Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#91 von Salih , 29.07.2011 16:55

Weil Juden und Christen usw. eine falsche Sicht von ihrem Glauben haben.




Emir Salih al-Kasrawi al-Almani
Salih al-Kasrawi, Emir von Deutschland
Großmufti von Europa
Präsident und Oberster Richter des Internationalen Scharia-Gerichtshofs


Bundesvorsitzender der Islamischen Partei Deutschlands und der Bürgerbewegeung ProGenesis

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#92 von fool , 29.07.2011 17:03

Da bin ich ja froh, das ich kein Gottgläubiger bin...
Und wenn ich für meinen Unglauben sterben sollte,
dann in der Gewissheit, das "Gott" mir nichts anhaben kann;
Ich ihm aber schon...

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#93 von Bierbaron , 29.07.2011 17:13

Egal ob es nun Kopftücher, Kreuze oder Busse sind, jede öffentliche Zurschaustellung von Religionen und Weltanschauungen, ist eine Sache, die man sich besser sparen würde.


www.erwaehnenswertes.de

www.agnostizismus.info

und dazu möchte ich ein großes Glas fettarme Milch haben

 
Bierbaron
Beiträge: 1.157
Registriert am: 06.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#94 von Annaxim , 29.07.2011 17:20

Zitat von Salih
Christen und Juden sind Ungläubige.... genau wie Atheisten. Der Kampf des Islams ist erst beendet, wenn er die weltweit vorherrschende Religion ist!

Och nö.... bitte nicht..........
jetzt geht der Scheiß wider los....
Der dritte WK wird möglicherweise von Islam entfacht, aber gewinnnen werden ihn die Moslems bestimmt nicht!

Also vergiss deine größenwahnsinngen Vorstellung von der muslimischen Weltherrschaft am Besten gleich wieder.


Zitat von Salih
So alltägliche Dinge wie Brillen, Uhren usw. sind Erfindungen der arabischen Welt.


Du redest wieder Blech über Dinge von denen Du offenbar NULL Ahnung hast, Salih!

(Sand-)Uhren gab's schon zu Zeiten der alten Griechen, und die Brille wurde erst im 13. Jahrhundert in der Toskana erfunden. Zu der Zeit war die arabische (eigentlich persische) Kultur im Vergleich zur euroopäischen aber schon am sinken.

Zitat von Salih
Während man hier im Mittelalter noch mit Holzschuhen durch die Scheiße auf den Gehwegen lief und die schwarze Pest durch gebetete "heilte", führte man im arabischen Raum bereits komplizierte Operationen durch.

Diese für die damalige Zeit moderne Medizin war allerdings auf das Kankenhaus und die Universität von Teheran beschränkt. Auch hatte es gar nichts mit dem Islam zu tun; man könnte sogar sagen, dass sich die ärztliche Versorgung trotz des Islam dort entwickelte.

Zu einer Diskussion über die kulturellen Errungenschaften der Araber im Mittelater gehört, dass sie während ihrer etwa 350 Jahre dauernden Blütezeit (ca. 800 - 1150) sehr viel zu Mathematik und Astronomie beitrugen. Beispielsweise nenne wir unsere Zahlen heute noch arabischen Ziffern, und den Mathematikern von Baghdad verdanken wir auch den Begriff der Null. Dank iIhren Astronomen tragen heute noch hunderte von Sternen ihre arabischen Namen.


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 29.07.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#95 von fool , 29.07.2011 17:29

>Beispielsweise nenne wir unsere Zahlen heute noch arabischen Ziffern, und den Mathematikern von Baghdad verdanken wir auch den Begriff der Null. Dank iIhren Astronomen tragen heute noch hunderte von Sternen ihre arabischen Namen.<

Eigentlich stammen die "arabischen" Ziffern und die Null aus Indien... Die Araber haben das von denen übernommen und wir von den Arabern

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#96 von Annaxim , 29.07.2011 17:39

Du hast recht! Die Hindus haben sie erfunden, die Perser brachten sie nach Baghdad, und die Araber schließlich im 10 Jahrhundert nach Europa.

Hey Mann!
Bist ja nicht so'n Dummkopf wie dein Name es andeutet, 'fool'!


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#97 von fool , 29.07.2011 17:49

Ich halte mich selbst für seeeehr weise, quasi Erleuchtet;
also muss ich ein Narr sein...

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#98 von Annaxim , 29.07.2011 17:55

Nachsatz...
Bin beim Googeln auch auf diesen alten arabischen Gelehrten gestoßen Ibn Chaldun.
Der hat schon im 14 Jahrhundert in einem seiner Bücher geschrieben, dass der Mensch aus der "Welt der Affen stammt", also fast fünf Jahrhunderte vor Darwin die Evolutionstheorie vorweggenommen...
Ein kluger Mann, dieser Ibn Chaldun.

In der Blütezeit Baghdads lebte auch der berühmte Dichter Omar Khayam (1043 -1123).
Für seine Zeit erstaunlich: Khayam war ein Ungläubiger.
In einem seiner Gedichte, der "Rubbaiyat" schreibt er:

Sieh nicht nach oben; erwarte keine Antwort.
Bete nicht, denn Keiner hört das Gebet.
'Nah' ist so nah bei Gott wie jedes 'fern'
und hier ist derselbe Schwindel wie dort.

Glaubst du, dass Menschen wie ihr es seid
mit den Gedanken einer Made
von Gott erhielten eine besond're Gabe
die mir verwehrt?
— In dem Gedanken bleib!


[von mir aus dem Englischen übersetzt]

Herrlich erfrischende Worte, bei denen ich ins Schwärmen geraten kann!


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 29.07.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#99 von Annaxim , 29.07.2011 18:01

Zitat von fool
Ich halte mich selbst für seeeehr weise, quasi Erleuchtet;
also muss ich ein Narr sein...


Schön Dich an Bord zu haben, oh weiser Mann!
Willkommen in der Runde.


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 29.07.2011 | Top

RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#100 von fool , 29.07.2011 18:10

Danke
Das Gedicht das du zitierst sollte einmal täglich in allen TV Sendern der Welt verbreitet werden

Zu der Made fällt mir ein:

Hinter eines Baumes Rinde wohnt die Made mit dem Kinde.
Sie ist Wittwe, denn der Gatte, den sie hatte, viel vom Blatte.
Diente so auf diese Weise einer Ameise als Speise.
Eines Morgens sprach die Made: "Liebes Kind, ich sehe grade,
drüben gibt es frischen Kohl, den ich hol. So leb wohl.
Halt, noch eins. Denk an den Papa"
Also sprach sie und entwisch. Made Junior aber schlich
hintendrein, doch das war schlecht.
Denn schon kam ein bunter Specht und verschlang die
kleine fade Made ohne Gnade. Schade...
Hinter eines Baumes Rinde ruft die Made nach dem Kinde...

; hätte die Muttemade doch besser mal vorher nach Gott gerufen ;

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#101 von Annaxim , 29.07.2011 18:15

Ist das nicht von Heinz Erhardt?

Aber jetzt kommen arg vom Thema ab.............


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#102 von fool , 29.07.2011 18:24

Jo, ist vom Heinz.
; Kommen wir vom Thema ab? ;
Naja, ein bisschen schon, aber Religion darf doch auch mal lustig sein...
Das lockert die Disputanten ja vielleicht etwas auf;
oder es macht sie nur um so wütender...

 
fool
Beiträge: 1.013
Registriert am: 27.07.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#103 von Loki666 , 08.06.2012 09:37

Nein der Islam gehört nicht zu Deuschland, zu dem haben wir das Christentum und ich finde ein Parasit im Fleisch ist schon zu viel, ein Zweiter also völlig inakzeptabel. Wer den Islam will kann ja auswandern in den Kulturkreis, wo er hin gehört. Ich nehme doch nichts an, was für mich widernatürlich und gegen jede Venuft. Ich habe keinen Bock auf "1000" Jahre rückschritt, wo wir noch nicht mal das Chritentum los sind, ohne das könnten wir schon Jahrhunderte weiter sein. Wie hier schon geklärt wurde, ist der Islam hier auch historsch nicht begründet. Ich glaube die Wiener haben ihre Stadt nicht um sonst 2 mal veteidigt und das gegen eine große übermacht Ich finde Christen war nicht übermässig toll, aber da haben die mal das richtige gemacht. Ich habe lieber einen christlichen Missionar vor der Tür , als einen Muftie der fünfmal am Tag zum Gebet nerft und das wormöglich mit Lautsprecher. Ich kann auch auf religiöse Füher verzichten die mich an jeder Strassenecke als Plakat "anächeln".


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#104 von Salih , 08.06.2012 13:02

Der Islam gehört kulturhistorisch nicht zu Deutschland, gesellschaftlich aber schon! Oder sagst du auch dass Frauenrechtsorganisationen nicht zu Deutschland gehören, Feministen aber schon?


,,Es war nicht das Schwert, das dem Islam seinen Platz in der Geschichte beschert hat. Es war die Einfachheit, die absolute Bescheidenheit des Propheten Muhammad. Es war seine peinlich genaue Beachtung von Versprechen, die intensive Hingabe zu Freunden und Anhängern, seine Furchtlosigkeit und sein fester Glaube an Gott und seine eigene Mission''
- Mahatma Gandhi

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#105 von Loki666 , 08.06.2012 16:07

Zitat
RE: Gehört der Islam zu Deutschland?

#104 von Salih , Heute 13:02

"Der Islam gehört kulturhistorisch nicht zu Deutschland, gesellschaftlich aber schon! Oder sagst du auch dass Frauenrechtsorganisationen nicht zu Deutschland gehören, Feministen aber schon?" Wer Parallgelgeselschaften bildet, gehört, aber nicht zur selben Geseschaft.

]Ich wohne in der nähe von Berlin und sag es erlich raus, manche Bezirke, da wohn warschein ich nur Menschen wo man sagen würde Naher Osten, man fährt über die Beziksbresnze und es ist teilweise als hätte ich gerade ne Reise gemacht. Besagte Personen steigen auch bevor sie ihr Viertel verlassen wüden aus dem Bus aus. Sicher könnte man die meisten nicht mal fragen wie spät es ist. Also versuche mir doch nicht weiss zu machen wir sind eine Geseachft, was das angeht. So eine Art oritalischer Außenpsten, eine Welt für sich. Was wir gemeinsam haben ist, wir leben im selben Land und gehören zu selben Spezies, sonst haben wir geseschaftlich nicht wirlich was miteinander zu schaffen, da sich diese Personen, ja praktisch dort einigeln, für sich. Was Frauenrecht angeht, fang ich erst garnicht an, weil ich denke , dafür bist du sicher der falsche Dikusionspartner, aber ich finde genial das du das Wort Feministin kennst. Feminismus ist für mich übrigens was anderes, als Meschen die für Frauenrechte eintretten. Was ich aber gnau weiss Feministinen braucht ihr ehr als wir. Willkommen in der Neuzeit. Frauenrecht ist bei euch doch nur hinterherlaufe, vermummen und machen was der Pascha will. Ich habe vergessen, Sie hat natürlich das recht den mund zu halten und auf ne nette Steingung. nnichts davon ist annähernt akzeptabel bei uns, also sin wir wohl kaum eine Gesellschaft.


Loki der Gesetzesbrecher unter den gemanischen Göttern, denn er lebt nach den Motto "Tu was du willst"
Ist keine Aufforderung zum Mist bauen oder einem Anderen zu schaden, sondern zu freien Willen.

 
Loki666
Beiträge: 1.035
Registriert am: 28.05.2012

zuletzt bearbeitet 08.06.2012 | Top

   

3000 Polizisten machen jagt auf ...
Nach der Sintflut jetzt die Giftflut.

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen