Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: falsche propheten

#61 von RAFA , 07.09.2011 21:41

Gut: Wenn wir ALLE auferstehen, dann erstehen also auch Moses und Abraham wieder auf. Was meinst du: Werden sie den 2. Tod sterben? Eher nicht, oder?

Also werden sie ins Paradies eingehen und das, obwohl sie auf Erden nichts anderes befolgten als den Thanach. --> Also reicht es, sich nur nach dem Thanach zu richten und man braucht definitiv nicht mehr. Man kann also sowohl ohne das neue Testament und auch ohne das Buch Mormon vor Gott bestehen. Warum tut man das denn nicht, obwohl man damit doch das Risiko eingeht, auf ein FALSCHES Buch reinzufallen und die Seligkeit zu verlieren?!


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: falsche propheten

#62 von Nos482 , 07.09.2011 21:46

Nein Maik, unlogisch bist Du wirklich nicht. Du bist nur vollends Deiner eigenen (verdrehten) Logik verhaftet.



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.09.2011 | Top

RE: falsche propheten

#63 von Aslan , 07.09.2011 22:30

Zitat von Maik
Du redest wie Rafa und Annaxim


Damit magst du Recht haben. Aber bestimmt nicht deswegen, um mich mit Ihnen gegen dich zu verschwören.
Für Rafa, Annaxim & Co. ist es völlig wurscht, ob Diskussionen über die Bibel oder dem Glauben im Allgemeinen geführt werden. Es ist den meisten relativ wurscht, ob der jeweilige Bibelkontext eingehalten wird oder nicht. Da macht es keinen Unterschied, ob du an den griechischen Götterhimmel glaubst oder an die Zahnfee vom Pluto. Ich würde an deiner Stelle die gleichen Antworten erhalten. Nun setzt du dem Ganzen noch die Krone auf, indem du der Bibel ein Anhängsel verpasst - das Buch Mormon. Wenn nun schon die Dinge des Glaubens dem natürlichen Menschenverstand eine Torheit sind, wie viel mehr dann irgendwelche Fantastereien, die nicht mal in der Bibel zu finden sind. Solange man Inhalte der Bibel, die einer bestimmten Literaturgattung zuzuordnen sind, überprüfen kann, ist alles in Ordnung. Meine intension ist eine ganz andere, lieber Maik. Ich stelle fest, dass du dem Evangelium noch etwas hinzuzusetzen hast, was ich nicht unkommentiert stehen lassen kann. Du verbreitest Irrlehre, ein fremdes Evangelium! Im gesamten Neuen Testament findet sich nicht ein einziger Hinweis darauf, dass der Bibel in späterer Zeit noch etwas hinzugefügt werden muss. Wohl aber, dass "des vielen Büchermachens kein Ende ist." (Prediger 12,12).


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: falsche propheten

#64 von Nos482 , 08.09.2011 00:53

War da nicht auch nopch etwas in der Art von hütet Euch vor falschen Propheten?
Womit wir auch schon wieder beim eigentlichen Thema dieses Threads wären...



Thursatru und stolz drauf!

I declare war on the Axis of Morons!

 
Nos482
Beiträge: 620
Registriert am: 06.03.2011


RE: falsche propheten

#65 von Maik , 08.09.2011 06:58

Rafa das Paradies ist nicht der Himmel sondern die Geisterwelt.
Das erkennt man wenn man die Bibelstelle liest, wo Maria verboten wird Jesus anzufassen weil er noch nicht beim Vater gewesen wäre. Obwohl er ja 3 Tage tot war.

Und aslan:

Zitat

Damit magst du Recht haben. Aber bestimmt nicht deswegen, um mich mit Ihnen gegen dich zu verschwören.



Vielleicht nicht die Absicht.
Aber erreicht wird es dadurch. Rafa und Co brauchen nicht deine Einwilligung um dich zu benutzen.
Und das können sie durch das Gezänk.

Zitat

Für Rafa, Annaxim & Co. ist es völlig wurscht, ob Diskussionen über die Bibel oder dem Glauben im Allgemeinen geführt werden. Es ist den meisten relativ wurscht, ob der jeweilige Bibelkontext eingehalten wird oder nicht. Da macht es keinen Unterschied, ob du an den griechischen Götterhimmel glaubst oder an die Zahnfee vom Pluto. Ich würde an deiner Stelle die gleichen Antworten erhalten. Nun setzt du dem Ganzen noch die Krone auf, indem du der Bibel ein Anhängsel verpasst - das Buch Mormon. Wenn nun schon die Dinge des Glaubens dem natürlichen Menschenverstand eine Torheit sind, wie viel mehr dann irgendwelche Fantastereien, die nicht mal in der Bibel zu finden sind.



Du sagst doch selbst das das nicht von Bedeutung ist ob vom Himmel oder vom Olymp oder sonstwas die Rede ist.


Zitat

Solange man Inhalte der Bibel, die einer bestimmten Literaturgattung zuzuordnen sind, überprüfen kann, ist alles in Ordnung. Meine intension ist eine ganz andere, lieber Maik. Ich stelle fest, dass du dem Evangelium noch etwas hinzuzusetzen hast, was ich nicht unkommentiert stehen lassen kann. Du verbreitest Irrlehre, ein fremdes Evangelium! Im gesamten Neuen Testament findet sich nicht ein einziger Hinweis darauf, dass der Bibel in späterer Zeit noch etwas hinzugefügt werden muss. Wohl aber, dass "des vielen Büchermachens kein Ende ist." (Prediger 12,12).



In der Bibel findet sich kein einziger Hinweis darauf das die Bibel abgeschlossen wäre.
Das geht auch gar nicht, weil die Bibel damals aus vielen Rollen bestand.
Und selbstverständlich steht in der Bibel auch nicht, das ihr nichts entnommen wäre.
Die Katholiken klagen sich doch nicht selbst an.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: falsche propheten

#66 von Annaxim , 08.09.2011 07:26

Zitat von Maik
In der Bibel findet sich kein einziger Hinweis darauf das die Bibel abgeschlossen wäre.


Das war aber auch nicht die Frage.

Die Frage war, warum Mormonen meinen ausgrechnet Joseph Smith hätte eine Ergänzung gefunden.


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011


RE: falsche propheten

#67 von Maik , 08.09.2011 07:31

Das ist vielleicht deine Frage. Im Beitrag von aslan steht etwas anderes.
Nämlich das:

Zitat

Ich stelle fest, dass du dem Evangelium noch etwas hinzuzusetzen hast, was ich nicht unkommentiert stehen lassen kann. Du verbreitest Irrlehre, ein fremdes Evangelium! Im gesamten Neuen Testament findet sich nicht ein einziger Hinweis darauf, dass der Bibel in späterer Zeit noch etwas hinzugefügt werden muss.



Und zu dir:
Find es doch selbst heraus.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: falsche propheten

#68 von Annaxim , 08.09.2011 07:36

Zitat von Maik
Das ist vielleicht deine Frage. Im Beitrag von aslan steht etwas anderes.


Ich bezog mich nicht auf Aslans Worte, sondern auf den Thread Titel und die ersten 2-3 Beiträge.



Zitat von Maik
Find es doch selbst heraus.


Warum verweigerst Du die Antwort?
Hast Du Angst was falsches zu sagen, oder weißt Du am Ende auch nicht, wie es dazu kam dass die Mormonen glauben, ausgerechnet dieser Joseph Smith hätte die Ergänzung der Bibel entdeckt?


Wenn man Religioten als Kinder erzählt hätte, die Geschichten von Adam, Moses und Jesus seien Märchen, und Grimms gesammelte Werke statt der Bibel in die Hand gedrückt hätte, würden sie heute noch an die Wiederkunft Rapunzels glauben.

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 08.09.2011 | Top

RE: falsche propheten

#69 von Aslan , 08.09.2011 10:11

Zitat von Maik
Vielleicht nicht die Absicht.
Aber erreicht wird es dadurch. Rafa und Co brauchen nicht deine Einwilligung um dich zu benutzen.
Und das können sie durch das Gezänk.


Ja, natürlich können sie das. Und ich bin mir sicher, dass Rafa sich darüber sogar diebisch freut.
In erster Linie diskutiere ich mit meinen Mitmenschen und nicht mit Christen, Satanisten oder Atheisten. Für Christen sollte es kein "Ansehen der Person", so wie es auch bei Gott ist. Außerdem sollen wir uns "weise gegenüber denen draußen" verhalten. Das Wort Gottes ist in seiner Wirkung ein Schwert, aber ich darf es nicht eigenmächtig benützen, um damit andere Menschen eins überzubraten. Uns Rede als Christen sei "allezeit gewürzt", aber nicht versalzen. Wenn ich das Wort falsch auslege und es unsachgemäß gebrauche, sodass dieses Verhalten bei anderen Menschen Anstoß nimmt, muss ich mit einer entsprechenden Gegenreaktion rechnen. Man kann das Wort Gottes auch verschlimmbessern, wenn man es unsachgemäß anwendet.
Da mag die Motivation richtig sein, aber der Eifer fehl am Platze.

Zitat von Maik

Du sagst doch selbst das das nicht von Bedeutung ist ob vom Himmel oder vom Olymp oder sonstwas die Rede ist.


Für Christen ist das sehr wohl relevant, aber nicht für Außenstehende, die vom Glauben nichts wissen wollen.


Zitat von Maik
In der Bibel findet sich kein einziger Hinweis darauf das die Bibel abgeschlossen wäre.
Das geht auch gar nicht, weil die Bibel damals aus vielen Rollen bestand.
Und selbstverständlich steht in der Bibel auch nicht, das ihr nichts entnommen wäre.


Ich weiß nicht, wer dir so was indoktriniert hat...???
Hebräer1,1: "... Gott ... hat in den letzten Tagen zu uns geredet durch seinen Sohn."
Damit ist die Offenbarungsquelle - Jesus Christus - eindeutig belegt.
Da ihr Mormonen ja gerne Ergänzungen zu der Offenbarung anführt, sei euch folgendes gesagt:
Offenbarung 22, 18 b ff: "Wenn jemand etwas hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, die in diesem Buch geschrieben stehen. Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weisssagung, so wird Gott ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht."


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: falsche propheten

#70 von RAFA , 08.09.2011 14:58

Zitat von Maik
Rafa das Paradies ist nicht der Himmel sondern die Geisterwelt.


Gut, dann formuliere ich die Frage um: Kommen Moses und Abraham in die Geisterwelt?


Zitat von Maik
In der Bibel findet sich kein einziger Hinweis darauf das die Bibel abgeschlossen wäre.
Das geht auch gar nicht, weil die Bibel damals aus vielen Rollen bestand.
Und selbstverständlich steht in der Bibel auch nicht, das ihr nichts entnommen wäre.


Also hältst du die Bibel für unvollkommen? Du meinst, andere Bücher, z.B. das Buch Mormon hätte dann höhere Autorität als die Bibel?


Zitat von Aslan
nteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht."


Naja... also so klar ist das nicht: Es könnte hier auch die Offenbarung gemeint sein, dass man von IHR nichts nehmen oder zufügen darf. Zur Zeit der Offenbarung gab es ja noch gar keine Bibel in der Form wie wir sie heute kennen. Da gab es ja nur das AT und die Evangelien wurden gerade erst geschrieben! Da muss ich Maik fast Recht geben (@Maik, bitte registrier das und merks dir!): Es gab nämlich einen Haufen Schriftrollen zum Thema und erst die katholische Kirche entschied dann, was davon in die Bibel aufgenommen wird und was nicht. Im Übrigen entscheiden die das bis heute, denn die Makkabäer-Bücher haben sie erst letztes Jahrhundert rausgenommen, weil sie ihnen auf einmal zu makaber waren. Die katholische Kirche war es, die damals auch entschied, welche Schriften "nur" Apokryphen sein sollen und haben die einfach aussortiert. Was wir heute als Bibel vorliegen haben, ist das, was der Papst und die Kirchenväter und Theologen als solche bestimmt haben, nicht das, was Jesus festgelegt hat!


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 08.09.2011 | Top

RE: falsche propheten

#71 von Linda , 08.09.2011 15:23

@ Rafa,

Es besteht ein keliner aber wichtiger Unterschied zwischen den Büchern die nicht in der Bibel aufgenommen wurden, und dem Buch Mormon. Ersteres, da gebe ich dir Recht, war eine Entscheidung der RKK, letzteres aber entsprang der Phantasie eines Joseph Smuth in Zusammenarbeit mit Sidney Rigdon. Entgegen den Behauptungen der Mormonen kannten sich beide lange vor dem Druck des Buches Mormon. Und, Rigdon war Angestellter der Druckerei, aus dem das Spaulding Manuskript, auf dass das Buch Mormon basiert, und sagte später aus, das er besagtes Manuskript geklaut hatte. Wenn gewünscht, werde ich dazu extra einen Thread eröffnen.
Übrigens, manches in der Bibel läßt sich archäologisch belegen, jedoch nichts aus dem Buch Mormon.


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: falsche propheten

#72 von RAFA , 08.09.2011 23:51

Zitat von Linda
Es besteht ein keliner aber wichtiger Unterschied zwischen den Büchern die nicht in der Bibel aufgenommen wurden, und dem Buch Mormon.


Ja: Das Kriterium war die Sprache. Alles Aramäische wurde nicht im NT aufgenommen. In welcher Sprache soll denn eigentlich das Buch Mormon also die Platten geschrieben gewesen sein?


www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011


RE: falsche propheten

#73 von Maik , 09.09.2011 02:54

Zitat

Für Christen sollte es kein "Ansehen der Person", so wie es auch bei Gott ist. Außerdem sollen wir uns "weise gegenüber denen draußen" verhalten.



Sag ich doch aslan. Aber wie hast du reagiert? Du hast dich gemaßregelt gefühlt.

Zitat

Offenbarung 22, 18 b ff: "Wenn jemand etwas hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, die in diesem Buch geschrieben stehen. Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weisssagung, so wird Gott ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht."



Du hättest meinen Beitrag aufmerksamer lesen sollen. Rafa hat es erkannt:

Es könnte hier auch die Offenbarung gemeint sein, dass man von IHR nichts nehmen oder zufügen darf.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: falsche propheten

#74 von Maik , 09.09.2011 02:59

Rafa

Zitat

Gut, dann formuliere ich die Frage um: Kommen Moses und Abraham in die Geisterwelt?



Dort kommt jeder hin wenn er stirbt. Das ist die "Wartehalle".

Zitat

Also hältst du die Bibel für unvollkommen? Du meinst, andere Bücher, z.B. das Buch Mormon hätte dann höhere Autorität als die Bibel?



Die Frage ob ich die Bibel für vollkommen halte ist beeinflusst von dem katholischen Märchen das sie abgeschlossen wäre und das man praktisch keine anderen Bücher brauchen würde. Das ist unbiblischer Käse. Niemals hat Gott gesagt: so und nun kommt nix mehr.
Und was die 2. Frage angeht: nein meine ich nicht.

Zitat

In welcher Sprache soll denn eigentlich das Buch Mormon also die Platten geschrieben gewesen sein?



Keine Ahnung in welcher Sprache Nephiten und Lamaniten gesprochen haben sollen. Aber aufgrund der Herrkunft liegt hebräisch nahe. Aber wie gesagt, keine Ahnung.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011

zuletzt bearbeitet 09.09.2011 | Top

RE: falsche propheten

#75 von Linda , 09.09.2011 03:07

Angeblich in einem "verbesserten ägyptisch" sollen die Platten von Mormon, Moroni, nephi und anderen geschrieben worden sein. Jedoch brachte eine Computeranalyse hervor, dass dieses Buch höchstens vier Autoren gehabt habern konnte. (Link dazu in Deutch kann ich bei Interesse nachreichen). Auch hatte die Geschichte der Kinderhook-Platten bewiesen, ebenso die Geschichte rund ums Buch Abraham, dass Smith nicht übersetzen konnte. Weder aus sich heraus, noch mit "Gottes Hilfe".
Über die Geschichte der "Kinderhook -Platten":

Einige Farmer machten sich, mit Hilfe eines Dorfschmieds, einen Jux, und fabrizierten Kmit seltsamen Schriftzeichen (die sie aus einer chinesischen Oert hatten), und vergruben sie. Dann ließen sie diese durch einen Mormonen "finden", und gaben sie dann Joseph Smith, der sie übersetzen sollte. Dieser behauptete dann, dass diese Platten von einem nachkommen Hams (eines Sohnes Abrahams) geschrieben wären.
Nach dem Tod von Smith schenkte seine Frau Emma diese Platten einem Museum, wo sie bis zu einem Brand, bei dem die meisten zerstört wurden, verschimmelten. Später wurde besagte Platte gefunden, und von Mormonen wie Nichtmormonen wissenschaftlich untersucht, und die Juxstory bestätigt. Da dieses aber peinlich für die Kirche war, wurde alle Schuld auf W. Clayton, dem Schreiber Smiths, abgewälzt. Auch hierzu kann ich, falls gewünscht, Links nachliefern.


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


   

LDS / Linda
naggerte mormonle

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen