Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

ist "Gott" intelligent?

#1 von RAFA , 04.10.2012 21:05

Die Evolution ist ja schon mal NICHT intelligent: sie arbeitet nach dem Prinzip, alles einfach mal hinzuschmeißen und das zu nehmen, was dann aus irgendeinem beliebigen Grund durchs Ziel geht und nicht mal dieses Ziel ist von vorn herein beabsichtigt, sondern ergibt sich halt bloß so. Alles andere war halt nix. Der Verschleiß ist ENORM, und von einer "Intelligenz" (also dass irgendeine Istanz auf irgendeine Weise Zusammenhänge erkennen würde und sich danach logisch verhalten würde) kann man da ja nun nicht reden, denn es ist absolut kein Plan dahinter.

Wie schaut es aus mit dem Bibelgott (seine Existenz mal dahingestellt): Also einen großen Plan von seinen Sachen hat er ja nicht gemacht. Es steht mit keinem Wort dort, dass Gott mal überlegte, ob er nun zuerst das Licht erschaffen sollte und dann erst das Wasser an bestimmte Orte sammeln oder ob er jetzt mal die Pflanzen erschafft und dann erst die Fische im Meer oder umgekehrt... sondern er erschafft halt mal nach dem Motto: "au, mach ich mal Licht!" Ui, und er sah, dass das gut war und dann sagte er sich: "ja geil, da mach ich mal weiter!" und hängte die Lämpchen am Himmel in ihre Ordnung, dass sie Zeichen und Zeiten bestimmen. Also irgendwie wie ein kleines Kind, das halt mal was macht und nachdem das fertig ist, macht es halt noch eins drauf usw usw.

Sieht denn Gott in die Zukunft? Also ich meine nicht hellseherisch, sondern überhaupt auch nur logisch? Überlegt er sich denn, was in Zukunft passieren könnte, so wie ein intelligenter Mensch, der sich sagt: "Ich glaube, morgen wird das Wetter schlecht, da nehm ich mal lieber einen Schirm mit:"?

IM AT sieht es keinesfalls nach Überlegung aus, denn Gott kreiert halt mal so zu, Licht, Wasser, Walfische, usw. - kennen wir ja alle - Menschen. Dann guckt er rum und sah, dass das alles gut war und ist seiner Werke zufrieden und legt sich ab.
Aber schon nach einiger Zeit merkt er, dass das Treiben der Menschen böse ist von Anfang an, ui ui. Also mir macht das schon so den Eindruck, als sei diese Erkenntnis für Gott relativ neu und ursprünglich nicht so geplant - weil er nämlich GAR NICHT plant, sondern intelligenzlos handelt! Jedenfalls sieht er, dass die Schöpfung des Menschen oder zumindest dessen Auswüchse und weitere Existenz wohl doch ein Murks und Scheiß ist und er macht alles schnell wieder weg in der Sintflut.

Nun bin ich der Meinung, dass Gott KEINE nennenswerte Intelligenz hat (Intelligenz bedeutet wohl gemerkt das Erkennen von Zusammenhängen und das Ziehen logischer Schlüsse aus den Gegebenheiten). Also ich möcht jetzt nicht sagen: "Bäh, der Typ ist ja voll hohl und dumm!", sondern ich möchte herausstellen, dass das Werk der Natur (s.o.) und auch das Werk Gottes OHNE PLAN und OHNE INTELLIGENZ verläuft!

Drauf gekommen bin ich über Satan-Ahriman, denn bei dem ist es nicht viel anders: Meiner Erfahrung gemäß denkt der Typ nicht mal so weit wie eine dicke Sau hupft, sondern er schustert einfach rein. Er "heizt" einfach, schürt ein und schürt und schürt und schürt und wartet dann drauf, dass es warm wird. Wenn es nach 10 Jahren noch nicht warm ist, dann schürt er halt einfach weiter . Er erkennt oder besser ...er IGNORIERT penetrant jegliche Zusammenhänge oder irgendwelche Störfaktoren; die lässt er einfach nicht gelten, sondern schürt weiter.
So "arbeite" er mit mir nun schon seit knapp 30 Jahren (!) an manchen Dingen, die sich bis heute nicht verändert haben, weil IMO schwerwiegende "Fehler" in den Basisvoraussetzungen vorliegen. Also da kann der schüren, was er mag, in dem Ofen sind 10 Liter Wasser drin und das wird NIE brennen! Aber das registriert der einfach nicht.

Es ist meiner Erfahrung gemäß ganz typisch für ihn, dass er manche Sachen einfach bloß ignoriert, so als wären diese Dinge nicht, bloß weil er sie nicht gelten lässt, aus, fertig. Er ist offensichtlich Konstruktivist in Reinkultur.

Was meint ihr: Nehmen wir Götter als Wesen oder als geistige Konzepte, wie auch immer, aber - haben die Typen Intelligenz oder nicht?



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 04.10.2012 | Top

RE: ist "Gott" intelligent?

#2 von Loki666 , 04.10.2012 22:12

Gott ist alles andere als intelligent, er ist ein Vollidiot der gerne rum experimentiert und dann alles wie ein bockiges Kind vernichtet, wenn ihm seine Schöpfung nicht passt. Dagegen ist Evolution gerade zu intelligent, denn es kommt nur das durch was sich bewehrt, natürlich macht sie Fehler, aber sie stellt alles auf die Probe und vernichtet es nicht, weil das Geschöpf nicht irgendwelchen Vorstellungen genügt, sondern sie selektiert nach Brauchbarkeit Skorpione gibt es etwa sei 400 Millionen Jahren und ich denke, das beweist das Evolution funktioniert und auch die Dinosaurier waren auf ihre Art fast perfekt, das mit dem Einschlag ist halt Scheiße gelaufen. Das Leben findet generell immer einen Weg auch ohne Gott, den allgemein hat Es alles Lebensfeindliche überstanden was in der Erdgeschichte so aufgetaucht ist, dagegen hat Gott mit seiner kleinen Sinflut eigentlich sein Versagen kund getan, er zeigte eigentlich nur das ihm der gebaute Mist nicht gefiel anstatt es intelligent zu verbessern wie ein wahrer Schöpfer mit Geist es wohl tun würde. In der zufälligen Auswahl steckt also mehr Potenzial und wenn sich was bewähr wir es weiter verfolgt, bis sich halt die Überlebensregeln ändern Weil Du Satan-Ahriman ansprichst, Satan Loki ist da anders Er gibt mir ehr alles zu bedenken, was ja nicht heißt, das ich immer alles raffe. Ich bin halt nur ein Mensch. Er ist planvoll und hinterlistig, wenn er eine Schwäche hat ist es der Hang zu bösen „Scherzen“, allerdings muss ich gestehen, an manchen bösen Dingen habe ich den ganzen Tag Spaß, in gewisser Weise lässt er mich auch in die Seelen meiner Mitmenschen sehen und zeigt mir deren Schwächen oder auch Stärken und rät sie für mich zu nutzen. Er ist aber der Meinung, dass ich an meinen eigenen Schwächen selber arbeiten muss, es gibt eventuell die Eine oder Andere Eingabe an mich, was mir nicht immer hilft. Jedenfalls würde er nie versuchen in einem Ofen voll mit Wasser, Feuer zu machen.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: ist "Gott" intelligent?

#3 von Todoroff , 04.10.2012 22:31

Was ist Intelligenz?

Der Mensch hat keinen freien Willen.

Das Erbgut bestimmt nicht das Lebewesen. Das ist bloß Aberglaube! => Evolution gibt es nicht.

Todoroff  
Todoroff
Beiträge: 20
Registriert am: 03.10.2012


RE: ist "Gott" intelligent?

#4 von Loki666 , 04.10.2012 23:34

Bei dir gibt es sicher keine mentale Evolution, das beweist du so ziemlich mit jedem Beitrag und wen der Mensch keinen freien Willen hat, kann ich mich aber auch nicht für Gott entscheiden, nach deiner Logik wäre Satan also schon immer gewesen was mir bestimmt ist und meine erste Zeit im christlichen Glauben eh zum Scheitern verurteilt gewesen, was bedeuten würde meine dunkle Seite war schon Dominat bevor ich mir dessen bewusst wurde. Was ergo bedeutet das Christentum ist Blödsinn, weil sich ja niemand für Jesus entscheiden kann, es ist also unmöglich den Wünschen des „Schöpfers“ folge zu leisten und sich zum angeblich Guten zu bekehren. Wie sollte ich seine Gebote halten, wenn ich mich nicht mal frei für sie entscheiden kann? Mit jedem deiner lächerlichen Versuche führst du das Christentum immer mehr als depperne Irrlehre an. Gott hat angeblich eine freien Geist geschaffen damit wir uns in liebe für ihn entscheiden können, dem widersprichst du aber, das heißt du verleugnest deinen eigenen Gott bzw. stellst ihn als Lügner hin. Das zeugt davon es Evolution gibt und sie nach dem Zufallsprinzip, dich garantiert nicht mit Intelligenz beschlagen hat. Und dir Intelligenz einigermaßen vermitteln zu können, was das ist, müsst ich bei deiner Doofheit schon allmächtig sein, was aber selbst Gott nicht sein kann, weil selbst er den Naturgesetzen unterliegt, so viel sei verraten es gibt verschiedene Formen der Intelligenz. Und Natürlich bestimmen die Gene einiges, nehmen wir mal an Gott hätte uns wirklich gemacht, würde er nichts einbauen was Sinnlos wäre. Merkst du eigentlich dass du deinem Gott jedes Mal mehr ans Bein pisst? Als Satanist ist es mir natürlich recht, das du eigentlich Gott verleugnest und das Talent zum Ketzer hast. Was mich natürlich stört ist, wenn das mit der Hölle stimmt, dann muss ich nämlich die Ewigkeit mit solchen Vollpfosten wie dir teilen, das ist sicher die eigentliche Strafe. Glücklicherweise glaube ich sowas nicht. Die ewige „Verdummnis“ hast ja jetzt schon. Was auch die Evolution belegt, weil Dummheit weiter verbreitet ist als Intelligenz, es ist nämlich weit schwieriger nach dem Zufallsprinzip, Intelligenz zu schaffen. Und man kann nicht leugnen dass der menschliche Geist in der Evolution nur einmal zu Stande kann, da wir aber unvollkommen sind zeigt das, dass wir nicht durch geplant wurden, sonst wären wir perfekt. Also nix mit Gott als Schöpfer.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: ist "Gott" intelligent?

#5 von RAFA , 05.10.2012 18:29

Zitat von Loki666
st Evolution gerade zu intelligent, denn es kommt nur das durch was sich bewehrt


Ja gut, aber das ist nicht geplant.

In der Evolution gibt es einfach nur Flaschenhälse und wer zu groß ist, bleibt hängen - wer klein genug ist, kommt durch. Das hat zur Folge, dass am Ende die Kleinen durchkommen und Kleinsein damit auch ein evolutionionärer Vorteil ist. Das ist aber ein "Zirkelschluss", keine Intelligenz!

Intelligent WÄRE, wenn eine Instanz plante: "Es sollen nur die Kleinen übrig bleiben" und sich dann eine Methode ausdächte, wie man das denn erreichen könnte und dann einen Flaschenhals aufstellt, der die Großen aussiebt. Ist aber nicht. Die Evolution siebt willkürlich aus, irgendwas, das halt grad für die Situation besser geeignet ist - wenn es für folgende Situationen dann AUCH besser geeignet ist, ist das ein reiner Glücksfall, kein Kalkül, also keine Intelligenz, da kein Plan.

Diese "Vorgehensweise" wurde natürlich auch von den Gottgläubigen beobachtet und als "Gottes Wirken" interpretiert. Darum ähnelt sich die Planlosigkeit auch bei Gott: Dieser schreit auch beliebig irgendwelche Schöpfungen in den Welt und schaut erst NACHHER, ob sie auch gut sind. Intelligent wäre es, sich das schon VORHER zu überlegen. Gott tut das offensichtlich NICHT, jedenfalls steht darüber nichts in der Bibel.


Zitat von Todoroff
Was ist Intelligenz?


Intelligenz ist die Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen und daraus logische Schlussfolgerungen zu ziehen, z.B.: "Wenn ich einen Baum der Erkenntnis pflanze, dann wird es diese blöde Schlange irgendwann unweigerlich schaffen, meine Geschöpfe dazu zu verführen, davon zu essen. -> (und jetzt die Schlussfolgerung:) Wenn ich das NICHT will, muss ich den Baum umhacken oder einen hohen Zaun drum bauen oder am besten die dämliche Schlange gleich abmurksen oder die Früchte so derartig stinkend machen, dass sie eh keiner mehr anrühren mag oder, oder, oder... (eine INTELLIGENTE Lösung finden)"


Zitat von Todoroff
Der Mensch hat keinen freien Willen.


ganz deiner Meinung.


Zitat von Todoroff
Das Erbgut bestimmt nicht das Lebewesen. Das ist bloß Aberglaube!


Wie kommt es denn dann, dass ein Hund immer einen Hund zeugt?



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: ist "Gott" intelligent?

#6 von Loki666 , 05.10.2012 19:42

Ich denke jetzt, scheingar haben beide keine Intelligenz, so gesehen ist es egal wer pfuscht, das mit dem Flaschenhals stimmt nicht ganz, es gibt durch aus Vorteile wenn man ein Gigant ist, es ist schwieriger gefressen zu werden, dafür leichter zu Andere zu Fressen oder an Futter ran zu reichen. Größere Tiere können auch besser wandern, wenn es sein muss. Oder man kann einen Schritt über ein Hinderns machen, über das ein Zwerg nicht drüber kommt. Bei drastischen Umweltkatastrophen ist man dann natürlich im Nachteil wegen Futtermangel oder weil man einfach zu groß ist um sich zu verstecken. da bin ich ja froh, dass ich als Mensch ein mittelgroßes Vieh bin, also so eine Art Kompromisslösung. Zudem ist man als Mensch noch Generalist, also frisst andere Viecher aber auch Grünzeug Wenn ganz hart kommt, besinnt man sich halt auf sein „Reptilienerbe“ und verputzt den schwächeren Nachbarn, so viel dann auch zur „Nächstenliebe“, Evolution kennt nämlich nur Naturecht und keine Gebote. Ich will hier auch niemanden schocken, aber so ist es nun mal es gibt belegte Berichte wo der bravste Christ nicht lange fackelte, natürlich nur aus reiner Not, denn wenn man überleben will sind Gebote Schnee von gestern. Drei überlebende und dafür ein Toter das nenne ich evolutionär einen Erfolg, denn es ist besser als Vier Artgenossen zu verlieren. Allerdings waren die danach auch seelisch fertig, weil man halt doch so was wie ein Gewissen hat, was vielen Viechern einfach fremd ist. Ich finde es also von Vorteil wenn man intelligent und gewissenlos ist. das heißt ja nicht, dass man gefühllos sein muss. Jedenfalls würde ich als Schöpfer, meine Geschöpfe nicht mit dummer Moral belasten, die Erfahrung zeigt, die juckt eh keine Sau. Und ich würde ihnen die Fähigkeit zu Religion versagen, wenn ich eh exitent bin, muß man nicht an mich glauben und ich brauch auch keine Arschkriecher, denn als Schöpfer sollte man sich seiner Macht auch so bewusst sein.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 05.10.2012 | Top

RE: ist "Gott" intelligent?

#7 von RAFA , 05.10.2012 20:03

Zitat von Loki666
as mit dem Flaschenhals stimmt nicht ganz, es gibt durch aus Vorteile wenn man ein Gigant ist, e


KLEIN war ja nur ein Beispiel. Mir kam es drauf an zu zeigen, dass die Evolution keine ABSICHT hat, sondern willkürlich einfach irgendwelche Eigenschaften an Lebewesen auswirft und es kein Plan ist, wenn die Eigenschaft von Vorteil ist. Die Evolution agiert nicht mit Intelligenz: Sie wirft (meinetwegen) 10 Käfer aus, einer ist rot, der andere ist grün, einer ist braun, anderer blau... - ohne jegliche Überlegung. Nun hocken die Käfer alle auf grünen Blättern, drum ist es freilich ganz logisch, dass zuerst der Rote gefressen wird, dann der Blaue und der Braune und dass man den Grünen halt auf dem grünen Blatt nicht so gut sieht und er daher länger überlebt. Aber es ist keinerlei Intelligenz hinter diesem Vorgang. Ja gut, es ist freilich kein "Zufall", dass man einen grünen Käfer auf einem grünen Blatt nicht so gut sieht, das ist freilich ganz logisch, aber es ist nicht beabsichtigt - und daher ist dabei auch keine Intelligenz am Werkeln.


Zitat von Loki666
Ich finde es also von Vorteil wenn man intelligent und gewissenlos ist. das heißt ja nicht, dass man gefühllos sein muss.


Nein, weil mit Gewissenslosigkeit verliert man ja wahnsinnig schnell die Sympathien der anderen und DIE ANDEREN sind nach wie vor der größte Vorteil, den der Mensch in der Evolution hatte.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: ist "Gott" intelligent?

#8 von Loki666 , 05.10.2012 20:35

Zitat
Nein, weil mit Gewissenslosigkeit verliert man ja wahnsinnig schnell die Sympathien der anderen und DIE ANDEREN sind nach wie vor der größte Vorteil, den der Mensch in der Evolution hatte.

Ja aber auch das kann man umgehen, wenn man praktisch den Instinkt wie eine "Aliendrohne" hat und so lange nicht bestimmte Extremsituationen, wie ich sie nannte eintreten, stickt zusammen arbeitet, ganz ohne Sympathie, aber frei denkend für den "Schwarm" Man ist also praktisch kein kollektiver Idiot, erkennt aber automatisch, wenn man kooperieren muss, da mit man überlebt oder den maximalen Vorteil erhascht. Wenn man nicht weiß was Sympathie ist, kennt man auch keine Antipathien. Wenn ich keine Antipathien kenne, führt man auch nicht sinnlos Krieg. Man ist auch Nicht so leicht bestechlich nur weil ich Jemanden mag. Ich wette ich habe wieder was nicht bedacht.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 05.10.2012 | Top

RE: ist "Gott" intelligent?

#9 von Todoroff , 05.10.2012 22:30

Loki666
Bei dir
Völlig logisch: Knechte Satans besitzen als sprechfähige Affen keine Menschenwürde, weshalb sie die anderer ständig mit Füßen treten müssen, was sie zu Staatsfeinden macht, zu Feinden unserer Demokratie (Artikel 1 Grundgesetz)

gibt es sicher keine mentale Evolution,
Das ist ein schwarzer Schimmel. Materie vermag Geist, ihren Gegensatz, nicht zu erzeugen, weil es dem EES (Energie-Erhaltungs-Satz) widerspricht. Satan verblödet nur. Loki kann nicht bis Zwei zählen.

... wen der Mensch keinen freien Willen hat, kann ich mich aber auch nicht für Gott entscheiden,
Freier Willen und Entscheidungsfreiheit sind zwei Paar Schuhe - aber damit sind Knechte Satans überfordert.

nach deiner Logik wäre Satan also schon immer gewesen was mir bestimmt ist und meine erste Zeit im christlichen Glauben eh zum Scheitern verurteilt gewesen, was bedeuten würde meine dunkle Seite war schon Dominat bevor ich mir dessen bewusst wurde.
1 Mose 8,21
Das Trachten des Menschen ist böse von Jugend an.


Gott hat angeblich eine freien Geist geschaffen
was Materie nicht vermag

damit wir uns in liebe für ihn entscheiden können
korrekt

dem widersprichst du aber
Wer nicht bis Zwei zählen kann, der kann auch nicht (logisch) denken, denn wer mit dem Gehirn denkt, dem ZNS (Zentrales Nervensystem), der denkt mit den Nerven (Impulsleiter), also mit dem Rückenmark, mit der Konsequenz, daß mein PC mit den Drähten rechnet. Ist er nicht sü...üß unser Loki SEX SEX SEX?


... es Evolution gibt
Göttin Evolution stirbt mit denen, die sie verehren. Gott aber ist unsterblich, sagt Gott.

... es gibt verschiedene Formen der Intelligenz.
korrekt, eine göttliche und eine satanische.

Und Natürlich bestimmen die Gene einiges
Glaubensbekenntnis

nehmen wir mal an Gott hätte uns wirklich gemacht, würde er nichts einbauen was Sinnlos wäre.
Dann dürfte es wohl loki666 gar nicht geben - wozu?


Merkst du eigentlich dass du deinem Gott jedes Mal mehr ans Bein pisst? Als Satanist ist es mir natürlich recht, das du eigentlich Gott verleugnest und das Talent zum Ketzer hast. Was mich natürlich stört ist, wenn das mit der Hölle stimmt, dann muss ich nämlich die Ewigkeit mit solchen Vollpfosten wie dir teilen,
Was ich denk und tu, trau ich andern zu. Wer im Höllensumpf hockt, kann nur mit dieser Kloake um sich werfen.

das ist sicher die eigentliche Strafe. Glücklicherweise glaube ich sowas nicht.
wie kann man den Teufel zum Herrn haben, aber sein Reich, die Hölle, leugnen? Schizophren!

Die ewige „Verdummnis“ hast ja jetzt schon. Was auch die Evolution belegt, weil Dummheit weiter verbreitet ist als Intelligenz, es ist nämlich weit schwieriger nach dem Zufallsprinzip, Intelligenz zu schaffen.
Es ist, wie gezeigt, UNMÖGLICH!

Und man kann nicht leugnen dass der menschliche Geist in der Evolution nur einmal zu Stande kann,
wie? Vielleicht im Widerspruch zu ALLEN Naturgesetzen, an welche alle Knechte Satans glauben? Loki666 widerspricht sich fortwährend und ist unfähig, es zu bemerken.

da wir aber unvollkommen sind
Tja, loki666 ist es sicher, weil er es so will mit seinem freien Willen.

zeigt das, dass wir nicht durch geplant wurden, sonst wären wir perfekt.
Loki666 hat vermutlich die Ohren an den Füßen und das Maul am Arsch, so unperfekt wie er ist.

Evolution - eine faschistische Ideologie: www.gtodoroff.de/evoluth.htm

Gottlose haben keinen freien Willen: www.gtodoroff.de/dez04.htm


Todoroff  
Todoroff
Beiträge: 20
Registriert am: 03.10.2012


RE: ist "Gott" intelligent?

#10 von Loki666 , 06.10.2012 02:27

Wozu es mich gibt fragst Du, damit ich einfach Spaß , an deinen Beiträgen habe. Ich genieße einfach deine Versuche mich zu bleidigen, weil du nichts anderes kannst und selbst da scheiterst du. Ich amüsiere mich gerade zu köstlich über Dich. Halte es ruhig für "Satanswerk" aber im Vergleich zu Christen, kann ich mental was ab und bin nicht so leicht zu beleidigen, dagegen sinkt deine Aussagefähigkeit ins bodenlose und ich genieße dein hektisches Gezappel am geistigen Abgrund. Bitte nenn mich noch mal "Satansknecht" das geht nämlich runter wie Öl. Selbst wenn das nicht stimmt, denn wahre Knechtschaft kennt nur der Christ und noch einige andere Religionsgruppen. Also küss mir noch mal die "Hufe", ahm, die Füße. Auch was du mir als "Glaubensbekenntnis" auslegt ehrt mich, weil es beweist, dass ich zu meiner Meinung stehe, egal was irgendjemand sagt. Wenn du noch weiter auf die Knie fällst grenzt das an Götzendienst.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 06.10.2012 | Top

RE: ist "Gott" intelligent?

#11 von grobian , 06.10.2012 11:07

Wenn Gott schon nicht intelligent ist (in euren Augen) so ist er wenigstens vernünftig ?
Oder wird ihm in seiner Nichtexistenz sogar dieses Attribut verweigert ?

Wenn man gleichzeitig Alan Guth und Gurdjieff liest, wird man dann intelligent oder vernünftig
oder beides zugleich oder sogar wie Gott ?


 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011

zuletzt bearbeitet 06.10.2012 | Top

RE: ist "Gott" intelligent?

#12 von RAFA , 06.10.2012 12:20

Die mutmaßliche Nichtexistenz lassen wir der Diskussion halber mal außen vor. Nehmen wir die Figur "Gott" nur mal so wie sie die Bibel zeichnet. Naja, da muss ich DOCH recht kritisch zurück fragen: Angesichts seiner angeblichen (All-)Macht... hältst DU es für "vernünftig" eine missratene Schöpfung mit Frauen und Kindern und Tieren einfach alle zu ersäufen? Hätte es da für einen mächtigen Gott und Schöpfungsgewaltigen nicht eine vernünftigere Lösungen gegeben? Dann auch seine Vorgehensweise mit Israel beim Auszug aus Ägypten...: ist es denn "vernünftig", so ein kindisches Pingpong-Spiel mit Plagen zu spielen, um den Auszug Israels zu erreichen? Es hätte doch wesentlich vernünftigere Lösungen gegeben, insbesondere für einen, der auch den SINN der Menschen lenkt! Heißt es nicht auch "Gott verhärtete das Herz des Pharao..." und der ließ Israel WIEDER nicht ziehen? Also entschuldige bitte, aber was ist denn VERNÜNFTIG an dem Verhalten eines Regisseurs, der seine Depperle x mal zu Pharao schickt und dem genauso x mal das Herz verhärtet bis er schließlich alle erstgeborenen Kinder killen kann und einen halben Genozide verursacht... also bitte! Das ist doch ein schlechter Film, keine Vernunft!



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: ist "Gott" intelligent?

#13 von Freigeist , 21.02.2017 21:58

Chrisliche Fundamentalisten unterscheiden sich nicht von islamistischen, wie man leicht feststellen kann.


Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013

zuletzt bearbeitet 21.02.2017 | Top

RE: ist "Gott" intelligent?

#14 von Freigeist , 21.02.2017 22:03

Ob es "GOTT" gibt oder nicht - Intelligenz ist "göttlich".

Mit ausreichend Wissen kann Intelligenz simuliert werden.

Künstliche Intelligenz? - Jede Ameise besitzt mehr Intelligenz, als es je eine Maschine haben kann.

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


RE: ist "Gott" intelligent?

#15 von Freigeist , 21.02.2017 22:06

Bedeutet passenndes Verhalten Intelligenz ?

Dann ist die Evolution durchaus etwas intelligentes !

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


   

wann kräht denn endlich der Hahn?!
wo fängt die Lüge an?

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen