Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Gehört der Islam zu Deutschland?

#1 von Eifelgeist , 07.03.2011 07:14

Nun hat der neue Bundesinnenminister festgestellt, dass der Islam historisch
nicht zu Deutschland gehört.
Eine solche Erkenntnis stößt erwartungsgemäß auf Widerspruch in einem Land,
wo das Arbeitsgericht einem Moslem das Recht zu billigt, bei der Arbeit keine Flaschen
mit alkoholischen Getränken anfassen zu müssen und wo dieser Arbeitnehmer
seine Prozesskosten vom deutschen Gewerkschaftsbund abgesichert bekam.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/reli...twort-1.1064586

Wer oder was muss sich ändern, damit aus der christlich-atheistischen deutschen Gesellschaft
eine christlich-atheistisch-islamische Gesellschaft werden kann?

http://archive.frontpagemag.com/readArticle.aspx?ARTID=30675


Irren ist menschlich. Darum könnte alles, was wir glauben, ganz anders sein!

 
Eifelgeist
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#2 von Instant Karma , 07.03.2011 08:34

Zitat von Eifelgeist
Nun hat der neue Bundesinnenminister festgestellt, dass der Islam historisch
nicht zu Deutschland gehört.



Natürlich nicht! Der Musel hat es nicht über die Grenzen Wiens geschafft und damit nicht in unsere Geschichtsbücher. -Pech gehabt! Der Islam gehört genausowenig zur Historie dieses Landes wie der Buddhismus, Hinduismus oder Konfuzianismus. Gegenwärtig leben hier zwar Anhänger dieser Vereine, aber das erhebt die Vereine noch nicht in den Rang einer nennenswerten historischen Auswirkung.
Unser Schandfleck ist das Christentum, aber das reicht ja auch.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#3 von Eifelgeist , 07.03.2011 10:15

Zitat
Unser Schandfleck ist das Christentum, aber das reicht ja auch.


Nicht verdrängen: Die Mehrzahl der Atheisten waren mal Christen!
Auch stellen noch heute die Christen zusammen die Mehrheit der Bekenntnisse.
Nur wenn man die Bekenntnisse einzeln vergleicht, dann sind die Atheisten in der Mehrheit.

Ich finde die Bezeichnung "christlich-atheistisch" für unsere Gesellschaft sehr zutreffend.
Man sollte diese Bezeichnung mehr gebrauchen.

Wie sollte sich unsere Gesellschaft verändern, um den Moslems entgegen zu kommen?


Irren ist menschlich. Darum könnte alles, was wir glauben, ganz anders sein!

 
Eifelgeist
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#4 von Annaxim , 07.03.2011 10:26

Zitat von Eifelgeist
Wie sollte sich unsere Gesellschaft verändern, um den Moslems entgegen zu kommen?


Gar nichts!
Das Wort "Integration" bedeutet für mich immer noch, dass die Moslems sich an Europa anpassen, und nicht umgekehrt.
Wenn wir diesen Grundsatz verlassen, öffnen wir Tür und tor für für das was ich eine Rückwärtsübernahme" der Gesellschaft nennen möchte.
Als Beispiel sei hier an das Verbot von Pausenbroten mit Schinken an manchen Schulen erinnert, weil die Moslems sich von Schweinefleisch beledigt fühlen.


Mein Glaube verhält sich zur Religion, wie die Glatze zur Haarfarbe.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#5 von pazuzu , 07.03.2011 10:36

Benedikt XVI. am 12. September 2006 (EIN DEUTSCHER[na ja ein bayer])

Zitat
Er sagt: ‚Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten‘
http://de.wikipedia.org/wiki/Papstzitat_von_Regensburg


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#6 von Nos482 , 07.03.2011 12:50

Ganz im Gegensatz zu den Christen, die zwar nicht dazu aufgefordert wurden es aber trotzdem mach(t)en... können wir nicht einfach Alle Abrahamiten abschieben?
Naja OK, die Juden können bleiben...die missionieren wenigstens nicht.



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#7 von Salih , 07.03.2011 13:42

Das der Islam kulturhistorisch nicht zu Deutschland gehört sehe ich auch so, doch heute gehört der Islam zur deutschen Kulturlandschaft wie das Juden- und Christentum auch. Nur wnen man den Islam als gleichwertig betrachtet, klappt es mit der Integration von Muslimen.




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#8 von Nos482 , 07.03.2011 16:29

Da der Islam aber keine andere Religion als Gleichwertig betrachtet erscheint diese Forderung ein wenig seltsam.



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#9 von Eifelgeist , 07.03.2011 16:44

Zitat
Nur wenn man den Islam als gleichwertig betrachtet, klappt es mit der Integration von Muslimen.


Genau! Kommen wir den Moslems dadurch entgegen, dass wir die Christen ihnen gleichstellen.
Denn welche Religion, der Islam oder das Christentum, bietet der Gesellschaft bei der Bewältigung
der Zukunftsaufgaben mehr Hilfen? Eigentlich sind sie doch beide Ursache für zusätzliche Probleme.


Irren ist menschlich. Darum könnte alles, was wir glauben, ganz anders sein!

 
Eifelgeist
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#10 von pazuzu , 07.03.2011 18:35

@ salih

der islam ist genauso wenig deutsch
wie du intelligent bist


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#11 von Salih , 07.03.2011 21:08

Dann haben wir was gemeinsam, Pazuzu.

Zitat
Genau! Kommen wir den Moslems dadurch entgegen, dass wir die Christen ihnen gleichstellen.
Denn welche Religion, der Islam oder das Christentum, bietet der Gesellschaft bei der Bewältigung
der Zukunftsaufgaben mehr Hilfen? Eigentlich sind sie doch beide Ursache für zusätzliche Probleme.


Der unterschied liegt darin, dass anerkannte Religionen diverse finanzielle und steuerliche Vorteile haben. Das alleine finanziert schon ganze Kirchengemeinden. Der Islam hingegen finanziert sich in Deutschland ausschließlich aus Spenden. Wenn also eine anerkannte Glaubensgemeinschaft ein Einkommen von 5 Millionen Euro im Jahr hat, kommt eine ein Religion die sich nur durch spenden finanziert, vielleicht grademal auf 300.000 bis 500.000 Euro. Wie soll man damit große Sprünge machen, wenn man noch nebenbei diverse Moscheen, andere Einrichtungen und Projekte zu unterhalten hat?




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#12 von Beelzebub , 07.03.2011 23:48

ist doch ok. Am Besten noch den Safthan der Scheichs aus Arabien und sonstwo unterbinden die ne Großmoschee finanzieren und die Sache ist geritzt.


Anfang und Ende

 
Beelzebub
Beiträge: 48
Registriert am: 07.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#13 von Salih , 08.03.2011 00:13

Nö.

Ich farge mich warum in Deutschland noch keiner in Saudi Arabien nach Geld zum Moscheebau der größten Moschee in Europa angefragt hat. Da scheinen die Saudis ja sehr spendabel zu sein, wenn es um Moscheenbauten geht.




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#14 von Beelzebub , 08.03.2011 00:30

ich bin eigentlich dafür wir klauen den Stein aus der Kaaba, dann hat sich das mit der Himmelsrichtung auch erledigt.


Anfang und Ende

 
Beelzebub
Beiträge: 48
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 08.03.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#15 von Salih , 08.03.2011 00:31

Nö. Und ich möchte mal sehen was demjenigen blüht, der Versucht sich an der Kaaba zu vergreifen ^^




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


   

3000 Polizisten machen jagt auf ...
Nach der Sintflut jetzt die Giftflut.

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen