Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Sexueller Missbrauch durch Priester

#1 von emporda , 09.03.2011 11:18

Die Superfrommen reden immer gerne von "Einzelfällen" und "wenigen Ausnahmen", dabei passiert sexueller Missbrauch durch Priester weiterhin.

Zitat
Missbrauch in Kirche: Über 1.000 Opfer
Vor einem Jahr sind die ersten Missbrauchs-Fälle in der katholischen Kirche bekannt geworden. Mittlerweile haben sich mehr als 1.000 Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch gemeldet.

Für rund 170 Opfer wurden bisher Entschädigungs-Zahlungen bewilligt - in manchen Fällen mehr als 50.000 Euro. Was die mutmaßlichen Täter betrifft, sind mehrere Pfarrer pensioniert worden
- ohne allerdings konkrete Gründe zu nennen.
http://orf.at/stories/2046482/


Das viele Priester weiter beschäftigt und geschätzt nur 50% entlassen werden, das wird weiterhin verheimlicht

Zitat
Nach der Studie eines neutralen Kriminalitäts-Forschungsinstituts im Auftrag der US-Bischöfe haben von 1950 bis 2002 etwa 350 Bischöfe und 4.400 der 47.000 Priester der USA etwa 11.000 Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht. Ein kirchliches Dokument spricht sogar von bis zu 100.000 Opfern. Vor 2002 werden nur 350 pädophile Priester der RKK entlassen und 218 weitere im Jahr 2002. Etwa 3,0 Milliarden US$ werden als Entschädigungen an die Opfer gezahlt, immer vor einer Aussage von Kirchenführern, da Meineide hoch bestraft werden. Der Jesuitenorden und 8 Bistümer und beantragen Insolvenz und verkaufen ihre Kirchen und Aktiva. Zu Urteilen ohne Vergleich kommt es in Hunderten Fällen mit 1,3 Mio. US$/Opfer. Ein Vergleich beinhaltet 660 Mio. US$ für 508 Opfer mißbraucht von 448 pädophilen Priestern, nur 70% davon werden von der RKK ihres Amtes enthoben. Noch im Jahr 2009 werden von der RKK 375 Mio. US$ an Missbrauchsopfer gezahlt, die Anschuldigungen gegen Priester sind mit 803 Fällen im Vergleich zu 2008 wieder angestiegen. Die Zeugen Jehovas haben <5 Mio. Mitglieder und 23.720 Fälle von sexuellem Missbrauch in Patterson/New York gespeichert. Auf den Katholizismus in den USA hochgerechnet wären es etwa 1.428.000 Missbrauchfälle.


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.03.2011 | Top

RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#2 von pazuzu , 09.03.2011 11:23

jesus sagte doch schon : lasset die kindlein zu mir kommen.

Nun zitiert Clemens eine Passage des geheimen Evangeliums Wort für Wort im Originaltext und gibt auch den genauen Ort an (zwischen Mk 10,34 und 35):

Zitat
. Aber der Jüngling, als er ihn ansah, liebte ihn und fing an, ihn anzuflehen, daß er bei ihm sein möge. Und sie gingen aus dem Grab heraus und kamen in das Haus des Jünglings, denn er war reich. Und nach sechs Tagen sagte ihm Jesus, was er tun solle, und am Abend kommt der Jüngling zu ihm, ein leinenes Tuch über [seinem] nackten [Körper] tragend. Und er blieb diese Nacht bei ihm, denn Jesus lehrte ihn das Geheimnis des Reiches Gottes.



also folgen die pfaffen ihrem herrn nach


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.03.2011 | Top

RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#3 von 667-NeighbourOfTheBeast , 09.03.2011 11:36

Neee, die machens genau falsch. Die Kindlein sollen kommen. Nicht die Pfaffen in den Kindlein.

 
667-NeighbourOfTheBeast
Beiträge: 1.007
Registriert am: 05.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#4 von pazuzu , 09.03.2011 11:42

die pfaffen müssen doch versuchen so zu sein wie die söhne gottes.

1.Mose 6,1 :

Zitat
. sahen die Gottessöhne, wie schön die Menschentöchter waren, und sie nahmen sich von ihnen Frauen, wie es ihnen gefiel.



wie es ihnen gefiel

von freiem willen der töchter ist da keine rede


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#5 von funnyman , 09.03.2011 11:50

Zitat von 667-NeighbourOfTheBeast
Die Kindlein sollen kommen.


Mehr als heiße Luft wird da aber nicht kommen.


>> Ich weiß wie ich aussehe, ich weiß aber auch was mir gefällt <<

 
funnyman
Beiträge: 1.847
Registriert am: 05.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#6 von emporda , 09.03.2011 12:36

Zitat
@pazuzu
Nun zitiert Clemens eine Passage des geheimen Evangeliums Wort für Wort im Originaltext und gibt auch den genauen Ort an (zwischen Mk 10,34 und 35):



Wo steht denn das, ich habe es schon einmal gehört. Bei Mk 10,34 steht
Diese werden ihren Spott mit ihm treiben, ihn anspucken, auspeitschen und töten. Doch drei Tage später wird er vom Tod auferstehen.


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.03.2011 | Top

RE: Sexueller Missbrauch durch Priester

#7 von emporda , 09.03.2011 12:46

Zwar handelt es sich um ein Heim der Diakonie, die Täter sind keine direkten Mitarbeit einer Amstkirche

Zitat
Kein Ort für Kinder
Im Moitzfelder „Knabenheim Gut an der Linde“ passierten in den 1970er Jahren ungeheuerliche Dinge. Nun sind neue Dokumente aufgetaucht, die über viele Jahre erschreckende Nachlässigkeiten dokumentieren.

Bergisch Gladbach - Vergewaltigungen in der Schlafstube durch Erzieher, Missbräuche der Kinder untereinander, Gewalt und Tabletten zum Ruhigstellen: Im April 2010 berichtete der „Kölner Stadt-Anzeiger“ über unfassbare Vorfälle aus den 70er Jahren im Moitzfelder „Knabenheim Gut an der Linde“, einer Einrichtung der bergischen Diakonie Aprath.
http://www.ksta.de/html/artikel/1296657556291.shtml


Trotzdem ist die Mechanik der Taten wohl identisch

Zitat
Die als Kind im christlichen Glauben sexuell verklemmt Erzogenen scheitern zwischen dem religiösem Anspruch und ihrer Sexualität. Beim vom Umfeld gewollten Eintritt in die Kirche sind sie in der vorpubertären Entwicklung ohne diese je abzuschließen zu können, sie bleiben in ihrer psychosexuellen Entwicklung auf dem Niveau von Kindern stecken. Die bis zu 5 Jahre dauernde Neuorientierung des Gehirns zum Erwachsenen entgleist in pathologische Missachtung moralischer Regeln mit Enthemmung, Empfindungsarmut, Lernunfähigkeit und Mangel an Sozialkompetenz. Die Sexualphantasien sind nicht mehr zu kontrollieren und drängen nach Befriedigung. Als Ausweg erscheint ein Leben im Zölibat frei von dem teuflischem Sex, sie stellen damit die psychopathologisch kranken Akteure der RKK bei >75% Rückfall trotz Therapie. Der sexuelle Missbrauch steigt dabei proportional mit der ausgeübten Macht im System, besonders zu beobachten bei den vielen Sekten.

Pädophilie als schwere psychische Krankheit ist unheilbar, Pädophile haben dissoziale Persönlichkeitsstörungen wie Schwerstkriminelle. Sie verdrängen die sexuellen Bedürfnisse durch Machtausübung, kennen weder Empathiefähigkeit noch Schuldbewusstsein und lernen absolut nichts aus Strafen. Eine krankhafte Vorstufe der Pädophilie durch sexuell unreife Täter ist die sinnlose Machtausübung sowie sexuelle Traumatisierung von Schwächeren. Beides tritt zu <1% in allen Schichten der Gesellschaft auf, in der RKK häuft sich der Anteil extrem zu >5%, in Einzelfällen wie etwa den USA und Irland sogar zu >15%.


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.03.2011 | Top

RE: Sexueller Missbrauch durch Priester

#8 von emporda , 09.03.2011 14:26

Wer immer behauptet, es ginge hier nur um wenige alte Fälle, der betreibt die typisch christliche Tatsachenverdrehung

Zitat
Sexueller Missbrauch: Kirche suspendiert 21 Priester
Wegen diverser Missbrauchsfälle gerät die katholische Kirche in den USA stark unter Druck: Die Erzdiözese von Philadelphia reagiert mit der Entlassung von 21 Geistlichen – weitere Verdachtsfälle wurden gemeldet. Die katholische Kirche in den USA hat erneut Priester wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch suspendiert. Die Erzdiözese von Philadelphia enthob nach eigenen Angaben 21 Geistliche vorübergehend ihres Amtes und beurlaubte drei weitere.

Kardinal Justin Rigali, Erzbischof von Philadelphia, bekundete seinen «Schmerz über den sexuellen Missbrauch von Minderjährigen» durch Mitarbeiter der Kirche. Seit 2005 habe seine Erzdiözese «hart gearbeitet» und «bedeutende Fortschritte beim Schutz von Kindern und bei den Untersuchungen von mutmasslichen Missbrauchsfällen erzielt», erklärte der Kardinal. Zugleich betonte er, dass die Suspendierungen keine «Verurteilungen» oder «endgültigen Urteile» seien, sondern «vorsorgliche Massnahmen im Zuge von Untersuchungen».
http://bazonline.ch/panorama/vermischtes.../story/15689808

In den USA liegt die Latte hoch, jedes Mißbrauchsopfer kostet die RKK mindestens 1,3 Millionen US$. In Deutschland sollen die Opfer mit 5.000 € regelrecht verhöhnt werden. Bei 21 Priestern in den USA kommen schnell Beträge >50 Millionen zusammen, welche die Aktiva eines Bistums übersteigen. Es gibt bereits 7 Bistümer und den Jesuitenorden, die insolvent sind und damit auf Jahrzehnte stillgelegt wurden. Eine Pleite-Firma wie ein Bistum kann als Rechtseinheit bestehen bleiben, ist aber bis zu Begleichung aller Verbindlichkeiten zwangsläufig untätig. - also kein Grundbesitz, kein Personal, keine Gehälter usw. usw.

Die Zeiten sind längst vorbei, wo ein Kardinal lächelnd einige verwirrte Opfer wegen unberechtigten Vorwürfe beschuldigen konnte. Die Gläubigen, welche am Ende die gesamte Zeche bezahlen, die spielen nicht mehr mit. Natürlich ist der oberste Baal-Priester im Vatikan mit Namen Ratzfatz zutiefst betrübt, fühlt sich im Scjmerz mit den Opfernvereint und wird einen Hirtenbrief verfassen - oder auch nicht. Wenn in China der Reis anbrennt, dann ist das viel wichtiger.


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.03.2011 | Top

RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#9 von pazuzu , 09.03.2011 19:00

Zitat von emporda

Zitat
@pazuzu
Nun zitiert Clemens eine Passage des geheimen Evangeliums Wort für Wort im Originaltext und gibt auch den genauen Ort an (zwischen Mk 10,34 und 35):



Wo steht denn das, ich habe es schon einmal gehört. Bei Mk 10,34 steht
Diese werden ihren Spott mit ihm treiben, ihn anspucken, auspeitschen und töten. Doch drei Tage später wird er vom Tod auferstehen.




http://de.wikipedia.org/wiki/Geheimes_Markusevangelium


Incende quod adorasti !

 
pazuzu
Beiträge: 213
Registriert am: 05.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#10 von emporda , 17.03.2011 12:11

Es gibt ja immer wieder Typen, welche den Missbrauch durch Priester kleinreden oder als einmalige Ausrutscher hinstellen. Die letzte Zahl eines dieser Träumer war 0,1% entgegen der Realität in Deutschland von >5%

Zitat
Bistum Würzburg: 20 Priester unter Missbrauchsverdacht
Würzburg - Missbrauchsbeauftragter der Diözese: 20 katholische Priester des Bistums Würzburg sollen sich seit 1940 an minderjährigen Kindern sexuell vergangen haben.

Insgesamt ist Laubenthal in den vergangenen 12 Monaten 62 Vorwürfen nachgegangen. 2 davon hätten sich als offensichtlich falsch herausgestellt, in 4 Fällen waren die Opfer zum Tatzeitpunkt nicht minderjährig. 13 Vorwürfe richteten sich gegen Ordensangehörige, 30 weitere gegen 24 Priester aus dem Bistum Würzburg.
http://www.merkur-online.de/nachrichten/...ht-1164523.html


 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011

zuletzt bearbeitet 17.03.2011 | Top

RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#11 von Linda , 18.03.2011 11:49

Nichts gegen eure "Scherze", aber als Überlebende bleiben sie mir im Halse stecken!!!!


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#12 von emporda , 18.03.2011 14:41

Zitat von Linda
Nichts gegen eure "Scherze",

Das sind keine Scherze, es ist bittere Realität

Zitat
Bistum Trier beurlaubt Pfarrer wegen Missbrauchverdachts
Der Beschuldigte hat das Bistum selbst über die staatsanwaltlichen Ermittlungen informiert. Es wurde auch eine kirchenrechtliche Voruntersuchung eingeleitet.

Trier (kath.net/pm) Der Generalvikar des Bistums Trier, Georg Holkenbrink , hat gestern einen Priester aus dem Bistum Trier (Pfarrei Dierdorf im Dekanat Rhein-Wied) von seinem Dienst als Pfarrer beurlaubt
http://www.kath.net/detail.php?id=30639

 
emporda
Beiträge: 279
Registriert am: 07.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#13 von Linda , 26.03.2011 18:38

@ Emporda,

Wenn man ein Zitat aus dem Zusammenhang reißt, sowohl, was meine eigene Aussage angeht, als auch auf das, auf was es sich bezieht, handelt meiner Meinung nach unredlich. Ich schrieb, dass ich eine Überlebende (sexualisierter Gewalt) bin, und dass ich diese Aussage vorher nicht witzig fand.
Wir leiden unser ganzes Leben an dem, was uns angetan wurde. Nicht nur vom Missbraucher, sondern auch von Eltern und Kirche/Gesellschaft. Denn meist wird dem Täter eher als dem Opfer geglaubt.
Ich war früher bei den Mormonen, wo es oft sehr schlimm war.
Ein junger Mann, der von seinem mormonischen Pfadfinderführer missbraucht wurde, der zudem noch Ratgeber seines Bischofs (örtlicher Gemeindeleiter) war, erlebte, wie ihm Homosexualität unterstellt wurde, und er den "armen" Pfadfinderführer verführt hätte. Eine jung Frau, mit dem Vergewaltiger ihrer Töchter verheiratet, die sich scheiden lassen wollte, bekam von ihrem Pfahlpräsidenten (überregionaler Leiter), gesagt, dass sie ihrem Mann "vergeben" solle, und ihn wieder bei sich aufnehmen solle. Und das ihm zudem mehr Glaubwürdigkeit zu geben ist als ihren Töchtern, trägt er doch das "heilige Priestertum". Kein Wunder, dass beide nicht mehr in diesem Kult sind!


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#14 von Salih , 26.03.2011 19:38

Zitat
Ich schrieb, dass ich ein Überlebender (sexualisierter Gewalt) bin, und dass ich diese Aussage vorher nicht witzig fand.

Hat das denn dazu beigetragen, dich als Mann nicht mehr wohl zu fühlen?

Zitat
Wir leiden unser ganzes Leben an dem, was uns angetan wurde.


Vergewaltigung ist auch eine der wneigen Straftaten, wo man schnell falsche Urteile fallen können. Ich persönlich kenne drei Frauen, mehr oder weniger gut, die behauptet haben, das sie vergewaltigt wurden. Bei allen stellte sich diese Behauptung als Lüge heraus. Eine beschuldigte jemanden, das er sie vergewaltigt hat. Dabei war der angebliche Vergewaltiger auf einer Party als die Vergewaltigung stattgefunden haben sollte und das wurde vor Gericht von mehreren unabhängigen Zeugen bestätigt. Also wurde das Verfahren vom Richter eingestellt, aber bis heute hatte diejenigen, die ihn das unterstellte, keine Anklage wegen falscher Verdächtigung, Vortäuschen einer Straftat o.ä.! Die andere wollte was von irgendeinem Typen, dann war sie mit ihm im Bett und knapp eine Woche später, hatte ihr Angebeteter eine andere. Sie hängte ihn eine Vergewaltigung an und in diesem Fall hätte man jemanden wegen einer falschen Aussage fast mehrere Jahre weggesperrt. Fast fünf Monate saß er vorher schon in U-Haft, bevor das Verfahren eröffnet wurde. Das schlimme war, das der Arzt angeblich noch Spuren des Geschlechtsakt festgestellt haben will - irgendwie sowas war da - was dem Gericht natürlich zeigte, das es doch einen Geschlechtsakt zwischen den beiden gab. Weil kurz vorher, nicht mal eine Woche zuvor, hatten die beiden ja Sex. Das angebliche Opfer verstrickte sich zu dem noch in Widersprüche. Daraufhin wurde das Verfahren eingestellt. Und die letzte bezichtigte jemanden einer Vergewaltigung, aber weil sie wohl selber wusste wie hohl ihre Behauptungen sich anhören, hatte sie keine Anzeige erstattet.

Weil man sehr schnell jemanden eine Vergewaltigung anhängen kann und die Beweiserhebung dabei sehr schwer sein kann und auch keine strafrelevanten Dinge auf eine Straftat hinweisen können, kann ich schon verstehen weshalb die Justiz bei Vergewaltigungen so vorgeht, wie sie vorgeht.

Und auch bei Kachelmann gehe ich davon aus, das die ganze Geschichte erstunken und erlogen ist.

Und nach wie vor sage ich, das es in einer Ehe und Beziehung keine Vergewaltigung geben kann und wenn man heute mal so guckt, scheint die Behauptung das man vergewaltigt wurde, in Mode gekommen ist. Vor allem sieht man es, wenn Frauen sich durch alle Betten durcharbeiten lassen und ja angeblich so schlecte sexuelle erfahrungen gemacht haben.

Zitat
Nicht nur vom Missbraucher, sondern auch von Eltern und Kirche/Gesellschaft. Denn meist wird dem Täter eher als dem Opfer geglaubt

Antwort dazu siehe oben.

Zitat
Ich war früher bei den Mormonen, wo es oft sehr schlimm war

Erzähle doch mal bitte ein bisschen mehr von deinen Erfahrungen.




Emir Salih al-Kasrawi abd´al Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland
Großmufti von Europa


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Sexueller Missbracu durch Priester

#15 von Nos482 , 26.03.2011 19:48

Kopp zu Flachschädel, Du laberst mal wieder nur Scheiße.



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011


   

Dawa für Taube
Wie moderne Muslime Deutschland missionieren

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen