Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#151 von Freigeist , 19.10.2013 12:01

Du erinnerst mich an eine bestimmte Person in der Bibel, welche ständig Gott kritisierte. (Ich verstehe gar nicht, daß diese überhaupt weitere Beachtung fand).

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 701
Registriert am: 30.09.2013


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#152 von manden , 19.10.2013 12:19

Wenn ich über wen urteile , dann über die Menschheit und Menschen ! Du kannst das scheinbar gar nicht unterscheiden !
Der "Schöpfer" ist unvorstellbar überlegen an LOGIK , Intelligenz und Macht .

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#153 von Freigeist , 20.10.2013 09:21

logisch: Eine MACHT, die absolut ist, lenkt (ungebrochen) Alles.

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 701
Registriert am: 30.09.2013


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#154 von manden , 20.10.2013 10:11

Hi , auch das ist nicht logisch ! Logisch ist lediglich , dass wir über eine überlegene Logik N I C H T S aussagen können , ausser dem winzigen bisschen , was
wir an der Schöpfung erkennen können , und das ist lediglich , dass es sie geben muss .

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#155 von Freigeist , 20.10.2013 11:33

Hi, Du kleiner Stänkerer. Du kannst noch so sehr dagegen angehen - Du änderst nichts.

(Ich habe dennoch das Gefühl, als würde hier etwas passieren).

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 701
Registriert am: 30.09.2013


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#156 von manden , 20.10.2013 12:13

Hi Freigeist , dass ich irgendwelche greifbare Erfolge habe , habe ich mir schon seit Jahren abgeschminkt . Es wird mMn. Jahrtausende oder mehr dauern ,
bis die Menschheit sich ändert . Aber schon vor Jahrtausenden haben Menschen dafür gearbeitet und jeder , der kann , muss seinen Beitrag leisten -
f ü r die MENSCHHEIT (und auch für sich selbst) ! Und wenn die Wirkung noch so minimal ist !

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#157 von Freigeist , 04.11.2013 19:23

Wenn der Schöpfer so überlegen ist an Macht (...) - wozu machst Du Dir dann noch über die Schöpfung und einen Sinn darin Gedanken? - Ist dann nicht jede Absicht (von Veränderung) ein Kritik an ihm - ein Gegenwirken?!

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 701
Registriert am: 30.09.2013


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#158 von Maschu77 , 03.09.2014 21:14

Ich weiss nicht. Die Evolutionstheorie sagt, alles habe sich langsam entwickelt durch Selektion und Auslese. Das konnte ich mir früher auch prima vorstellen, z.B. dass immer ein Affe etwas klüger ist oder etwas aufrechter läuft als seine Artgenossen und dass dann dieser Affe einen Vorteil hat im Überleben dass kann man sich gut vorstellen gell?!?

Es gibt aber meiner Meinung nach zahlreiche Bereiche in der Schöpfung wo es nicht so Stück für Stück gegangen sein kann.

Zum Beispiel Punkt eins: Warum gibt es weibliche und männliche Wesen auf der Welt. Einzeller, von denen ja angeblich alles höhere Leben abstammen soll, vermehren sich durch Teilung. Wie kommt es dann aber dazu, dass sich höhere Lebewesen, seien es Pflanzen oder auch Tiere durch Geschlechtsverkehr vermehren können? Dann müsste sich ja zugleich ein weibliches und ein männliches Wesen entwickelt haben. Das wäre aber bei purem Zufall so gut wie ausgeschlossen. Bedenkt doch, wenn es nur ein männliches Wesen entwickelt hätte ( bei den Pflanzen dann eins mit nur Pollen) oder nur ein weibliches dann wäre es völlig nutzlos.

Das Gleiche finde ich auch bei vielen anderen Beispielen. Zum Beispiel wie haben sich die Hörner bei verschiedenen Tieren entwickelt. Da müsste ja zuerst einer gewesen sein der nur ganz klein die Andeutung eines Hornes gehabt hat. Und na klar, der eine wird dann nicht gefressen oder wie. Das glaube ich nicht. Und daraus entwickeln sich dann einfach aus dem Nichts die kunstvollsten Gehörne wie etwa beim Kudu oder Nyala oder Hirschziegenantilope.

Oder das Auge mit seinen super komplizierten Apperaturen, wie soll sich das aus dem Nichts entwickelt haben? Ebenso das Ohr oder die Nase mit allen Sinnes und Nervenzellen daran.

Und warum findet man eigentlich fast nie Zwischenformen zwischen den einzelnen Tiergruppen? Es gibt tausende Fische, tausende Amphibien, tausende Reptilien, tausende Vögel, tausende Säugetiere. Aber von Ausnahmen abgesehen findet man fast nie Zwischenformen zwischen den einzelnen Gruppen. Es gibt keine halbfertige Fledermaus usw. Es gibt kaum Übergangsformen zwischen den einzelnen Gruppen, kaum Vogelreptil, oder Fischamphibie, oder Reptilsäugetier ( "Missing Links"). Klar es gab den Archäopterix und so weiter. Aber kann das nicht einfach irgendein seltsames Tier wie das Schnabeltier gewesen sein? Oder wie der Hoatzin?

Also damit man mich richtig versteht, ich meine es gibt unzählige Fische und es gibt unzählige Amphibien (vielleicht weniger als Fische) aber es gibt garkeine Form dazwischen. Wenn aber beide so lange überlebt haben warum nicht die dazwischen? Genauso wie zwischen Amphibien und Reptilien oder zwischen Reptilien und Vögeln?

Genauso sagen sie, die Beuteltiere wären primitiver als die "höheren" Säugetiere. Aber was war denn dann der direkte Vorfahr der Beuteltiere? Das mit dem Beutel kann sich doch nicht direkt aus eierlegenden Tieren entwickelt haben. Da müsste doch, wenn überhaupt, der Vorfahre erst mal normal seine Kinder gekriegt haben und DANN erst der Beutel entwickelt also müsste doch eigentlich das Beuteltier höher entwickelt sein. Ich weiss nicht ob ihr mir folgen könnt.

Und warum sind eigentlich manche Tiere so schön oder erinnern an bestimmte Menschen? Zum Beispiel der Pfau sieht so prachtvoll aus, alles nur aus Zuchtwahl der Hennen die immer den schönsten gewählt haben? Oder das Walross es erinnert an manche Menschen oder es gibt hunderte Beispiele für jeden Geschmack sozusagen.

Also entweder gab es nie eine Evolution, oder aber sie wurde von einem intelligenten Wesen geleitet. Naja ich war nicht dabei...


Maschu77  
Maschu77
Beiträge: 3
Registriert am: 01.07.2014

zuletzt bearbeitet 03.09.2014 | Top

RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#159 von Severus , 04.09.2014 14:21

Dem "ID" kann ich beim besten Willen nichts abgewinnen, weil wissenschaftlich unhaltbar. In meinen Augen nur ein Versuch, wissenschaftliche Erkenntnisse mit dem eigenen fundamentalistischen Glauben in Einklang zu bringen. Hat jemand von euch schon mal den Dokumentarfilm "Religulous" von Bill Maher gesehen? Da gibt es eine Szene, wo er ein "Museum" der Kreationisten besucht, wo Dinos als Reittiere der Menschen dienen. Wie bekloppt kann man nur sein?

 
Severus
Beiträge: 45
Registriert am: 26.08.2014


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#160 von Erdenbuerger , 05.09.2014 11:54

Hallo zusammen, servus Servus,

dass die These der ID nicht haltbar ist, sehe ich auch so, nur sollte man diese Zurückweisung nicht mit dem Argument begründen, davon nichts abgewinnen zu können.

Den Film Religulous habe ich auf CD.
Interessant zum Thema Religion ist die Herangehensweise von Bill Maher, denn schon Nietsche wies darauf hin, dass Humor tötet (Barrieren/Hemmungen/Ängste... auflöst).
Religion ist aber auch komisch bzw. witzig.
Die meisten Gottglaubenden wissen das selber ganz genau, darum sie ja so arg einfordern, sich über Religion nicht lustig zu machen.
Aber Religionen sind nunmal lustig und wir "Aufgeklärten" können überhaupt nix dafür.
Also bleibt nix anderes übrig, als ID-Vertretern recht zu geben, indem man sich bspw. einen Ast nimmt, diesen in Boden rammt und sagt: Diese Sonnenuhr wurde intelligent designt! Deshalb ließ Gott alle Bäume senkrecht aus dem Boden wachsen, damit man stets sehen kann, wieviel Uhr es ist. Fazit: Gott ist Uhrmacher.
;-)

LG, Erdenbürger


"Liebe macht blind!" wissen Menschen zu sagen, einschließlich jene, die meinen: "Gott sei Liebe!" [Erdenbürger: No ©]

Erdenbuerger  
Erdenbuerger
Beiträge: 29
Registriert am: 03.02.2014


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#161 von Severus , 21.09.2014 04:48

@ Erdenbuerger,

Deine Argumentation (Gott ist Uhrmacher) hört sich sehr nach jesuitischer Kasuistik an (Gesetz den Fall, das...), und brachte mich zum Schmunzeln. Danke. You saved my day.

 
Severus
Beiträge: 45
Registriert am: 26.08.2014


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#162 von RAFA , 21.09.2014 20:30

@Erdenbürger: LOOOL!

Doch doch! Gott ist Uhrmacher und kümmert sich wahnsinnig um die Stunden, Tage und die Zeiten! Eine Bibelstelle wüsst ich noch dazu (Bibelstellen überzeugen JEDEN Christen): 1. Mose 2, 14 Und Gott sprach: Es sollen Lichter an der Himmelsausdehnung sein, zur Unterscheidung von Tag und Nacht, die sollen als Zeichen dienen und zur Bestimmung der Zeiten und der Tage und Jahre,



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.573
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 21.09.2014 | Top

RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#163 von Instant Karma , 21.09.2014 21:36

Eine Digitalanzeige hätte es auch getan.

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#164 von Severus , 22.09.2014 03:22

Zitat von Instant Karma im Beitrag #163
Eine Digitalanzeige hätte es auch getan.


Um die zu erschaffen, war Gott wohl zu blöd, oder eine zu große Herausforderung. Übrigens, warum braucht Gott eine Uhr? Antwort, weil er wissen will, wann für ihn die Stunde schlägt.

 
Severus
Beiträge: 45
Registriert am: 26.08.2014


RE: Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich

#165 von Erdenbuerger , 22.09.2014 16:31

Hallo zusammen,

vor kurzem versuchte ich mich mal als Gottglaubender in einem persönlichen Gespräch mit Gott - quasi als persönliche Gotteserfahrung - und verhielt sich wie folgt recht kontrovers:

Ebue: Gott!
Gott: ---
Ebue: Gohoooott!!!
Gott: Ja was denn?! Schrei doch nicht so!
Ebue: Na, dann antworte doch, wenn ich mit Dir reden will. Also: Ich hab' mal 'ne Frage.
Gott: Schieß los.
Ebue: Ja, ich würde gerne wissen, woran man denn erkennen kann, dass Deine Schöpfung designt ist.
Gott: Na, das ist doch ganz einfach; designte Dinge unterscheiden sich von natürlichen Dingen.
Ebue: Ach! Tatsächlich?

Jo, nachdem ich Gott auf diese Weise als doch recht großes Dummchen entlarvte, wurde ich wieder zum Atheist bzw. Humanist, Naturalist, Anarchist, Realist, Humorist, Gitarrist, Konstruktivist u.s.w. u.s.f., was immer das alles auch für Gottglaubende "ist".

LG, Erdenbürger


"Liebe macht blind!" wissen Menschen zu sagen, einschließlich jene, die meinen: "Gott sei Liebe!" [Erdenbürger: No ©]

Erdenbuerger  
Erdenbuerger
Beiträge: 29
Registriert am: 03.02.2014

zuletzt bearbeitet 22.09.2014 | Top

   

Enakis und die unterirdische Stadt.
Urknall

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen