Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Neulich Mittags bei mir...!

#1 von Salih , 06.03.2011 23:54

Posted: 27 Feb 2011 17:34 Post subject: Heute Mittag bei mir Zuhause

Gegen 16 Uhr, für mich früh am morgen, da ich erst um 7.30 Uhr von der arbeit Zuhause und frühestens um 8 im Bett war, klopfte es an der Tür. Verschlafen und in Boxershorts ging ich an die Haustür und da standen auf mal zwei ziemlich junge Typen im schwarzen Anzug mit fetten Namensschild auf der Brust vor meiner Tür. Sie stelten sich beide vor.

"Ich bin ....... und das ist ....... von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage! Vielleicht ahben sie schon etwas über Mormonen gehört? Dürfen wir mit Ihnen vielleicht das Mormonentum näher bringen?"

Ratet mal wie ich reagiert habe

Ist sowas normal? Fangen die jetzt genau so an wie die Zeugen Jehovas?




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#2 von RAFA , 07.03.2011 00:49

Wie hast du denn reagiert? Hast du ihnen die Scharia vorgelesen, hast du versucht, sie zu steinigen, hast du "I kill you!" gerufen?

Und ja: Die Mormonen machen auch gern Hausbesuche. Bei mir waren sie auch schon mal. Ist aber schon lange her.


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#3 von Salih , 07.03.2011 01:10

Mich wundert es nur, dass es die Mormonen nun in den hohen Norden verschlagen hat. Hier sieht man sogar kaum die Zeugen Jehovas, obwohl ein ziemlich große Königssaal nicht mal 8km von mir entfernt ist.

Eigentlich war es nicht dramatisch: Ich habe nur den Ayyup, den Mohammed, den Ali, den Ibrahim und den Cengiz dazu geholt und dann ahben wir erstmal gebetet und ihnen dann bestimmt eine dreiviertel Stunde aus dem Koran vorgelesen. Irgendwann haben sich dann der Ayyup und der Ali rausgeschlichen und als die rausgingen haben die ein richtiges Psychospielchen mit denen gespielt oO




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#4 von Vep , 09.03.2011 10:56

@Salih: jaja.

Bei mir standen die auch mal vor der Tür, und eine Oma hat mir an der Ubahn-Haltestelle mal so ein Heftchen geben wollen.
Mir ist nicht danach, Energie auf diese Leute zu verschwenden, deshalb habe einfach dankend abgelehnt. Dann waren alle drei auch schon wieder weg.

 
Vep
Abgesandter des Knilz-Ordens
Beiträge: 38
Registriert am: 09.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#5 von Salih , 09.03.2011 22:16

Wir wollten ihnen doch nur zeigen das es nur eine wahre Religion gibt und diese nicht das Mormonentum ist, nicht das Christentum und auch nicht das Judentum oder Hinduismus, sondern einzig und allein der Islam.




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#6 von Vep , 11.03.2011 12:08

Das haben sie dann ja sicher sofort eingesehen, nicht wahr?


 
Vep
Abgesandter des Knilz-Ordens
Beiträge: 38
Registriert am: 09.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#7 von Annaxim , 11.03.2011 12:22

Zitat von Salih
Wir wollten ihnen doch nur zeigen das es nur eine wahre Religion gibt und diese nicht das Mormonentum ist, nicht das Christentum und auch nicht das Judentum oder Hinduismus, sondern einzig und allein der Islam.


Mein Rat: Das nächst Mal schickst Du den hier an die Tür...


Ich glaube es ist viel interessanter mein Leben in Ungewissheit zu verbringen als Antworten zu besitzen, die falsch sein könnten.
[Richard Feynman]

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 11.03.2011 | Top

RE: Neulich Mittags bei mir...!

#8 von emporda , 11.03.2011 18:33

Zitat von Annaxim
"Ich bin ....... und das ist ....... von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage! Vielleicht ahben sie schon etwas über Mormonen gehört? Dürfen wir mit Ihnen vielleicht das Mormonentum näher bringen?"

Der Prophet der Mormen ist/war ein psychisch gestörter Krimineller

Zitat
John Smith behauptet im Jahre 1827 vom Engel Moroni über goldene Platten mit Texten in fremden Schriftzeichen informiert worden zu sein. Mittels der Sehersteine Urim und Thummim, biblische Namen die auch Flavius Josephus bereits verwendete, konnte er die Platten entdecken und so das korrekteste Buch auf Erden übersetzen. In Gerichtsdokumenten gibt er sich am 19.3.1830 als Autor und Eigentümer aus, beansprucht also das Copyright. In einem Gerichtsprotokoll von Richter Neeley gab Joseph Smith an, seit etwa drei Jahren durch einen Stein zu schauen, um nach verlorenen Schätzen und Gegenständen zu suchen. Als Sprache der originalen Dokumente wurde von John Smith „reformiertes Ägyptisch“ angegeben, eine nie existierende Sprachversion neben dem damals noch nicht entzifferten Altägyptisch, Hieratisch und Demotisch. Die Texte von John Smith sind Phantasie und haben mit den Dokumenten nichts zu tun, die im Buch Mormon handelten Personen und Völker sind frei erfunden. Eine Reihe mormonischer Gemeinschaften besteht unbeugsam darauf es handelt sich um eine authentische Geschichtsschreibung der Völker auf dem amerikanischen Kontinent.

Im Buch Mormon sind die semitischen Vorfahren der pro-kolumbianischen Indianer nach Amerika ausgewandert. Nachdem Gott beim Turmbau zu Babel die Sprachen verwirrte, sind die Jarediten etwa um 2200 v.C. in Booten nach Amerika gekommen. Damit waren alle Indianer Amerikas jüdischer Herkunft, deren Vorväter aus dem antiken Jerusalem des Königreichs Judäa stammen. Nach Joseph Smith befand sich der Garten Eden in Amerika, was die geglaubte Existenz von Adam und Eva in Frage stellt. Die hebräischen Übersiedler brachten ihre gesamte Kultur mit, obwohl Althebräisch als Schrift und Sprache erst 1500 Jahre später entstand. Nach Tausenden Jahren wurden alle bis auf die Lamaniten vernichtet, dies sind die Vorfahren der Indianer. Nicht ein Indianerstamm hatte eine Sprache, die Ähnlichkeiten mit Althebräisch bzw. Phönizisch aufweist noch hat es je solche Texte oder Gravuren in Ton oder Stein gegeben. Im Jahre 2007 wurde aufgrund wissenschaftlicher Beweise die obige Aussage wie folgt geändert: Nach Tausenden von Jahren wurden alle vernichtet, bis auf die Lamaniten, und sie befinden sich unter den Vorfahren der amerikanischen Indianer.
http://www.goerke.us/diskusionen/Das-Buc...und-Abraham.pdf


Zur Behauptunhg die einzig wahre Erklärung der Geschichte der USA zu haben, gibt es eine Erklärung

Zitat
Erklärung des Smithsonian Institute von 1996 zum Buch Mormon
1. Das Smithsonian Institut hat das Buch der Mormonen in keiner Hinsicht als wissenschaftliche Quelle benutzt. Smithsonian Archäologen sehen keinen direkten Zusammenhang zwischen der Archäologie der neuen Welt und dem Thema des Buches.

2. Die körperlichen Eigenheiten der Indianer sind generell mongoloid und am nächsten mit den Völkern von Ost-, Zentral- und Nordost-Asien verwandt. Archäologische Funde zeigen, dass die Vorfahren der Indianer der neuen Welt vermutlich während der letzten Eiszeit um 35.000 - 25.000 v.C. über eine Landbrücke der Beringstraße in einer fortlaufenden kleinen Migration in die neue Welt kamen.

3. Gegenwärtige Beweise gehen dahin, dass die Normannen um 1000 n.C. als erste Menschen aus dem Osten Nordamerika erreichten. Sie besuchten aus Grönland kommend nur kurz den nordöstlichen Teil. Es gibt keine Hinweise, dass sie je Mexiko oder Zentralamerika erreichten.

4. Die wichtigsten Beweise unterstützen die wissenschaftliche Feststellung, Kontakte mit der alten Welt waren - wenn es sie je gab – von sehr geringer Bedeutung für die Entwicklung einer Amerikanisch-Indianischen Kultur. Keine der grundlegenden Pflanzen oder Tiere der alten Welt wurden in vorkolumbianischer Zeit domestiziert, vielleicht ausgenommen der Hund. Die Indianer Nordamerikas kannten vor 1492 n.C. keinen Weizen, Gerste, Hafer, Hirse, Reis, Rind, Schwein, Huhn, Pferd, Esel, Kamel. Kamele und Pferde waren in Nord- und Südamerika zusammen mit dem Mammut und Mastodon bereits vor 10.000 v.C. ausgestorben, als frühe Großwildjäger durch den amerikanischen Kontinent streiften.

5. Eisen, Stahl, Glas, und Seide waren in der neuen Welt vor 1492 n.C. unbekannt, ausgenommen gelegentliche Funde von Raseneisen. Kupfer wurde in vorkolumbianischer Zeit an verschiedenen Orten verhüttet, die Metallurgie beschränkte sich auf das südliche Mexiko und die Anden, wo Vorkommen von Gold, Silber, Kupfer und deren Legierungen in später vorkolumbianischer Zeit genutzt wurden.

6. Es besteht die Möglichkeit der Verbreitung von kulturellen Kontakten über den Pazifik, Mittelamerika und die nordwestliche Küste von Südamerika über Hunderte von Jahren vor der christlichen Zeit. Jedoch sind solche inter-hemisphärischen Kontakte nur zufällige Reisen gewesen ausgehend vom östlichen und südlichen Asien. Es ist nicht sicher, dass derartige Kontakte je aufgetreten sind; ganz sicher gab es keinerlei Kontakte mit den alten Ägyptern, Hebräern oder anderen Ethnien aus dem westlichen Asien oder dem Nahen Osten.

7. Keine renommierter Ägyptologe oder andere Spezialisten der Archäologie der alten Welt und kein ausgewiesener Experte der Vorgeschichte der neuen Welt haben je eine Beziehungen zwischen archäologischen Funden in Mexiko und in Ägypten bestätigt.

8. Schriften der alten Ägypter, Hebräer und anderen Ethnien der alten Welt mit einem Kontext zur neuen Welt in vorkolumbianischer Zeit finden sich häufig in Zeitungen, Zeitschriften und Sensationsbüchern. Keiner dieser Texte hat einer Prüfung durch renommierte Wissenschaftler standgehalten. Keine Inschriften in der typischen Form der alten Welt geschrieben wurden je in Süd- und Nordamerika gefunden, ausgenommen einige wenige Germanische Runen Steine in Nordwestamerika, wie sie ähnlich auch in Grönland gefunden wurden.
http://www.goerke.us/diskusionen/Das-Buc...und-Abraham.pdf


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 11.03.2011 | Top

RE: Neulich Mittags bei mir...!

#9 von Salih , 11.03.2011 21:56

Zitat
Der Prophet der Mormen ist/war ein psychisch gestörter Krimineller


Mit der Unterstellung jemanden als Kriminell zu bezeichnen, scheinst du es zu haben und dir scheint dabei gewaltigt einer abzugehen, was?




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#10 von emporda , 12.03.2011 03:58

Zitat von Salih

Zitat
Der Prophet der Mormen ist/war ein psychisch gestörter Krimineller


Mit der Unterstellung jemanden als Kriminell zu bezeichnen, scheinst du es zu haben und dir scheint dabei gewaltigt einer abzugehen, was?


Das war keine Feststellung von mir, sondern von dem Richter, der John Smith ins Gefängnis gesteckt hat. Wie bei Adolf Hitler auch verhindert ein solcher Mackel in der Biographie keineswegs eine große Karriere.

Die beknackten Mormonen haben viel Geld ausgegeben, um die Strafakten und die Berichte in den Zeitungen der Zeit verschwinden zu lassen. Ohne Erfolg, der John Smith ist nach wie vor eine geistig gestörter Krimnineller und der große Prophet der Mormnen, das Licht der Menschheit von Gott auserwählt und begnadet Wunder zu vollbringen

Das an der Religion etwas nicht stimmt, dazu reicht der Verstand bei den Gläubigen nicht - genau so wenig wie bei der braune Masse des 1000-jährigen Reichs. Die Idiotie im Kopf macht da keinen Unterschied, beknackt ist immer beknackt, ganz gleich nach welcher Ideologie.


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 12.03.2011 | Top

RE: Neulich Mittags bei mir...!

#11 von Salih , 12.03.2011 14:53

Ich frage mich bei dir, genau wie bei Pazuzu, wie man nur so eine wahnhafte Abneigung gegen Religionen haben kann. Schlechte Erfahrungen am eigenen Leib erleben dürfen, hmm? ;-)




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#12 von RAFA , 12.03.2011 15:29

Zitat von emporda
Ohne Erfolg, der John Smith ist nach wie


*Korinthen kack, besser wiss* heißt der nicht JOSEF Smith?


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#13 von Nos482 , 12.03.2011 16:15

Nö, naja...nicht ganz jedenfalls. Die korrekte Schreibweise ist Joseph Smith



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011


RE: Neulich Mittags bei mir...!

#14 von Instant Karma , 12.03.2011 16:24

Pfff... DAS sollen Korinthen sein? Joseph Smith, Jr. wenn ich bitten darf!


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 12.03.2011 | Top

RE: Neulich Mittags bei mir...!

#15 von Linda , 17.03.2011 23:14

Zitat
( Zitat Instant Karma: Pfff... DAS sollen Korinthen sein? Joseph Smith, Jr. wenn ich bitten darf!)



Stimmt, weil sein Erzeuger auch Joseph Smith hieß.


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011

zuletzt bearbeitet 17.03.2011 | Top

   

YouTube und ich

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen