Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#1 von Aslan , 11.08.2011 19:51

Die Identität des Gläubigen in Christus

Kein Christ wird sich jemals (vor Gott) darauf berufen können, der Lehre einer bestimmten Kirche oder christlichen Denomination gefolgt zu sein.
Religionsgemeinschaften, theologisches Faktenwissen, Kirchenzugehörigkeit und Religion im Allgemeinen, führen nicht zur Errettung der Seele - das sollte jedem Christen klar sein!
Leider beobachtet man oft bei den Katholiken eine Art Kirchen- und Katechismushörigkeit, die sich auf Meinungen von Menschen gründet und nicht auf Gott. Leider ist es ein trauriges Kennzeichen von Sekten, dass sie denken (oder vorgeben), sie seien diejenigen, die von Gott besonders privilegiert wurden.
Deswegen ist es für jeden Christen, der was auf seinen Glauben hält, unerläßlich, in die Bibel zu schauen um zu sehen, was sagt die Schrift über einen selbst, über Gott und die Erlösung bzw. Vorfreude auf den Himmel, aussagt.
Vor Gott wird einmal nicht das theologische Fachwissen zählen, sondern ob wir das gelebt haben, was wir an Lehre aus der Theologie wissen.

Im Folgenden möchte ich weiter machen mit biblischer Lehre über die Seligkeit und Erlösung, die wir Glaubenden in Christus Jesus haben.

Die Folgen des Glaubens – Teil 3

In Ihm erfunden:

„Ja, wahrlich, ich achte alles für Schaden gegenüber der alles überragenden Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, um dessentwillen ich alles eingebüßt habe; und ich achte es für Dreck, damit ich Christus gewinne und in ihm erfunden werde, indem ich nicht meine eigene Gerechtigkeit habe, die aus dem Gesetz kommt, sondern die durch den Glauben an Christus, die Gerechtigkeit aus Gott aufgrund des Glaubens.“ Philipper 3, 8.9 (Schlachter Übersetzung)

Gerecht gesprochen aus Glauben:

„Da wir nun aus Glauben gerecht gesprochen worden sind, haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus, durch den wir Kraft des Glaubens auch den Zutritt erlangt haben zu dieser Gnade, in der wir stehen, und wir rühmen uns der Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes.“ Römer 5,1

Erlösung und Vergebung durch sein Blut:

„In diesem haben wir die Erlösung durch sein Blut, nämlich die Vergebung der Übertretungen (des Gesetzes) nach dem Reichtum seiner Gnade, die er auch uns hat reichlich überströmen lassen in aller Weisheit und Einsicht.“ Epheser 1, 7.8

In Christus das Siegel empfangen:

„Und in ihm habt auch ihr, nachdem ihr das Wort der Wahrheit, das Evangelium eurer Errettung, gehört habt – in ihm seid auch ihr, als ihr gläubig wurdet, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung, der das Unterpfand unseres Erbes ist bis zur Erlösung des Eigentums, zum Lob seiner Herrlichkeit.“ Epheser 1, 13.14 (Schlachter Übersetzung)

Mit Christus lebendig (!) gemacht:

„Gott aber, der reich ist an Barmherzigkeit, hat uns um seiner großen Liebe willen, mit der er uns geliebt hat, uns, die wir doch durch die Übertretungen tot waren, mit Christus lebendig gemacht. Durch seine Gnade seid ihr gerettet und in ihm auferweckt.“ Epheser 2, 4-6

Aus Gott geboren:

„Jeder der glaubt, das Gott der Christus ist, der ist aus Gott geboren.“ 1. Johannes 5, 1

Die Seligkeit meiner Seele:

„Ihn (Jesus Christus) liebt ihr, obgleich ihr ihn nicht gesehen habt; an ihn glaubt ihr, obgleich ihr ihn jetzt nicht seht, und über ihn werdet ihr euch jubelnd freuen mit unaussprechlicher und herrlicher Freude, wenn ihr das Endziel eures Glaubens davontragt, die Errettung der Seelen.“ 1. Petrus 1, 8.9


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#2 von Eifelgeist , 11.08.2011 22:53

Zitat von 1. Joh. 5
Jeder, der glaubt, dass Jesus der Christus ist, stammt von Gott
und jeder, der den Vater liebt, liebt auch den, der von ihm stammt.


Was hast Du denn für eine Übersetzung?


Irren ist menschlich. Darum könnte alles, was wir glauben, ganz anders sein!

 
Eifelgeist
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2011


RE: Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#3 von Maik , 12.08.2011 06:24

Bevor wir leben können was wir wissen, sollten wir wissen.
Und die Kirchen streiten sich darum ob das was sie wissen auch richtig ist.
Das ist alles.
Priviligiert ist also wer das richtige tut.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#4 von Aslan , 14.08.2011 21:44

Zitat von Eifelgeist
Was hast Du denn für eine Übersetzung?


Verschiedene...
In diesem Fall die Zürcher Übersetzung, die ich sehr schätze.


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#5 von Eifelgeist , 18.08.2011 07:37

Zitat von Aslan
Aus Gott geboren:

„Jeder der glaubt, das Gott der Christus ist, der ist aus Gott geboren.“ 1. Johannes 5, 1


Zitat von Aslan
die Zürcher Übersetzung,


Und da steht drin, dass Gott der Christus ist?

Ist es nicht umgekehrt die christliche Lehre, dass der Messias Gott(es Sohn) ist?


Irren ist menschlich. Darum könnte alles, was wir glauben, ganz anders sein!

 
Eifelgeist
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 18.08.2011 | Top

RE: Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#6 von Maik , 18.08.2011 19:19

Wenns nach 1Kor10:4 geht, ist der Vater eigentlich nie in Erscheinung getreten.
Ausser vielleicht in Johannes12:28.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#7 von Aslan , 20.08.2011 20:11

@Eifelgeist
Die Aussage über Gott selbst ändert sich dadurch nicht.


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Die Folgen des Glaubens - Teil 3

#8 von Eifelgeist , 07.09.2011 20:24

@ Aslan: Selbst wenn Du Deine Meinung ändern würdest,
ändert das nichts an der Tatsache, dass Du recht hast!


Irren ist menschlich. Darum könnte alles, was wir glauben, ganz anders sein!

 
Eifelgeist
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2011


   

**
Sinn und Unsinn des Glaubens

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen