Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: eine kurze theologische Frage

#16 von Salih , 01.04.2013 17:39

Zitat von Nyx im Beitrag #15
Es wird zu keiner Unterhaltsklage kommen ,weil Sohnemann auch die finanzielle Verantwortung übernimmt, sprich ab Geburt seines Kindes Unterhalt dafür bezahlt




WIE bzw WOMIT will er mit 16, als Schüler, Auszubildender, Niedriglohnempfänger oder Hartz4- für ein Kind Unterhalt zahlen können?


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: eine kurze theologische Frage

#17 von Nyx , 01.04.2013 17:41

Zitat von Instant Karma im Beitrag #14

Zitat von Nyx
Auch wenns früh war,darf mein Sohn sich sexuell ausleben


Das ist sehr vernünftig! So wird das Risiko minimiert, dass er so eine verkrüppelte Sexualität entwickelt wie unser Forenmufti.




Salih vergisst wohl,dass er jetzt Mormone und kein Moslem mehr ist und verfällt in muslimsche hinterwäldler Ansichten
Ich frag mich ja die ganze Zeit,was der seiner Frau sexuell zu bieten hat :-/
Echt her,da ist die Jungfrau bis zur Hochzeitsnacht und dann gerät die an so ne sexuelle Lusche


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: eine kurze theologische Frage

#18 von Bierbaron , 01.04.2013 17:55

Zitat von Salih im Beitrag #9


Zitat von Bierbaron im Beitrag #7
Zitat von Salih im Beitrag #6
In 14 Monaten wird er erst volljährig? oO Heißt: Er ist noch 16? oO Wi alt ist denn die werdende Mutter?

Das sollte mal mein Sohn bzw meine Tochter sein....


Das es nicht gerade deine Stärke ist, "Probleme" auf intelligente Art zu lösen, musst du nicht immer wieder belegen.
Du willst doch wohl nicht sagen, dass es intelligent ist, mit 16 Vater zu werden. Bieten kann man dem Kind kaum etwas.... aber der Staat kommt ja für alles auf und unterstützt wiederum etwas, was er als Problem ansieht

Wenn ich irgendwann mal Kinder habe und meine Tochter oder mein Sohn kommt mit 16 bei mir an und sagt dass er Vater bzw. sie Mutter wird.....ich würde mein Kind im hohen Bogen rausschmeißen oder zur Abtreibung zwingen und sollten sie schon alleine wohnen, nicht mehr als meine Kinder akzeptieren. Auf jeden Fall würde ich sie in den tiefsten islamischen Maghreb zu Verwandten meiner Frau schicken, damit die Mistgören da mal richtig erzogen werden - so wie man es hier nicht darf. Auf jeden Fall wären mein Kinder für mich gestorben, wenn sie so früh Kinder kriegen, unverheiratet Kinder kriegen oder generell Sex haben ohne verheiratet zu sein.


Zitat von Salih
Du willst doch wohl nicht sagen, dass es intelligent ist, mit 16 Vater zu werden.



Ich sagte nur, dass es nicht gerade deine Stärke ist "Probleme" auf intelligente Art zu lösen und du das nicht immer wieder belegen brauchst. Was du aber in der Antwort darauf wieder einmal getan hast.


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

Wir sind Brot, Widerstand ist zwecklos!
http://www.youtube.com/watch?v=VJjVkCGy36I

 
Bierbaron
Beiträge: 1.200
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 01.04.2013 | Top

RE: eine kurze theologische Frage

#19 von Nyx , 01.04.2013 17:57

Zitat von Salih
WIE bzw WOMIT will er mit 16, als Schüler, Auszubildender, Niedriglohnempfänger oder Hartz4- für ein Kind Unterhalt zahlen können?



Indem er genug Geld hat

Ich weiss, es ist für dich schwer zu begreifen und zu verstehen wie Jemand der 7 Jahre jünger ist als du finanziell erfolgreicher sein kann...ist aber so


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 01.04.2013 | Top

RE: eine kurze theologische Frage

#20 von Salih , 01.04.2013 18:52

Ich denke bei dir ist es eher Wunschdenken und die Unfähigkeit sich eingestehen zu können, dass dein Sohn für ein Kind jetzt schon aufkommen kann.

Ich könnte auch für zwei, drei oder vielleicht auch vier Kinder sorgen, aber ich will es nicht. Auf der Arbeit habe ich schon den ganzen Tag mit vollgeschissenen Windeln und vollgekotzter Wäsche zu tun, dann brauche ich das nicht noch Zuhause. Und zudem machen mich Kinder, wenn die anfangen zu schreien und zu heulen und alles anfassen müssen, einfach nur aggressiv.


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: eine kurze theologische Frage

#21 von RAFA , 01.04.2013 19:25

Ich kann deinen Kinderhass bestens nachvollziehen, weil ich muss mich auch jedesmal beherrschen, wenn so ein Scheiß-Balg irgendwo rumbrüllt. Da könnt ich austicken!

Aber ... will deine Frau denn KEINE Kinder? Bei Muslimas ist es doch eine Ehre, Kinder zu kriegen und fast schon eine Pflicht für den Mann, seiner Frau welche zu machen



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: eine kurze theologische Frage

#22 von Instant Karma , 01.04.2013 19:40

Zitat von RAFA
Ich kann deinen Kinderhass bestens nachvollziehen,



Ich auch! Und das, obwohl ich auch 'n ziemlich freches Früchtchen war, als Kind. Ich bemühe mich zwar, mir Verständnis einzureden, aber mein eigenes Kindsein liegt schon so lang zurück, dass es doch wirklich sehr nervt. Ich kann auch überhaupt nicht mit Kindern umgehen. Das geht schon bei der Kommunikation los, dass ich ständig Wörter oder Formulierungen benutze, die Kinder wohl nicht kennen und diesen Deideidei-Sprech hab' ich halt nicht drauf und will es auch nicht.

Zitat von RAFA
fast schon eine Pflicht für den Mann, seiner Frau welche zu machen



Ist bei den Mormonen auch nicht anders. Es gibt Homosexuelle, die das Fortpflanzungsgebot stärker befolgen als Salih.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 01.04.2013 | Top

   

Männer
mangelnde Zwischenmenschlichkeit

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen