Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Urknall

#61 von manden , 11.10.2013 18:30

Hi Freigeist , Deine Aussagen sind sehr verwirrend .
Wir können nur von unserer Wirklichkeit ausgehen und dem , was wir da erkennen können .
Ich habe mich mit dem Thema Schöpfer und Sinn des Lebens viele Jahre befasst ( in Religionen und dieser Welt - vor allem Naturwissenschaften) .
Ich bin zu einer klaren Erkenntnis gekommen :

Das Universum kann NUR mit einer unvorstellbar überlegenen Logik und Intelligenz erschaffen worden sein , über die natürlich nur der "Schöpfer" des
Universums verfügt . "Er" ist völlig unvorstellbar , mit menschlichem Denken und menschlicher Logik natürlich nicht erfassbar , und "er" greift hier
auch N I C H T ein (zumindest nicht erkennbar) .
Und was wir Menschen hier lernen müssen , ist natürlich wirklich harmonisch mit seiner Schöpfung - allen Mitmenschen und der Natur - zusammenzuleben .
Davon ist die Menschheit bisher ungeheuer weit entfernt !


manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013

zuletzt bearbeitet 11.10.2013 | Top

RE: Urknall

#62 von Instant Karma , 11.10.2013 21:11

Zitat von manden
Ich habe mich mit dem Thema Schöpfer und Sinn des Lebens viele Jahre befasst ( in Religionen und dieser Welt - vor allem Naturwissenschaften) .
Ich bin zu einer klaren Erkenntnis gekommen :

Das Universum kann NUR mit einer unvorstellbar überlegenen Logik und Intelligenz erschaffen worden sein , über die natürlich nur der "Schöpfer" des
Universums verfügt .



Das bringt mich auch zu einer Erkenntnis: Die Naturwissenschaften sind deine Sache nicht.

Zitat von manden
Das Universum kann NUR mit einer unvorstellbar überlegenen Logik und Intelligenz erschaffen worden sein , über die natürlich nur der "Schöpfer" des
Universums verfügt . "Er" ist völlig unvorstellbar , mit menschlichem Denken und menschlicher Logik natürlich nicht erfassbar , und "er" greift hier
auch N I C H T ein (zumindest nicht erkennbar) .



Arschibald, das weltenscheißende Arschloch ist für deinen kleinen, dussligen Kopf nicht fassbar und deswegen wirst du das auch nie widerlegen können!

Manden, merkst du denn nicht, dass das bloß ein dussliger Versuch der Selbstimmunisierung vor Kritik ist? Begreifst du denn nicht, dass eine "Erklärung", die nichts erklärt, gar keine Erklärung ist, sondern grad dazu reicht, dass Dumme, die nix verstehen und wissen wollen und nicht analytisch denken können, zufrieden sind?

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Urknall

#63 von Freigeist , 12.10.2013 09:55

Hi IK. Ich behaupte: mit anderen Überzeugungen werden wir in der Forschung auch zu anderen (geistigen) Resultaten gelangen. Wie ich schon sagte: (durch das Studium des Kosmos mit seinen Objekten) kann ich mir das Universum auch ohne einen allgemeinen Anfang vorstellen. Nehmen wir Wasserstoff als einfachstes Element als Ausgangsstoff: Durch Masseanziehung bilden sich Sterne. Diese erzeugen weitere Elemente. Beim Tod entstehen solch schwere Elemente, wie sie die Sonne nicht selbst bilden konnte. Aus denen wird eine feste Welt gebildet. Einige sind so massereich, daß sie Schwarze Lücher bilden. Diese saugen alles wieder auf. Es findet eine Transformation statt. Nun hat man festgestellt, daß diese nicht ewig sind und am Ende in einer wesentlich größeren Explosion enden, als es eine Super Nova tut. Es findet eine (lokale) globale Neuschöpfung zu einem Urzustand statt. Soweit das physische Universum. Ich sehe hier einen einzigartigen Kreislauf.
Wenn man sich vorstellen kann, was mit Materie passiert, wenn sie "auf" ein Schwarzes Loch kommt (ich meine nicht den Ereignishorizont), dann kann man zu dem Schluß gelangen, daß unsere Vorstellung von der Struktur des Universums nur unser eigenes temporäres Verständnis darüber ist - daß alle Schwarzen Löcher (mindestens) in direkter Beziehung miteinander bestehen. Mehr will und kann ich darüber hier nicht sagen.
Ein alter Spruch von mir: Ein Objekt ist nach außen begrenzt - und nach innen?

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


RE: Urknall

#64 von manden , 12.10.2013 10:02

Hi , Du bist blockiert wie die allermeisten . Ich habe Chemie studiert und beobachte die neuen Entwicklungen vor allem der Physik .
Dass Du mit meinen Aussagen - die gesundem Menschenverstand entsprechen - nichts anfangen kannst , zeigt mir , dass Du auch dem menschlich-egoistischen
Grössenwahn unterliegst , der diese ganze Welt betrifft .
Ich hoffe für Dich (und die Menschheit) , dass Du dich irgendwann davon befreien kannst .


manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013

zuletzt bearbeitet 12.10.2013 | Top

RE: Urknall

#65 von Freigeist , 12.10.2013 10:15

Daß Du das mit Größenwahn beschreibst, ist mir unverständlich. Ich analysiere und komme zu Resultaten. Ich neige oft dazu, mich in Gesellschaft selbst zu übersehen. Auch bin ich leicht zu beeinflussen, wenn auch gewöhnlich nicht nachhaltig. Sicher bin ich auch egozentrisch veranlagt. Aber egoistisch? Bie meisten Menschen halten mich für alles andere. Aber wenn man mich überzeugen will von etwas, dann muß man mir schon was bieten. Glaubst Du an einen "lebenden Gott", der nur in der Vergangenheit existiert?

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


RE: Urknall

#66 von manden , 12.10.2013 11:01

Hi Freigeist , was ich sage , beruht auf gesundem Menschenverstand (= auf menschlicher Erfahrung basierendes realistisches Denken) und einfachster
Logik . Ich spekuliere so wenig wie möglich - und wenn dann nur auf der Basis von Fakten . Die anderen hier machen das nicht - teilweise wilde Spekulationen (auch Du) . Wir sind alle viel zu egoistisch (auch ich , obwohl ich mich bemühe) . Wer nicht an einen Schöpfer glaubt , der verfällt natürlich
in den Grössenwahn , weil er den Menschen (sich selbst) für das Höchste hält .
Und zu deiner seltsamen Frage : der Schöpfer existiert , das kann ich sagen - mehr eigentlich nicht - seit irgendetwas existiert , seit ca. 14 Mrd Jahren auf jeden Fall .

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


RE: Urknall

#67 von Freigeist , 12.10.2013 11:36

oh, oh - Du urteilst über mich?

Was den Verstand betrifft: Selbst wenn er in Logik funktioniert - er ist immer beschränkt. Um einen Sachverhalt zu erkennen oder zu verstehen, bedarf es immer einer Vereinfachung, damit dieser überhaupt "greifbar" wird. Wenn es um eine wirkliche Wirklichkeit geht - die ist von Niemandem zu erfassen, auch nicht von Dir!

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


RE: Urknall

#68 von Freigeist , 12.10.2013 11:48

Anmerkung: Das Gehirn ist ein großes Verarbeitungsorgan. Verarbeitet werden Inputs ("Erfahrungen") anhand von Erinnerungen (gemachten oder angenommenen Erfahrungen). Daraus resultiert dann das, was wir erleben. Alles, was wir als Wirklichkeit erleben, ist nicht die Wirklichkeit, sondern eine (individuelle) Interpretation dessen. Daß wir eine gemeinsame Wirklichkeit kennen, zeigt, daß wir miteinander verbunden sind. Vollkommene Übereinstimmung ist nur in einem Punkt möglich. Aber dort gibt kein Selbst(bewußtsein) oder Ich mehr.

Freigeist  
Freigeist
Beiträge: 689
Registriert am: 30.09.2013


RE: Urknall

#69 von manden , 12.10.2013 14:30

Hi , das ist mir zu theoretisch und spekulativ . Wir Menschen müssen uns an der Wirklichkeit orientieren , die wir erkennen können !
Und ich beurteile Dich und Du mich , das geht gar nicht anders . Aber Sachverhalte können wir versuchen mit gesundem Menschenverstand und einfachster
Logik so gut wie möglich einzuschätzen . Und meiner Meinung nach auch zu der Erkenntnis kommen , dass ein Schöpfer existieren muss und was unsere
Aufgabe hier ist .

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


RE: Urknall

#70 von Instant Karma , 12.10.2013 22:13

Zitat von Freigeist
Soweit das physische Universum. Ich sehe hier einen einzigartigen Kreislauf.



Den sehe ich nicht, denn auch wenn zwischendurch alle möglichen Strukturen entstehen, vergrößert sich die Entropie klammheimlich immer mehr. Es wird ja immer nur ein Bruchteil "verloren gegangener" Energie wieder aufgenommen. Dieses Verlustgeschäft potenziert sich auch noch, weil immer weniger Struktur auch immer weniger Bindungspotential bietet.

Zitat von Freigeist
daß alle Schwarzen Löcher (mindestens) in direkter Beziehung miteinander bestehen.



Schwarze Löcher sind nix Magisches. Das sind einfach nur große Massen.

Zitat von manden
Und meiner Meinung nach auch zu der Erkenntnis kommen , dass ein Schöpfer existieren muss und was unsere
Aufgabe hier ist .



Du bist ja völlig besessen von diesem Sinn-Scheiß! Kommst du dir so erbärmlich vor, dass du unbedingt eine Legitimation von höchst denkbarer Stelle brauchst, um dein Dasein weiter zu fristen?


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 12.10.2013 | Top

RE: Urknall

#71 von manden , 13.10.2013 12:47

Hi , ganz einfach : kein Schöpfer - kein Sinn ! mit gesundem Menschenverstand und einfachster Logik nachvollziehbar ! Natürlich nur , wenn man will !

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


RE: Urknall

#72 von Instant Karma , 13.10.2013 14:13

Zitat von manden
Hi , ganz einfach : kein Schöpfer - kein Sinn !



Und?

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Urknall

#73 von manden , 13.10.2013 16:51

Wenn Du sinnlos leben willst , ist das deine Sache .

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


RE: Urknall

#74 von Instant Karma , 13.10.2013 19:38

Lieber ohne Sinn als ohne Hirn.

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Urknall

#75 von manden , 13.10.2013 19:48

Besser mit Sinn und Hirn . Das empfehle ich Dir .

manden  
manden
Beiträge: 179
Registriert am: 10.10.2013


   

Evolution und "Intelligent Design" im Vergleich
Der Affe stammt vom Menschen ab!

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen