Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#1 von Annaxim , 19.03.2011 06:27

Zitat von emporda
Der Tiroler Ötzi lebte lange vor der Sintflut, liegt aber unter dem Oberflächeneis. Er wird 46 Jahre alt und lebt nach diversen Datierungen um 3300 v.C. nach der Religion in der Zeit von Adam, Kain und Abel. Er ist Hirte, in Leder und Pelz von Kühen und Schafen gekleidet, trägt eine Kupferaxt, Kupfermesser, Pfeile mit Steinspitzen, einen Bogen, Feuer mit Feuerstein und Holzkohle in Ahornblättern. Die Kleidung enthält Samen erster Kulturpflanzen. Die mtDNA Gensequenzen einer Darmprobe weisen ihn als Haplo-Typ der K-Linie südlich der Alpen aus und nicht als Kleinasiaten.


Der Ötzi lebte nachweislich vor über 5000 in Europa, zu einer Zeit, da die Bibel noch gar nicht geschrieben war, und Gott sich angeblich noch mit der Schöpfung befasste, hat Ötzi schon Lederkleidung getragen und Kupferwerkzeuge verwendet. Das sind Gegenstände die nicht an Bäumen wachsen und vor allem nicht über Nacht entstanden sind, sondern eine viele Jahrhunderte lange Entwicklungszeit voraussetzen. Die bei Ötzi gefundenen Gegenstände beweisen demnach, dass es damals bereits Jahrtausende alte, hochentwickelte Zivilisationen außerhalb von Kleinasien gegeben haben muss.

Woher kam dieses eindeutig Europäische Volk, dass zu Zeiten Adams lebte?
Ist es nicht ein schlagender Beweis gegen die biblische Schöpfungsgeschichte?


Ich glaube es ist viel interessanter mein Leben in Ungewissheit zu verbringen als Antworten zu besitzen, die falsch sein könnten.
[Richard Feynman]

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.03.2011 | Top

RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#2 von Odinwarrior88 , 29.07.2012 20:10

Ja alle wissen es gibt keinen Gott andere glauben eben es könnte einen geben der das Univerum erschaffen haben soll mit allem was darinn ist.

Odinwarrior88  
Odinwarrior88
Beiträge: 15
Registriert am: 29.07.2012


RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#3 von Odinwarrior88 , 29.07.2012 20:12

Dünnpfiff

Odinwarrior88  
Odinwarrior88
Beiträge: 15
Registriert am: 29.07.2012


RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#4 von Salih , 29.07.2012 21:15

Was soll denn bitte die Schöpfungslehre widerlegen? oO


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#5 von RAFA , 30.07.2012 20:30

Zitat von Annaxim
Der Ötzi lebte nachweislich vor über 5000 in Europa, zu einer Zeit, da die Bibel noch gar nicht geschrieben war, und Gott sich angeblich noch mit der Schöpfung befasste,


äh ...: NEIN!

Es war zwar zu der Zeit die Bibel noch nicht geschrieben, aber die Geschichten, die sie später erzählt, handelten angeblich in dieser Zeit und auch noch davor. Die Fundis haben es doch so schön ausgerechnet: Gut 6000 Jahre soll die Menschheit alt sein, rechnet man die Generationen so auf, wie die Bibel sie listet.

Leider weiß ich jetzt nicht, wann die biblische Sintflut gewesen sein soll. Ich glaub aber, das wird knapp mit den 5000 Jahren.

Jetzt hammers endlich: der Ötzi ist an der SINTFLUT ersoffen!

Nein, mal ohne Flax: Es ist natürlich obskur, denn wenn der Ötzi NACH der Sintflut gelebt haben wollte, dann gibt das einen ganz schönen Stress, vom Berg Ararat schnell ins Ötztal auszuwandern und dazwischen auch noch die Menschheit zu vermehren, dass sogar schon die Alpen besiedelt wurden. Jaaa, also das haut rechnerisch nicht so glatt hin, seh ich schon...


Zitat von Annaxim
vor allem nicht über Nacht entstanden sind, sondern eine viele Jahrhunderte lange Entwicklungszeit voraussetzen.


Ich seh schon, du liest keine Grimoires und keine Apokryphen, sonst wüsstest du, dass doch die bösen Engel vom Himmel herunter geflattert sind, nicht nur die hübschen Töchter der Menschen beglückt haben und ihnen Riesenbabys gemacht haben, sondern dass sie ihnen auch die Kunst des Schreibens lehrten, des Jagens, der Handwerkskunst und natürlich auch den Umgang mit diversen Metallen. Also, doch, so rein chronologisch tät das schon hinhaun, nimmt man die biblische Geschichte als Grundlage.


Zitat von Salih
Was soll denn bitte die Schöpfungslehre widerlegen? oO


Na: die Zeitrechnung! Wenn der Ötzi nur ein paar 100 Jahre Zeit hatte, sich vom Kleinasiaten bis zum europäischen Menschen zu entwickeln, wobei wohlgemerkt auch die Frau des Moses nur knapp ein paar 100 Jahre Zeit hatte, um sich vom Kleinasiaten zur Negerin zu entwickeln, ja, dann haut das alles nicht hin.

...es sei denn, es wird wieder gehext oder herumgeflucht wie bei den Mormonen und den Indianern, so dass von jetzt auf gleich auf einmal Menschen dunkle oder helle Haut haben, dunkle oder helle Haare, Schlitzaugen oder Langnasen *hex hex*.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#6 von Loki666 , 07.08.2012 20:49

Zitat
Jetzt hammers endlich: der Ötzi ist an der SINTFLUT ersoffen!



Nen Otzi ist nicht in der Sinfluter ersoffen. in sinen Überesten fant man ein Pfeilspitze aus Stein, wenn ich mich nicht irre, er scheint also ermordet worden zu sein. Aber das nur nebenbei. Seine
Kleidung ist typisch Für gewise abscnitte der Steinzeit, also noch bevor jemand überhaut die Bidel schreinen konne. Was Religiom an geht stug er (okulte) Symbole in der Haut . er war also Tätooviert. Ich denke er war eine Art Schamane einer Naturreligion. Jedenfals pas seine existenz mit der Bibel überhaupt nicht zusammen und wiederlegt sie damit, wenn wir auf die Bibel schauen ist sie antik und berichtet nichts von der Steinzeit. Der Mensch in der Bibel wird erscJetzt hammers endlich: der Ötzi ist an der SINTFLUT ersoffen!haffen und macht nach dem Sündenfall einen riesen Spung und ist in der Antike, Ötzi zeigt aber auf das der Mensch sich das erst erarbeiten mußte, also wiederlegt er klar die Schöpfungsgeschichte, eigentlich die ganze Bibel. Vieleicht hat die Bibel auch nur eine unheimlich schlechten erzählstyl und es wurde was vergessen. Was ich mir aber bei einem angeblich allwissenden Gott nich vorstellen kann.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 07.08.2012 | Top

RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#7 von emporda , 19.05.2013 16:24

Ötzi ist 3300 v.C. 46 Jahre alt, für die Religioten ist er ein Bruder von Abel. Ötzi trägt Kleidung aus Leder und Pelz von Kühen und Schafen, hat eine Kupferaxt, Kupfermesser, Pfeile mit Steinspitzen, Bogen, Feuerstein, Feuer mit Holzkohle in Ahornblättern. In der Kleidung finden sich Samen erster Kulturpflanzen. Nach mtDNA Genanalyse aus einer Darmprobe stammt er aus der genetischen K-Linie aus Korsika oder Sardinien und nicht aus Kleinasien mit dem „Paradies“ von Adam und Eva. Peitschenwürmer im Darm belegen die Domestizierung von Schweinen, er leidet auch unter KarieS, Parodontitis, Zeckenborreliose, Herzproblemen durch Arterienverkalkung und einer Laktose Intoleranz typisch für Frühmenschen.

Er kann unmöglich in der Sintflut ersoffen sein, da war er schon 2000 Jahre lang tot


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.05.2013 | Top

RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#8 von Salih , 26.05.2013 13:11

Naja, die Wissenschaft ist ja auch nicht mehr als eine bloße Behauptungen und Theorien.


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#9 von Instant Karma , 26.05.2013 14:20

Da spricht der Profi...

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#10 von Loki666 , 26.05.2013 20:03

Sicher fängt Wissenschaft mit Vermutungen an, oder das man was bestimmtes glaubt, im Gegensatz zur Religion werden Irrtümer aber rewidiert, Verstännisse erweitert und man kann zugeben, wenn man keine Ahnung hat. Man erfindet als keine Ausrede von wegen "Gott" Bei gewissen Religionen, denke ich die werden immer pimitiver und geistig rückständiger. Nebenbei IK, ich mag deine Sarkasmus. So fasse ich das jedenfalls auf. Die einzige große Wahrheit ist, das Wissen fließend ist und die einzige Konstante die Veränderung, also vergesst ewige Götter oder das eine Schrift auf immer wahr bleibt. Heiliig ist Scheisse auf Papier schon gar nicht, denn kein Glauben muss auf Gund seiner "göttlichen" Beschaffenheit akzeptiert werden.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

http://www.lokis-mythologie.de/loki.html
http://www.hexe-ashira.net/Runendeutung1.htm#Dagaz

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: Ötzi-Fund widerlegt Schöpfungsgeschichte

#11 von Instant Karma , 26.05.2013 20:14

Zitat von Loki
Nebenbei IK, ich mag deine Sarkasmus. So fasse ich das jedenfalls auf.



Ich bin gerade etwas entsetzt, dass du durch den zweiten Satz durchschimmern lässt, ich könnte es möglicherweise NICHT sarkastisch gemeint haben. ;-)

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


   

Kreationismus in Süd Korea
Wie Kreationisten argumentieren

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen