Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Was ist Grundlage von Moral?

#1 von 667-NeighbourOfTheBeast , 01.11.2012 13:16

Was ist Grundlage von Moral?

"Ohne Gott ist alles erlaubt" - nicht geade ein Glanzlicht aus dem Zitate-Pool...
Gibt es Moral auch ohne Religion? Natürlich, wie denn sonst?

http://www.youtube.com/watch?v=mu7AQTs_y5A


Sapere aude, Du Penner! (Das Niveau)

 
667-NeighbourOfTheBeast
Beiträge: 1.007
Registriert am: 05.03.2011


RE: Was ist Grundlage von Moral?

#2 von Bierbaron , 01.11.2012 14:11

Zitat von 667-NeighbourOfTheBeast im Beitrag #1
"Ohne Gott ist alles erlaubt"


Das ist so eine typische "Ich bin schlauer als alle Andersdenkenden und deswegen ist das was meine Religion sagt die einzige Wahrheit" Denkweise. Da es aber nichts mit Moral oder Ethik zu tun hat, welche Art der Entstehung des Universums und des Lebens man für plausibler hält, macht sie keinen Sinn. Und wenn man dieses Zitat auf die Angst vor Strafe bezieht und sich ansieht, wodurch diverse Kirchenvertreter immer wieder in die Schlagzeilen geraten, wäre man froh diese Art der Abschreckung würde besser funktionieren. Aber scheinbar ist sie wohl wirkungslos.


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

Wir sind Brot, Widerstand ist zwecklos!
http://www.youtube.com/watch?v=VJjVkCGy36I

 
Bierbaron
Beiträge: 1.192
Registriert am: 06.03.2011


RE: Was ist Grundlage von Moral?

#3 von Loki666 , 01.11.2012 17:41

Für mich ist die Grundlage von Moral, der Versuche eine Art „Käfig“ um das „Raubtier“ Mensch zu bauen, also Willen und Instinkte einzuschränken, was übrigens auch ohne Gott geht, der Bleiweiß dürfte das AT sein, da hat Gott mit seiner Moral nicht viel zu schaffen, außer dumme Brutalität ist seine Moral. Ohne Gott ist aber nicht alles erlaubt, denn Menschen machen ihre eigenen Gesetze, die sollten moralfrei aber sinnvoll und logisch für alle der Gesellschaft sein, halt das sie Jedem nützen und nicht unnötig schaden. Ich brauche beispielsweise keine Moral die mir sagt ich soll nicht Morden, weil Jeden klar sein sollte was abgeht, wenn jetzt jeder drauf los schlachtet, dann gibt es Uns bald nicht mehr. Wenn ich jetzt aber töten muss um selber zu überleben ist mir Moral nur im Weg. Wer von Natur aus hilfsbereit ist wird auch so helfen und wer es nicht ist wird sich auch wenig um die Moral scheren. Für mich ist doch nur relevant, dass für mich Richtige zu tun und mit Denen im Einklang zu sein die mir wichtig sind, da wird von meiner Seite auf Moral und Gott echt gekackt. Beides ist vollkommen irrelevant für meine Handlungen und sollte es auch für Jeden sein der selber halbwegs vernünftig denkt, soweit das bei unsrer „kranken“ Spezies überhaupt geht. Sicher handle ich auch moralisch, aber doch nur weil andere das so sehen, nicht weil ich irgendwelche Moral einhalten will. Es ist nur Wichtig was mein „Ich“ sagt, in gewisser Weise entziehe ich mich schon meinem „Über-Ich“ und versuch meinen „Unter-Ich“ näher zu kommen. Im Endeffekt muss eh jeder selbst entscheiden und wer da zu Gott braucht ist einfach nur schwach oder oft total verblödet. Oder schlimmer beides. Es kann aber nicht schaden auf seine inneren "Dämonen" zu hören, als die teil des eigenen ICHs sind.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

http://www.lokis-mythologie.de/loki.html

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 01.11.2012 | Top

RE: Was ist Grundlage von Moral?

#4 von RAFA , 01.11.2012 17:59

Gläubigen-Schwachsinn! Moral ist etwas, was sich unter Herdentieren ganz automatisch entwickelt. Affen, Elefanten, Delphine haben da bereits einiges zu bieten und unter Menschen ist ein gesundes Sozialempfinden schon immer gang und gäbe.

Die Gläubigen sind so doof und merken nicht, dass sie allen möglichen Naturvölkern, die tatsächlich noch nie was von ihrem Götterquatsch gehört haben, die Moral und fast schon das Menschsein absprechen. Tolle Moral!

Und wenn ich diesen Quatsch schon höre: "Gäbs keine Gesetze/Gebote, könnt ja ein jeder den anderen umbringen" ...als wenn jeder Mensch nichts anderes im Kopf hätte als andere umzubringen bzw. als wenn ein Gesetz (erst recht ein moralisches, hahah, die Lachnummer!) einen potenziellen Täter ernsthaft irritieren würde! Was für ein Bullshit!



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: Was ist Grundlage von Moral?

#5 von 667-NeighbourOfTheBeast , 01.11.2012 22:01

Deswegen finde ich ja auch die Antwort von Richard Dawkins auf die Frage nach seiner Moralfähigkeit so treffend.
Absolute Moral, Moral aus religiösen Quellen, ist nicht mehr zeitgemäß.
Leider auf englisch und ohne Untertitel, aber er spricht schön sauber, man kann's verstehen.


Sapere aude, Du Penner! (Das Niveau)

 
667-NeighbourOfTheBeast
Beiträge: 1.007
Registriert am: 05.03.2011


RE: Was ist Grundlage von Moral?

#6 von Bierbaron , 01.11.2012 22:34

Zitat von 667-NeighbourOfTheBeast im Beitrag #5
Deswegen finde ich ja auch die Antwort von Richard Dawkins auf die Frage nach seiner Moralfähigkeit so treffend.
Absolute Moral, Moral aus religiösen Quellen, ist nicht mehr zeitgemäß.


Diese Meinung vertritt auch der Dalai Lama und stellt den Buddhismus nicht als Ausnahme dar. Ich kann dazu dieses Buch empfehlen. Schade, dass die Oberhäupter anderer Religionen es nicht hinbekommen, auch so offen und ehrlich mit diesem Thema umzugehen.


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

Wir sind Brot, Widerstand ist zwecklos!
http://www.youtube.com/watch?v=VJjVkCGy36I

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
Bierbaron
Beiträge: 1.192
Registriert am: 06.03.2011


RE: Was ist Grundlage von Moral?

#7 von Nyx , 02.11.2012 12:44

Wahrscheinlich sass irgendwann mal ein Rudel Steinzeitmenschen beisammen und entwickelten im Laufe der Zeit Verhaltensmuster die ihnen das Leben miteinander und (so) das Überleben sicherte. Die eigene Sippe auszurotten entpuppte sich als Unklug für die Jagd zb oder Fortbestand der Sippe, also haben die (sich untereinander) nicht einfach so getötet. Inzucht stellte sich irgendwann auch als Kontraproduktär heraus, weil es schwache, unbrauchbare Kinder hervorbrachte, also hat man irgendwann damit aufgehört und heute isses halt moralisch verwerflich.usw


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 02.11.2012 | Top

RE: Was ist Grundlage von Moral?

#8 von 667-NeighbourOfTheBeast , 02.11.2012 13:54

Ja, Nützlichkeit und Funktionalität sind exakt die Gründe, auf die die Biologie und die Spieltheorie Ethik zurückführen und zeigen, daß es funktioniert.
Außerdem sollte man mal notieren, daß Religion noch nie jemanden an Verbrechen gehindert hat.


Sapere aude, Du Penner! (Das Niveau)

 
667-NeighbourOfTheBeast
Beiträge: 1.007
Registriert am: 05.03.2011


RE: Was ist Grundlage von Moral?

#9 von Bierbaron , 02.11.2012 18:25

Nur leider verwechseln wir oft die Weiterentwicklung der Technik und die Gewinnmaximierung der Wirtschaft, mit der Weiterentwicklung des Menschen. Wir sprechen davon wie sehr der Mensch sich weiterentwickelt hat, meinen damit aber die Technik. Der Mensch hat sich seit Jahrtausenden nicht mehr weiterentwickelt, weder der Köper, noch das Gehirn.

Durch die ständig wachsenden Möglichkeiten, die wir durch die Weiterentwicklung der Technik haben, wächst nicht nur die Verantwortung, es wird auch immer komplexer Problemlösungen zu finden. Sich damit ausreichend auseinanderzusetzen erfordert Motivation, die auf einer Ethik aufbauen sollte, die die Wichtigkeit dieserr Verantwortung vemittelt.

Die Religionen werden es auf keinen Fall hinbekommen, eine Ethik zu vermitteln die die/alle Menschen unterstützt, damit verantwortungsvoll umzugehen. Und sich einfach darauf verlassen, dass das was die Natur uns mitgegeben hat "von selbst" ausreicht um damit verantwortungsvoll umzugehen, wäre wohl auch ein wenig zu optimistisch.


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

Wir sind Brot, Widerstand ist zwecklos!
http://www.youtube.com/watch?v=VJjVkCGy36I

 
Bierbaron
Beiträge: 1.192
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 02.11.2012 | Top

RE: Was ist Grundlage von Moral?

#10 von Instant Karma , 27.12.2012 01:11

Zitat von RAFA
Und wenn ich diesen Quatsch schon höre: "Gäbs keine Gesetze/Gebote, könnt ja ein jeder den anderen umbringen" ...als wenn jeder Mensch nichts anderes im Kopf hätte als andere umzubringen bzw. als wenn ein Gesetz (erst recht ein moralisches, hahah, die Lachnummer!) einen potenziellen Täter ernsthaft irritieren würde!



Natürlich gibt es auch die natural born killers, die durch nichts von ihren Vorhaben abgeschreckt werden können, weil sie halt einfach so verdrahtet sind. Hätten wir aber nun keine Gesetze mehr, wären spätestens morgen die Supermärkte leer und ich wäre auch ganz vorne mit dabei, damit ich mir noch ein paar Happen sichern kann. Gesetze machen also durchaus Sinn, um das soziale Zusammenleben zu stabilisieren. Sie sollten nur auch aus rationalen Überlegungen abgeleitet werden und weniger aus Märchenbüchern.

Was Moral angeht: Das habe ich nie so ganz verstanden. Ich verzichte ja nicht auf eine Handlung, weil sie von irgendwelchen Zeigefingerschwingern als "böse" gesehen wird, sondern weil sie mir eventuell schaden könnte. Und eine Moral erhöht letztlich bloß das Schadenspotenzial, weil ich womöglich noch ein schlechtes Gewissen krieg' wegen einer Sache, die mir und anderen sonst vielleicht viel Vergnügen und Nutzen bringen würde.
Ganz absurd wird es dann, wenn Moral und Gesetz miteinander verquickt werden. Denn wenn alles, was gesetzlich verboten ist, als moralisch böse gilt, sind auch Gesetzesänderungen unmoralisch und die Stagnation damit vorprogrammiert. Moral ist in komplexeren Gesellschaftsstrukturen also bestenfalls überflüssig wie ein Kropf, schlimmstenfalls kontraproduktiv.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.12.2012 | Top

   

Die Ermittlung des Willens
Ist künstliches Bewusstsein möglich?

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen