Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#46 von Maik , 22.10.2011 17:01

Zahnfee,

Manche Mayers werden nur noch agressiver, manche bekehren sich aber. Was meinst du wo ist der Unterschied?

Zitat

Dafür hat der Mensch das Hirn bekommen um selbst zu abzuwäägen was richtig und falsch ist.



Warum sagst du denn dann man dürfe nicht urteilen?


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#47 von Maik , 22.10.2011 17:02

Rafa

Zitat

Deine Religion bildet sich aber ein, sie habe das Glück des Menschen für sich gepachtet und DAS ist völlig falsch.



Ich schreib einfach mal drunter: subjektiver Eindruck. ;)


Zitat

In dieser Logik sind ein paar Stellen drin, wo man prüfen muss! Nämlich: Werde ich denn dort glücklich, ist ein Paradies denn wirklich schön, welche Bedingungen muss ich erfüllen, wo informiere ich mich verbindlich darüber, wer ist ein richtiger Lehrer und welcher ist falsch, bin ich (mit diesem Lehrer) noch in der Spur Jesus' oder bin ich dadurch etwa vom schmalen Weg abgekommen? Wenn es da nämlich irgendwo hakt, dann stimmt was nicht.

Ich kann darum nicht verstehen, wie so mancher Christ einfach irgendwelchen Vorbetern nachbetet, obwohl doch rein rechnerisch 90% von diesen Vorbetern falsche Lehrer sind! Das allein errechnet sich daraus, weil alle anderen christlichen Lehrer meistens sagen, dieser Lehrer sei falsch. Also die Katholiken sagen, die ZJ folgen falschen Lehrern und die ZJ sagen, die Katholen folgen falschen Lehrern. Also ist doch einer von beiden tatsächlich falsch, oder? Dazu kommen nun die Mormonen und sagen: Katholen UND ZJ folgen falschen Lehrern und all das seien verdorbene Lehren, die einer Erneuerung bedürfen (nämlich der Lehre Joseph Smiths). Dann kommen die Muslime und sagen: "alles falsch! Folgt dem Mohammed! Nur der ist der Wahre" Also sind doch verdammt viele Falsche unterwegs.



Rafa , jede Gemeinschaft glaubt das sie richtig liegt. Sonst wäre sie eine andere Gemeinschaft.
Und wenn man glaubt das man richtig liegt, dann muss man glauben das jemand der das Gegenteil sagt falsch liegt.



Zitat

Da muss man sich doch als ernsthafter Christ mal fragen: Woran erkenne ich, ob mein Lehrer tatsächlich der Richtige ist? Aber die meisten Christen wagen es nicht, so weit zu denken, weil sie fürchten, das sei bereits Zweifel und eine Anfeindung durch den Satan, der sich an ihrem Lehrer so sehr ärgert, weil genau dieser Lehrer natürlich der Richtige ist. Basta.

Also MIR wär das viel zu gefährlich, wäre ich ein Christ und wollte ich wirklich den schmalen Weg nicht verpassen.



Das ist einfach eine Unterstellung das die meisten Christen sich nicht mit ihrem Glauben befassen würden.
Das die Welt inkl. der falschen Kirchen die richtige Kirche anfeinden wird, ist eine logische Überlegung und das steht auch in der Johoffenbarung.
Woher willst du wissen ob da nun was dran ist oder ob das nur eine Ausrede ist?


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#48 von Annaxim , 22.10.2011 18:18

Zitat von Maik
Die goldene Regel ist was Wunderbares. Sie besagt nämlich vieles, u.a. auch folgendes: Zieh nicht die Überzeugung anderer in den Dreck, wenn du für deine eigenen auch Respekt erwartest.


Die Goldene Regel ist tatsächlich etwas wunderbares, weil sie uns als Grundlage unserer Ethik dienen kann. Wir brauchen im Grunde gar nichts anderes mehr.

Ich habe deine Überzeugung nicht in den Dreck gezogen, sondern lediglich höflich versucht dir die Scheinheiligkeit des christlichen Glaubens aufzuzeigen.


Zitat von Maik
Die ersten 3 Gebote setzen das Fundament des Glaubens: Gott!


Was muss das nur für ein egozentrischer Gott sein, der 30% seiner moralischen Regeln auf die Verehrung seiner selbst verwendet, aber dafür mit keinem einzigen Wort das Recht auf Freiheit und körperliche Unversehrtheit des Menschen, das Verbot der Sklaverei oder die elterliche Fürsorgepflicht für die Kinder erwähnt?


Zitat von Maik
Wobei ich natürlich nicht das Gewissen leugnen möchte. Aber das Gewissen kommt auch von Gott.


Quatsch!

Zitat von Maik

Zitat
Und wie ist das letzte Gebot zu verstehen?

So wie es dasteht: du sollst nicht nach Nachbars Früchten schielen.



Also bestätigst du, dass Frauen und Sklaven wie die Früchte des Mannes zu behandeln sind.
Das ist ja regelrecht entzückend...

Zitat von Maik

Zitat
Die 2000 Jahre währende Geschichte des Christentums lässt die Christen nicht besonders christlich aussehen, nicht wahr


Mag vielleicht sein, aber was gehts dich an?



Ich interessiere mich nun mal für die Geschichte des Christentums. Da kannst sie drehen und wenden wie du willst, den Worten der Bergpredigt sind die Christen in den letzten 2000 Jahre nicht gefolgt.


Zitat von Maik
Zurück zur Aussage: Gerade die christlichen Schriften setzen die seelische Unversehrtheit des Menschen sehr hoch an.


Wenn du das glaubst, hast du dir nie wirklich Gedanken über deine Religion gemacht. Den Christen ging es NIE um das jetzige Leben, sondern immer nur um das Jenseits, deshalb ist die körperliche Unversehrtheit im Christentum nichts Wert im Vergleich zum Seelenheil. Das war die Grundlage der heiligen Inquisition ud es ist bis heute der Hauuptgrund geblieben für die blutrote spur die die Christenheit in der Geschichte hinterlassen hat!


Zitat von Maik
Nirgendwo steht geschrieben: du sollst dir einen Sklaven halten!


Nein, das nicht, aber die Sklaverei wird mehr als nur toleriert.
Warum steht eigentlich nirgendwo in der Bibel, dass Sklavenhaltung zu verachten und zu verbieten sei?


Theologen und Priester sind Lügner aus Instinkt!
Ein Theologe, ein Priester, ein Papst irrt nicht nur mit jedem Satz, den er spricht, sondern er lügt !!!

[[Friedrich Nietzsche]

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#49 von Maik , 22.10.2011 18:26

Zitat
Ich interessiere mich nun mal für die Geschichte des Christentums.



Nein annaxim das tust du nicht.

Zitat

Christen ging es NIE um das jetzige Leben, sondern immer nur um das Jenseits,



Siehe oben
Echtes Interesse hätte ja wenigstens etwas brauchbare Ergebnisse hervorgebracht, aber die hast du leider nicht vorzuweisen.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#50 von fool , 22.10.2011 18:57

Zitat
Annaxim: Warum steht eigentlich nirgendwo in der Bibel, dass Sklavenhaltung zu verachten und zu verbieten sei?


Ganz einfach, weil die Bibel im 6.-7. Jahrhundert v.C. und das Neue Testament vor fast 2000 Jahren geschrieben wurden.
Damals war Sklaverei moralisch völlig in Ordnung und gehörte zum Alltag.


1. Buch fool: "Wahrlich ich sage Euch, wer wahrhaftig glaubt, das es die eine Wahrheit gibt, der ist wahrhaftig ein Narr..."

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#51 von Zahnfee , 22.10.2011 22:08

Zitat
Warum sagst du denn dann man dürfe nicht urteilen?


Maik, weil es eine Entscheidung des anderen ist ob er sein Hirn benutzt oder nicht. Ich war in meiner Jugend Messdiener und habe die Leute gesehen die in die Kirche gekommen sind, wie scheinheilig und mit einer möchtegern Ehrfurcht ihre Gebete gebetet haben und außerhalb der Kirche sich aufgeführt haben wie Cesar höchst persönlich. Sie sind bereit alles zu tun um von der Gesellschaft anerkannt zu werden aber nur zu ihrem eigenen Vorteil. Eine Zeitlang später war ich mit einem Zuhälter befreundet und habe auch dessen Freunde gesehen. Ich kann dir sagen mit denen war nicht zu spassen aber dennoch ist es immer wieder vorgekommen das einer dieser Typen einem kleinen Kind ein Eis gekauft hat oder irgendetwas in der Art gemacht hat und das mit einer herzlichkeit wie sie eigendlich in der Kirche anzutreffen erwünschenswert wäre. Jeder dieser Typen lebt sein eigenes Leben das zwar Hart ist aber dennoch die Meinung von ausenstehenden außer acht lässt. Ich weiß das nicht alle dieser Typen so sind aber die, die ich kannte waren so und das sind 8 von 10.

Wenn du das Licht sehen willst,
musst du in die dunkelheit gehen

Zahnfee  
Zahnfee
Beiträge: 162
Registriert am: 21.10.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#52 von Maik , 22.10.2011 22:55

Zitat
Maik, weil es eine Entscheidung des anderen ist ob er sein Hirn benutzt oder nicht.



Selbst das kann man bewerten.
Mach mal einen Strich zwischen andere Menschen geringer schätzen als sich selbst und eben selber sein Hirn zu benutzen.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#53 von Zahnfee , 22.10.2011 23:16

Ich schätze niemanden als gering einund ich habe auch nichts gegen die Kirche. Ganz im Gegenteil, jemand der aus Überzeugung in die Kirche geht vor dem habe ich Hochachtung weil er/sie sich Gedangen über sich selbst und Gott gemacht hat. Aber jetzt mal Hand aufs Herz, du kannst es ja gerne überprüfen. Die meisten wissen überhaupt nicht warum sie dort sind, weil sie schon aus Gewohnheit dort sind, nur hat das nichts mit Religion zu tun sondern mit Automatismus. Religion ist Leben, Leben ist Veränderung Veränderung ist Schöpfung!

Zahnfee  
Zahnfee
Beiträge: 162
Registriert am: 21.10.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#54 von RAFA , 23.10.2011 02:07

Zitat von Zahnfee
s zu verhindern. Aus dieser Sicht hätte sich auch Judas geopfert


Vielleicht, aber ich bin davon überzeugt, dass es für Judas so oder so nicht so besonders angenehm war. In Bezug auf mich nenne ich Unangenehmes "falsch".


Zitat von aiem
@RAFA: Es ist viel schlimmer. Satan ist der wahre Gott, und JHVH der Teufel.


Ich fürchte es fast - und ich hab damit ein Riesenproblem, denn angewiedert von Gott (Jhwh) lief ich zum Teufel, um dann Jahrzehnte später feststellen zu müssen, dass der der wahre Gott ist - wo mich Götter doch anwidern, weil ich sie unweigerlich mit Jhwh in Verbindung bringe. Also renn ich zum Teufel und hör von dem auch nur Weichspülergesoße!


Zitat von aiem
Also blöd gelaufen: wurdest nur verarscht.


ich weiß.


Zitat von aiem
gegen den Strom Schwimmerin vom Dienst überlegen, ob Du bei Ahriman wirklich so gut aufgehoben bist...


*tief seufz* ach weißt du, dass ist so etwas objektiv Gutes und subjektiv Beschissenes: durch MEIN Gegendenstromschwimmen mache ich den Teufel Ahriman zum wahren Gott. Wahrscheinlich markiert der nur deswegen den Teufel, um Gegendenstromschwimmer einzufangen, die ihn zum Gott machen. Er wollte ja immer sein wie Gott selbst, das realisiert er nun!

Mei, gibts denn nicht irgendwo einen gescheiten Teufel, so wie man es sich vorstellt? Einen, der mit Dreizack und Pferdefuß dem "lieben Gott" in den Arsch tritt?


Zitat von Zahnfee
Wenn die Theorie des Judas- Evangeliums stimmt dann hat er ein größeres Opfer auf sich genommen als er ertragen kann.


Opfer sein macht nur bis zu einem gewissen Grad Spaß. Danach ist es einfach NUR Opfer und für einen selbst damit ziemlich sinnfrei.


Zitat von Maik
Rafa , jede Gemeinschaft glaubt das sie richtig liegt. Sonst wäre sie eine andere Gemeinschaft.
Und wenn man glaubt das man richtig liegt, dann muss man glauben das jemand der das Gegenteil sagt falsch liegt.




Hey, Leute! Guckt mal!! Schnell!!! ...sonst ist es vielleicht gleich wieder vorbei! Schnell, schnell ... da guckt: Maik hat auch mal ein Thema begriffen!

Gratuliere, Maik! Toll!
Ist das Thema nun auch bei DIR angekommen?!
Wie schön!

Nun...? Was sagst du denn nun dazu: Wenn man glaubt, dass man richtig liegt, aber in Wirklichkeit FALSCH liegt, wie könnte man das noch erkennen? Wie kann man so einem Schiefgewickelten noch helfen? Wie kann man so einem Meier noch klar machen, dass er was Falsches glaubt, wenn er ja jeden, der ihn kritisiert und auf Fehler aufmerksam macht, als "vom Satan" einkategorisiert und sofort die inneren Schotten gegen den dicht macht? Der ist doch völlig gefangen in seinem Irrglauben, oder gibt es für ihn noch eine Rettung?


Zitat von fool
Ganz einfach, weil die Bibel im 6.-7. Jahrhundert v.C. und das Neue Testament vor fast 2000 Jahren geschrieben wurden.
Damals war Sklaverei moralisch völlig in Ordnung und gehörte zum Alltag.


Genau DAS wissen wir doch!

Wenn nun aber die Bibel tatsächlich von einem höheren Wesen geschrieben oder inspiriert worden wäre, dürfte genau DAS eben NICHT vorkommen!



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.575
Registriert am: 05.03.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#55 von Annaxim , 23.10.2011 07:02

Zitat von Maik
Mach mal einen Strich zwischen andere Menschen geringer schätzen als sich selbst und eben selber sein Hirn zu benutzen.


Merkst du denn nicht, dass Du uns genau das vorlebst?
Zahnfee lernt eben schnell von dir.


Theologen und Priester sind Lügner aus Instinkt!
Ein Theologe, ein Priester, ein Papst irrt nicht nur mit jedem Satz, den er spricht, sondern er lügt !!!

[[Friedrich Nietzsche]

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#56 von Annaxim , 23.10.2011 07:04

Zitat von fool

Zitat
Annaxim: Warum steht eigentlich nirgendwo in der Bibel, dass Sklavenhaltung zu verachten und zu verbieten sei?


Ganz einfach, weil die Bibel im 6.-7. Jahrhundert v.C. und das Neue Testament vor fast 2000 Jahren geschrieben wurden.
Damals war Sklaverei moralisch völlig in Ordnung und gehörte zum Alltag.



Glaubst du wirklich dass Maiky dich versteht?


Theologen und Priester sind Lügner aus Instinkt!
Ein Theologe, ein Priester, ein Papst irrt nicht nur mit jedem Satz, den er spricht, sondern er lügt !!!

[[Friedrich Nietzsche]

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#57 von Maik , 23.10.2011 13:18

Rafa:

Zitat

Hey, Leute! Guckt mal!! Schnell!!! ...sonst ist es vielleicht gleich wieder vorbei! Schnell, schnell ... da guckt: Maik hat auch mal ein Thema begriffen!

Gratuliere, Maik! Toll!
Ist das Thema nun auch bei DIR angekommen?!
Wie schön!



Rafa, wie war das noch: Es ist keine Schande eine Niederlage einzugestehen. Versuchs auch mal.

Zitat

Nun...? Was sagst du denn nun dazu: Wenn man glaubt, dass man richtig liegt, aber in Wirklichkeit FALSCH liegt, wie könnte man das noch erkennen?



Mit Gottes Hilfe!
Die Menschen können anderen Menschen nur sagen wie sie denken. Ob das nun Käse ist oder nicht, muss man für sich selbst herausfinden.
Aber das sagte ich dir auch schon vor Jahren. Deshalb siehe oben.

Aber dazu muss man bereit sein in sich zu gehen und mal über die eigenen Vorstellungen nachdenken, nicht wahr annaxim?


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#58 von Maik , 23.10.2011 13:20

Zitat
Genau DAS wissen wir doch!

Wenn nun aber die Bibel tatsächlich von einem höheren Wesen geschrieben oder inspiriert worden wäre, dürfte genau DAS eben NICHT vorkommen!



Das ist so ein Beispiel für Nicht-Denken.
Wer die Bibel verstanden hat, der weiss das Gott alle Menschen frei macht.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#59 von Nyx , 23.10.2011 14:08

Ja, natürlich ....man könnte auch sagen ,die Abschaffung der Sklaverei war Gottes Werk
...
Oder eben,wart bis du tot bist wenn du frei sein willst
...


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: der Zirkelschluss mit dem Satan

#60 von Annaxim , 23.10.2011 14:10

Zitat von Maik
Aber dazu muss man bereit sein in sich zu gehen und mal über die eigenen Vorstellungen nachdenken, nicht wahr annaxim?


So isses, Maik!

Und jetzt mal ganz ernsthaft:
Ich habe das vor langer Zeit getan und dabei gemerkt, dass es keinen Gott gibt, sonst sähe unsere Welt anders aus. Soll ich dir verraten was mich darauf gebracht hat? Das uralte Theodizeeproblem dass wir Beide auch schon angesprochen haben.
Vor einigen Jahren las ich eine Biografie des großen Theologen Dieter Bonhoeffer, der bekanntnlich 1945 in einem KZ der Nazis hingerichtet wurde.
Bonhoeffer hat sich in seinen letzten Monaten im KZ oft mit der Frage befasst warum Gott nicht eingegrffen, und dem Elend ein Ende bereitete. Bezeichnend für seine Zweifel war auch eines seiner bekanntesten Zitate dass in jener Zeit entstand:
etsi deus non daretur (Leben als ob es Gott nicht gäbe)


Warum gibt es Leid auf der Welt, Maik? Warum lässt Gott soviel Krankheit, Mord und Zerstörung zu?
Denk mal darüber nach, und erkläre mir dann wie diese Fragen mit der Existenz eines barmherzigen Gottes zu vereinbaren sind.

Und komm mir bitte nicht mit der Antwort, das sei eine erzieherische Maßnahme gottes, um die Menschen zu läutern.
Das ist ein billiges längst widerlegtes Argument.


Kennzeichen von Religionen ist die Immunisierung gegenüber Kritik.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 23.10.2011 | Top

   

Leben nach dem Tod
Religion erst ab 18?

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen