Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Abstammung der Indianer

#106 von Nyx , 11.12.2011 21:32

Ja, ich habe auch nicht mehr die Zeit jeden Tag hier rein zu schauen ob die 2 mal wieder was geschrieben haben
Und von Freitags -Montags bin ich gar nicht mehr an meinem PC da ich dann bei fool bin und dann nicht hier reinschauen mag
Oder magst Du Mod machen?
Ich schreib gleich mal was im Modf.


!XEPER!

 
Nyx
Beiträge: 1.690
Registriert am: 06.03.2011


RE: Abstammung der Indianer

#107 von Centurio , 11.12.2011 21:32

Zitat von Nyx
Aber ,hey, da centurio Ex-Mormone ist kann er ja hier den Mod machen
Mir wirds langsam eh zu nervig ständig hinter LindaGirl herzumoden



Das ist bei mir leider aus Zeitgründen gar nicht möglich, das leicht erkennbar wäre, wüsste man, auf welchen "Hochzeiten" ich sonst noch tanze.

Gruss
Centurio

 
Centurio
Beiträge: 66
Registriert am: 20.11.2011


RE: Abstammung der Indianer

#108 von Instant Karma , 11.12.2011 21:32

Nein, ich habe schon genug zu tun hier.

 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Abstammung der Indianer

#109 von RAFA , 11.12.2011 22:00

Zitat von Nyx
wenn RAFA,das wirklich so sehen sollte,dass Gläubige in ihrem Bereich empfundene "verhöhnungen"


Also um da mal Klartext zu schaffen:

Das Prochristliche ist ein extra Bereich für Gläubige, die sich da ungestört und ohne Angst vor Verhöhnung über ihre Offenbarungen und religiösen Gefühle unterhalten können sollen. Drum sind fürs Prochristliche auch nur gewisse Leute mit dem Attribut "Christen" freigeschaltet und alle anderen User-Gruppen haben drauf keinen Zugriff. Systemtechnischerweise kann ich leider die Mods nicht abschalten, weil ja sonst der prochristliche Mod selber nicht mehr schreiben könnte. Dass die Mods dort Schreibrechte haben, ist also ein "Fehler" und ich bitte deswegen die Mods, dort freiwillig NICHT zu schreiben, weil das Prochristliche ein Forum NUR für Christen und Gläubige sein soll.

Die Themenforen sind allerdings NICHT geschützt. Das Mormonenforum ist ein Forum, in dem über alle Themen zu Mormonen geschrieben werden soll, natürlich auch Widerlegungen und auch in zynischer Weise, wenn das wer meint. Die Themenforen sollen natürlich keine Quatsch-Foren sein, in denen nur noch albernes Zeug drin steht, sondern sie sollen schon bei der Sache bleiben. Dass aber ein Mormonen-Gegner die Mormonenlehre ordentlich durch den Kakao zieht, ist absolut ok. Die Mormonen können sich ja jederzeit wehren. Wenn sie in der Diskussion unterliegen und die Schwächeren sind, dann hat das seine Gründe in der mormonischen Substanz.



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.575
Registriert am: 05.03.2011


RE: Abstammung der Indianer

#110 von Centurio , 12.12.2011 00:04

Zitat von Rafa
Dass aber ein Mormonen-Gegner die Mormonenlehre ordentlich durch den Kakao zieht, ist absolut ok.



Wobei meine Adam/Eva-durch-den Kakao-Ziehungs-Aktion auf die gesamte ursächlich mesopotamische Glaubenswelt zutrifft. Die Juden, die Christen und die Moslems und all die vielen Seitenäste dieser Drei glauben an dieses heilige Adam/Eva-Paar als Ururururururururururururururururururururururururururururururururururururur........ur-Elternpaar.

Und das ist defintiv Unsinn. Aaaaaaaaaaber, ich bin mir sicher, dass man auch noch heute einen solchen verstaubten Glauben mittels hochgeschraubter Apologethik (die F.A.R.M.S lässt grüssen...) retten oder/und restaurieren kann. Es gibt auch da nix was es nix gibt.

Adios,
Centurio

 
Centurio
Beiträge: 66
Registriert am: 20.11.2011


RE: Abstammung der Indianer

#111 von Annaxim , 12.12.2011 07:59

Zitat von Centurio
[quote="Rafa"]Wobei meine Adam/Eva-durch-den Kakao-Ziehungs-Aktion auf die gesamte ursächlich mesopotamische Glaubenswelt zutrifft. Die Juden, die Christen und die Moslems und all die vielen Seitenäste dieser Drei glauben an dieses heilige Adam/Eva-Paar als Ururururururururururururururururururururururururururururururururururururur........ur-Elternpaar.

Und das ist defintiv Unsinn.


Wenn das der einzige Unsinn wäre an den die glauben, dann wäre die Welt noch in Ordnung.
(zumindest noch zu dieser Urhzeit )


Mein Glaube ist immer nur Vermutung

 
Annaxim
Beiträge: 2.485
Registriert am: 05.03.2011

zuletzt bearbeitet 12.12.2011 | Top

RE: Abstammung der Indianer

#112 von Centurio , 12.12.2011 09:39

Zitat von Annaxim
Wenn das der einzige Unsinn wäre an den die glauben, dann wäre die Welt noch in Ordnung.
(zumindest noch zu dieser Uhrzeit)



Ja, da hast Du wohl Recht, weil das Adam/Eva-Märchen glauben zumindest auch die Christen (nicht alle, die Ottonormalbürger-Christen können diese Legende durchaus auch differenziert angehen) und Moslems.

Die Mormonen haben natürlich noch ein paar besondere Soignis-Highlights, wie der ganze Tempelzirkus, Buch Abraham das nichts mit dem Abraham zu tun hat, dann der Kolob in der Mitte des Weltalls, der keine Mitte hat, das "Wort er Weisheit" mit einem relativ minderen Weisheitsgrad und das Prinzip der neuzeitlichen Offenbarung (jeder Mormonenpapst hat einen direkten Internetkontakt zum Herrgott und kann so für die ganze Welt profezeien. Und es gäbe noch manches zu nennen, wenn es mir grad in den Sinn kommen würde.

Es ist soviel, ich denke, dass die LDS den ersten Religions-Nobelpreis bekommen würde, wenn es denn diesen gäbe.

Ich wünsche allseits einen guten Wochenstart und Dir Annaxim wünsche ich noch manch edlen Geistesblitz auf dem WC hockend. Ehrlich, da komme ich auch immer auf die besten Ideen. :-)

Und was ich jetzt am Schluss dieses Postings vermisse, ist ein echtes LDS-Girl, das von meinen Worten einen Anfall kriegt und mich in die tiefste Schublade der Unterwelt zu Orpheus verwünscht. *harrrharrr* <--- das typische Kater-Karlo-Grinsen
Schade, irgendwie fehlt das jetzt. Mich hat das amüsiert...

Übrigens, ich habe schon oft gesagt, lieber bei Orpheus bei Wein, Weib und Gesang als in den hohen Gefilden einer der drei Herrlichkeiten, wo man den ganzen Tag Halleluja singen und Manna essen muss.

Haaaaaaaleluujaaa, Halleluja, HALLELUJA, LUJA sog i !!!

Gruss mit a Mass,
Centurio

 
Centurio
Beiträge: 66
Registriert am: 20.11.2011


RE: Abstammung der Indianer

#113 von Aslan , 12.12.2011 14:24

Zitat von Centurio
Das Leben in Foren, erst recht in Newsgruppen, unterscheidet sich vom Privatleben deutlich.


Das unterschreibe ich blind.
Man kann die Leute hier nur am Geschreibsel beurteilen. Wir bekämen sogar ein anderes Bild voneinander, säßen wir gemütlich plaudernd irgendwo zusammen am Tisch.


Sola Scriptura

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 12.12.2011 | Top

RE: Abstammung der Indianer

#114 von RAFA , 12.12.2011 20:32

möchtest du auf ein Offline-Treffen hinaus? Wie wärs als Treffpunkt mit so nem ganz bestimmten Frittenstand? (wenns nicht so weit weg wär, mei!)



www.RAFA.at
guckstu auch in meinen Blog: www.RAFAmania.de

 
RAFA
Beiträge: 3.575
Registriert am: 05.03.2011


RE: Abstammung der Indianer

#115 von Aslan , 12.12.2011 21:43

Nein, dass habe ich damit nicht gemeint.
Ich meine, es gibt einen Unterschied, ob man Menschen privat kennt, oder ob man sie nur aufgrund ihres Schreibens beurteilen kann.
Kunden die mir persönlich begegnet sind, unterscheiden sie von denen, die ich nur über´s Telefon kenne.


Sola Scriptura

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Abstammung der Indianer

#116 von Centurio , 12.12.2011 22:09

Und ich möchte gar keine Schnittstelle dieser Art. Ich mag die beiden Welten separat. Einerseits die Cyberwelt und anderseits die so genannte reale Welt.

Ob das modern gedacht ist, weiss ich nicht. Es kann gut sein, dass diese Denkweise damit zu tun hat, dass ich bereits zu den älteren "Semestern" gehöre. Nur mir persönlich ist das egal.

Gruss
Centurio

 
Centurio
Beiträge: 66
Registriert am: 20.11.2011


RE: Abstammung der Indianer

#117 von Satojaka ( gelöscht ) , 26.05.2012 14:23

Also, ich kann auch nur der Aussage Recht geben, daß die Ureinwohner Nordamerikas über eine Landbrücke von Sibirien aus nach Nordamerika eingewandert sind. Später dann weiter nach Süden, denn die sogenannte "Kleine Eiszeit" verschlechterte die klimatischen Verhältnisse in Nordamerika. Danach kam es dann wieder zu einer Rückwanderung. Alles hat sich in einem Zeitraum von etwa 15.000 Jahren abgespielt. Den Ursprung der südamerikanischen Ureinwohner kenne ich nicht genau. Anhand der Sprachen kann man vieles vermuten. Lakota war sehr weit verbreitet, in den Great Plains, und es gab verschiedene Hauptgruppen und Dialekte (Lakota, Nakota, Dakota), wobei es meistens nur zu Lautverschiebungen gekommen war. Die Sprache der Huronen, Algonquin, Mohawk, Iroqois hingegen ist völlig anders. Und noch fremder erscheint die Sprachenvielfalt Südamerikas, die aber in sich Verwandschaften trägt. Mit nordamerikanischen Sprachen wie Lakota oder sogar der Sprache der Ute hat das aber überhaupt nichts gemeinsam. Und eines ist auch noch sicher: Lakota ist eine agglutinierende Sprache, die nicht das geringste mit Hebräisch oder Aramäisch zu tun hat. Es ist eine völlig andere Grammatik. Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen der behaupteten Abstammung der Indianer von den Juden und der linguistischen Gegebenheit. Abgesehen davon gibt es nicht einmal physiognome Ähnlichkeiten, wie hier ja auch eingangs belegt worden ist.


Satojaka
zuletzt bearbeitet 26.05.2012 14:23 | Top

RE: Abstammung der Indianer

#118 von Salih , 26.05.2012 21:18

Linda?


,,Es war nicht das Schwert, das dem Islam seinen Platz in der Geschichte beschert hat. Es war die Einfachheit, die absolute Bescheidenheit des Propheten Muhammad. Es war seine peinlich genaue Beachtung von Versprechen, die intensive Hingabe zu Freunden und Anhängern, seine Furchtlosigkeit und sein fester Glaube an Gott und seine eigene Mission''
- Mahatma Gandhi

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


RE: Abstammung der Indianer

#119 von Satojaka ( gelöscht ) , 27.05.2012 09:41

@ Salih Huyá, toka he? T-a-ya-ye. Ich grüße dich. Aus welchem Land kommst du?


Satojaka
zuletzt bearbeitet 27.05.2012 09:47 | Top

RE: Abstammung der Indianer

#120 von Salih , 27.05.2012 12:31

Deutschland


,,Es war nicht das Schwert, das dem Islam seinen Platz in der Geschichte beschert hat. Es war die Einfachheit, die absolute Bescheidenheit des Propheten Muhammad. Es war seine peinlich genaue Beachtung von Versprechen, die intensive Hingabe zu Freunden und Anhängern, seine Furchtlosigkeit und sein fester Glaube an Gott und seine eigene Mission''
- Mahatma Gandhi

Salih  
Salih
Großmufti von Deutschland
Beiträge: 2.406
Registriert am: 05.03.2011


   

The Secrets of Mormons
Neue offizielle Website: Mormons and Gays

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen