Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

ich les den Koran

#1 von RAFA , 07.10.2011 21:20

Ich les ja grad den Koran und ich muss sagen, dass das unheimlich beruhigend ist! Wenn mich was nervt und ich les da drin, dann chillt mich das merklich runter. Woran liegt das?

Also meine Erklärung:

Es ist keine Geschichte, sondern es sind lauter einzelne Sätze, die miteinander in der Abfolge nur selten einen chronologischen Zusammenhang haben. Wenn mal 2 oder 3 Sätze eine einzige, gemeinsame Sache beschreiben, ist das schon selten. Theoretisch könnte man jeden Satz einfach so einzeln stehen lassen. Man muss deswegen keine Geschichte verstehen, kann auch einfach mal bei 3 bis 5 Sätzen vergessen mitzudenken und kommt trotzdem noch mit (weils nix zum Mitkommen gibt).

Es sind sehr viele Wiederholungen. Es ist eigentlich bisher alles irgendwie dasselbe: Die Bösen sind so böse, pfui Deiffi, und ihnen ist die Hölle bereitet und die ist ganz schlimm, graus graus. Die Guten werden begnadigt und Allah ist ihnen wohlgesonnen. Dagegen sind die Bösen so böse und die Hölle wird heiß sein für sie. Wer böse ist, ist so böse und kommt in die Hölle. Mit den Bösen sollst du dich nicht abgeben, weil die kommen in die Hölle. Diese wird ganz furchtbar heiß sein. Graus.

Ja und so geht das weiter, das lullt richtig ein! Es ist halt vom Inhalt her überhaupt nicht anspruchsvoll und so richtig zum Wegtreten. Ich glaub, man könnte da recht gut drauf meditieren. Das versetzt ja fast in Trance. Ich kann mir vorstellen, dass das auf Arabisch gleich nochmal so meditativ wirkt.

Das ist ja auch - wenn ich es richtig verstanden habe - der Schwerpunkt im Islam: Man muss die Texte nur zitieren können, verstehen ist zweitrangig. Es scheint irgendwie von Anfang an ein ganz anderer Ansatzpunkt der Weltsicht und des Lebens zu sein. Wenn ich Maik so hör, der lieber ein bisschen rumträumt, wobei es nebensächlich zu sein scheint, ob seine Traumsubstanz auch tatsächlich so existiert, Hauptsache ein gutes Gefühl, dann seh ich zum Islam deutliche Parallelen: Da scheint es auch nur um Trance und Magie zu gehen.

Ja, nun, schade: Wir haben keine Muslime mehr da, die mir das jetzt erklären könnten



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.575
Registriert am: 05.03.2011


RE: ich les den Koran

#2 von Aslan , 08.10.2011 10:17

Ja, wo ist eigentlich Salih?


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: ich les den Koran

#3 von Instant Karma , 08.10.2011 12:28

Die Wege Allahs haben ihn von uns weg geführt.

Und überhaupt: Ist er jemals ein Moslem gewesen, der irgendwas erklären konnte? Für ihn ist der Islam doch bloß ein Feld, auf dem er seine Frauenhass- und Gewaltphantasien ausleben kann. Man erfuhr von diesem Konvertiten allerhand über seine Persönlichkeit, aber nichts über die Religion an sich.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2011 | Top

RE: ich les den Koran

#4 von Nyx , 08.10.2011 16:01

Rafa,soll ich mal das kleine A fragen ob er Lust hat dazu was zu schreiben?
Du könntest den vieleicht auch selbst bei FB anschreiben
Du findest ihn in meiner Freundesliste....schwer zu erkennen dürfte er nicht sein ;-)


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: ich les den Koran

#5 von Nos482 , 08.10.2011 18:07

RAFA, sag mir dann wie der Schluss ist... hab nach der Hälfte aufgegeben.



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011


RE: ich les den Koran

#6 von RAFA , 09.10.2011 02:34

Zitat von Nyx
Rafa,soll ich mal das kleine A fragen ob er Lust hat dazu


Lass mal noch vorerst, weil ich les erst noch weiter. Ich habe noch zu wenig Knowhow davon, um eine richtige Diskussion führen zu können.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.575
Registriert am: 05.03.2011


RE: ich les den Koran

#7 von fool , 09.10.2011 10:15

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der Koran auch kein "Geschichtsbuch" wie die Bibel, AT/NT, sondern baut darauf auf,
bzw. korrigiert die Fehler, die früheren Propheten wie Jesus, Abraham, Noah, Moses usw. unterlaufen sind.
Es ist ja so, das die Muslime durchaus die Bibel anerkennen. Die Propheten des AT und auch Jesus, als letzter und
wichtigster Prophet vor Mohammed haben es nur nicht verstanden das Wort Allahs richtig wiederzugeben.
Erst Mohammed hat Gott verstanden und Seine Wahrheit den Menschen offenbart...
Also ist es klar, das der Koran keine chronologische Reihenfolge hat und aus einzelnen Suren besteht,
die den Willen Allahs beschreiben.


"Ein Mann braucht eine Portion Wahnsinn, damit er frei sein kann."
Alexis Sorbas
"Wenn wir bedenken das wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt"
Mark Twain

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: ich les den Koran

#8 von Nos482 , 09.10.2011 10:27

Und selbst Mohammed hat es noch vergeigt... sonst gäbs ja wohl keine Mormonen



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011


RE: ich les den Koran

#9 von grobian , 18.11.2011 20:05

Ich habe erst zweimal 5 Minuten im Koran gelesen.
Deshalb habe ich noch viele Vorurteile anhaften:




Muslime mögen weder Schweine noch essen sie davon.
Muslime schauen beim Beten nach Mekka.
Muslime dürfen mehr als eine Frau haben.
Muslime rasieren sich nicht.
Und auf garkeinen Fall die Geschlechtsteile.
Muslime steinigen und hacken Hände ab.
Ob auch Füße abgehackt werden weiß ich nicht und wenn, dann weiß ich nicht den Grund.
Muslime müssen einen Monat lang fasten (tagsüber) das heißt dann Ramma Damma.
Des Nachts dürfen sie sich dann dem Bauch vollschlagen und noch andere Sachen machen.
Muslime dürfen ihre Frauen schlagen, das nennt man Züchtigung.
Muslime werden geschieden indem sie dreimal hintereinander sagen: verschwinde geschwinde, verschwinde geschwinde ...
Oft werden Muslime in Mekka totgetrampelt.
Die Muslime haben Alladins Wunderlampe erfunden.
Muslime lernen Arabisch auch wenn sie es nicht brauchen, weil der Koran schon in viele Sprachen übersetzt ist.
Muslime haben auch im Jenseits Geschlechtverkehr.
Muslime sind auf dem Vormarsch weil sie bis zu vier Frauen und viele Kinder haben.
Muslimische Frauen haben vor der Hochzeit die Kleidergröße 34-36 nach der Hochszeitjahre haben sie XXXXL.
Muslima tragen schwarz auch wenn ihr Mann nicht gestorben ist.
Muslime müssen 5 mal am Tag beten aber nicht 5 mal essen.
Muslime können mit Sprengstoff umgehen.

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: ich les den Koran

#10 von Salih , 18.11.2011 21:49

Wenn man im Koran liest, fällt alles schlechte von einem ab. Allah hat es uns versprochen, dass das lesen des Korans und Frieden und Schutz bringen wird. Natürlich muss man sich auch noch an den Koran halten! Vielleicht konvertierst du ja auch nochmal zum Islam, RAFA.

Zitat
Muslime rasieren sich nicht.
Und auf garkeinen Fall die Geschlechtsteile.

Total falsch. Es ist uns vorgeschrieben, dass wir uns die Geschlechtsteile und unter den Armen rasieren. Die heute weit verbeitete Vorliebe für Intimrasuren wurden quasi von der islamisch-arabischen Kultur übernommen.

Hier ein Hadith dazu:

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Zur Fitra (natürlichen Veranlagung) gehören fünf Dinge: Die Beschneidung (bei Männern), das Abrasieren der Schamhaare, das Schneiden der (Finger- und Fuß-) Nägel, das Auszupfen der Achselhaare und das Kurzschneiden des Schnurrbarts.
Nummer des Hadith im Sahih Muslim: 377

Die Entfernung der Achsel- und Schamhaare gehört deshalb für Muslime zu den strengen Regeln des islamischen Glaubens. Muslime (Männer und Frauen) müssen sich nach den islamischen Reinlichkeitsregeln alle 40 Tage enthaaren. Frauen tun dieses aber in der Regel häufiger. Üblich ist die monatliche Enthaarung immer direkt nach der Menstruation.

Fazit: Untenrum und unter den Armen, soll man Glatze tragen, Männer im Gesicht einen Bart (und Frauen ein Kopftuch).


Zitat
Muslime steinigen und hacken Hände ab.
Ob auch Füße abgehackt werden weiß ich nicht und wenn, dann weiß ich nicht den Grund.


Ja, die Strafe für Diebstahl/Raub ist es normalerweise, eine Hand und einen Fuß wechselseitig abzutrennen.


Zitat
Muslime dürfen ihre Frauen schlagen, das nennt man Züchtigung.

Das ist ja auch nichts schlimmes. Und selbst dafür gibt es Regeln. Man sollte es vermeiden, aber wenn nichts anderes geht, darf man zuhauen. Oberste Regel dafür: Letztes Mittel, keine schweren bzw. sichtbaren Verletzungen zufügen.


Zitat
Muslime lernen Arabisch auch wenn sie es nicht brauchen, weil der Koran schon in viele Sprachen übersetzt ist.

Das Hocharabisch ist aber nunmal eine göttliche Sprache.


Zitat
Muslime sind auf dem Vormarsch weil sie bis zu vier Frauen und viele Kinder haben.

Nicht nur deswegen. Der Islam ist heute die am schnellsten wachsende Religion auf diesen Planeten, weil auch viele Menschen zum islam konvertieren. Alleine in Deutshcland sind es pro Jahr durchschnittlich 4000 leute!

Zitat

Muslima tragen schwarz auch wenn ihr Mann nicht gestorben ist.

Das ist vorgeschrieben. Schwarzes Kopftuch, schwarze Abaya....das ist die traditionelle Frauenkleidung!


Salihs eigenes religionsfreundliches Forum:
www.religionsforum.xobor.de

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: ich les den Koran

#11 von Instant Karma , 19.11.2011 00:23

Zitat von Salih
Das ist ja auch nichts schlimmes.



Und wenn die Frau den Mann schlägt... ist DAS etwas Schlimmes?

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: ich les den Koran

#12 von Salih , 19.11.2011 00:58

Dr. Ali Goma´a, der höchste Rechtsgelehrte des sunnitischen Islams in der Funktion eines Großmuftis von Ägypten, hat es 2007 den Frauen erlaubt, ihre Männer zu schlagen. In erster Linie aber nur um sich gegen ihren Mann zu verteidigen, aber Ausnahmen sind auch möglich.


Salihs eigenes religionsfreundliches Forum:
www.religionsforum.xobor.de

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: ich les den Koran

#13 von RAFA , 19.11.2011 12:56

Zitat von Salih
Wenn man im Koran liest, fällt alles schlechte von einem ab.


Also ICH penn regelmäßig weg, wenn ich den Koran les. Die ersten beiden Seiten gehts noch, aber dann zieht es mir die Augen zu... Das liegt daran, dass das Teil einfach keine Handlung hat. Ehrlich, ich habe noch nie etwas Langweiligerers gelesen! Es ist eine Sammlung aneinandergereihter Sätze, und wenn mal nur 3 von ihnen miteinander einen Zusammenhang haben, ist das schon viel. Man kann dem Ding nicht folgen, weil es nichts zu folgen gibt.

Man könnte den Koran auf 2 Seiten reduzieren. Da stünd dann drin: "Die Bösen sind schrecklich böse und kommen in die Hölle und das ist ganz schrecklich, schlimm, ogottogott. Allah straft furchtbar, ist aber "barmherzig" (darunter scheint was verstanden zu werden, was ich nicht nachvollziehen kann). Die Guten kommen in Gärten, wo Ströme fließen. Es gibt Leute, die vorgeben Gläubige zu sein, sind es aber nicht. Die Ungläubigen wollen Zeichen sehen, aber diese Zeichen haben sie doch schon, denn das sind, dass am Tag die Sonne scheint und es in der Nacht kälter ist als draußen..." Im Groben ist das alles, was drin steht: Keine Geschichte, keine Logik, keine Erklärungen, keine Herleitungen - also nichts, dem man mit dem Geist folgen könnte

Drum schlaf ich regelmäßig drüber ein. Das find ich auch ganz nett, und ich werde mir den Koran anstelle des Baldrian neben das Bett legen, wenn ich wieder mal nicht schlafen kann.

Wenn ich fertig bin mit dem Koran, werde ich ihn natürlich auf meiner Homepage rezensieren. Aber es dauert noch, weil wie gesagt: 2 Seiten und ich penn jedesmal weg


Zitat von IK
Und wenn die Frau den Mann schlägt... ist DAS etwas Schlimmes?


Ich glaub schon, weil ich hab das ab und zu gemacht. Die Männer sind da recht empfindlich: Der eine hat sogar geheult, der andere rannte gleich zum Arzt. Ja gut, der Arzt hat dann einen Rippenbruch bei ihm festgestellt, da hat er dann gut 3 Monate davon rumgejammert! Sorry, ja, so schlimm wollt ichs auch nicht, das war ein Versehen.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.575
Registriert am: 05.03.2011


RE: ich les den Koran

#14 von grobian , 20.11.2011 12:26

Hallo RAFA
hast Du schlecht erzogene Männer gehabt,
da wäre ich geren dabeigewesen,
oder waren auch Masochisten darunter,
oder gehörte das zu Deinem Vorspiel ?
Hast Du mit der flachen Hand, der geballten Faust oder
mit der Peitsche geschlagen ?



Die Lederpeitschenlady

Doch erstmal muß ich inspizieren
der HP Seiten tief studieren
und finden was dich richtig quält.
Seh' ich in deinem Gesicht nicht Falten,
so bist immer noch jung,
doch schau ich auf die Händ' die alten
da kommt die Peitsche mit Schwung.
Eine jedes Werkzeug, das du findest,
ist mir gerade recht,
auch wenn du mir den Mund verbindest,
ich bin und bleib dein Knecht.
Wenn meine Lust sich tief erbebet,
du bleibts bei allem kühl,
damit mein Traum von dir nie endet,
rutsch' ich nur auf dem Knie.
Und ist mein Weg auch noch solang
die Lust uns nie verbindet,
denn eines, das ist sonnenklar,
hier werde ich nur geschindet.


 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011

zuletzt bearbeitet 20.11.2011 | Top

RE: ich les den Koran

#15 von RAFA , 20.11.2011 15:25

Meistens hab ich mit leicht geballter Faust hingeschlagen, weil ich wollt ja niemanden wirklich verletzen. Den Rippenbruch hab ich mit einem Fußtritt fabriziert. Das Ganze war stets jenseits von Sex, denn sexuell bin ich Sub. Die Bettkante ist meine strikte Grenze: So devot ich drinnen bin, so dominant bin ich draußen.

Ich muss aber gestehen: Sobald ich erst mal ne Hand gegen einen gehoben hab, ist derjenige für alle Zeiten bei mir unten durch. Na, eigentlich sogar schon kurz vorher. Wenn einer was tut, was mich so ärgert, dass ich mich genötigt seh, ihn zu schlagen, dann ist das sowieso schon längst jenseits dessen, was ich noch als "meinen Partner" anerkennen kann. Ein Depp, der so Scheiße ist, dass man ihn sogar schlagen muss, ist bestenfalls mein Depp, aber nicht mein Partner. Alle Liebe, Respekt und Achtung bricht bei dem Vorgang.

Aber die Islamis verstehen unter "Partnerschaft" anscheinend sowieso was ganz anderes als ich. Es sind halt enorme Mentalitätsunterschiede, ein ganz anderes Denken da im Islam, das ich in den wenigsten Stellen überhaupt nur nachvollziehen kann, geschweige denn akzeptieren.

Ich habe auch gar nicht das Temperament dafür: Die ganze Straferei finde ich ekelhaft und abstoßend. Ich vermisse im Koran ganz und gar, dass ein Mensch als Individuum und Persönlichkeit betrachtet wird. Der Islam ist anscheinend die volle Sklaven-Herren-Mentalität. Da kann ich höchstens drauf kurz wichsen, aber als ernsthafte Weltanschauung kann ich das nicht nachempfinden.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.575
Registriert am: 05.03.2011


   

breivik
Niedlich...

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz