Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Dämonen und Sexualität

#1 von Instant Karma , 06.11.2011 15:45

Die sexuelle Lust erwacht bei vielen in diesem Alter. Das nennt man Pubertät.

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#2 von Nyx , 06.11.2011 16:28

Ja,und auch das sexuelle herumprobieren mit Gleichgeschlechtlichen ist normal
Hab ich auch gemacht,bin dadurch weder Bi oder Lesbisch geworden noch fühlte ich mich von Dämonen beeinflusst
Edit: Da fällt mir ein das Mädchen ,was mich spielerisch verführte,war eine ZJ

okok.nehmen wir malan Dämonen haben dir(Girl) also sexuelle Träume geschickt..führten sie dann auch deine Hand mit der du masturbiertest? Hast du das bis zum Orgasmus gemacht? Wiederholt masturbiert?
Warum hast du nicht sofort aufgehört als deine Hand an deinem Körper etwas berührte das dir sexuelle Freuden beschert?Wieso hast du es trotz des Wissens dass es Gottungefällig und Dämonenwerk ist nochmals getan?


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 06.11.2011 | Top

RE: Dämonen und Sexualität

#3 von Nyx , 06.11.2011 18:28

Aber ihr habt doch euren freien Willen .Der ist doch auch dazu da Dinge NICHT zu tun die man nicht will,so wie NICHT zu masturbieren obwohl du teuflisch dazu verleitet wurdest.


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#4 von fool , 06.11.2011 18:32

Hab ich was verpasst...?
Ich dachte die überwiegende Mehrheit hätte beschlossen das der Freie Wille eine Illusion ist...


"Die meisten Steine über die man stolpert, hat man sich selbst vor die Füße gelegt"

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#5 von Nyx , 06.11.2011 18:49

Wieso MÜSSEN?

Also,ich habe schon auch einen Sexualtrieb und Lust auf einen Orgasmus ,den befriedige ich dann auch selbst
Aber ich MUSS nicht,ich kann mich auch Entscheiden mich dem Sexualtrieb nicht zu unterwerfen und mir keinen Orgasmus zu machen
ähm,achso,jetzt erst den letzten Satz gelesen

Du meinst sowas wie "feuchte Träume"?'
Aber wären dafür dann nicht auch die "Sexgeister" verantwortlich?


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 06.11.2011 | Top

RE: Dämonen und Sexualität

#6 von fool , 06.11.2011 19:02

Kleine Korrektur meinerseits: Sperma wird wohl doch andauernd neu produziert, was aber keinesfallst zu irgendeinem Stau führt.

Zitat
Der Samenstau ist eine moderne Legende, die besagt, dass der männliche Hoden bei sexueller Enthaltsamkeit und fehlender Entleerung (durch Geschlechtsverkehr oder Masturbation) fortwährend Spermien produziere. Dies führe, so die Legende, zu verstärkter Libido und zu einer angeblichen Anschwellung des Hodensackes.

Tatsächlich werden im Hoden zwar andauernd neue Spermien produziert, jedoch werden ungebrauchte Spermien vom männlichen Körper entweder resorbiert oder in einer Pollution ausgestoßen. Somit kann ein „Rückstau“ der Samenflüssigkeit nicht entstehen.

Empfindungen des Samenstaus sind daher keineswegs physiologisch zu begründen, höchstens durch den mentalen Wunsch nach Sex.

Nach einem Sexualakt oder längerer, starker Erregung ohne Samenerguss kann es zu Schmerzen in den Nebenhoden und den Samenleitern kommen. In der Umgangssprache wird dies auch Samenstau genannt, tatsächlich handelt es sich aber um Kavaliersschmerzen (auch „Bräutigamsschmerz“), die durch Krämpfe der glatten Muskulatur ausgelöst werden.
Rezeption [Bearbeiten]

In der Umgangssprache wird die „Samenstau“-Legende öfters von Männern, meist von Jugendlichen und jungen Erwachsenen und besonders in „reinen Männergesellschaften“ in Form von Zoten und Kalauern thematisiert. Die Legende wird gelegentlich auch in literarischen Werken verarbeitet, insbesondere in den Genres „Junger Roman“[1] und „Gesellschaftssatire“, wie zum Beispiel von dem österreichischen Schriftsteller Thomas Glavinic, der in seinem Roman Wie man leben soll[2] seine zeitgenössische und tragikkomische „Taugenichts“-Erzählerfigur, Karl Kolostrum, an einem „permanenten Samenstau“[3] leiden lässt.



Quelle Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Samenstau


"Die meisten Steine über die man stolpert, hat man sich selbst vor die Füße gelegt"

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#7 von Salih , 12.11.2011 16:02

Zitat
bin dadurch weder Bi oder Lesbisch geworden noch fühlte ich mich von Dämonen beeinflusst

Wenn ein Dämon dich beeinflusst, merkst du es auch nicht direkt. Meistens merkt man nichts bzw. man merkt es erst wenn es schon fast zu spät ist.

Machen wir uns nichts vor.....
...die Sexualität kann durch Dämonen so leicht beeinflusst werden, wie kein anderer Lebensbereich des Menschen. Dämonen streben halt danach, die Menschen ins Verderben zu stürzen und sie wissen ganz genau, wie sie mit dem Menschen umzugehen haben. Die materielle Welt ist in erster Linie die Welt des Teufels, aber Allah lässt ihr wirken zu um uns zu testen. Diejenigen die nicht stark genug sind ihn zu folgen, werden sofort nach ihrem Tod "abgeurteilt" und in die Hölle geschickt und das meistens für die Ewigkeit, wenn sie sich nicht zu ihm bekannt haben und sich nicht zumindest Mühe gaben, seinen Geboten zu folgen.

Sure 4, Vers 18 & 19:
18 Diejenigen aber haben keine Vergebung zu erwarten, die schlechte Taten begehen (und darin verharren), so daß einer erst, wenn er zum Sterben kommt, sagt: ""Jetzt kehre ich um"". Auch diejenigen nicht, die als Ungläubige sterben. Für sie haben wir (im Jenseits) eine schmerzhafte Strafe bereit."
19 Ihr Gläubigen! Es ist euch nicht erlaubt, Frauen (nach dem Tode ihres Mannes) wider (ihren) Willen zu erben. Und drangsaliert sie nicht in der Absicht, (ihnen) einen Teil von dem, was ihr ihnen (vorher als Morgengabe) gegeben habt, wegzunehmen! (Behaltet nichts von ihrer Morgengabe ein) es sei denn, sie begehen etwas ausgesprochen Abscheuliches. Und geht gut mit ihnen um! Wenn sie euch zuwider sind, so ist euch vielleicht etwas zuwider, während Allah viel Gutes in es hineinlegt.


Unzucht und Ehebruch ist natürlicher schlimmer als Mord und weil der Sheitan das weiß und auch die Strafen kennt, die den Menschen danach erwarten, ist genau dies heute neben den Alkohol- und Drogenkonsum und den Glaubensabfall sein beliebtestes Werkzeug um die Menschen in den Abgrund zu stoßen - Allah verzeiht weder Ehebruch, noch Unzucht (und dem Abfall vom Glauben auch nicht)!


3:10 Denen, die ungläubig sind, werden weder ihr Vermögen noch ihre Kinder vor Gott etwas nützen. Sie sind der Brennstoff des Feuers.


Die Strafen, die die Sharia für solche Verbrechen sind alleine auf Allahs Barmherzigkeit zurückzuführen, denn in der Regel tilgt das erfahrene Leid bei bzw. nach der Körperstrafe oder Hinrichtung einen Teil der Sünden.... wenn Allah es will, denn nur er entscheidet, bei wem er die Vergebung der Sünden zulässt. Allah hat uns alles verboten, was für den Menschen schädlich sein kann oder unnatürlich ist.

Der Koran sagt:

Peitscht die Unzüchtige und den Unzüchtigen gegebenenfalls jeweils mit hundert Peitschenhieben aus; und lasset euch angesichts dieser Vorschrift Allahs nicht von Mitleid mit den beiden ergreifen, wenn ihr an Allah und an den Jüngsten Tag glaubt. Und eine Anzahl der Gläubigen soll ihrer Pein beiwohnen. [24:2]

Und diejenigen, die keine (Gelegenheit) zur Ehe finden, sollen sich keusch halten, bis Allah sie aus Seiner Fülle reich macht. Und jene, die ihr von Rechts wegen besitzt - wenn welche von ihnen eine Freilassungsurkunde begehren, (so) stellt sie ihnen aus, falls ihr von ihnen Gutes wisset; und gebt ihnen von Allahs Reichtum, den Er euch gegeben hat. Und zwingt eure Sklavinnen nicht zur Prostitution, wenn sie ein ehrbares Leben führen wollen, nur um die Güter des irdischen Lebens zu erlangen. Werden sie aber (zur Prostitution) gezwungen, dann wird Allah gewiß nach ihrem erzwungenen Tun Allvergebend und Barmherzig (zu ihnen) sein. [24:33


Und nun zwei Schmankerl für unsere Homo-Freunde, die selber keine Ahnung vom Islam haben:

Sure 4, Vers 15 & 16
15 Und wenn welche von euren Frauen etwas Abscheuliches begehen, so verlangt, daß vier von euch (Männern) gegen sie zeugen! Wenn sie (tatsächlich) zeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der Tod sie abberuft oder Allah ihnen eine Möglichkeit schafft (ins normale Leben zurückzukehren)!
16 Und wenn zwei von euch (Männern) es begehen, dann züchtigt sie! Wenn sie (daraufhin) umkehren und sich bessern, dann wendet euch von ihnen ab (und setzt ihnen nicht weiter zu)! Allah ist gnädig (tauwaab) und barmherzig.

Sure 7, Vers 80 & 81:
80 "Und (wir haben) den Lot (als unseren Boten gesandt). (Damals) als er zu seinen Leuten sagte: ""Wollt ihr denn etwas Abscheuliches begehen, wie es noch keiner von den Menschen in aller Welt (al-`aalamuun) vor euch begangen hat? 81 Ihr gebt euch in (eurer) Sinnenlust wahrhaftig mit Männern ab, statt mit Frauen. Nein, ihr seid ein Volk, das nicht maßhält."



Wenn es in unserer westlichen Gesellschaft heute schon normal ist, dass weder Freundschaften, noch Beziehungen in den meisten Fällen lange halten und es in erster Linie nur noch um Sex, Schönheit und Stataussymbole geht - was oftmal leider ein Grund dafür ist, dass Freundschaften bzw Beziehungen/Ehen zerbrechen - , ist das ein Symptom einer Krankheit der westlichen Welt. Das die Medien oft darstellen wollen, dass es ohne Sex nicht mehr Wert ist zu leben und vor allem Frauen zu Lustobjekte degradiert werden und sich auch degradieren lassen, macht es die Sache natürlich nicht einfacher. Vor allem in nicht-islamischen Staaten können Dämonen am meisten wirken und halt eben diese beschriebene Gesellschaftskrankheit auslösen.

Wir Muslime sind dazu angehalten, dass wir uns diesen Trend widersetzen und wenn er unsere Kultur/Religion betrifft, diese Einflüsse mit aller Macht zu bekämpfen - wir stehen einer gewaltigen Prüfung gegenüber! Der Westen galt nie als Vorbild für die Umma und er darf es auch nicht werden! Die Schwachstellen der Umma müssen rechtzeitig erkannt und behoben werden! Unsere Kinder sollten nach Möglichkeit nicht den Einfluss von Menschen aus der westlichen Welt bzw aus nicht-islamischen Familien ausgesetzt werden, wir sollten ihre Freunde im Auge behalten und durch strenge aber liebevolle Erziehung dafür sorgen, dass sie Kneipen, Discos, voreheliche Sexualität und sonstige Laster meiden und sich nicht mit unserer Gesellschaftskrankheit infizieren.


Mashallah, mein Online-Studium an der Islamic Online University trägt langsam Früchte, wenn ich mir so meinen Text nochmal durchlese Er ist verbesserungsfähig, aber auch nicht schlecht. Subhanallah und Alhamdulillah!


Salihs eigenes religionsfreundliches Forum:
www.religionsforum.xobor.de

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#8 von Instant Karma , 12.11.2011 16:25

Zitat von Salih
Und wenn welche von euren Frauen etwas Abscheuliches begehen,



Wo steht denn WAS abscheulich ist? Lesbenpornos gehen bei Hetero-Männern (und für die ist der Koran ja geschrieben) doch weg wie warme Semmeln, das finden die doch total geil! Und die Lesben selbst sowieso! Was ist denn nun mit abscheulich gemeint, wo die Lesben es ja nicht sein können?

Zitat von Salih
"Wollt ihr denn etwas Abscheuliches begehen, wie es noch keiner von den Menschen in aller Welt (al-`aalamuun) vor euch begangen hat?



Homosexualität ist älter als die Menschheit selbst und schon von Urstämmen überliefert. Entweder hat es Allah zu diesen Zeiten noch nicht gegeben oder er spricht hier nicht von Homosexualität.

Zitat von Salih
wenn ich mir so meinen Text nochmal durchlese Er ist verbesserungsfähig, aber auch nicht schlecht



Der Text ist grottenschlecht geschrieben. Er ist voller Rechtschreib-, Grammatik- und Logikfehler und unsachlich bis dorthinaus. Sowas hätte ich mich nicht mal als Viertklässler getraut, nieder zu schmieren. An einer echten Universität hättest du keine Chance.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 12.11.2011 | Top

RE: Dämonen und Sexualität

#9 von RAFA , 12.11.2011 22:51

Zitat von Salih
...die Sexualität kann durch Dämonen so leicht beeinflusst werden, wie kein anderer Lebensbereich des Menschen.


warum?


Zitat von Salih
Dämonen streben halt danach, die Menschen ins Verderben zu stürzen und sie wissen ganz genau, wie sie mit dem Menschen umzugehen haben


Warum gibt mir Satan-Ahriman dann keine sexuellen Begierden? Die waren bei mir seit eh und je so müde wie nochmal was. Müsst ich mit meinem Teufelskram nicht total geil sein, viel geiler als fromme Gottesanhänger? Warum bin ich das nicht?


Zitat von Salih
der Körperstrafe oder Hinrichtung einen Teil der Sünden....


Das ist doch schon rein rechnerisch totaler Unsinn, weil wenn die Strafe für die Sünden das schlimmste Feuer für alle Ewigkeit ist, was nützt einem dann einen "Teil" bereits verbüßt zu haben? Was ist denn die Ewigkeit minus ein Teil? Ist das weniger?


Zitat von Salih
st das ein Symptom einer Krankheit der westlichen Welt.


Na, wenn der Allah wirklich ne Instanz wäre, hätte die gesamte "westliche Welt" doch sowieso völlig verschissen. Das ist doch dann sowieso wurscht. Da kann man doch auch gleich noch ehebrechen und huren oder sonst was, weil wir Westler kommen doch sowieso alle in die Hölle, also was solls?


Zitat von Salih
Vor allem in nicht-islamischen Staaten können Dämonen am meisten wirken


Warum gehts den nicht-islamischen Staaten dann so viel besser als den islamischen?



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#10 von LDS Girl , 13.11.2011 13:05

Dämonen existieren, und sie sind böse. Durch die Sexualität versuchen sie, uns Menschen auf ihre Seite, die Seite Satans, zu ziehen. Oft sind Menschen, die die Ehe brechen, bei homosexuellen oder anderen perversen Handlungen erwischt worden, unter dem Einfluss dieser teuflischen Kreaturen gewesen. Das ist Fakt!


LDS Girl  
LDS Girl
Beiträge: 272
Registriert am: 27.08.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#11 von Instant Karma , 13.11.2011 13:11

Zitat von LDS Girl
Das ist Fakt!



Fakten müssen beweisbar sein. Die einzige Wissenschaft, der es bisher gelungen ist, Dämonen fassbar zu machen, ist die psychiatrische Medizin. ;-)

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#12 von Nyx , 13.11.2011 13:14

Woher du diesen Fakt WEISST würde mich auch mal Interessieren?


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#13 von Aslan , 13.11.2011 13:14

Dämonen können unter bestimmten Vorausetzungen Einfluss auf die Sexualität eines Menschen nehmen, das ist richtig.
Sie tun es aber nicht generell - nur wenn Sie dafür Tor und Tür geöffnet bekommen.
Um das jedoch ein wenig beurteilen zu können, braucht man ein positves Sexualbild von sich selbst.
Mit der Doktrin: Sex ist nur da, um damit Kinder zu zeugen und alles andere ist vom Teufel, kommt man leider nicht weit.

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#14 von LDS Girl , 13.11.2011 13:19

Wo du im Recht bist, stimme ich dir zu, Aslan!


LDS Girl  
LDS Girl
Beiträge: 272
Registriert am: 27.08.2011


RE: Dämonen und Sexualität

#15 von RAFA , 13.11.2011 13:30

Zitat von LDS-Girl
Dämonen existieren, und sie sind böse. Durch die Sexualität versuchen sie, uns Menschen auf ihre Seite, die Seite Satans, zu ziehen. Oft sind Menschen, die die Ehe brechen, bei homosexuellen oder anderen perversen Handlungen erwischt worden, unter dem Einfluss dieser teuflischen Kreaturen gewesen. Das ist Fakt!


Aber 99% aller Menschen sind doch sowieso verdorben und verloren. Wozu müssen die dann auch noch zusätzlich sexuell verdorben werden? ...ich meine, wenn man das mal aus der Sicht eines Dämons betrachtet.

Wozu sollte ich, wenn ich ein Dämon wäre, mir nun auch noch die Mühe machen und einen Satanisten zu Mord und Totschlag verführen und dann auch noch zu sexuellen Perversionen usw.? Es wäre doch für mich als Dämon viel klüger, wenn ich schon so einen Satanisten gefunden habe, der mich anbetet, ihm einen Missionsauftrag zu geben! Wenn ich ein Dämon wäre, dann würde ich "meinen" Satanisten zum Rockstar machen, damit er viele Jugendliche für mich gewinnt. Aber warum sollte ich ihn pervers machen? Das nützt mir als Dämon doch gar nicht viel, da nützt der mir doch mit was anderem viel mehr.


Zitat von Aslan
Sie tun es aber nicht generell - nur wenn Sie dafür Tor und Tür geöffnet bekommen.


Da kann ich nur immer wieder dieselbe Frage stellen: In meiner Jugend begeisterte ich mich hellauf für Satan, beschwor Jahre lang herum und suchte nach ihm und lief mit dem Angebot im Herzen herum: "Satan befiel, ich folge. Was immer du auch willst, ich werde alles ausführen. Du musst es mir nur sagen und ich mach das." Als Satan dann endlich nach Jahren mal auftauchte, befahl er mir weder Mord noch Totschlag, sondern solche Sachen wie "zur Ruhe kommen", "zu sich selber stehen", "den Christengott ignorieren", "nur solche Sachen sagen, die wirklich auch von Herzen sind" usw usw. Nicht 1 Silbe sprach Satan von pervers sein sollen oder überhaupt von Sex, ja, er sagte sogar, dass ich für die erste Zeit mit ihm möglichst die Finger von Kerlen lassen sollte, um mich auf ihn konzentrieren zu können. Fast 30 Jahre gehe ich nun mit Satan um, ohne dass ich nennenswerten Bock auf Sex hätte (im Gegenteil: ich bin daran nahezu desinteressiert wie eh und je). Gegen so manchen Pfaffen und Christen bin ich ja regelrecht eine Heilige! Warum ist das so?

Also seid mir nicht bös, aber ICH behaupte nun mal, dass Sex eine Folge von Testosteron/Estrogen ist und je höher da der Spiegel ist, desto geiler ist einer. Ich glaub kaum, dass es ausgerechnet Dämonen sind, die den Hormonhaushalt im Menschen bestimmen.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.572
Registriert am: 05.03.2011


   

Ehemals schwul...
Mikel Jackson

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen