Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#1 von 667-NeighbourOfTheBeast , 09.01.2013 15:14

Die Kinderfickersekte will Kindesmißbrauch weiter vertuschen und Aufklärung nach Kräften verhindern:
http://www.wdr2.de/aktuell/missbrauchkirche102.html
http://www.tagesschau.de/inland/kirche-m...skandal100.html
Wann wird der Laden endlich als kriminelle Vereinigung dichtgemacht?


Sapere aude, Du Penner! (Das Niveau)

 
667-NeighbourOfTheBeast
Beiträge: 1.007
Registriert am: 05.03.2011


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#2 von RAFA , 10.01.2013 17:12

Zeit täts werden!

...und die Bibel sollen sie gleich noch auf den Index stellen bei dem Gewaltpotenzial da drin! Aus "die kleine Hexe" hat das Wort "Neger" zu verschwinden und die Märchen von Gebrüder Grimm werden auch angepasst, weil sie so grausam sind, aber dieser Splatterschinken darf unzensiert verbreitet werden?!

Das Blöde ist bloß: es sind Trolle. Je mehr man gegen die vorgeht, desto geiler werden sie drauf.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#3 von Loki666 , 10.01.2013 21:33

Trolle würde ich nicht sagen, hat ehr was von einer Hydra, Köpfe abschlagen reicht nicht, man muss die Wunden auch gnadenlos ausbrennen, es darf also vom Christentum nichts übrig bleiben, was auch nur entfernt daran erinnert. Da gilt natürlich auch für Judentum und Islam. Krebs muss man gnadenlos wegschneiden.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

http://www.lokis-mythologie.de/loki.html

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#4 von Demogorgon , 10.02.2013 05:01

Zitat von 667-NeighbourOfTheBeast im Beitrag #1
Die Kinderfickersekte will Kindesmißbrauch weiter vertuschen und Aufklärung nach Kräften verhindern


Zitat von RAFA im Beitrag #2
und die Bibel sollen sie gleich noch auf den Index stellen bei dem Gewaltpotenzial da drin!


Zitat von Loki666 im Beitrag #3
Köpfe abschlagen reicht nicht, man muss die Wunden auch gnadenlos ausbrennen, es darf also vom Christentum nichts übrig bleiben, was auch nur entfernt daran erinnert. ... Krebs muss man gnadenlos wegschneiden.


Diese Hetzthreads öden mich sowas von an

Wer sich über das Christentum aufregt, der hat es noch nicht überwunden.


"Die Schwachen und Mißratenen sollen zugrunde gehn: erster Satz unsrer Menschenliebe. Und man soll ihnen noch dazu helfen.

Was ist schädlicher als irgendein Laster? – Das Mitleiden der Tat mit allen Mißratnen und Schwachen – das Christentum..."

(Friedrich Nietzsche, Der Antichrist, Kapitel 2)

 
Demogorgon
Beiträge: 120
Registriert am: 15.10.2012

zuletzt bearbeitet 10.02.2013 | Top

RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#5 von pazuzu , 10.02.2013 10:00

alles katholiken-phobie.

sie folgen nur ihrer bibel.

lasst die kinderlein kommen
und liebet euren nächsten.

und wer in einem katholischen krankenhaus nicht deren gebote folgt soll halt sterben.

wer sie abschaffen will, der will mir nur meinen spass verderben.


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#6 von Demogorgon , 10.02.2013 13:35

Zitat von pazuzu im Beitrag #5
und wer in einem katholischen krankenhaus nicht deren gebote folgt soll halt sterben.


???


"Die Schwachen und Mißratenen sollen zugrunde gehn: erster Satz unsrer Menschenliebe. Und man soll ihnen noch dazu helfen.

Was ist schädlicher als irgendein Laster? – Das Mitleiden der Tat mit allen Mißratnen und Schwachen – das Christentum..."

(Friedrich Nietzsche, Der Antichrist, Kapitel 2)

 
Demogorgon
Beiträge: 120
Registriert am: 15.10.2012


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#7 von RAFA , 10.02.2013 15:58



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#8 von Loki666 , 10.02.2013 16:30

Ich hoffe das nimmt keiner erst mit dem BaphoMED Krankenhaus. Schöne Satiere.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

http://www.lokis-mythologie.de/loki.html
http://www.hexe-ashira.net/Runendeutung1.htm#Dagaz

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#9 von Demogorgon , 13.02.2013 23:35

Zitat
Ein Oberarzt teilte dem Postillon vertraulich mit: "In diesem Krankenhaus arbeiten 60 Ärzte; mit Pflegern, Ordensschwestern des unheiligen Beelzebub und der Verwaltung insgesamt 900 Mitarbeiter, aber wir haben seit Gründung der Klinik im Jahr 1991 noch keinen einzigen Patienten behandelt."



*loooool*


"Die Schwachen und Mißratenen sollen zugrunde gehn: erster Satz unsrer Menschenliebe. Und man soll ihnen noch dazu helfen.

Was ist schädlicher als irgendein Laster? – Das Mitleiden der Tat mit allen Mißratnen und Schwachen – das Christentum..."

(Friedrich Nietzsche, Der Antichrist, Kapitel 2)

 
Demogorgon
Beiträge: 120
Registriert am: 15.10.2012

zuletzt bearbeitet 13.02.2013 | Top

RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#10 von emporda , 19.05.2013 17:00

Gelöscht - Fremdtexte sind als Ergänzung zum eigenen Beitrag zu sehen und die Herkunft mit einer Quellenangabe zu belegen. -Die Moderation


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.05.2013 | Top

RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#11 von Instant Karma , 19.05.2013 17:03

Hast du das selbst getippt oder handelt es sich um einen Fremdtext? Bei Letzterem bitte ich um eine gekürzte Fassung + Quellenangabe. Ich werde obigen Text dann löschen.

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#12 von emporda , 14.02.2014 12:17

Das ist ein eigener Text auf eigener Internet Seite nachzulesen, Hunderte links sind dort angegeben

Papst Johannes XXIII befiehlt den sexuellen Missbrauch seiner Kinderficker zu vertuschen und die RKK Interessen über die der Opfer und der Justiz zu stellen. Die RKK Großinquisitor weist mit “Crimen Sollicitations” (1962 Kardinal Ottavini) und "De Delictis Gravioribus" (2001 Kardinal Ratzinger) die Kompetenz dem Vatikan zu und befiehlt den Bischöfen Missbrauch zu leugnen, die RKK Kinderficker zu schützen, gemäß Kirchenrecht alle Akten zu vernichten und wichtige Dokumente zu fälschen. Weigerung wird mit Exkommunikation, Verlust der Privilegien und Ausschluss von der Beichte bestraft. Die Papst Schätzung von 2002 es geht nur um 1% der Priester ist bei real 10% total daneben. Der "International Common Law Court of Justice" eröffnet 2013 einen Haftbefehl für Ratzinger, der sich nach dem Verlust seiner Immunität vor der Strafverfolgung im Vatikan versteckt. Nach der Chicago Tribune sind die meisten der pädophilen US-Priester nie bestraft worden. Hohe RKK Würdenträger haben die Kinderficker gedeckt, geblendet von dem Glauben an Vergebung und der Furcht vorm Imageverlust.

Nach den neuesten Standards der US-Bischöfe gelten Priester nur noch als pädophile, wenn sexueller Kontakt mit mehr als 1 Kind unter 12 Jahren besteht. Etwa 52% der Fälle sexuellen Missbrauchs betreffen die Altersgruppe 12-15 Jahre, 26% der Fälle 8-11 Jahre und 5% der Fälle die Jahre darunter sogar mit Missbrauch von Babys. Die pädophilien US-Priester kosten die Kinderficker Sekte weit über 3 Milliarden US$ an Strafen und Abfindungen mit bis zu 1,3 Mio. US$/Opfer. Der Jesuitenorden und 11 US-Bistümer sind insolvent, weitere folgen. Eine große Sammelklage geht über 660 Mio. US$ Entschädigung für 508 Opfer missbraucht von 448 pädophilien Kinderfickern. Davon beschäftigt 30% die RKK weiter. Die Beschuldigungen gegen Priester sind nur zu 2% falsch. Im Vergleich zu 2008 ist der Missbrauch angestiegen, 40% der US-Priesternovizen bestätigen eine Sex-Subkultur und Drogen in den Priester Seminaren. Der ex-Seminarist Daniel Bühling nennt aus Erfahrung einen Homosexuellen Anteil von 40 - 60%.

Eine Studie des John Jay College der City-Universität von 2010 ergibt 6.115 US-Priester (22 Bischöfe, 3303 Priester, 89 Nonnen, 215 Mönche, 50 Diakone, 21 Seminaristen), um 15% der US-Priester missbrauchen 16.324 Opfer sexuell, wahrscheinlich gibt es über 100.000 Opfer. Etwa 70 der 109 US-Bischöfe betreiben Missbrauchsvertuschung, 12 sind zurückgetreten, 35 in Rente, 15 befördert und 3 verstorben. Bis 2002 hat man nur 350 pädophile Priester von etwa 6.000 entlassen, 218 im Jahr 2002. Die Erzbistum Philadelphia entlässt bis 2011 nur 21 pädophile Priester, Monsignore William Lynn deckt 22 Jahre lang seine Kinderficker, vertuscht deren Taten und erhält 7 Jahre Gefängnis. Ähnlich handeln Diözesen wie Boston, Fort Worth, San Diego, Davenport, Portland, Louisville, Chicago, Manchester NH usw.

Eine Untersuchungskommission der Niederlande deckt 2011 etwa 20.000 Missbrauchsfälle auf, verursacht von 800 Priestern. Darunter die Ermordung von 34 behinderten Jungen bzw. 40 behinderten Mädchen in kirchlichen Heimen in Hee/Niederlandel. Nach der Deetman Untersuchungskommission war die aktuelle Zahl der Opfer viel höher. Sexueller Missbrauch hat keine Verjährung und Blasphemie ist keine Straftat mehr. Eine kanadische Kommission ermittelt laut BBC an 500 Schulen und Internaten den Missbrauch von etwa 150.000 Opfern in der Zeit vor 1970. In Nordirland nimmt der Missbrauch an Kindern unter 10 Jahren um 400 pro Jahr zu. Im Bistum München sind 159 Priester, 15 Diakone, 6 Mitarbeiter und 96 Religionslehrer sexuell auffällig, nach der Aktenvernichtung ist die Dunkelziffer sehr hoch. Im Bistums Regensburg hat ein Priester einen minderjährigen "Ziehsohn" im Bett. Die Haushälterin wird vom Bischof Gerhard Ludwig Müller durch Androhung hoher Geldstrafen zum Schweigen gebracht, der brave Bischof Müller wird vom Papst Ratzinger dafür zum Erzbischof gemacht.

Die irischen Kinderficker haben 43.000 Missbrauchfälle in Kinderheimen als Arbeitssklaven. Über 10.000 Mädchen müssen in katholischen Frauenhäusern umsonst arbeiten, sie werden missbraucht und sogar ermordet. Der Staat unternimmt nichts zur Aufklärung, außer den Fall an die Verursacher zu delegieren. Die Orden „Mercy Sisters“, „Sisters of Our Lady of Charity“, „Schwestern von der Nächstenliebe“, „Schwestern vom Guten Hirten“ zahlen keine Entschädigung, die 1,2 Milliarden € zahlt der Staat. Die Irish Times berichtet 2014 über 870 Missbrauchsfälle von 325 Priestern. England und Wales haben eine Datenbank mit 23,097 Fällen von Missbrauch durch etwa 18.000 pädophile Kinderficker der RKK gelistet. Bis 2013 werden in Australien 2215 Klagen gegen Kinderficker der RKK eingereicht. In deutschen Bistümern und Orden sind bis 2012 etwa 1009 Täter bei 2273 Opfern bekannt.

Eine Zeitung berichtet 2010 über die Sexdienste des Priesters Samuel Martin für 120 €/Stunde, die 17.000€ für Werbung sind aus dem Opferstock. In Garland/Texas gibt Priester John M. Fiala den Mord des 16-jährigen Missbrauchsopfers für 5.000 US$ bei einem FBI-Agenten in Auftrag. Der Priester Don Riccardo Seppia aus Genua ist pädophil, HIV positiv und drogensüchtig, seine telefonische Bestellung neuer Opfer unter 10 Jahren bei einem Priesterkollegen belegen den florierenden RKK Menschenhandel. Erzbischof Angelo Bagnasco verneint unter Eid getreu der Papstweisung jede Kenntnis und Existenz vom Missbrauch in seinem Bistum, obwohl mehrere Zeugenaussagen seine frühzeitige Unterrichtung zweifelsfrei beweisen.


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2014 | Top

RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#13 von grobian , 15.02.2014 22:03

Man könnte auf die komische Idee kommen, daß 7 jährige Kinder die 5-6 Stunden täglich in eine Schulbank gezwängt sind, ebenfalls eine Folter unterzogen werden.


 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011

zuletzt bearbeitet 15.02.2014 | Top

RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#14 von wana-gi-owachi ( gelöscht ) , 26.04.2014 22:23

Zitat von grobian im Beitrag #13
Man könnte auf die komische Idee kommen, daß 7 jährige Kinder die 5-6 Stunden täglich in eine Schulbank gezwängt sind, ebenfalls eine Folter unterzogen werden.


Auch keine schlechte Aussage. Aber wir leben ja nicht mehr zu Kaisers Zeiten, wo es so war. die Sitzordnung in den Schulklassen hat sich bekanntlich ja verändert. Also, so drastisch würde ich es nicht sehen.

Dem Titel dieses Forumsthreads stimme ich vollends zu. Sie leben in dem abscheulichen Wahn, dass die Kinder vom Teufel heimgesucht werden, um die unschuldigen Priester zu verführen. Nicht die Priester sind somit aus ihrer Sicht schuld, sondern die mittels der Kinder verursachten Begierden, hinter denen Satan steckt. Perverser geht's doch nicht mehr. Die sind in ihrer Doktrin und pseudochristlichen Sichtweise total krank. Aber selbst Kranke sind einsichtsfähig... die aber nicht. Also könnte man fast meinen, sie seien böse... jedenfalls bin ich zu dieser Sichtweise gelangt. Man sollte ihnen all das antun, was sie den sogenannten "Häretikern" und allen Menschen angetan haben, die durch ihre abscheuliche und an Abartigkeit nicht zu übertreffende Inquisition auf unmenschliche Weise ermordet worden sind.

Übrigens existiert der Dominikanerorden heute noch... er war ganz besonders aktiv in dieser Hinsicht. Sie leben heute vollgefressen und unangetastet in ihren Domizilen, und niemand kommt scheinbar auf die Idee, dass sie einer in der Vergangenheit terroristischen und verbrecherischen Institution angehören, deren Rechtsnachfolge sie unbestreitbar innehaben.


________________________________________

I would not live forever, because we should not live forever, because if we were supposed to live forever, then we would live forever, but we cannot live forever, which is why I would not live forever.
-- Miss Alabama in 1994 Miss USA contest

wana-gi-owachi
zuletzt bearbeitet 26.04.2014 22:30 | Top

RE: Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

#15 von Hermann_P , 01.04.2015 09:28

Soviel argumentlose Hetze gegen eine Institution, die es schon ca. 2000 Jahre gibt, findet man selten.
Sie besteht aus Menschen, und der beste Glaube verwandelt keine Menschen in Engel.
Nennt den Stand, von dem man mit Sicherheit behaupten kann, er hätte keine Pädophilen in seinen Reihen. Ich bin neugierig, wie viele genannt werden können, natürlich statistisch untermauert und nicht nur als Behauptung. Warum redet von der Mehrheit dieser Verbrechen niemand?

z,B.: http://www.derlangeweginslicht.de/familie.php
http://www.derlangeweginslicht.de/familie.php
http://www.gegen-missbrauch.de/frauentaeter
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...t-a-788332.html

Die Aufzählubg ließe sich fortsetzen.

Warum wird von den meisten Kirchengegnern nur nach klerikalen Tätern gesucht? Offensichtlich brauchen sie nur Munition gegen die Kirche, denn die große Mehrheit der Priester ist nicht pädophil.
Wer tatsächlich gegen Kindesmissbrauch vorgehen will, müsste gegen alle Tätergruppen vorgehen wollen, und nicht nur gegen eine, die er aus irgendwelchen Gründen hasst.

Was das Vertuschen betrifft, haben die letzten 2 toten Päpste und auch Papst Franziskus eingegriffen, wenn derartige Untaten aufkamen. Wenn jemand behauptet, die Kirche vertusche aus Prinzip Missbrauchfälle, sollte er einfach Google nach den neuesten Meldungen befragen. Dann bemerkt er, dass gerade ganz aktuell in Rom Prozesse in Gang gesetzt wurden.

Hermann_P  
Hermann_P
Beiträge: 5
Registriert am: 31.03.2015


   

Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen
Ehemals schwul...

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen