Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#16 von Aslan , 16.01.2012 21:52

Zitat von RAFA
...mich mit der Zeit vor meinem 3. Lebensjahr definieren zu sollen, an die ich keinerlei Erinnerung mehr habe.


Du selbst vielleicht nicht, aber dein Unterbewusstsein schon.
Die Eindrücke und Erfahrungen die kleine Kinder (und sogar schon vor der Geburt im Mutterleib) machen, sind prägend für die späteren Jahre als Erwachsene. Selbst wenn du dich nicht mehr daran erinnerst, so bleiben dennoch Abbilder zurück, die einen wesentlichen Einfluss auf die Seele bzw. Psyche ausüben. Die wenigsten Menschen sind wirklich so erwachsen, wie sie nach Außen hin in Erscheinung treten.


Sola Scriptura

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 16.01.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#17 von aiem , 17.01.2012 09:02

Es kommt noch hinzu, dass es Menschen gibt, die sich sehr wohl an Erlebnisse (zumindest an gewisse) aus den ersten beiden Lebensjahren erinnern können. Wie Aslan schon sagte, sind im Unterbewusstsein jedes Menschen alle Erlebnisse gespeichert, deren Inhalte unter gewissen Voraussetzungen an die Oberfläche gebracht werden können. Dort ist aber noch viel mehr gespeichert: die (Jung'schen) Archetypen und darüber hinaus "Filme und Bilder", die die Entwicklungsgeschichte des Menschen und auch anderer Lebensformen beinhalten. Es ist schlichtweg alles darin gespeichert, da es mit dem universellen Speicher korrespondiert. Zur infantilen Amnesie kommt es (immer) dann, wenn die Eindrücke der "Seele" - der Vergleich "Software" hinkt natürlich so sehr, wie ein Vergleich nur hinken kann - in den sich erst bildenden Speichern des Gehirns ("bewusstes Erinnerungsvermögen") nicht Eingang finden können.

Ich frage mich indes, wie halbwegs intelligente Menschen von einer "Auferstehung des Fleisches" sprechen können, wenn Jesus selbst immer betont hat, dass das Fleisch keinen Wert hätte; von der idiotischen Vorstellung ganz zu schweigen...


HUNDE, WOLLT IHR EWIG LEBEN? [Der alte (?) Fritz]

 
aiem
Beiträge: 646
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 17.01.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#18 von aiem , 17.01.2012 09:26

Zitat von RAFA

So ein gestorbenes Baby im Himmel hat also nie ein richtiges Bewusstsein über sich selbst. Die Definition von "Seele" als das Ding, was in den Himmel/Hölle kommt ist also alles mögliche, nur nicht das Bewusstsein und die Erinnerung! ...sondern eher irgendwie ein Selbst-Sein, das wir uns momentan überhaupt nicht vorstellen können, weil wir von unserem Bewusstsein zu arg eingenommen sind und uns zu sehr damit identifizieren. ...ein Selbst-sein, das in seiner Qualität keinen Unterschied zwischen Babys und Erwachsenen hat.



Das ist nicht richtig. Das menschliche Gehirn ist vielmehr eine Fessel oder ein Gefängnis des Bewusstseins, da es dieses in eine Welt zwingt, die ihm nicht entspricht. Und schon sind wir bei einem anderen elementaren Thema angelangt: "Wie kann Gott das Leid in der Welt zulassen?" Täte er es nicht, würden wir unser Gefängnis noch mehr lieben, als wir es ohnehin schon tun. Macht es wirklich Sinn, eine Gefängniszelle so schön und komfortabel zu gestalten, dass sie der Gefangene nicht einmal dann verlässt, wenn die Tür offen stünde?

Jetzt ist es aber noch so, dass die Tür verschlossen ist; verschlossen von den vielen Annehmlichkeiten in der Zelle. Erst wenn man diese satt hat, wird man nach der Tür zu suchen beginnen. Krankheit, Tod und Alter beschleunigen die Suche nach der Tür. "Klopfet an, und euch wird aufgetan!" Es klopfen aber nur die wenigsten, da man sich in seiner Zelle wohl fühlt, auch wenn man sich darüber aufregt, dass das Essen nicht immer schmeckt.


HUNDE, WOLLT IHR EWIG LEBEN? [Der alte (?) Fritz]

 
aiem
Beiträge: 646
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 17.01.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#19 von RAFA , 17.01.2012 16:41

Zitat von Aslan
... machen, sind prägend für die späteren Jahre als Erwachsene.


ja, sie sind PRÄGEND. Wenn man z.B. als kleines Kind von einem Hund gebissen worden ist, dann hat man in Zukunft Angst vor Hunden. Die Angst bleibt auch als Erwachsener, der Biss ist aber aus dem Gehirn weg, auch aus dem Unterbewusstsein.

Das Erlebnis "lebt" als eine Emotion als eine Spur bzw. Folge seiner selbst fort, aber es selbst ist tot. Wie wenn ich dir vor 10 Jahren mit einem Stein das Fenster einwarf: Der Stein ist längst weg, aber das Loch im Fenster ist immer noch da ... und clevere Intelligenzen können dann mutmaßen, dass aller Wahrscheinlichkeit nach einst ein Stein da rein flog. Es könnte aber auch eine Dose gewesen sein. Das Geschehnis ist fort, aber die Spur im emotionalen Empfinden ist noch da.

Was ist von UNS noch da, wenn wir weg sind und nur noch eine emotionale Spur sind im Empfinden der Welt, des Seins...? Identifizierst du dich mit dieser Spur? Das wäre ratsam, denn eines Tages magst du Alzheimer haben und sämtliche Erinnerung - auch die an dich selbst - ist dann vielleicht weg und das einzige, was dir von dir noch bleibt ist die emotionale Spur, die du in dir hinterlassen hast, d.h. du bist dann ein Bündel Lust & Freude oder ein Bündel Traurigkeit & Kummer, je nachdem, wozu du dich halt gemacht hast, als du noch denken konntest. Und erst gar, wenn du GANZ gestorben bist und auch der Rest von deinem Hirn noch dahinverwest ist...


Zitat von Aslan
Die wenigsten Menschen sind wirklich so erwachsen, wie sie nach Außen hin in Erscheinung treten.


Wenn Erwachsene etwas im Un(ter)bewusstsein haben, so heißt das lediglich, dass das Ding nicht in der Bewusstseinsebene ist. Zum Beispiel habe ich im Unterbewusstsein, was ich gestern getrieben habe, denn momentan denke ich nicht dran und es ist nicht in meinem Bewusstsein. Selbstverständlich kann ich es erinnern, aber da muss ich schon extra dran denken.
Wenn es etwas Unschönes war, erinnere ich mich natürlich nicht mehr so gern. Daher verdränge ich das und trotz Bemühens fällt es mir nicht ein, denn eine andere psychische Kraft arbeitet GEGEN die Erinnerung, z.B. Scham.

Bei einem Baby ist aber keine Erinnerung da. Sein Gehirn ist noch nicht fähig, die Dinge abzuspeichern. Drum ist auch nichts im Unbewusstsein.


Zitat von aiem
die (Jung'schen) Archetypen und d


Die Archetypen sind angeboren. Das Ich muss aber erst erlernt werden.


Zitat von aiem
rüber hinaus "Filme und Bilder", die die Entwicklungsgeschichte des Menschen


auch DAS ist angeboren. Das ist nämlich genetisch bedingt, also vererbt. Aber dass man selbst ist, muss man erst begreifen, d.h. erlernen.

Was die Erinnerung betrifft, rätseln sie momentan rum, wie stark sie überhaupt mit Begriffen und Sprache verbunden ist. Wer noch nicht sprechen kann, hat auch keinen Anker, daran etwas zu erinnern bzw. sich es erst einmal zu merken. Er muss dann mit diffusen Sinneseindrücken und Emotionen agieren. Darum sind von Geburt an Taubstumme den Gesunden auch meistens an Intelligenz unterlegen, denn ihnen fehlt die Intelligenz, die uns die Sprache verleiht.


Zitat von aiem
er "Auferstehung des Fleisches" sprechen können, w... von der idiotischen Vorstellung ganz zu schweigen...


DAS frag ich mich auch!


Zitat von aiem
Das menschliche Gehirn ist vielmehr eine Fessel oder ein Gefängnis de


Das finde ich keinesfalls.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#20 von pazuzu , 18.01.2012 12:09

Vatikan schafft die Vorhölle ab



die rkk hat erst 2007 seinen standpunkt zum verbleib von verstorbenen kindern im limbus( der Vorhölle) geändert.

Zitat
Ohne Teufel und Höllenqualen, aber auch kein Himmel: So sah das Schicksal aus, das die katholische Kirchenlehre für Kinder, die ohne Taufe starben, vorsah.



http://www.focus.de/politik/ausland/theologie_aid_54188.html


ich habe mal irgendwo gelesen das alle toten im islamischen himmel im körperlichen alter von
30 jahren leben.

Zitat
– Paradieserwartungen im Islam - wie es Koran und die Überlieferung lehren. ... stirbt, wird aufgrund dieses Bekenntnisses in den Himmel kommen. .... wird dreißig Jahre alt sein und nicht älter




alles religiöser aberglaube . wie das wirklich ist siehe hier:
http://www.youtube.com/watch?v=XFGrQMD6Uqc


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 18.01.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#21 von pazuzu , 19.01.2012 08:09

ich frage mich, wie die psyche eines wenige tage alten kindes reagiert welches , nach islamischer vortstellung,
stirbt und in einem 30 jahre altem körper wieder erwacht.
es kann ja immer noch nicht sprechen, laufen oder aufs klo gehen usw..
ihm fehlen alle erfahrungen die man braucht um erwachsen zu werden.


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.01.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#22 von RAFA , 19.01.2012 16:42

...und dann hat es auf einmal auch noch 72 Jungfrauen vor sich!

Gut, also mal ohne Flax, Leute, aber das KANN so nicht sein, das müsst ihr doch einsehen!



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#23 von magnusfe , 19.01.2012 17:55

72 ist zuwenig

wir brauchen eine Jungfrauenflatrate

:-)

wobei alte Nichtjungfrauenflatrate auch okay wäre

haha spass

---


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.01.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#24 von RAFA , 19.01.2012 19:55

dir flat ich was!
Nicht Spaß



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#25 von pazuzu , 20.01.2012 15:24

mal ehrlich.
wer kann schon 72 frauen ertragen ?

eine ist manchmal nervig genug.


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011


RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#26 von grobian , 21.01.2012 11:22

Wenn Frauen wie Elfen wären, dann könnte ich 72 tragen.

Frage: 2345§

Haben Feen primäre Geschlechtsorgane ?


Welche jungen Frauen sind heute noch Jungfrauen ?


 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011

zuletzt bearbeitet 21.01.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#27 von Loki666 , 19.06.2012 14:03

72 Jungfrauen sind doch doof, wer braucht schon 72 Damen, die in der Kiste nicht das geringste draufhaben oder vieleicht sogar verklemmt sind. 72 Weiber die den "Teufel" im Leib haben sind viel intereesanter. Von letzteren Damen bräucht Mann dab auch nicht mehr unbdigt so viele und hätte trotzdem Spaß, Ne Ex von mir meinte zu Anfang mal traurich sie wäre keun Junfrau mehr, Ich sagt gut, dan hast ja schon was drauf. Das mit den Jungfau sein müßen find e ich quatsch.Da es aber ürspünglich um stebende babys geht, finde ich es schon krank was mancher Geistlicher Müttern so an die Birne wirft, wie es is alles gut, Gott hat es gewollt und so weiter... da wird mir ganz anders. Das ist wohl die letzt Art von trost die jemand braucht. klingt für mich ehr zynisch.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 19.06.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#28 von magnusfe , 22.06.2012 10:49

kinder sterben aber in manchen ländern total viel

---


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 22.06.2012 | Top

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#29 von Marie ( Gast ) , 18.10.2012 03:36

Warum müssen Kinder überhaupt sterben?
Warum läßt Gott Kinder gebähren, die eh sterben werden?
Warum bestraft Gott nicht die Mörder von Kindern?
Warum können auch Mörder Gläubige sein?
Warum läßt Gott Nicht-Gläubige uralt werden?
Warum hat Gott dem Menschen den Gedanken gegeben, töten zu dürfen?
Warum ist man nicht mehr Christ, nur weil man aus Geldmangel aus der Kirche austritt?
Warum hat Gott die Welt in verhaßte Religionen spalten lassen?
Warum hat Gott die Religion den Männern überlassen?
Warum hat Gott zugelassen, dass Frauen benachteiligt werden?
Warum erlaubt Gott den Menschen, die Welt kaputt zu machen, von der sie leben leben?
Warum läßt Gott die Menschen solange im Irrglauben, bis die Welt untergeht?
Warum überläßt Gott den Propheten die Religionsrichtung?
Warum läßt Gott zu, dass Prediger unterschiedlichen Glauben kund tun?
Warum macht Gott den göttlichen Glauben so kompliziert, dass alle meinen, sie glauben irgendwie richtig?
Warum läßt Gott Gotteshäuser errichten, wo doch der Himmel "das" Dach ist?
Warum läßt Gott die Menschen, die den Glauben an ihn verbreiten, höher entlohnen als jemand, der körperlich schwer arbeitet?
Was will Gott uns damit sagen, wenn wir Geld dafür geben müssen, damit uns der Prediger die Lehre seiner Gottheit erklärt, sollte dies nicht uneigennützig sein?
Warum muß man studieren, um die Lehre Gottes zu verstehen?
Warum läßt Gott nicht zu, an ihn zu glauben, ohne einer Religionsgemeinschaft anzugehören?
Warum muß man einer Religion zwingend angehören, um "Gottes Segen" zu bekommen?
Darf ich meine Seele nur in Gottes Hände legen, wenn ich dafür bezahle?
Warum kommt meine Seele in die Hölle, wenn ich an Gott glaube, aber dies ohne Religionszugehörigkeit tue?
Ich glaube an "das Höhere", an die Existenz der Seele, und die eigene "innere Stimme" und nicht an die Prediger, die sich an Texten anderer orientieren.
Warum läßt Gott diese Fragen von Menschen beantworten, die ihn selber nicht kennen und ihn auch nicht einschätzen können?

Marie

RE: Warum wird hier lieber über Gott und göttliches geredet, anstatt mit IHM zu reden?

#30 von Bierbaron , 18.10.2012 03:48

Vielleicht sollte man anders fragen...

Wird Gott die Anhänger von Religionen bestrafen, die ihn so darstellen, dass er für alles was passiert verantwortlich ist und somit für jedes Übel (wegen unterlassener Hilfeleistung) die Schuld trägt oder mitschuldig ist?

Es ist ja nicht so, dass nicht-gottesgläubige Menschen Gott so negativ darstellen. Es ist so, dass man den Religionsanhängern erklärt, dass sie ihn so darstellen.


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

Wir sind Brot, Widerstand ist zwecklos!
http://www.youtube.com/watch?v=VJjVkCGy36I

 
Bierbaron
Beiträge: 1.171
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 18.10.2012 | Top

   

es war einmal eine Bibel...
glauben können

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen