Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#1 von Nyx , 29.10.2012 17:30

Der renommierte Harvard-Hirnexperte Eben Alexander tat Nahtoderfahrungen voller Licht und Musik immer als Phantasien ab. Bis er selbst ins Koma fiel – und sein Bewusstsein eine weite Reise machte.

weiter hier : http://www.welt.de/vermischtes/article11...rnexperten.html


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#2 von grobian , 31.10.2012 09:30

Da man ja sowieso nur 5% seines Gehirns benutzt können 95% absterben und man merkt es nicht einmal.

Wie man es mit dem Sterben ausmacht :

Oft denk‘ ich an den Tod, den herben,
und wie‘s am End ich ausmach‘.
Ich möcht‘ ganz leicht im Schlafe sterben
und tot sein, wenn ich aufwach‘.

Carl Spitzweg

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#3 von Loki666 , 31.10.2012 14:17

Sehr interessante Geschichte und Grobians Gedicht ist auch nicht schlecht.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

http://www.lokis-mythologie.de/loki.html

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#4 von aiem , 05.12.2012 16:29

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleb...aid_230531.html

Der Herr Dr. mit der Fliege - als ob der Lauterbach nicht schon reichen würde - sieht also Schmetterlinge, und das, obwohl er gar nichts sehen dürfte... Nun spricht der zum Paulus avancierte Saulus von einem "Beweis". Gut möglich, dass ihm etwas "bewiesen" wurde... Wie aber will er all jenen, die noch nicht in den Genuss eines "persönlichen Beweises" gekommen sind, beweisen wollen, dass alles haargenau so war, wie er es in seinem Buch beschreibt?
Wenn er schon von "Beweisen" spricht, müsste er einmal beweisen können, dass er während seiner rätselhaften Gehirninfektion tatsächlich mehr gesehen hat als die vielen Dollarscheine (nach seiner Genesung) in seiner sich zu einem typisch amerikanischen Bestseller verdichtenden Vorstellung.


Es macht nicht viel Sinn, sich gegen ein System aufzulehnen, dass man weder kennt noch versteht.

 
aiem
Beiträge: 646
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 05.12.2012 | Top

RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#5 von grobian , 07.12.2012 10:48

Nahtoderlebnisse sind wie Notbesamung.

Diese Idee hatte ich, als mir ein Arbeitskollege, der ein Stück Wald besitzt, die Notbesamung erklärte:

Kurz bevor ein Baum entgültig abstirbt, blüht er nochmals auf und wirft seinen Samen in die Gegend.


 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011

zuletzt bearbeitet 07.12.2012 | Top

RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#6 von Nyx , 13.08.2013 19:03

Forscher finden mögliche Erklärung für Nahtoderlebnis

Wenn das Leben zu Ende geht, dreht das Gehirn noch einmal auf: An Ratten konnten Forscher nachweisen, dass die Hirnaktivität kurz vor dem Tod stark ansteigt. Auf diese Weise könnten auch Nahtoderfahrungen entstehen.



weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/wissen/mensch/...ebnis#.A1000146


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#7 von Salih , 13.08.2013 19:37

Das ist nichts neues. In der Alten- bzw. Krankenpflege wurde dieser Verdacht schon vor etlichen Jahren in der Ausbildung integriert. Heißt in der Praxis: Kurz nach dem klinischen Tod einer Person dürfen genau so wenig blöde Bemerkungen, Handlungsweisen etc.pp. getroffen werden, als wenn der Patient noch leben würde. Man lernt in der Ausbildung auch, dass Fenster auf Kipp zu stellen, wenn jemand gerade gestorben ist oder in absehbarer Zeit stirbt, damit die Seele den Ort verlassen kann. Was ich eigentlich blödsinnig finde, denn Seelen sind Energiekörper und Energie durchdringt Materie...und somit kann die Seele den Ort auch durch die Wände hindurch verlassen.

Aber wie gesagt...
...Auf Feinheiten geht die "Studie" nicht ein!


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 21.08.2013 | Top

RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#8 von teosofskij Okkultist , 04.02.2014 19:37

Also ich bin gegen jegliche religiöse Dogmen,
aber solchen Unglauben verachte ich...

Aber wenn jemand lieber wie ein Schwein quickt, wenn er stirbt;
statt zu wissen, daß man ins "Jenseits" geht, dann ist das seine Sache.

teosofskij Okkultist  
teosofskij Okkultist
Beiträge: 4
Registriert am: 04.02.2014


RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#9 von Instant Karma , 05.02.2014 12:20

Naja... lieber quieken wie ein Schwein, als dumm zu sein wie ein Schwein. Aber das ist wohl Geschmackssache.

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Die betörende Nahtoderfahrung eines Hirnexperten

#10 von Bierbaron , 06.02.2014 22:15

Eine Seele kann je nach Bedarf (abhängig davon wo jemand gestorben ist) schwimmen oder fliegen, und sie hat Räder!


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

Wir sind Brot, Widerstand ist zwecklos!


http://www.youtube.com/watch?v=VJjVkCGy36I

 
Bierbaron
Beiträge: 1.200
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 06.02.2014 | Top

   

Lebendige Ethik
Wirkung von halluzinogenen Pflanzen ein Wege zur Erleuchtung

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen