Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Umfrage: freust du dich an Weihnachten?

Es kann nur eine Antwortmöglichkeiten gewählt werden!

2
18,2%
0
0%
2
18,2%
6
54,5%
1
9,1%
0
0%
8 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.

das Problem mit der Freude an Weihnachten

#1 von RAFA , 24.12.2011 16:22

"Heute nur GUTE Nachrichten" steht heute als Schlagzeile in der Zeitung. Das heißt, dass sie alle schlechten Nachrichten, die sie ansonsten schreiben täten, heute eben einfach NICHT schreiben. Aber passieren tun sie trotzdem.

Ja und dann auch noch das wohlbekannte, kommerzielle und fürchterliche Geschenke-Zeug: Warum machen wir das? ...weil Weihnachten ein Fest der Freude sein soll.

Ich verstehe das nicht ganz: Weihnachten soll ein Fest der Freude sein, aber keiner freut sich, drum sind alle bestrebt, irgendwas zu machen, dass man sich eben DOCH freut. Ja, aber dann IST doch Weihnachten gar kein Fest der Freude? Ich meine: Wo ist die Freude, die uns Gott angeblich (heute) schenkt, wenn wir uns an jeder Ecke nur SELBST Freude machen müssen? Ja ich weiß: Die Freude besteht darin, dass heute vor 2012 Jahren angeblich Jesus geboren sein soll, aber das IST doch gar keine Freude? Oder freut sich da einer drüber?



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 24.12.2011 | Top

RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#2 von Annaxim , 24.12.2011 17:37

Der heutige Tag ist nur ein Platzhalter für die Geburt Jesu.
In diesen Tagen, um die winterliche Sonnenwende (von 17 bis 23 Dezember) feierten schon die alten Römer das Fest des Erntegttes Saturn, mit üppgiem Essen und Trinken. Der 23. Dezember wurde von dem Poeten Catullus als der Beste aller Tage besungen. An diesem Tag wurden auch Geschenke verteilt...

Man wünschte sich allerseits:

Io, Saturnalia

was soviel bedeutet wie: "Es lebe Saturnalia"

...schön gell?


Mein Glaube ist immer nur Vermutung

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 24.12.2011 | Top

RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#3 von Nyx , 24.12.2011 17:55

Ich hab 4 geklickt ,aber nur weil es keinen BESONDEREN Grund zur Freude gibt
Ansonsten finde ich die Stimmung und das Geleuchte überall schon schön
Ich freue mich gleich auf ein lecker Essen mit Familie,bissle Quatschen und lachen
Als die Kinder noch klein waren ,wars halt auch freudig zuzusehen wie die sich über die Geschenke freuten aber das fällt dieses Jahr weg
Also wirds ein gemütlicher Abend indem die ganze Familie zusammen ist ,und morgen nochmal mt denen die heute nicht da waren
Also mit Jesus hat das bei uns nix zu tun
Meine weihnachtliche Freude war ,dass ich ein tolles Geschenk vom Bierbaron bekommen hab (aber das macht der auch ohne Weihnachten)
Als Thelemafanin müsste ich eher Wintersolstice ---Yule feiern

Ich hab heute aber auch ne Unfreude.
Eben auf dem Friedhof haben Muttern und ich entdeckt,dass das Urnengrab eines Freundes meines Bruders der vor 15 Jahren von der Polizei überfahren wurde abgelaufen ist und somit geleert

Fazit: Fest der Freude deshalb weil ich 3 gemütliche Tage mit Familie verbringe, reden und lachen und ich 3Tage nicht kochen muss ;-)


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 24.12.2011 | Top

RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#4 von Aslan , 24.12.2011 17:58

Frohe Weihnachten!

"Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft kommt auf seine Schulter, und er wird genannt: Wunderrat, starker Gott, Ewigvater, Friedefürst." Jesaja 9,5


Sola Scriptura

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#5 von Salih , 24.12.2011 23:02

Nummer 3


Salihs Online-Auktionen bei Ebay und eGun

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#6 von RAFA , 24.12.2011 23:19

und? Hastna geile Geschenke gekriegt?



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#7 von Salih , 25.12.2011 00:08

Klar. Weihnachten lasse ich mir nicht nehmen, da es heute eher Tradition als religiöses Fest ist. Und meine Familie feiert eh nur Weihnachten und Silvester und mehr nicht (und das meistens auch ohne Alkohol). Das Weihnachtsfest ist mir irgendwie schon wichtig, zumal ich damit auch viele Erinnerungen an meine Kindheit verbinde. Aber jedes Jahr zu Weihnachten habe ich auch mit diversen Todesfällen, die teilweise schon 20 Jahre zurückliegen, extrem zu kämpfen. Meine Familie ist mir wichtig, aber leider bin ich in meiner Familie neben meiner Cousine die einzige Person, die man als Familienmensch bezeichnen kann.


Salihs Online-Auktionen bei Ebay und eGun

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#8 von magnusfe , 25.12.2011 00:49



es gab doch sogar ein paar negative nachrichten die falsch aufn kopff herum geschribbelt wurden

hab ich bei einem bildleser gesehen

---


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011


RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#9 von Bierbaron , 25.12.2011 01:28

Wofür steht denn eigentlich "Frohes Fest"? Schauen wir doch mal bei Wikipedia :)

http://de.wikipedia.org/wiki/Frohes_Fest

Immerhin hat man die Wahl, ob man Weihnachten eher mit "Unheilig" oder den "Fantastischen Vier" verbindet!


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

Wir sind Brot, Widerstand ist zwecklos!
http://www.youtube.com/watch?v=VJjVkCGy36I

 
Bierbaron
Beiträge: 1.192
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 25.12.2011 | Top

RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#10 von 667-NeighbourOfTheBeast , 25.12.2011 11:35


Sapere aude, Du Penner! (Das Niveau)

 
667-NeighbourOfTheBeast
Beiträge: 1.007
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 25.12.2011 | Top

RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#11 von fool , 25.12.2011 16:32

Hab 4 angeklickt. Da ich kein Christ bin bedeutet mir Weihnachten auch nichts.
Lediglich das gemeinsame Essen mit der Familie (Krobereschlot on Wüeschtje) ist ein Highlight ;-)


LITIL UIS M

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#12 von grobian , 26.12.2011 11:29

Weihnachtswunder

Zu Weihnachten gebar die Jungfrau ein Kind im Schatten
weshalb alle Kinder da Wunder erwarten ob ungeboren oder gar gebacken.
Sie lauern um die schlanke Tanne, doch der Weihnachtmann haut sie in die Pfanne.
In seinem Sack ist nur China-Plastikplunder, das nennen die Kinder Weihnachtwunder.

Könnte man auch Weihnachten feiern wenn es keine Kalender gebe ?



Ich habe gerade meinen leichtwenignichtbekleideten Kalender aufgehängt.
Nächstes Jahr mache ich dann Nippelzählen.
Da sieht man jeden Nippel.


 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011

zuletzt bearbeitet 26.12.2011 | Top

RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#13 von Loki666 , 05.06.2012 15:11

Mir ist ziemlich wurschon da angeblich Jesus geboren wurde, also 4, auf große geschänke Pfeife ich auch, wer sich mag kann sich auch an jedem anderen Tag gegebseitig beschenken. als Familien fest gehts gerade so und der Commerz geht einen echt auf den Sack. Jrdes Jahr die selbe scheiße im TV. Der eigne Geburtstag, der ist wichtig, was interessieren mich Jesus oder irgent welchen Presidenten? Wenn weihnachten dan ehr mit Freunden feiern und ohne lästigen Stress. Religiös ist da für mich nix, einfach nur frei wie an anderen völlig unwichtigen "Christlichen"/geklauten heidnischen Feiertagen. Ostern ist fast genauso, nur das ich es als heinisches Frühlingsfest feiere, also auch nix mit Jesus. Ramadan wird natülich noch erfolgsloser sein, wenn ich das feiern müßte. So betrachtet ist Weihnachten die bessere Alternative. Status Q geht schonbrauche keine neue Religion hier um neuen Mist zu tun. Buss- und Bettag ist ok, ein extra freier Tag nur In meiner Ecke von Deuschland , ist ein lässiger Tag, da ich weder Bete und schon gar nicht weiess, wofür ich Busse zeigen sollte. der erfundene weihnachsmann von Coca cola mach das ganze nocch unwürdiger, nur mal nebenbei.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: das Problem mit der Freude an Weihnachten

#14 von RAFA , 06.06.2012 17:22

Also ich finde diese Feiertage durchwegs beschissen. Ich finde, sie gehören alle abgeschafft und in reguläre Urlaubstage umgewandelt. Dann kann jeder Bürger an dem für ihn wichtigen Feiertagen Urlaub nehmen und wenn es ihm das nicht wert ist, kann er an dem Urlaubstag auch was Schönes und Produktives machen und in Urlaub fahren.

Es ist ja vor allem immer das Blöde, dass man an so Feiertagen echt total wenig machen kann: Die Läden sind zu und oft ist auch Tanzverbot und man kann sich nicht mal vergnügen. Mir stinkt das schon seit jeher, dass ich mir vorschreiben lassen soll, dass ich zu trauern oder feierlich zu sein habe, obwohl es mir angesichts des jeweiligen Anlasses gar nicht danach zumute ist.

Ich will denen Christen ja nicht verbieten, wann sie heulen und Zähne klappern sollen, aber die sollen mir dann bitte auch nicht verbieten, wann ich tanzen und lustig sein will.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


   

Marienverehrung
ist Eigenständigkeit eine Schuld?

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen