Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#16 von Aslan , 27.11.2011 15:39

Zitat von RAFA
... und deswegen stehen sie den Christen mit einem Nachteil gegenüber, sind enttäuscht, sauer, neidisch? Da nun 9/10 der Weltbevölkerung Nichtindenhimmelkommer sind und daher auf wahre Christen böse sein könnten, werden Christen auf der ganzen Welt nicht gern gesehen und sogar verfolgt.


Wenn das Leben von wiedergeborenen Christen bedeutungslos wäre, dann bräuchten Nichtchristen sich darüber nicht aufzuregen. Interessanterweise können Buddhisten, Hindus, Moslems und alle anderen Anhänger von Religionen ihren Senf auf die Bevölkerung ablassen, ohne dass es irgendeine Bohne wirklich ernsthaft tangiert. Ich glaube nicht, dass es am Bekenntnis der Christen selbst liegt, sondern an der Kraft des Wortes Gottes selbst (Römer 1, 16). Die Menschen reagieren in diesem Land auf kirchliche und andere religiöse Werte relativ entspannt. Die Botschaft der großen Kirchen hat sich vom Evangelium soweit distanziert, dass kaum noch eine Verbindlichkeit zu Gottes Heiligen Wort hergestellt werden kann. Wenn die Rede eines Christen liberal und beliebig wird, fehlt ihr das nötige Salz (Kolosser 4, 6). Wenn aber Christen das aussprechen, was in der Bibel steht, wird der Ton derer schärfer, die sich damit nicht einverstanden erklären. Es besteht ein Unterschied zwischen der Verkündung eines kleinen Kindes, dass später von den Großkirchen als Religionsstifter einer breiten Masse verstanden wird, und eines dreieinigen Gottes, der in diese dunkle Welt kam um seinen Anspruch an den Menschen geltend zu machen. Die Menschen wissen weder warum sie in dieser Welt sind, noch wozu sie berufen sind. Verkündigt man den Menschen in einfachen Worten genau DAS, was von Jesus und den Aposteln aufgeschrieben wurde, regt sich plötzlich Widerstand. Dieser Widerstand begründet sich in dem gefallenen Zustand des menschlichen Geistes, der durch Gottes Geist im Schlaf gestört wird. Der Verstand rebelliert sofort und verteidigt vehement seine Eigenständigkeit und Unabhängigkeit, ohne dass ihm klar wird, was sein nach Sinn und Erfüllung suchender Geist längst weiß: Ich bin ein Sünder der Erlösung braucht! Der gefallene Geist des Menschen aus Gott sucht seit dem nach seiner Bestimmung. Der Mensch reagiert in seinem Geist auf die Berührung durch Gottes Wort mit Widerstand und Ablehnung. Sein Gewissen tadelt ihn – und sein Verstand verteidigt ihn. Dieses Phänomen kann man bei Jesus in den Evangelien auch beobachten. Deswegen ist es überhaupt nicht verwunderlich, dass seinen Nachfolger ein ähnliches Schicksal ereilt.


Sola Scriptura

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#17 von magnusfe , 27.11.2011 22:33

@rafa

vielleicht ist ein bisschen neid dabei

aber der hauptgrund ist der : christen haben den hl. geist in sich wohnend

da sünde laut bibel = rebellion, hass gegenüber gott ist, tun die nichtwiedergeborenen unter der macht der sünde versklavten nichtchristen natürlich auch die christen hassen die den göttlichen geist in sich drin haben und somit gott repräsentieren auf erden


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#18 von Aslan , 28.11.2011 12:54

Allerdings bin ich mir nicht sicher, was das mit vermeintlichen Ursachen von Verschwörungstheorien zu tun hat?


Sola Scriptura

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#19 von RAFA , 28.11.2011 16:11

Zitat von Aslan
Wenn das Leben von wiedergeborenen Christen bedeutungslos wäre, dann bräuchten Nichtchristen sich darüber nicht aufzuregen


Das alte Ding: Es liegt nicht am Christentum selbst, es liegt an der fürchterlichen Vehemenz, an der Aufdringlichkeit und an der Denkverweigerung von Christen und vor allem am christlichen Absolutheitsanspruch. Den haben auch die Moslems und leider werden die in letzter Zeit auch immer lauter, weswegen ich nun beginne, mich auch über DIE aufzuregen.

Es ist wirklich ein Fehler zu meinen, man liege richtig, weil sich andere über einen aufregen. Wenn ich mich arschlochmäßig genug benehme, regen sich alle möglichen Leute auf. Daraus dann zu schließen, meine Lehre sei richtig, ... das ist... das ist so doof, dass ich mich schon wieder aufregen könnte


Zitat von Aslan
Wenn aber Christen das aussprechen, was in der Bibel steht, wird der Ton derer schärfer, die sich damit nicht einverstanden erklären.


Aber eben nicht nur dann!

Wie oft hab ich das schon aufgeführt: Guck dir doch die ganzen depperten Prediger an, wie sie schon angezogen sind! Dann stellen sie sich irgendwo hin, wo sie absolut nicht hingehören und fangen an, einfach in die Leute rein zu blägen. Du, sorry, aber wenn ICH mich anzieh wie ein Depperl, mich auf ein Podestchen stell und dann anfang, über Satan herumzuschreien, da werden sich die Leute innerhalb von 5 Minuten genauso aufregen. Diese Aufregung hat NICHTS und wieder nichts damit zu tun, dass ich etwas sage, was die nicht gern hören. Es ist die ganze Art und Weise!

Christen platzen halt echt überall rein, wo man sie nicht brauchen kann. Sie stehen bei Fußballspielen vor dem Stadion, bei Metal-Konzerten lungern sie am Eingang und verteilen doofe Chick-Comix, die wenn man liest, meint, man wird verarscht, so doof ist das. Das hat erst mal echt nichts mit der biblischen Message zu tun, sondern einzig und allein der ganze Aufriss, der so doof und peinlich ist, dass es echt die Ästhetik verletzt.

Schade schade, echt, dass ich noch nie so einen Deppen auf dem Podest gesehen hab, der was über elektrische Eisenbahnen erzählt oder von mir aus auch übers Liebesleben der Pflastersteine, weil dann könnt ich beweisen, dass die Leute den genauso auslachen täten oder sich über ihn ärgern würden. Aber leider, leider gibts solche Deppen meistens nur unter Christen.


Zitat von Aslan
was das mit vermeintlichen Ursachen von Verschwörungstheorien zu tun hat?


Ja, wir sind schon wieder vom Thema abgekommen, sorry.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#20 von magnusfe , 28.11.2011 23:24

soll ich mal über die gefühle der elektronen predigen


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#21 von magnusfe , 02.12.2011 22:48

Historiker und Autor Wolfgang Eggert spricht über eine messianische Sekte, die Schlüsselpositionen der internationalen Macht infiltriert habe und somit über Krieg und Frieden entscheide. Sie arbeite tatsächlich auf das biblische Weltende "Armageddon" zu. Diese messianisch-jüdische Sekte, die sich als "Vollstrecker Gottes" versteht, fand sogar Zugang zum Weißen Haus, wo sie ihren Einfluß in der Schaltzentrale der Weltmacht Nummer 1 konsolidieren konnte. Wöchentlich werden die endzeitlichen Schriftgelehrten dieser Sekte hierher und ins Pentagon geladen, um in gespenstisch anmutenden Bibelsitzungen Prophezeiungen Zukunftsvisionen darzulegen. Die taumelnde Supermacht USA, nur noch einen Schritt weit von einem nuklearen Schlagabtausch mit dem Iran entfernt -- um baldmöglichst den prophezeiten "Jüngsten Tag" einzuläuten? Auch die Ereignisse um den 11. September erscheinen auf diesem Hintergrund plötzlich in einem ganz anderen Licht als in den offiziellen Verlautbarungen dargestellt. Sind sie mehr als bloß zufällige "Bausteine" auf dem Weg zum "Armageddon"? Die von Eggert recherchierten Fakten über diese religiösen Fundamentalisten, deren zentrales Ziel, für das sie andere Länder immer wieder in Kriege zerren, allen Ernstes die Errichtung eines 3. Tempels in Jerusalem ist, belegen den gefährlichen Einfluss dieser Sekte auf die Mächtigen der Welt und lassen uns einen erschreckenden Blick hinter die Kulissen der Macht werfen.


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#22 von magnusfe , 02.12.2011 22:48

-> 3. tempel wäre gut weil dort der eu präsident sich als messias anbeten lassen muss bevor er den harmageddon weltkrieg starten darf

---

der grund für theorien ist vielleicht dass es tatsächlich verschwörungen in der welt gibt

---


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 02.12.2011 | Top

RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#23 von Aslan , 02.12.2011 22:57

So isses, bester magnusfe!
So weit ich informiert bin, gibt es schon seit langem Bestrebungen den 3. Tempel wieder aufzubauen.
Wenn das geschieht, werden viele die Bibel ernster nehmen.
Hast du nähere Informationen?


Sola Scriptura

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#24 von magnusfe , 03.12.2011 00:48

ich denke vorher muss erstmal iran und syrien ausgeschaltet werden, damit man nicht so unter stress steht beim bau

man muss da logisch vorgehen

----


---
Mastermissionator of Theologik -> www.magnusfe.npage.de

 
magnusfe
Beiträge: 2.287
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 03.12.2011 | Top

RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#25 von RAFA , 03.12.2011 12:43

Sicherlich GIBT es Verschwörungen, aber sie haben doch 2 große Punkte: 1. Sie betreffen nicht NUR mich, sondern auch so viele andere Leute, dass es eine Volkskrankheit wird. Wenn ALLE "krank" bzw. betroffen sind, was interessiert das dann noch MICH? Ich weiß nicht, aber wenn alle dasselbe Problem haben, ist es doch gar kein Problem mehr, sondern der Normalfall

2. Wenn da wirklich großflächig oder gar global irgendwas gemacht wird, dann sind Mächte dahinter, gegen die ICH sowieso nichts machen kann, auch nicht im Zusammenschluss mit einer Hand voll anderen. Da ist es doch gescheiter, die Sache einfach so zu akzeptieren und damit zu leben. Gut, gut, WENN der Euro kaputt gemacht wird, d.h. kaputt geht, dann muss ich halt meine Finanzen anders organisieren. WENN die ganze Athmosphäre mit Chemtrails vergiftet wird (gegen was soll das Gift denn eigentlich sein?), dann muss ich halt ein Gegengift nehmen. Wenn das CO2-Umweltschutz-Geseihere nur Ausnutze ist, dann brauch ich doch einfach nur nicht drauf abfahren und schon werde ich nicht mehr ausgenutzt. Und WENN die EU oder die Regierung Gesetze rausbringt, nach denen ich mords investieren muss wegen irgendeinem blöden Scheiß, dann muss ich halt schaun - wie bei ALLEN ANDEREN Gesetzen auch, die mir nicht passen - wie ich diese Gesetze umgehe oder wie ich möglichst TROTZDEM mach, was ich will und dass es halt keiner merkt, oder dass sie mich nicht erwischen oder nicht kratzen können. Ich versteh nicht: Ist das NEU für euch? Habt ihr nicht auch eure persönlichen Copingstrategien für Ausnutzen und Bedrohungen aller Art? Was versprecht ihr euch von dem Geschrei gegen Verschwörungen?

Nein, also mir kommt es echt vor, als seid ihr auf dem "Hetze-Trip": Punkt 1 dessen ist, dass ihr auch leicht aufhetzen lasst und euch gegen Hetze schlecht wehren könnt. Wenn jemand hetzt (z.B. über 9/11 oder gegen CO2), dann fährt euch das in die Knochen wie ein heißes Messer in die Butter. Ihr seid sofort entsetzt, nehmt das sofort ernst, ängstigt euch und lasst euch nervös machen. Dann 2.: Weil "Hetze" genau DIE Methode ist, mit der IHR funktioniert, wendet ihr sie auch an, weil ihr meint, dass auch die anderen so funktionieren, d.h. ihr "hetzt" gegen die "Hetze".

Viel leichter wäre es doch - und so mach's ICH - sich davon einfach überhaupt nicht kratzen zu lassen!

Naja, gut, ich hatte als Jugendliche ein Erlebnis, nämlich glaubte ich Anfang der 80er Jahre (an allen möglichen Krimskrams, u.a. auch noch an die Existenz des christlichen Gottes, so wie es die Christen sagen, also auch) an die Apokalypse und dass in Kürze die Welt unterginge, bzw. der 3. Weltkrieg ausbräche. Nicht nur die Christen schrieen danach, sondern die politische Situation zw. USA und UdSSR war aufs Äußerste gespannt, überall wurden Atombunker gebaut, und auch alle möglichen Hellseher wurden zitiert. Da sagte im 19. Jahrhundert irgendso ein Hellseher-Hanserl: "Wenn der erste slavische Papst ermordet wird, geht die Welt unter" und wir HATTEN soeben den ersten slavischen Papst. Naja, wie dem auch sei, ich glaubte sehr fest daran, dass in der nächsten Zeit die Welt untergeht bzw. die Apokalypse eintritt.

Wie ihr ja wisst, ist das NICHT passiert, der später tatsächlich stattgefunden Mordanschlag auf den Papst lief fehl (!) und die Welt steht noch heute. Ja, ich glaub, ich habe damals - grad WEIL ich es sicher glaubte - sämtlichen Glauben verloren. Ich glaub heut gar nix mehr, echt. Soll sich erst mal was beweisen!



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 03.12.2011 | Top

RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#26 von Saray 24 , 19.01.2013 12:16

Hallo ,

nein dass sehe ich nicht so wie Du............................das was man so ca. vor 15 Jahren in gewissen Verschwoerungsforen gelesen hat ist ein ganz grosser Teil heute so eingetroffen.Leider !!!!!!!
Vielen Menschen ist noch egal und sie haben auch kein Interesse was in Deutschland so alles passiert solange sie noch ihr Bier und ihr Schnitzel auf dem Teller haben. Einige Menschen spueren und wissen dass da in der angeblichen Politik gelogen wird was das Zeug haelt. Man will verstehen was da los ist, ein Stueck der Wahrheit, wie immer nur die Luegenmaerchen von der Presse und TV. Also macht man sich auf den Weg der Suche und das ist nie verkehrt !!!!! Und man muss immer abwaegen und fuer sich klaeren wo das kleineStueck Wahrheit liegt, aber generell sagen das waere alles Bloedsinn ist genauso falsch. So kommt man nie weiter und man wird durch solche angeblichen Ursachen wieder auf die falsche Faehrte gelockt.............................mit Absicht ???? Lass doch die Menschen ihren Weg suchen egal wie der aussieht, der angeblich richtige Weg der Massen hatts ja bis heute auch nicht gebracht ,oder??? Dann wuerde es heute ganz anders in Deutschland aussehen.
Mfg Saray 24

Saray 24  
Saray 24
Beiträge: 2
Registriert am: 19.01.2013


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#27 von Salih , 19.01.2013 15:34

Ursachen für Verschwörngstheorien = Schizophrenie, Verfolgungswahn und Paranoia uvm


HIER findest du meinen Blog!

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Ursachen von Verschwörungstheorien

#28 von Freigeist , 23.12.2013 03:12

Ursache von Verschwörungstheorien? gibt bestimmt verschiedene. Wer die aktuelsten will, braucht sich nur die Nachrichten anzuschaun, speziell die "Erklärungen" vermeintlicher Spezialisten.

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


   

Das Abbild des Teufels steckt in jeder Frau
Die Steine von Georgia

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen