Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#1 von Severus , 30.08.2014 14:05

Habe einen interessanten Artikel in einer englischen Zeitschrift gelesen. Darin behauptet ein Mann, dass Religionen deshalb so gegen die Sexualität wären, weil sie wüssten, dass man mit der Sexualität den Menschen manipulieren und kontrollieren kann.
In einem Forum wurde diese Frage gestellt: Is religion the best way to control people?

Von denen, die mit JA antworteten (81%), sagte ein User:

Zitat
Religion has always been used by authorities to control people. The state has always used religion as a tool to enforce laws and make people obedient. Any human who follows a religion will follow decrees by religious leaders more readily than that of state authorities. This is a reason why religion and politics are closely associated especially in poorer societies. It is a very common feature especially in South Asia where I stay.



Wenn die Religion der beste weg ist, Menschen zu kontrollieren, dann ist die Kontrolle der Sexualität noch eine Steigerung, da wir alle sexuelle Wesen sind.

 
Severus
Beiträge: 45
Registriert am: 26.08.2014


RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#2 von Salih , 31.08.2014 18:14

Zitat von Severus im Beitrag RE: heilige Schriften
Was ist eine Heilige Schrift?
Ein Buch, welches die Basis einer Religion darstellt und regelt, was man zu glauben, zu tun und zu lassen hat. Und im besten Fall kommt das Buch von Gott selbst bzw wurde von ihm diktiert.


Zitat
Wenn die Religion der beste weg ist, Menschen zu kontrollieren, dann ist die Kontrolle der Sexualität noch eine Steigerung, da wir alle sexuelle Wesen sind.


Also ich bin kein sexuelles Wesen. ich bin seit jeher gegen eine zu offene Sexualität und fordere sogar die Bestrafung einer zu offenen und abwechslungsreichen Sexualität. Ich muss gestehen, dass es ziemlich schwer ist, mich wirklich geil zu machen. Meistens inst der Akt an sich mir sowieso zu anstregend und alleine der Anblick einer nackten attraktiven Frau macht mich nicht geil. Aber schwul bin ich zum Glück auch nicht.


[flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][URL=www.socialisthei.blogspot.de][b]HIER[/b][/URL] [orange]findest du meinen Blog![/orange][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash]

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#3 von Instant Karma , 31.08.2014 23:58

Zitat von Salih
ich bin seit jeher gegen eine zu offene Sexualität und fordere sogar die Bestrafung einer zu offenen und abwechslungsreichen Sexualität. Ich muss gestehen, dass es ziemlich schwer ist, mich wirklich geil zu machen.



Ähh... weil du selbst nicht geil wirst, müssen alle dafür büßen, die geilen Sex haben? Habe ich das richtig verstanden?

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#4 von Severus , 01.09.2014 03:17

Zitat von Salih im Beitrag #2
Also ich bin kein sexuelles Wesen.


Das ist Quatsch! Wir sind alle sexuelle Wesen. Mag sein, dass bei dir das sexuelle Bedürfnis nicht stark ausgeprägt ist, aber vorhanden ist es. Kann aber auch sein, dass du Angst vor Sexualität hast, vielleicht Angst, zu versagen? Glaub mir, Frauen wollen lieber einen sensiblen Mann im Bett, als einen Hengst.

 
Severus
Beiträge: 45
Registriert am: 26.08.2014


RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#5 von Severus , 01.09.2014 03:18

Zitat von Instant Karma im Beitrag #3
Ähh... weil du selbst nicht geil wirst, müssen alle dafür büßen, die geilen Sex haben? Habe ich das richtig verstanden?


Vielleicht hat Salih nur Angst vor dem Sex? Ist doch nicht schlimm!

 
Severus
Beiträge: 45
Registriert am: 26.08.2014


RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#6 von Instant Karma , 01.09.2014 14:03

Klar ist das nicht schlimm. Aber warum sollten alle, die KEINE Sex-Angst haben, nun deswegen bestraft werden?

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#7 von RAFA , 05.09.2014 23:48

Zitat von Salih
Ich muss gestehen, dass es ziemlich schwer ist, mich wirklich geil zu machen. Meistens inst der Akt an sich mir sowieso zu anstregend


Ha, da muss ich mal echt mit dir konform gehen: So ist es bei mir auch. Das ganze Thema "Sex" fand ich seit jeher relativ uninteressant, weil vielleicht bin ich einfach nicht so triebhaft, was weiß ich? Ich bin jedenfalls meistens schon zu faul, mich auszuziehen und kaum schwitz ich ein bisschen, find ichs schon wieder eklig und überhaupt fallen mir auf der Stelle mind. 10 Tätigkeiten ein, die ich viel interessanter finde als Sex. Drum bin ich auch lieber mal Single geblieben, weil mich das andauernde Theater mit nem geilen Kerl einfach annervt.

Ich hab auch schon von mehreren Freundinnen und BekanntInnen gehört, dass es ihnen ähnlich geht, sie Sex nicht so wichtig finden, sie froh sind, wenn sie nicht müssen, sie ihre Partner schon wieder seit Monaten mit Migräneattacken hinhalten etc. Darum könnte ich mir vorstellen, dass die Sex-Feindlichkeit in den Religionen ursprünglich von den Frauen ausging. Immerhin war es eine tolle Ausrede, wenn frau plausibel machen konnte, dass "der liebe Gott" den Keuschen mehr zugetan sei...

Im Mittelalter wäre ich wohl freiwillig ins Kloster eingetreten, dann hätt ich das Problem gesellschaftstauglich lösen können und mich keinen dummen Fragen stellen müssen, hätt nicht als Zicke gegolten oder gar eine, die ihren "ehelichen Pflichten" nicht nachkommt...? Da ist doch so ein "lustfeindlicher" Gott eine ganz nette Lösung find ich.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 05.09.2014 | Top

RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#8 von Severus , 21.09.2014 04:40

Sex ist schön, wird aber gewöhnlich überbewertet. Wichtiger als Sex ist das Vertrauen in der Beziehung, die Hingabe an die Beziehung (das sie erfolgreich für beide ist). Wenn Sex in einer Beziehung ist, ist es schön, wenn nicht, ich hab fünf gesunde Finger, wenn mein Bedürfnis zu stark wird.

 
Severus
Beiträge: 45
Registriert am: 26.08.2014


RE: Warum Religionen die Sexualität kontrollieren wollen

#9 von Hermann_P , 01.04.2015 09:58

Die Beschreibung der Bibel in diesem Thread beinhaltet die katholische Sicht nicht.
Aus katholischer Sicht wird der zu überliefernde religiöse Text nicht verbalinspieriert, also nicht von Gott Wort für Wort diktiert, sondern nur bezüglich der religiösen Inhalte inspiriert, d. h. vor Verfälschung dieser geschützt. Formulierungen und Sprachbilder, die auch eine anscheinend naturwissenschaftliche Aussage machen, beruhen auf dem Weltbild des menschliche Autors, auf sein Wissen und auf seine schriftstellerischen Fähigkeiten etc. D. h., die Bibel ist weder ein Erdgeschichte- noch eine Narurkunde- oder ein Kosmologiebuch, sondern eine Beschreibung des Weges, den Gott mit den Menschen beschritt.
Wissenschaftliche Ergebnisse, die dem menschlichen Geist zugänglich sind, muss sich der Mensch schon selber erarbeiten, für solche Inhalte kann die Bibel keine Wissensquelle sein.

Hermann_P  
Hermann_P
Beiträge: 5
Registriert am: 31.03.2015


   

Pädophile und Homos in der RKK
Die Kinderfickersekte will Mißbrauch vertuschen

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen