Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Gott ist nur im Gehirn

#1 von grobian , 05.09.2012 22:11

Gott ist nur im Gehirn.


Aktives Bewußtsein ist an die Gehirnfunktionen gebunden.
Gedächtnis ist an die Gehirnfunktion gebunden.
Die Körperfunktionenn erhalten die Gehirnfunktion.
Alle Sinnesorgane geben dem Gehirn Reize, diese Reize
werden im Wachbewußtsein vom Gehirn verarbeitet.
Im Tiefschlaf ist der Mensch nicht sich selbstbewußt.
Sein Bewußtsein schläft ebenfalls.
Der Tiefschlaf ist eine besondere Gehirn- und Köperfunktion und dient zur Regeneration.
Der Traum ist ebenfalls eine besondere Gehirnfunktion und dient zum Gedächnistraining
und -Stabilisierung.
Der Tod des Gehirns beendet alle Bewußtseins- und Gedächnisfunktionen.
Das Ich-Bewußstsein ist eine besondere Funktion des Gehirns beim Menschen.
Tiere haben es nur in abgeänderter und stark abgeschwächter Form.
Der Astralkörper ist wissenschaftlich nicht bewiesen.
Ebenso sind die spirituellen Welten und deren Ebenen nicht wissenschaftlich
bewiesen, sondern nur eingebildete Gedanken in den menschlichen Gehirnen.
Das sogenannte Spirituelle ist virtuell im Gehirn als eine Art Denkprogramm enthalten.
Es gibt keine sogenannten höheren Wesen, also auch keinen Gott oder Götter.
Alle Experimente mit dem Paranormalen (wer auch immer was darunter
zu verstehen hat) gaben keine Existenz dieser unbekannten Kräfte, Ebenen oder Energien
kund.
Eine große Denk- und Einbildungskraft (die bei verschiedenen Menschen mehr oder weniger
oder gegebenenfalls extrem stark ausgebildet ist) ergibt die Illusion, daß das Paranormale
nur virtuell anscheinbar existiert.
Nahtoderlebnisse sind virtuelle Visionen der Gehirnfunktionen im extremen Streß-
situationen des Körpers.
Außerkörperliche Erfahrungen sind ebenso nur virtuelle (luzide) Traumfunktionen des Gehirn.
Das Gehirn bildet keine Einheit sondern besteht ebenfalls wieder aus verschiedenen Organen
und deren Funktionen.
Die einzelnen Gehirnteile und deren Funktionen haben sich über viele Milliarden Jahre gebildet.
Ein mäßiger Gehirnforscher wird leicht 20-30 Gehirnteile mit den entsprechenden lateinischen
Namensbezeichnungen nennen können.
Die Seele wird oft genannt, aber ist ein zusammenfassender Begriff für alle Lebensvitalfunktionen.
Die Seele stirbt (beendet) ihre Existenz mit dem Tode.
Der Tod hat viele Grade und Funktionsstufen.
Aus Organtransplantationsgründen wurde er mit dem Funktionsverlust der menschlichen Cortex verbunden.
Dieses ist eine falsches Wissen über den Tod.

Er steht am Ende dieser Kette und nicht am Anfang:
Dieses ist die Kette:

Bewußtseinsverlust
Atemstillstand.
Herzschlag Stillstand.
(Bis hierher kann ein menschlicher Organismus seit dem 20-isten-Jahrhundert
künstlich mit Maschinen für lange Zeit erhalten werden.)
Totenstarre
(alte agyptische Techniken (auch anderer Völker) können den nächsten Zustand
hinausschieben)
Fäulnis und Zersetzung
Tod

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: Gott ist nur im Gehirn

#2 von Salih , 06.09.2012 21:46

Zitat
Gott ist nur im Gehirn

Sagt welcher Ketzer?


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gott ist nur im Gehirn

#3 von Loki666 , 06.09.2012 21:59

Ich Ketzer zu Beispiel, Allah ist nichts weiter als einkolektives Hirngespinst in den Köpfen der Muslime, vergleichbar mit diversen Gesiteskrankheiten, so wie Persönlichkeitsspaltung, mancher labert nur noch von Allah, als wäre sein eigenes Bewusst sein weg und er kann sich nur noch über seine Religion devinieren, was erbärmlich ist oder auch echt krank. du hast immer so schöne Tietel, vielleicht solt ich mir auch einen geben wie Meisterketzer, an grßketzer müßte ich noch arbeiten, den titel habe ich noch nicht verdient.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: Gott ist nur im Gehirn

#4 von Salih , 07.09.2012 00:50

Ja,ja...Wissenschaftler....
Menschen die von nichts eine Ahnung haben.


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gott ist nur im Gehirn

#5 von Loki666 , 07.09.2012 02:20

Stimmt wir Anhnen nicht nur was , wir Wissen es viel mehr, wenn auch nicht alles weil Wissen ständigen Wandel unterliegt, dagegen ist Religion geistig tod. Das Wort Wissenschaft sagt ja, man erschaft neues Wissen und das macht den Menschen wirklich göttlich oder gottgleich. Es macht praktisch Mächtig. Da interessieren sich nur noch Kleingeister für alberne Papiergötter, die nichts von selbst bewirken können. Allah kann dich gar nicht in die Hölle schicken, weil er nur existiert, wenn du an ihn glaubst, wenn du ihn vergisst löst er sich in Nichs auf und hat keinerlei Macht über dich. Aber krieche ruhig weiter fünfmal am Tag auf einem Teppig rum. Allah ist schon da, aber nur wenn du dann, wenn du das willst. Im chrislichen Sinne glaubte ich auch mal an Gott, stärker erlöst , freier und machtvoller wurde ich erst als ich mich von den Götten abwannte. Das aber nicht von Oben und schon gar nicht von einem Gott, sondern aus mir herraus. Das Jemand einen Gott braucht, zeugt nur von eigener Schwäche und das sein Leben keinen Sinn macht. Du bist offensichtlich Machbessen, um so weniger ist es logisch das du dich eigentlich zu einem Sklaven oder abhängig machst. Noch was, die Hölle an die du glaubst existiert nur in Dir selbst und du kannst selber drüber entscheiden, du kannst deine Kräft qusisie für dich nuzen oder innelich dran zu grunde gehen. Offensichtlich bist du nicht Herr deiner inneren Dämonen, ehr ein Diener. Ich erwarte auch nicht das du das verstehst, Meschen wie du nehmen Text meist sehr wörtlich, verstehen deshalb ihr eigenes Heiliges Buch nicht und schon gar nicht Jemand der Wort Sinnvoll Interpretiren kann ohne sich die Interpretationhoheit von Jemanden wegnehmen zu lassen, de einem dann nur sag was führ ihn nutze ist. Kleines Beispiel, Dämonen werden meist als gefallene Engel oder böse Geister gesehen, sie bedeuten aber auch Inspiration, eigene Motivation, eigener Antrieb und noch einiges mehr. Also Dinge die man braucht um an sich zu glauben und was zu erreichen. wer an sich glaubt wird dann auch schnell fesstellen das er Gott in den Wind husten kann. Wer schlau ist erkennt Gott als geistiges Konstukt und macht es sich zu nutze, anstatt sich zu unterwerfen.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Gott ist nur im Gehirn

#6 von grobian , 07.09.2012 06:58

Lieber Salih Du gibst mir zuviel Ehre ab indem Du mich als Ketzer bezeichnest.
Sonst würde ich mich in eine Reihe mit Galileo Galilei oder Giordana Bruno stellen können.
Ich bin nur ein kleiner Hetzer.
Aber das richtig.

 
grobian
Beiträge: 808
Registriert am: 15.11.2011


RE: Gott ist nur im Gehirn

#7 von Loki666 , 07.09.2012 10:03

Keine falsche Bescheidenheit, man kann schon stolz drauf sein, ein Ketzer zu sein. Wem Ketzer nicht passt der kann ja sowas wie Querdenker oder Freidenker nehmen, jedenfalls ist man in meinen Augen dan Jemand dem Dogmen am Arsch vorbei gehen und das 3,80m. Für manchen Gläubigen wäre überhaupt mal denken angebracht. Zum Beispiel, wie meint die dieses Buch das wirklch, was ist der "Geist" dahinter, anstatt es nur runterbeten zu können.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: Gott ist nur im Gehirn

#8 von Zahnfee , 19.05.2013 11:30

also Grobian, deinem Einleitungstext zu urteilen tust du mir leid. Dieser ist totaler quatsch. Ist träumen kein Bewußtseinzustand? wenn nein, was macht dann ein Bewußtseinszustand aus? Wenn dem so wäre dass alles nur im Gehirn passiert, wozu bräuchten wir Religionen? Wie kannst du über etwas ein Urteil fällen das du noch gar nicht erlebt hast. Die Wissenschaft unterliegt immer dem Kausalen Gesetz und daran wird sich auch nichts ändern, das heißt sie werden nur einen Teil und zwar den kleinsten Teil der Wahrheit aufdecken und nicht die Absolute Wahrheit. Es gibt weit aus mehr als unser begrenztes Oberflächenmental zu erklären im Stande ist. Du schmeißt alles auf einen Haufen und urteilst darüber. Der Mensch im Unwissenden aus 3 Teile, Oblerflächenmental, oberflächenvital, und oberflächenphysich und schon allein diese 3 haben nichts mit einander zu tun, sie haben eigentlich noch nicht mal mit uns etwas zu tun aber wir können sie als Werkzeuge benutzen. Zu deiner Reihenfolge die du aufgelistet hast: Diese zeigt dass du dir schon Gedanken darum gemacht hast, also wenn Fäulnis und Verwesung auftritt dann würde ich auf Lebra tippen aber die Totenstarre vor dem eigentlichen Tot ist schon sehr bedenklich.


Zahnfee  
Zahnfee
Beiträge: 162
Registriert am: 21.10.2011

zuletzt bearbeitet 19.05.2013 | Top

RE: Gott ist nur im Gehirn

#9 von Instant Karma , 19.05.2013 11:52

Zitat von Zahnfee
Wenn dem so wäre dass alles nur im Gehirn passiert, wozu bräuchten wir Religionen?



Um uns was vor zu machen. Das kann durchaus ganz funktional und sinnvoll sein.

Zitat von Zahnfee
Die Wissenschaft unterliegt immer dem Kausalen Gesetz



Die Wissenschaft kann auch untersuchen, wie sich Akausalitäten theoretisch verhalten. Da lässt sich leicht zeigen, dass die kleinste Akausalität sofort alles in sich zusammen fallen ließe. Akausalität hat eine unendliche Freiheit der Möglichkeiten und würde damit jeden kausalen Zusammenhang unendlich überlagern.

Zitat von Zahnfee
nicht die Absolute Wahrheit.



Allein von "absoluter Wahrheit" nur zu sprechen, finde ich zutiefst unseriös. Was soll das überhaupt sein?


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.05.2013 | Top

RE: Gott ist nur im Gehirn

#10 von Zahnfee , 19.05.2013 11:54

Also Dinge die man braucht um an sich zu glauben und was zu erreichen. wer an sich glaubt wird dann auch schnell fesstellen das er Gott in den Wind husten kann. Wer schlau ist erkennt Gott als geistiges Konstukt und macht es sich zu nutze, anstatt sich zu unterwerfen.

Du musst dich schon entscheiden Loki, entweder Gott in den Wind husten oder ihn als etwas anderes anerkennen aber beides geht nicht.

Zahnfee  
Zahnfee
Beiträge: 162
Registriert am: 21.10.2011


RE: Gott ist nur im Gehirn

#11 von Zahnfee , 19.05.2013 12:37

Ich war ja lange nicht mehr hier und habe mich mit diesen Dingen beschäftigt und stehe trotzdem noch am Anfang meiner Entdeckungsreise. Lange Zeit habe ich mir überlegt ob ich es hier überhaupt reinschreiben soll und wenn ja wie soll ichs erklären dass es jeder versteht. Ich werde es mit hilfe der Optik erklären denn wenn ich es richtig verstanden habe lässt es sich mit logisch nachvollziehen. nehmen wir für den Anfang eine Lampe oder Laser und lassen das Licht durch eine Streulinse fallen, dann eralten wir unendlich viele Farben mit abtönstufen. Bis dahin soweit alles verstanden. nun folgt eine zweite Streulinse für jede Farbtonabstufung und wir gehen jetzt mal davon aus dass wir das selbe ergebniss wie bei der ersten Linse haben, unendlich viele Farben mit ihren Abstufungen. Einen einzigen Punkt einer solchen Farbtonabstufung entspricht einem Menschen der je nach seinem Bewusstseinsstand weiter oben oder weiter unten steht. Jeder dieser Menschen erkennt "Seine" Wahrheit. Da auch die Wissenschaft aus Menschen besteht, wenn auch aus mehreren, können sie nur einen kleinen Teil der Wahrheit erfassen. Kausal deswegen weil die Wahrheit von einem der überhalb der zweiten Linse steht eine andere ist als bei dem der darunter steht. Diese Wahrheit kann aber unser Oberflchenmental das " Logisch " funktioniert nicht mehr verarbeiten, weil es dafür zu begrenzt ist. Die Absolute Wahrheit zu erkennen würde bedeuten überhalb der ersten Linse zu stehen. So jemand würde aber keine Diskusionen hier führen weil er weiß das jeder früher oder später die selbe Wahrheit erkennt.

Zahnfee  
Zahnfee
Beiträge: 162
Registriert am: 21.10.2011


RE: Gott ist nur im Gehirn

#12 von Instant Karma , 19.05.2013 13:34

Wenn man Modelle wählt, müssen die die für die Betrachtung wesentlichen Eigenschaften vollständig enthalten. Das ist bei deinem Linsen-Beispiel aber nicht so, denn das Besondere an der Wissenschaft ist ja nicht, dass sie eine begrenzte Menge an Menschen repräsentiert, die völlig gleichberechtigt anderen Menschengruppierungen (womöglich noch Religiösen) seien. Sondern die Methode.

Sie erlaubt es den Wissenschaftlern durch Rückschlüsse auf immer neue Wissensgebiete vorzudringen, so dass aus der Steinaxt der Akkubohrer und der Steintafel der Computer wurde. Thors Hammer wurde zu elektrischen Entladungen, die man sich bei diesen Technologien zunutze macht etc..

All das Mystische, dass die Religiösen nur blumig bewundern können, kann die Wissenschaft auf kurz oder lang beschreiben, erklären und anwenden. DAS ist der Unterschied!


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.05.2013 | Top

RE: Gott ist nur im Gehirn

#13 von Zahnfee , 19.05.2013 14:11

Wenn man Modelle wählt, müssen die die für die Betrachtung wesentlichen Eigenschaften vollständig enthalten. Das ist bei deinem Linsen-Beispiel aber nicht so

Ich sagte auch nicht dass es vollständig ist. Ich habe dieses Modell nur aus Anschauungsgründen gewählt. Aber genau die Methode ist kausal und dass meine ich mit Religion hat das nichts zu tun. Ein Professor sieht ein Problem anders als ein Schüler der Hauptschule. Wie unterschiedlich allein schon der Bildungsstand ein Problem oder eine Sache beurteilen kann ist klar aber wenn der Bewusstseinzustand von jemand höher ist sieht dieser die zusammenhänge ganz anders. Die wissenschaft kann sich weiterbilden das ohne zweifel aber alles erklären können???? Der Mensch funktioniert nicht nach dem Physischen Gesetzen. Dazu kommen so viele Faktoren die eine Sche Bestimmen das nur der kleinste Fehler ein anderes Ergebnis zeigt.

Zahnfee  
Zahnfee
Beiträge: 162
Registriert am: 21.10.2011


RE: Gott ist nur im Gehirn

#14 von Instant Karma , 19.05.2013 15:06

Zitat von Zahnfee
Wie unterschiedlich allein schon der Bildungsstand ein Problem oder eine Sache beurteilen kann ist klar aber wenn der Bewusstseinzustand von jemand höher ist sieht dieser die zusammenhänge ganz anders.



Darum geht es in der Wissenschaft ja grad nicht! Selbst der Hauptschüler kann seinen Beitrag zur Wissenschaft leisten, wenn er plausible Argumente bringt. Es gab in der Wissenschaft immer Quereinsteiger, die ihre Erkenntnisse in die Wissenschaft einbringen konnten. Obrigkeitsdenken ist Sache der Religionen, nicht der Wissenschaft.

Zitat von Zahnfee
Der Mensch funktioniert nicht nach dem Physischen Gesetzen.



Natürlich tut er das. Es gibt nichts was dagegen spricht, außer die menschliche Arroganz, unbedingt was Besonderes sein zu wollen, das über der restlichen Natur schwebt.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.05.2013 | Top

RE: Gott ist nur im Gehirn

#15 von Zahnfee , 19.05.2013 19:01

Darum geht es in der Wissenschaft ja grad nicht! Selbst der Hauptschüler kann seinen Beitrag zur Wissenschaft leisten, wenn er plausible Argumente bringt. Es gab in der Wissenschaft immer Quereinsteiger, die ihre Erkenntnisse in die Wissenschaft einbringen konnten. Obrigkeitsdenken ist Sache der Religionen, nicht der Wissenschaft.

Das stimmt, das ist möglich aber wie viele sind bereit sich zu outen? Eine These zu wiederlegen? stattdessen sitzt man viel lieber auf der Seite der Lachenden auch dann wenn man weiß dass es nicht so ist. Die Zeit der großen einzelgänger ist vorbei.


Natürlich tut er das. Es gibt nichts was dagegen spricht, außer die menschliche Arroganz, unbedingt was Besonderes sein zu wollen, das über der restlichen Natur schwebt.

Ich sage er tut es nicht. Ich gebe dir bis dahin recht wenn du sagst dass man vorherbestimmen kann was ein Mensch tut und dass ist vielleicht auf eine pysikalische Formel oder statistik ztu bringen. Nur letztendlich entscheidet jeder selbst, dann kommt der "freie Wille " mit ins spiel und da gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Was hat dass mit Arroganz zu tun wenn mann besser sein will als andere? Dann musst du das ganze Bildungssystem abschaffen und auch die Wissenschaft. Die Möglichkeiten sind so unbegrenzt und wir glauben das unser kleines Mental die Krönung der Schöpfung wäre. Auch die wissenschaft geht heute schon der theorie nach dass Atome einen freien willen haben.


,

Zahnfee  
Zahnfee
Beiträge: 162
Registriert am: 21.10.2011


   

von Däniken hat doch recht

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen