Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Liber al vel Legis

#1 von Nyx , 13.07.2011 14:26

Dies ist das dreifache Gesetz, das Gesetz von THELEMA. Der Begriff Thelema als Synonym für Freiheit im Denken und Handeln ist nicht neu. Selbst der Kirchenvater Augustinus äußerte sich schon zur Unverzichtbarkeit des freien Willens in Bezug auf die Hinwendung zu Gott. Das Konzept Thelema findet sich auch in der Literatur und Philosophie verschiedener Epochen wieder, es zieht sich wie ein „roter Faden“ durch die Geschichte des freien Denkens.

Im Jahr 1904 jedoch bekam Thelema eine völlig neue Gewichtung, und zwar durch das Tun des englischen Mystikers und Magiers Aleister Crowley (1875-1947). Auf seiner Hochzeitsreise, die ihn dur Ägypten führte, erreichte ihn die Botschaft einer diskarnierten Entität mit Namen Aiwass. Er wurde aufgefordert, sich am 08., 09. und 10. April jeweils zur Mittagsstunde bereit zu halten, um das BUCH DES GESETZES (Liber CCXX) niederzuschreiben. Crowley tat, wie ihm geheißen, und so verfasste er das LIBER L. vel Legis, das in drei Kapiteln den Anbruch eines neuen Zeitalters verkündet. In den 220 z.T. schwer verständlichen Versen wird eine neue, höhere Entwicklungsstufe der Menscheit beschrieben, der freie Wille des Menschen, ausgeübt in Liebe, wird als höchste ethische Instanz festgeschrieben. „Tu, was Du willst, soll das Ganze von dem Gesetz sein. Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen. Es gibt kein Gesetz; jenseits von: Tu was Du willst“.

Aleister Crowley, der sich hingebungsvoll den Studien der okkulten Künste widmete, konnte zur Zeit der Niederschrift mit dem Text nicht viel anfangen, das Manuskript geriet für einige Jahre in Vergessenheit. Später dann, als er sich der Tragweite seiner Schöpfung bewußt wurde, begann Crowley, nach Wegen zu suchen, um diese Gesetze Thelemas in eine für alle Menschen verständliche Form zu bringen, denn „das Gesetz ist für alle“ (CCXX-I/34). Seiner Präferenz folgend versuchte Crowley zunächst mit wechselndem Erfolg, die Gesetze Thelemas in seinem unmittelbaren, okkult orientierten Umfeld zu etablieren. Zwar war er sich der gesellschaftlichen Tragweite Thelemas voll bewußt, fand jedoch zunächst keine Möglichkeit, das Gesetz vom freien Willen losgelöst von spiritueller Aktivität zu vermitteln.
Nach Crowleys Tod wurde es still um Thelema. In den Sechzigern des vergangenen Jahrhunderts dann flammte das Interesse an diesem Konzept kurz auf, um abermals 20 Jahre zu ruhen. Ende der achtziger Jahre dann gab es einen erneuten „Aufschwung“, der z.B. in der Gründung mehrerer thelemitischer Organisationen in deutschsprachigen Raum Ausdruck fand. Diese Übersetzung soll helfen, zu einer weiteren Verbreitung des Liber L. vel Legis im deutschen Sprachraum beizutragen, denn es kann und darf nicht angehen, daß diese wertvolle Ethik nur auf einen vergleichsweise geringen Bevölkerungsanteil, der sich spirituell betätigt, beschränkt bleibt, denn „Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern“ (CCXX I/3)

Thelema ist eine Ethik, die weit jenseits aller Konventionen, Religionen und philosophischen Systeme liegt, Thelema ist eine Meta-Ethik, an der sich jedes existente System messen kann. Thelema ist keine Religion, kein Kult, keine Moral und kein Dogma. Thelema basiert auf der absoluten Freiwilligkeit des Individuums. Somit geht Thelema uns alle an, jeden Mann und jede Frau, nicht nur Esoteriker, Okkultisten und bibliophile Eremiten.

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Liber al vel Legis

#2 von Nyx , 13.07.2011 14:27

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Liber al vel Legis

#3 von Annaxim , 13.07.2011 17:17

Zitat von Nyx
Thelema ist eine Ethik, die weit jenseits aller Konventionen, Religionen und philosophischen Systeme liegt, Thelema ist eine Meta-Ethik, an der sich jedes existente System messen kann. Thelema ist keine Religion, kein Kult, keine Moral und kein Dogma. Thelema basiert auf der absoluten Freiwilligkeit des Individuums. Somit geht Thelema uns alle an, jeden Mann und jede Frau, nicht nur Esoteriker, Okkultisten und bibliophile Eremiten.

Laut Wiki ist Thelema eine lose Verbindung neoreligiöser Bewegungen und Vorstellungen.

Ehrlich gesagt, reißt mich alles was Du schreibst nicht vom Hocker! Es ändert auch meine Meinung nicht, dass Thelema nur assortierter eosterischer Müll ist. Was bitte, soll daran attaktiv genug sein, um sie aus ihrem "Dornröschenschlaf" zu holen?


Ich bin nicht skeptisch weil ich nicht glauben will, sondern weill ich wissen will.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 13.07.2011 | Top

RE: Liber al vel Legis

#4 von Salih , 13.07.2011 17:50

Laut der Meinung einiger anderer Quellen, ist Thelema nichts anderes als eine Art westlicher Buddhismus.

Aber es wurde wirklcih viel aus anderen Religionen kopiert. Auch Dinge die gar nicht zu anderen Bestandteilen von Thelema passen. Und dann wurden nichtmal die Begriffe umbenannt.... ich sage nur "Boleskin House als Qiblah"




Emir Salih al-Kasrawi al-Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland
Großmufti von Europa
Präsident und Oberster Richter des Internationalen Scharia-Gerichtshofs


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Liber al vel Legis

#5 von Nyx , 13.07.2011 18:50

Der Salih meint jetzt wieder etwas furchtbar geimnisvolles Aufgedeckt zu haben was nichteinmal Thelema selbst bestreitet
Natürlich fliessen in Thelema verschiedene Glaubensrichtungen zusammen

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Liber al vel Legis

#6 von Salih , 13.07.2011 19:26

Das habe ich nie behauptet -.-




Emir Salih al-Kasrawi al-Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland
Großmufti von Europa
Präsident und Oberster Richter des Internationalen Scharia-Gerichtshofs


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Liber al vel Legis

#7 von Annaxim , 14.07.2011 12:46

Nyx, vergiss Thelema...
Salih, vergiss den Islam...

Der einzige Glaube ist Pastafarianismus und der einzige wahre Gott ist
seine Heiligkeit das Fliegende Spaghetti Monster.



Mit ihm können wir jezt zeigen wie stupide alle Religionen im Grunde sind.


Ich bin nicht skeptisch weil ich nicht glauben will, sondern weill ich wissen will.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 14.07.2011 | Top

RE: Liber al vel Legis

#8 von captain trips ( gelöscht ) , 22.08.2011 13:37

Hallo zusammen, ich bin der Captain Trips. Hier muß man sich ja nicht groß vorstellen (oder?), aber wollte nur sagen, daß ich hier ab jetzt auch hier & da meinen Senf dazugeben werde, wenn´s beliebt. Man kann schon sagen, daß ich Thelemit bin. Pastafarianismus unterstütze ich zumindest durch einen gewaltigen Verzehr asiatischer Nudelgerichte :) Ich habe mich weitgehend deshalb für Thelema entschieden, weil hier der Mensch und nicht ein rachsüchtiger, sadistischer Gott im Mittelpunkt steht. Ich bin jüdischer Abstammung, aber katholisch erzogen worden. Über ein Jahr habe ich die Salafiya-Art des Islams praktiziert, aber ich finde ehrlich gesagt in keiner westlichen Religion (Christentum, Judentum, Islam) eine wirkliche Möglichkeit zur geistigen Weiterentwicklung. Die östlichen Wege wie Buddhismus & Hinduismus finde ich da hilfreicher, aber für Westler eigentlich ungeeignet und teilweise zu dogmatisch. Taoismus halte ich für die logischste Weltanschauung, aber heutzutage geht das ja teilweise schon eher Richtung Shinto. Ägyptische Mysterien, Kabbalah & Sufismus sind für mich die nützlichsten "Abkömmlinge" organisierter Religion, die ich aber generell für Bauernfängerei halte.

Ich hab das jetzt einfach mal hier geposted, weil das hier der erste Thread war, den ich mir angesehen habe. Ich freue mich zumindest auf interessante Gespräche mit verschiedensten Leuten.

Mfg

Cpt. Trips

captain trips

RE: Liber al vel Legis

#9 von Nyx , 22.08.2011 15:28

Herzlich Willkommen
Ich hoffe, dass du dann Fragen möglicherweis besser beantworten kannst als ich , wenn es um Thelema geht
Ich bin ja "nur" Thelema-Fanin :-)


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Liber al vel Legis

#10 von Annaxim , 22.08.2011 16:42

@ captain trips
Von mir ebenfalls ein herzliches Willkommen.
Ich kannten bisher keinen Thelemisten.
Bist Du nun Anhänger der neeuen Lehre von Crowley oder eher der älteren von Rabelais?

Thelema soll ja auch eine Offenbarungsreligion sein wie die meisten anderen auch.
Wie hebt sie sich denn vom Christentum ab? Wie unterscheiden sich denn ihre Lehren bspw. von denen der Mormonen oder Bapitisten?


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 22.08.2011 | Top

RE: Liber al vel Legis

#11 von captain trips ( gelöscht ) , 22.08.2011 20:41

@Nyx: Danke. Schauma mal - erwarte nicht, daß ich Experte bin :)

@Annaxim: Ebenfalls danke. Ich dachte, hier im Forum wären welche unterwegs?
In Rabelais habe ich mich noch nicht reingelesen, also logischerweise Crowley. Ich muß vielleicht auch erwähnen, daß mein Zugang zu Thelema in erster Linie der war, daß ich mich sowieso schon etwas länger mit Kabbalah, Hermetik und solchem Hokuspokus beschäftige (wobei ich mich sehr deutlich vonn hanebüchener Kaffeetanten-Esoterik distanziere) und Crowley eben einer der fähigsten Kabbalisten unserer Tage war. Thelema war für mich davor eigentlich ein sehr schwammiger Begriff, aber ich konnte mich sehr gut mit Crowleys Definition identifizieren.

Also ja, es gibt natürlich das Liber Al Vel Legis. Daß das von einem Wesen namens Aiwaz gechannelt wurde kann ich mir zumindest vorstellen, aber für mich würde es auch keinen Unterschied machen, wenn Crowley es sich ausgedacht hätte. Aiwaz ist, falls existent, kein Schöpfergott, dem ich Tribut zu zollen habe oder den ich anbeten muß, um irgendeiner Strafe zu entgehen. Das L.A.V.L. bietet mir sehr interessante Denkansätze, die ich eher unterschreiben würde als das, was ich im Tanakh oder im Quran gelesen habe (wobei ich beide Bücher sehr ehre und auch in hebräisch bzw. arabisch lese). Ich persönlich finde auch, daß Thelema nur wirklich Sinn macht, wenn man sich auch mit Magick, Kabbalah, Yoga etc. beschäftigt, da für mich die Individualisierung und das geistige Wachstum Sinn machen und keine Dogmen. Ich finde aber den Aspekt von Agape, also Liebe, sehr förderlich für das Zusammenleben mit anderen Menschen und das eigene Wohlbefinden, deshalb finde ich es absolut richtig, daß der Wille dieser Liebe zu sich selbst und dem Rest der Schöpfung untergeordnet sein sollte, damit ein Fortschritt erreicht werden kann. Ich habe auch eine zeitlang mit LaVeys Satanismus geliebäugelt, aber mir persönlich ist das ganze etwas zu dünn, zumal LaVeys "schwarze Magie" einfach eine Lachnummer ist.
Es gibt in Thelema keine Lehre und kein Dogma. Tu was du willst - Wille unter Liebe ist das das einzige Gesetz. Unterscheiden tut sich das also sehr deutlich von sämtlichen christlichen Sekten. Das katholische Christentum ist eine Light-Version der altägyptischen Religion (und schon seit Jahrhunderten pervertiert und nahezu unbrauchbar für die persönliche Entwicklung) und Mormonen, Baptisten, Evangelikale, Adventisten und was es sonst so gibt - mei, also ich will hier niemanden vor den Kopf stoßen, ich respektiere & toleriere so ziemlich alles - das sind für mich keine ernstzunehmenden Weltanschauungsmodelle. Vielmehr finde ich daß, - da hat Crowley ganz recht - die ganzen monotheistischen Modelle nichts weiter sind, als eine höhere Form von archaischen Glaubensformen, in denen ein böswilliger Dämon besänftigt werden muß, um Schaden zu verhindern oder wenigstens zu begrenzen.

captain trips

RE: Liber al vel Legis

#12 von grobian , 16.11.2011 12:46

Kurzkurzform:

Wenn ich mich maximieren könnte und die Kosten anderer minimieren, dann wäre mein Theledingsbums perfekt.

Oder noch kürzer und verständlicher:

Maximiere dich nicht auf Kosten anderer.

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: Liber al vel Legis

#13 von actaeon , 16.01.2012 16:06

Wo willst du das gelesen haben?
Ich denke deine Erklärung ergiebt sich eher aus deinem Weltbild,
beziehungsweise dem Versuch durch unqualifizierte Kommentare Aufmerksamkeit zu erlangen.
Also meine Aufmerksamkeit hast du jetzt........ Was ist das Problem?

actaeon  
actaeon
Beiträge: 30
Registriert am: 12.03.2011


RE: Liber al vel Legis

#14 von Freigeist , 04.11.2013 10:23

Anm. dazu: "Sei nicht tierisch (gierig) - verfeinere Dein Entzücken!"

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 701
Registriert am: 30.09.2013


RE: Liber al vel Legis

#15 von Freigeist , 04.11.2013 10:25

"Der Tod ist Dir verboten."

Soll heißen (für denjenigen, den es derart betrifft): Es gibt keine (wirkliche) Flucht.

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 701
Registriert am: 30.09.2013


   

; but Tzaddi is not the star.
Zahnfee erklärt Baphomet

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen