Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: zeitgemäße Fragen

#46 von Maik , 05.09.2011 13:48

Du wolltest wissen woher du wissen kannst ob Lub und BMormon authentische Ergänzungen sind.
Ich hab dir geraten dir ein Verständnis vom "Original" anzueignen. Denn nur dann kann man das beurteilen.
Und wenn du nicht weisst das die Bibel mehr als ein Mythologiebuch ist, dann solltest du diesen Rat dringend befolgen.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#47 von Annaxim , 05.09.2011 13:52

Tut mir Leid, Maik.
Ich kenne dieses Buch als die judäochristliche Mythologie.
Ich finde das is teine wesentlich präzisere Beschreibung als "Bibel" für dieses Buch.
Was fehlt deiner Meinung nach?


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#48 von Maik , 05.09.2011 13:56

Das Buch Mormon und Lehre und Bündnisse werden von vielen Lesern bevorzugt weil sie klarer geschrieben wären. Aber die Gemeinsamkeit ist das sie den Menschen das Leben erleichtern sollen.
Und das kann ein Mythologiebuch nicht.
Nenn es von mir aus ein Knigge oder ein Psychologiebuch , aber eine Dokumentation von alten Götterglauben, das reicht einfach nicht.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#49 von RAFA , 06.09.2011 01:05

Zitat von ich selber
wie dem Zeug von Joseph Smith werden diese Fragen überhaupt nur angeschnitten.


sorry, da hab ich mich verschrieben: "...überhaupt NICHT angeschnitten" sollte es heißen.


Zitat von Maik
Ihr denkt doch gerne im Gegensatz zu den Gläubigen.
Dann würde ich mal damit anfangen.
Aber du hörst ja lieber auf jemand der dir erst alle guten Eigenschaften raubt und dich dann fallen lässt.


Maik, wenn der Satan sagt, dass der Himmel blau ist, dann guck ich rauf und stelle fest: Er hat da Recht! Und wenn es nun der Satan sein sollte, der mir eingeredet haben könnte, dass Joseph Smith mit keinem Wort Fragen über die Stammzellenforschung klärte, dann schau ich hin und sehe: Ja, leider, das stimmt!

Also nochmal: Wie erklärst du dir den sonderbaren Umstand, dass Gott nach 1800 Jahren ein neues Evangelium offenbart und darin leider nur derselbe Käse drin steht wie 1800 Jahre zuvor? Warum hat er nicht - so nahe an der modernen Jetzt-Zeit mit all ihren Fragen - ein ECHTES Update offenbart, in dem dann auch die zeitgemäßen Fragen beantwortet sind, die ja dann im nächsten Jahrhundert schon kamen, z.B. nach der Atomkraft? Ein kleines Gesetz zum Schießpulver hätte bereits gereicht: Hätte Gott im "neuen Evangelium" offenbart, dass man mit Schießpulver möglichst gar nicht umgehen sollte, könnte man sich noch denken, dass man es mit Atomkraft dann erst recht nicht soll. Aber nicht einmal die zeitgenössischen Fragen zu Smith's Zeiten werden angeschnitten! Wozu dann ein Update? Das ist doch völlig sinnfrei!


Zitat von Annaxim
forschung oder der Abtreibung? In der Bibel steht darüber jedenfalls nichts.


und im Buch Mormon steht darüber AUCH nichts, obwohl z.B. Abtreibung zu Smiths Zeiten durchaus schon ein Thema war, denn da gab es schon lange "Engelmacherinnen". Warum in aller Welt steht zu diesem brisanten und damals hochmodernem Thema nicht ein einziges, leises Gesetz? Stattdessen Wiederholungen der Bergpredigt, Wiederholungen des Exodus, Wiederholung der Völkergeschichten... Wiederholungen, Wiederholungen, Wiederholungen! Alles nur aufgewärmt, nichts Frisches, nichts für die Jetztzeit!

Hey, echt, wenn DU Gott wärst und wüsstest, dass die Menschen in nur 100 Jahren mit einer Atombombe ganz Hiroshima in die Luft bombern, würdest du ernsthaft so ein lahmes "Update" schicken, wo irgendwelche dummen, alten Geschichten drin stehen, die so oder so ähnlich sowieso schon lang in der Bibel drin stehen? Warum gibt es nicht das leiseste, moderne Gebot im Buch Mormon?


Zitat von Maik
In Sachen Abtreibung sagt unsere Kirche das e


Es ist nicht von Interesse, was irgendwelche Kirchen sagt. Entscheidend ist das Wort Gottes: Wo ist es (zu diesem Thema)?


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#50 von Linda , 06.09.2011 02:13

Zitat von Maik
Gut dann anders:
Warum stellt man eine Frage wenn einen nicht die Antwort interessiert?



Vielleicht, weil man wissen will, wie der Gesprächspartner darauf reagiert?
Vielleicht, weil man an der Antwort DOCH interessiert ist, jedoch NICHT an eine Wischiwaschiantwort von Fundichristen, welche die Bibel wortwörtlich auslegen, ohne den Kontext (textlichen und zeitlichen) zu beachten?


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#51 von Linda , 06.09.2011 02:50

@ Ach Maiky,

Zitat
Das Buch Mormon und Lehre und Bündnisse werden von vielen Lesern bevorzugt weil sie klarer geschrieben wären. Aber die Gemeinsamkeit ist das sie den Menschen das Leben erleichtern sollen.
Und das kann ein Mythologiebuch nicht.
Nenn es von mir aus ein Knigge oder ein Psychologiebuch , aber eine Dokumentation von alten Götterglauben, das reicht einfach nicht.



Du suggerierst hier, dass weltweit diese beiden Bücher von Christen, Nichtchristen und Atheisten gelesen werden, und wegen ihrer klareren Sprache bevorzugt werden. Das, mein Lieber, ist eine Lüge! Denn nur Mormonen lesen beide Bücher, und Untersucher nur das Buch Mormon.
Hier wurde nach der Geschichte, der Mythologie des Buches Mormon gefragt. Hier eine kurze Zusammenfassung:

Der Prophet Lehi, ansäßig in Jerusalem (etwa 600 v. Chr.), bekommt von Gott eine Offenbarung, und verläßt kurz vor der Zerstörung Jerusalems diese, segelt übers Meer, und landet irgendwo in Amerika. Dort zerstreiten sich die Brüder, welche später sie Urväter der Nephiten (die Guten) und Lamaniten (die Bösen) werden, letztere mit einer dunklen Haut wegen ihres Ungehorsams bestraft. Es gab Kriege und andere Probleme, und dann erschien Jesus Christus himself nach seiner Auferstehung beiden Völkern, und lehrte sie die Dinge aus der Bergpredigt (und anderes), und 200 Jahre waren Nephiten und Lamaniten ein Herz und eine Seele. Dann gab es Zoff, und die Lamaniten killten bei mehreren Schlachten die Nephiten. Mormon berichtete und sammelte alles, und sein Sohn Moroni vollendete und versteckte nach dem Tod seines Vaters die Goldenen Platten, und zeigte sie später Joseph Smith,

Die Indianer sollen die Nachfolger der Lamaniten gewesen sein, hieß es früher immer. Nachdem DNA- Beweise diesesn Schmonzes ad absurdum geführt hatten, wurde klammheimlich in neueren Ausgaben des Buches Mormon, wie die Zeitschrift "Salt Lake Tribune" bemerkte, verändert. Dahingehend, dass dieses nun nicht mehr behauptet wird. Auf eine Entschuldigung oder Erklärung von Seiten der LDS, warten Mirglieder und Öffentlichkeit bis heúte!


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#52 von Default , 06.09.2011 06:23

Zitat von RAFA
Es ist nicht von Interesse, was irgendwelche Kirchen sagt. Entscheidend ist das Wort Gottes: Wo ist es (zu diesem Thema)?



Alle Obrigkeit ist von Gott. (Römer 13). Gerade in Amerika bezieht man sich heute wieder gerne darauf. Die Obrigkeit sagt, wir müssen bessere Geschäfte machen. Kondomverbote, Abtreibungen und dergleichen erfüllen einen wichtigen Zweck. Es profitiert kurzfristig die Spielzeugindustrie, Pampers, Baumwolle, Mc-Donalds usw. Alles was Kinder brauchen und haben wollen. McDonalds unterstützt übrigens die Evangelikalen.

Kurzlich hatte ich eine seltsame Debatte. Jemand sagte: Durch die Abtreibungsgesetze könnte auch deine Wiedergeburt gefährdet sein. Ich sagte daraufhin: Wenn ich das glauben würde, dann wäre evtl. auch ich leicht zu überreden, die Abtreibungsärzte niederzuschießen. (sowas kommt vor, bei uns weniger, aber in Übersee.)
_____________________________

Wie man «bildungsferne Unterschichten» macht
... Doch wie man eine bildungsferne Unterschicht zahlenmässig zum Explodieren bringt, zeigt das Beispiel von Texas, dem kinderreichsten US-Bundesstaat. Er ist auch einer der frömmsten und einer der konservativsten. Gouverneur Rick Perry, ein Republikaner, ist ein Hardliner. Das heisst: Er ist ein vehementer Abtreibungsgegner, will aus eigener Erfahrung wissen, dass sexuelle Abstinenz funktioniert, und er ist auch überzeugt, dass man allein mit Sparen die Staatsfinanzen in den Griff bekommen kann.

Das Resultat dieser Überzeugungen schildert meine Lieblingskolumnistin Gail Collins in der «New York Times» wie folgt:

Weil auch Texas spart, wurde Familienplanung und -erziehung weitgehend gestrichen, auch die Gratis-Abgabe von Kondomen an junge Frauen. Das hat Folgen: In Texas hat in den letzten zehn Jahren die Anzahl der Schulkinder um 800'000 zugenommen. Aus Spargründen hat Gouverneur Perry auch die Bildungsausgaben drastisch gekürzt. Gleichzeitig aber werden die jungen Mütter auf Staatskosten entbunden, was mit Mehrkosten in der Höhe von 36 Millionen Dollar verbunden ist.

Fazit: Für eine «bildungsferne Unterschicht» braucht es keine muslimischen Einwanderer. Christlicher Fundamentalismus, Anti-Abtreibungs-Hysterie und neoliberaler Sparwahnsinn reichen allemal.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amer.../story/10404498

freundliche Grüße

Default  
Default
Beiträge: 103
Registriert am: 14.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#53 von Maik , 06.09.2011 09:02

Zitat

Maik, wenn der Satan sagt, dass der Himmel blau ist, dann guck ich rauf und stelle fest: Er hat da Recht!



Und wenn Gott das Gleiche sagt, dann erzählst du das das nur an unserer Wahrnehmung liegt.

Zitat

Und wenn es nun der Satan sein sollte, der mir eingeredet haben könnte, dass Joseph Smith mit keinem Wort Fragen über die Stammzellenforschung klärte, dann schau ich hin und sehe: Ja, leider, das stimmt!



Das Problem dabei ist, das du Kirchenwort ablehnst. Obwohl in den Büchern in denen laut deiner Meinung nach sowieso der selbe Käse drin steht, drin steht das das das Gleiche ist.

Du willst ein "echtes" Update und meinst du willst was Bestimmtes hören. Aber das kann ich dir nicht bieten.
Warum sollte ich auch?


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#54 von RAFA , 06.09.2011 12:39

Zitat von Maik
Warum stellt man eine Frage wenn einen nicht die Antwort interessiert?


Maik, das ist ganz einfach: Man stellt eine Frage, weil man die Antwort bereits genau weiß und dem anderen nur zeigen will, dass der andere auf dem Holzweg ist, seine Überzeugung falsch ist und dass er auf die Frage daher keine Antwort geben kann, denn die Antwort fiele gegen seine Überzeugung aus. Er müsste also bei der Überlegung zu der Frage drauf kommen, dass hier was nicht stimmt in seinem Denkgefüge. Einzig DAZU stelle ich meine Fragen an Christen.

Also du weißt, wie im Kindergarten: Das Kind weiß genau, dass das andere lügt, drum stellt es danach eine zwickrige Frage, damit bei der Antwort die Lüge offenbar wird; dann kann es sagen: "Ätsch ätsch, falsch!" und nur darum geht es bei der Fragestellerei.

Das könntest du jetzt echt mal verstehen, weil sonst muss ich mal die Frage stellen, wie weit es überhaupt mit deiner Intelligenz her ist.


Zitat von Default
McDonalds unterstützt übrigens die Evangelikalen.


*würg* Ich weiß schon, warum ich immer zu Burgers King gehe: Dort ist das Essen auch viel besser als bei McDonalds.


Zitat von Maik
Und wenn Gott das Gleiche sagt, dann erzählst du das das nur an unserer Wahrnehmung liegt.


Nein, dann schaue ich genauso rauf, sehe es ist richtig und sage: Er hat Recht.
Ich sage auch eindeutig, dass die Bibel in vielen Stellen Recht hat und vieles darin der Wahrheit entspricht, weil manches davon ist ganz offensichtlich wahr und anderes habe ich nachgeschaut und für richtig befunden (z.B. dass es eine große Flut gegeben hat oder dass mal 3 Tage Finsternis war: Das sind alles wissenschaftlich bewiesene oder erklärbare Dinge, die man nachvollziehen kann und das ist auch in Ordnung).

Aber wieder anderes habe ich nachgeschaut und festgestellt: Das entspringt klar und deutlicher der reinen Fantasie oder Wunschträumen der Menschen, dies & das ist ganz klar von anderen Religionen abgeschrieben und stimmt hint und vorne nicht und dieses & jenes ist schlichtweg FALSCH.

Ob das nun tatsächlich falsch ist, darüber wollen wir hier diskutieren, um die Vermutungen zu bestätigen oder zu entkräften. Deswegen schreie ich immer nach Beweisen, Belegen und Herleitungen: WARUM soll das wahr sein? Und daher bringe ich Argumente: DESWEGEN sieht es so aus als wäre das falsch! Und dann erwarte ich Gegenargumente, z.B.: Du hast bei deinem Argument nicht bedacht, dass... (anderes Argument, das schwerer wiegt)! ..und dann würde ich auch sagen: "Oh, ja, das leuchtet mir ein, so könnte es sein, weil das klingt wahrscheinlich!"

Und jetzt wieder das alte Leid: ...aber es kommt nix von euch! Es kommt immer bloß Glaubensscheiß und persönliches Gefinde und Gefühle, aber keine Argumente!


Zitat von Maik
Das Problem dabei ist, das du Kirchenwort ablehnst. Obwohl in den Büchern in denen laut deiner Meinung nach sowieso der selbe Käse drin steht, drin steht das das das Gleiche ist.


Nein, in der Bibel steht NICHT drin, dass ein Buch Mormon geben wird. Da steht nicht einmal drin, dass es Amerika gibt. Da steht nur drin, dass eine Menge falscher Propheten noch kommen werden.


Zitat von Maik
Du willst ein "echtes" Update und meinst du willst was Bestimmtes hören. Aber das kann ich dir nicht bieten.


Das weiß ich, Maik. Drum frage ich ja danach. Damit du genau zugeben musst: Das kann ich dir nicht bieten!
Und jetzt dann nur noch die Schlussfolgerung... na, meinst du kriegst die auch noch hin? ...: Da es keine Argumente FÜR diesen Schmonz gibt, aber ein Haufen DAGEGEN, ist er offensichtlich FALSCH!


Zitat von Maik
Warum sollte ich auch?


Na, weil du doch den Schmonz als wahr da stehen haben wolltest, oder?


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#55 von Maik , 06.09.2011 17:13

Zitat
Das könntest du jetzt echt mal verstehen



Tu ich doch Rafa. Ich hatte durch meine Frage aber die Hoffnung das du darauf kommst wie dumm das ist.

Zitat

Nein, dann schaue ich genauso rauf, sehe es ist richtig und sage: Er hat Recht.



Unehrlich und unfair.

Zitat

Ob das nun tatsächlich falsch ist, darüber wollen wir hier diskutieren,



Nein das willst du nicht. Denn für dich steht es fest.
Daher mein Alternativvorschlag: du siehst einfach mal den Sinn hinter dem Ganzen.

Zitat

Und dann erwarte ich Gegenargumente, z.B.: Du hast bei deinem Argument nicht bedacht, dass... (anderes Argument, das schwerer wiegt)! ..und dann würde ich auch sagen: "Oh, ja, das leuchtet mir ein, so könnte es sein, weil das klingt wahrscheinlich!"



Hast du alles schon bekommen und alles ignoriert.

Zitat

Nein, in der Bibel steht NICHT drin, dass ein Buch Mormon geben wird.



Siehst du das ist es was ich gerade meinte: Du bekommst Antworten um dann zu sagen das du keine Antworten bekommen hast.

Zitat

Das weiß ich, Maik. Drum frage ich ja danach





Zitat

Na, weil du doch den Schmonz als wahr da stehen haben wolltest, oder?



Es ist deine Entscheidung Rafa.
Wer Argumente einfach wegwischt und sich einbildet dadurch gibt es sie nicht, der will einfach nicht.
Warum sollte ich dann noch weiterreden?


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#56 von Annaxim , 06.09.2011 17:51

Zitat von Maik
Warum sollte ich dann noch weiterreden?


Auch gut.... dann schweig halt!


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#57 von RAFA , 06.09.2011 23:43

Zitat von Maik
> Nein, dann schaue ich genauso rauf, sehe es ist richtig und sage: Er hat Recht.

Unehrlich und unfair.


Wieso unfair? Seit wann ist es unfair, sich von einer Aussage empirisch zu überzeugen?


Zitat von Maik
Nein das willst du nicht. Denn für dich steht es fest.


Es steht ziemlich fest, das stimmt: Weil Jahrzehnte lang noch nie ein stichhaltiges Argument DAFÜR vorgebracht wurde, noch nie! Drum meine ich, der Christenglaube ist weitgehend falsch.

Aber: Jahrhunderte und Jahrtausende glaubten die Menschen, dass sie niemals fliegen können. Doch dann erfand einer ein Flugzeug und flog tatsächlich und auf einmal glaubten sie, dass man DOCH fliegen kann! Siehste, so wäre es auch bei mir: Beweise, belege oder erörtere mir zumindest logisch, dass die vielen christlichen Theorien, die ich für Unsinn halte, doch einen wahren Kern haben! Wenn ich es nachvollziehen kann, dann werde ich meinen Unglauben darüber auch ändern!

Und zu diesem Zweck diskutieren wir hier! Aber von dir und den anderen Christen kommen immer bloß Flachheiten, Blödsinn, Gelaber, Gefühlsgedussel und keinerlei stichhaltige Argumente!


Zitat von Maik
> Und dann erwarte ich Gegenargumente, z.B.: Du hast bei deinem Argument nicht bedacht, dass... (anderes Argument, das schwerer wiegt)! ..und dann würde ich auch sagen: "Oh, ja, das leuchtet mir ein, so könnte es sein, weil das klingt wahrscheinlich!"

Hast du alles schon bekommen und alles ignoriert.


Nein, ich habe es nicht ignoriert, ich habe es wieder widerlegt!


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 06.09.2011 | Top

RE: zeitgemäße Fragen

#58 von Maik , 07.09.2011 05:35

Du hast gar nichts widerlegt, du hast nur gesagt das es dir unwahrscheinlich vorkommt.
Und selbst wenn du einräumst das ein wahrer Kern dabei wäre, dann sagst du das es dafür keinen Gott braucht.Mit anderen Worten: dir ist nicht zu helfen.
Du siehst keine stichhaltigen Argumente, ich schon.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#59 von Annaxim , 07.09.2011 07:09

Zitat von Maik
Du hast gar nichts widerlegt, du hast nur gesagt das es dir unwahrscheinlich vorkommt.
Und selbst wenn du einräumst das ein wahrer Kern dabei wäre, dann sagst du das es dafür keinen Gott braucht.Mit anderen Worten: dir ist nicht zu helfen.
Du siehst keine stichhaltigen Argumente, ich schon.


Komische Wortwahl..... Warum braucht es einen Gott, Maik?
Welche stichhaltigen Argumente hast Du denn anzubieten?


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: zeitgemäße Fragen

#60 von Linda , 07.09.2011 07:15

Stichhaltiges Argument von Maik und anderen Fundis: "Weil die Bibel (das Buch Mormon, etc.) sagt". Daraufhin ich: "Aber Harr Potter sagt, dass die Drachen heute tief fliegen, es also Regen geben wird". Was davon ist wohl glaubhafter?


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


   

Das Internet fördert den Satanismus
kreuz.net ist tot!

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen