Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Koran, meine Rezension

#1 von RAFA , 17.12.2013 17:40

Ich bin jetzt mal endlich damit durch, den Koran zu lesen und auch meine angemarkerten Stellen abzutippen und sogar noch, das alles in einer Site zu formulieren. Guckt es euch mal an: http://rafa.at/53koran.htm

Fällt euch noch was dazu ein, sollte ich was anders formulieren, gibts etwas Wichtiges, was fehlt? Ich bitte um Feedback!



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Koran, meine Rezension

#2 von grobian , 19.12.2013 08:36

In einer Religion müssen alle über einen Kamm geschoren werden, oder sogar richtig geschoren werden,
deshalb findet man jede Menge Ungereimtheiten und unpassend gemachte formierte Formen.

Für eine objektive unparteiische Kritik ist in keiner Religion Platz geschaffen worden.
Man könnte jederzeit die Religion A mit Religion B tauschen und erhielte
ähnliche Kritikpunkte.

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: Koran, meine Rezension

#3 von Salih , 21.12.2013 12:06

Ich zitiere von deiner Homepage....

Zitat
Derbster Antisemitismus zieht sich durch den ganzen Koran. Inwiefern der Koran überhaupt mit der deutschen Verfassung in Einklang steht, ist überaus fraglich.


Deutschland hat keine Verfassung! Deutschland ist normalerweise nicht mal ein richtiger Staat.

Ich habe gesehen, dass Du diverse Koranzitate aufführst, mekkanische wie medinensische! Beachte jedoch bei deiner Rezension den folgenden Grundsatz: Steht etwas im Koran im Widerspruch zueinander, so ersetzen die jüngeren Suren (medinensische) die älteren Suren (mekkanische).


[flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][URL=www.socialisthei.blogspot.de][b]HIER[/b][/URL] [orange]findest du meinen Blog![/orange][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash]

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Koran, meine Rezension

#4 von Salih , 21.12.2013 12:08

Man nennt es auch Abrogaiosprinzip: http://de.wikipedia.org/wiki/Abrogation_(Islam)


[flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][URL=www.socialisthei.blogspot.de][b]HIER[/b][/URL] [orange]findest du meinen Blog![/orange][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash]

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Koran, meine Rezension

#5 von Salih , 21.12.2013 12:16

Zitat
Muslime glauben, dass Jesus seine Kreuzigung als Scheintoter überlebte.

Falsch. Muslime glauben, dass Jesus gar nicht gekreuzigt wurde und dass anstelle von Jesus ein anderer gekreuzigt wurde, den sie für Jesus hielten. Bevor Jesus gekreuzigt werden sollte, hat Allah ihn zu sich erhoben.


[flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][URL=www.socialisthei.blogspot.de][b]HIER[/b][/URL] [orange]findest du meinen Blog![/orange][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash]

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Koran, meine Rezension

#6 von Instant Karma , 21.12.2013 13:06

Zitat von Salih
Deutschland hat keine Verfassung! Deutschland ist normalerweise nicht mal ein richtiger Staat.



Treib dich nicht so viel auf dussligen Verschwörungsseiten herum, Salih. Du bist sehr anfällig für sowas.

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Koran, meine Rezension

#7 von RAFA , 21.12.2013 16:19

Zitat von Salih
Ich habe gesehen, dass Du diverse Koranzitate aufführst, mekkanische wie medinensische! Beachte jedoch bei deiner Rezension den folgenden Grundsatz: Steht etwas im Koran im Widerspruch zueinander, so ersetzen die jüngeren Suren (medinensische) die älteren Suren (mekkanische).


Danke, Salih, hab ich ergänzt im Absatz "ein vollkommenes Buch".

Jetzt hab ich aber schon die Frage: Also als Muslim glaubt man doch, Allah persönlich habe den Erzengel Gabriel zum Propheten Mohammed gesandt. Der Gabriel hat dem Mohammed Allahs Worte geflüstert und diese wurden dann im Koran erfasst. Das ganze Geschreibsel ist also heilig, vom Allerhöchsten (über ein paar Ecken). Man sollte dann doch eigentlich erwarten, dass es auch richtig ist und stimmt! ...weil Allah/Gott sagt doch nicht heute so und morgen so?!

Da du ja jetzt Mormone bist, wirst du das doch einsehen, weil stell dir mal vor, man würde so mit der Bibel umgehen und sagen: "Och, da steht zwar was von Adam und Eva, aber das war bloß bis 1850 wahr, seitdem gilt die Evolutionstheorie; die fügen wir jetzt einfach noch dazu, weil wir gesehen haben, dass sie ja stimmt; dass das dann Adam und Eva widerspricht, ist egal, weil es gilt halt einfach das Neuere. " Also sowas kann man machen, wenn man Wissenschaftler ist, weil man behauptet dabei auch nie, man hätte die endgültige Wahrheit gefunden, sondern präsentiert stets nur wahrscheinliche Thesen. Dann kam halt was noch Wahrscheinlicheres heraus und man ersetzt, was man vorher gesagt hat. Aber wenn es sich - wie beim Wort Allahs/Gottes - um GÖTTLICHE Worte eines ALLWISSENDEN Gottes handelt: Also der muss doch vor 1500 Jahren auch schon gewusst haben, was er sagt, oder?

Drum verstehe ich nicht, wie man das in Einklang bringen kann, wenn sich etwas im Koran widerspricht. Es ist doch schon jeder popelige Mensch als Redner völlig unten durch, wenn er sich in seiner Rede widerspricht: der wird doch nicht mehr ernst genommen?!

Warum stört sich denn ein Muslim an solchen Dinge nicht, das verstehe ich überhaupt nicht !


Zitat von Salih
Falsch. Muslime glauben, dass Jesus gar nicht gekreuzigt wurde und dass anstelle von Jesus ein anderer gekreuzigt wurde, den sie für Jesus hielten. Bevor Jesus gekreuzigt werden sollte, hat Allah ihn zu sich erhoben.


Interessant, aber in meinem (Ahmadiyya-Koran) steht: "Sure 4,158 ...sondern er (Jesus) erschien ihnen nur gleich (einem Gekreuzigten); und jene, die in dieser Sache uneins sind, sind wahrlich im Zweifel darüber; ..."

Also wenn Jesus ihnen als Gekreuzigter ERSCHIEN, selber gar nicht gekreuzigt wurde, dann steht die Frage im Raum: warum? Was macht das für einen Sinn, wenn er doch gar nicht gekreuzigt wurde, dass er den Jüngern als Gekreuzigter "erschien"?

Oder fangen wir mal so an: Glauben die Muslime, dass Jesus tatsächlich selbst am Kreuz hing? Wenn ja: Wie kam er wieder runter? Wenn nein: warum dann die ganze Kreuzigungsgeschichte? Die ist doch dann gar nicht wahr und auch nicht wesentlich. Warum sollte Jesus den Seinen als Gekreuzigter "erscheinen", wenn er es doch gar nicht war? Das verstehe ich nicht



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Koran, meine Rezension

#8 von Salih , 21.12.2013 23:03

Zitat
Also der muss doch vor 1500 Jahren auch schon gewusst haben, was er sagt, oder?

Ja.


Zitat
(Ahmadiyya-Koran)

Das sich ein großer Teil der sunnitischen und schiitischen Muslime negativ zu der Ahmadiyya-Bewegung äußert und diese Bewegung nicht als Muslime anerkennen, habe ich hier ja irgendwo schonmal erwähnt. Übrigens: Neben einigen anderen Glaubensunterschieden verwenden die AHmadiyyas auch eine andere Zählweise der einzelnen Verse, als sunnitische und schiitische Muslime.

Zitat
Also wenn Jesus ihnen als Gekreuzigter ERSCHIEN, selber gar nicht gekreuzigt wurde, dann steht die Frage im Raum: warum? Was macht das für einen Sinn, wenn er doch gar nicht gekreuzigt wurde, dass er den Jüngern als Gekreuzigter "erschien"?

Nur so kann Jesus wieder in Fleisch und Blut zurück auf die Erde kommen. Ähnliches gilt ja auch für den von den Shiiten verehrten verborgenen Imam al-Mahdi.

Zitat
Oder fangen wir mal so an: Glauben die Muslime, dass Jesus tatsächlich selbst am Kreuz hing?

Nein. Sie glauben, dass eine andere Person am Kreuz hing und starb, die für Jesus gehalten wurde. Sie glaubten also, dass es Jesus war - er war es aber nicht.


[flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][URL=www.socialisthei.blogspot.de][b]HIER[/b][/URL] [orange]findest du meinen Blog![/orange][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash][flash]

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Koran, meine Rezension

#9 von RAFA , 21.12.2013 23:43

Zitat von Salih
verwenden die AHmadiyyas auch eine andere Zählweise der einzelnen Verse,


Ja, weiß ich schon , aber die von mir zitierten Sätze stehen ja wohl in den anderen Kuranen AUCH drin, wenn auch vielleicht ein oder zwei Sätze vor oder nachher. Muss ich das jetzt extra raussuchen, wo genau?
Es ändert sich dadurch nichts an meiner Frage: Wie kriegen das die Muslime gebacken, dass sich der Koran (ein vollkommenes Buch!) widerspricht? ...also dass sich ja dann Allah, der Allwissende, selbst widerspricht? Jeder normale Mensch kommt doch dann sofort drauf, dass das nicht vom Allwissenden (sofern es ihn geben sollte) sein kann?! Wenn aber DAS nicht vom Allwissenden ist, warum sollte dann der Rest von ihm sein? Jeder normal Verstand-Begabte muss doch da sofort denken: "Mann, das ist doch alles nur menschgemachter Unfug!" Man braucht noch nicht mal eine große Bildung, um das zu denken, einfach nur 1+1 zusammen zählen und das kann auch der allerletzte Dumpfbacken-Kameltreiber aus der Wüste.


Zitat von Salih
Nur so kann Jesus wieder in Fleisch und Blut zurück auf die Erde kommen.


Dann glauben sie praktisch, dass Jesus körperlich in den Himmel gestiegen ist, also mit seinem lebendigen Körper, den er seit seiner Entbindung von der Maria hatte? Sie glauben ferner, dass er auch mit diesem fleischlichen Körper - auf irgendeine Art und Weise unalternd und nichtsterbend - wieder vom Himmel herunter kommen könnte, wenn der Tag dazu gekommen ist.

Ok. Als Realist find ich so etwas natürlich sowieso höchst absurd, aber das sei mal dahin gestellt. Was mir nun aber wirklich völlig unlogisch erscheint ist: Sagen wir mal, das mit dem fleischlichen Körper hinauf und hinab sei tatsächlich so, aber warum dann die ganze Story mit der Kreuzigung? Wenn diese Kreuzigung nie statt fand, warum hat Jesus sie "so erscheinen lassen" bzw. warum hat er sie vorgetäuscht?



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 21.12.2013 | Top

RE: Koran, meine Rezension

#10 von grobian , 05.01.2014 08:59

Religionskritik am Jüdischen aber nicht am Islamischen.

Mein erster Versuch:

1. Juden sind wie Artisten.
2. Juden beschneiden gern.
3. Juden bleiben unter Juden.
4. Juden wicklen sich Lederbänder um die Arme und tragen einen Holzblock auf dem Kopf.
5. Juden haben schmale schlanke Finger.
6. Juden sind mindestens 6000 Jahre alt.
7. Nicht nur Juden spielen Klezmer.
8. Juden haben viele strenge religiöse Gesetze.
(Man sagte mir es seien ca. 600 )
9. Juden verstehen viel von der Geldvermehrung mittels Zins.
10. Juden bleiben unter Juden immer Juden s.h. 3.
11. Juden haben Hackennasen.
12. Sogar die Frauen.
13. Juden machen nicht Schall nur Rauch.
14. ...
15. Juden wollen nicht, daß man so über Juden schreibt.
16. Juden haben einen feinen Humor.


 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011

zuletzt bearbeitet 05.01.2014 | Top

   

der Teufel am jüngsten Gericht
Koranverteilung der Salafisten in Deutschland

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen