

#40 von Maik , 27.08.2011 17:09

Annaxim wer verantwortlich ist, der kommt ins Gefängnis und nicht in Sicherungsverwahrung.
Gott sei Dank hat erst kürzlich Straßburg die Regelungen der Sicherungsverwahrung kritisiert und bemerkt das Sicherungsverwahrung anders sein muss als Gefängnis.

Zitat

Wie bitte?
Wenn Kinder sich gegen die Eltern auflehnen, dann lernen sie GAR NICHTS von ihnen.
Was soll da noch "Prägung" bewerkstelligen?



Prägung ist Beeinflussung.
Die kann so oder so vonstatten gehen. Wenn einer schwul wird weil seine Mutter so dumm war, dann ist das beispielsweise Prägung.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011

zuletzt bearbeitet 27.08.2011 | Top

RE: blau oder rot?

#41 von Annaxim , 27.08.2011 17:22

Zitat von Maik
Annaxim wer verantwortlich ist, der kommt ins Gefängnis und nicht in Sicherungsverwahrung.


Lern endlcih was.
Wer für vermindert zurechnungsfähig befunden wird, kommt nicht ins Gefängnis sonder in eine Anstalt.


Zitat von Maik
Gott sei Dank hat erst kürzlich Straßburg die Regelungen der Sicherungsverwahrung kritisiert und bemerkt das Sicherungsverwahrung anders sein muss als Gefängnis.


Sehr schade, weil ma nun warten muss bis der Treibtäter noch ein Leben zerstört, bevor man ihn wider einsperren kann.


Zitat von Maik
Prägung ist Beeinflussung.
Die kann so oder so vonstatten gehen. Wenn einer schwul wird weil seine Mutter so dumm war, dann ist das beispielsweise Prägung.


Jet bist Du echt von allen guten Geistern verlassen, oder?
Dumme Mütter können dumme Kinder auf die Welt bringen, aber für die sexuellen Präferenzen kann ein Mutter (leider) nichts.


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: blau oder rot?

#42 von Maik , 27.08.2011 17:26

Lern endlcih was.
Den Satz kann ich nur zurückgeben annaxim.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: blau oder rot?

#43 von Annaxim , 27.08.2011 17:40

Wenn man dir mit sachlichen Argumenten kommt, erwiderst Du mit vorpubertären Pausenhofsprüche.
Das ist (leider) nicht das erste Gespräch mit Dir, das so endet.


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.08.2011 | Top

RE: blau oder rot?

#44 von Maik , 27.08.2011 18:12

Auch das könnte ich zurückgeben, aber dann nochmal:

Verantwortung hat man wenn man die Fähigkeit hat für seine Fehler geradezustehen.
Die Gesetzgebung hat Gott sei Dank entschieden das es zwar gefährliche Menschen gibt die für immer weg müssen, aber auch das Menschen die sich nicht im Griff haben, anders zu behandeln sind als solche die sich im Griff haben aber auf andere pfeifen.

Und erstere kommen in Sicherungsverwahrung, die anderen in den Knast.

Die sexuelle Prägung findet in der Jugend statt.
Du magst nichts davon halten das die Umwelt daran beteiligt ist, ich aber schon.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: blau oder rot?

#45 von Instant Karma , 27.08.2011 18:32

Zitat von Annaxim
Wenn man dir mit sachlichen Argumenten kommt, erwiderst Du mit vorpubertären Pausenhofsprüche.
Das ist (leider) nicht das erste Gespräch mit Dir, das so endet.



Es ist das größte Lob, das Maik dir aussprechen kann. Es bedeutet: "Ich kann deine Meinung zwar nicht teilen, weil meine Gehirnwäsche das nicht zulässt. Aber argumentativ kann ich dir nicht das Wasser reichen und wäre ich vernünftig, so würde ich dir zustimmen."

Das ist doch was. :-)


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.08.2011 | Top

   

Satans Zeitalter
göttliche Strafen

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen