Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

RE: Die Feinde der Kirche

#106 von Aslan , 08.10.2011 15:01

Ich argumentiere immer auf Grundlage der Bibel, lieber Maik.
Für Atheisten macht es keinen großen Unterschied, ob ich die Bibel zitiere oder du dein Buch Mormon - in ihren Augen sind und bleiben es Märchenbücher.
Die Atheisten kritisieren dich und LSD Girl für eure militante, schroffe und mißbilligende Argumentation.
Ich kritisiere dich für offensichtliche Fehlinterpretationen der Bibel, die durch das Buch Mormon ergänzt bzw. ersetzt werden.
Für dich sieht es so aus, als hätte ich mich mit ihnen gegen dich verschworen - aber das ist nicht der Fall.
Ich werde den Eindruck der Menschenhörigkeit innerhalb dieser Kirchenpolitik einfach nicht los.


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#107 von Maik , 08.10.2011 15:07

Zitat
Ich argumentiere immer auf Grundlage der Bibel, lieber Maik.



Das tust du nicht. Das Wichtigste vergisst du.
Ich will damit sagen das man nicht menschliche Schwächen nutzen sollte um sich selber zu profilieren.
Denn du merkst ja selbst: dir glauben sie auch nicht.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2011 | Top

RE: Die Feinde der Kirche

#108 von Instant Karma , 08.10.2011 15:48

Zitat von Aslan
Die Atheisten kritisieren dich und LSD Girl für eure militante, schroffe und mißbilligende Argumentation.



Ganz genau! Und das hat nicht nur was damit zu tun, dass es sich so nicht so gut diskutieren lässt, sondern auch mit der Integrität. Ich will doch mit CHRISTEN diskutieren und als solche kann ich so Wut-Trolls einfach nicht für voll nehmen.

Zitat von Maik
Denn du merkst ja selbst: dir glauben sie auch nicht.



Nun, ich zumindest glaube ihm MEHR als dir! Also, WENN an diesem Chrsitenkrams was dran ist, dann geht das eindeutig mehr in die Richtung Aslan, weil er erinnert noch am ehesten an die Person Jesus, wie sie in der Bibel dargestellt wird.


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#109 von Maik , 08.10.2011 17:34

Zitat
Nun, ich zumindest glaube ihm MEHR als dir!



Und genau diese Lüge geht Leuten wie aslan natürlich runter wie Öl.
Deshalb ziehen sie solche Nummern ab.
Aber abgerechnet wird am Schluss!


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#110 von Instant Karma , 08.10.2011 17:40

Musst ja nicht gleich neidisch werden!


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#111 von Linda , 08.10.2011 18:25

Zitat von Maik

Und genau diese Lüge geht Leuten wie aslan natürlich runter wie Öl.
Deshalb ziehen sie solche Nummern ab.
Aber abgerechnet wird am Schluss!



Wieso Lüge? Instant hatte nur seine persönliche Einschätzung beschrieben, die ich übrigens weitgehend teile. Und, Aslan befindet sich, trotz aller Kritik, näher an der biblischen Botschaft, als du oder Görly.
Und wie ist diese Botschaft?

Liebet eure Feinde, tut wohl, die euch hassen....!
Von "froh, wenn ich tot wäre", stand da nix!


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#112 von Maik , 08.10.2011 18:35

Zitat
die ich übrigens weitgehend teile.



Na so ein Schock aber auch...


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2011 | Top

RE: Die Feinde der Kirche

#113 von Aslan , 08.10.2011 22:26

Sola Scriptura, lieber Maik!

Zitat von Maik
Ich will damit sagen das man nicht menschliche Schwächen nutzen sollte um sich selber zu profilieren.


Das liegt mir fern, sowas habe ich nicht nötig. Die Pubertät liegt bei mir schon einige Jahre zurück.
Von menschlicher Schwäche kann keine Rede sein, höchstens von Dummheit, die man mal beim Namen nennen muss.


Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1

 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2011 | Top

RE: Die Feinde der Kirche

#114 von Maik , 09.10.2011 06:43

Zitat
die man mal beim Namen nennen muss.



Soso.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#115 von Linda , 09.10.2011 12:07

Maiky, es mag dich überraschen, aber ich bin NICHT DEIN FEIND! Auch nicht deiner Religion. Jedoch habe ich als ehemaliges Mitglied der LDS einen tieferen Einblick erhalten, und als Exmitglied mich auch mit den dunklen Seiten mormonischer Kirchengeschichte und Lehre beschäftigt, so dass ich darüber informieren kann, was in deiner Religion alles falsch läuft.
Dwer Mormonismus hat manch Gutes, aber noch mehr Schlimmes zu bieten. Und, während du über das Gute redest, rede ich über das Schlechte, so das sich alle ein Bild machen können.
Darf ich an dich eine sehr persönliche Frage richten?
Hast du das Priestertum wirklich? Und, bist du aktiv in der Kirche als Mitglied? Mir kommen da, besonders zu Punkt eins in der letzten Zeit ernste Zweifel.


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#116 von Maik , 09.10.2011 15:52

Zitat
Maiky, es mag dich überraschen, aber ich bin NICHT DEIN FEIND!




Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#117 von Linda , 09.10.2011 16:52

Zitat von Maik

Zitat
Maiky, es mag dich überraschen, aber ich bin NICHT DEIN FEIND!






Maiky, ich bin es wirklich nicht! ich habe es versucht, dir zu erklären, aber anscheinend liest du nur das, was du lesen willst!


Wenn Vibratoren Rasen mähen könnten, wären Männer überflüssig. --- Janet Jackson

 
Linda
Beiträge: 907
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Feinde der Kirche

#118 von Aslan , 09.10.2011 17:28

Maik, die Dummheit auf die ich mich beziehe, ist zu denken und glauben, das mit euch Mormonen plötzlich und unerwartet eine neue Religion entstanden ist, mit der Gott endlich das vollbringen kann und will, was er seit Anbeginn der Zeitrechnung mit der weltweiten Christenheit angeblich nicht geschafft haben soll. Ich bin nun seit 20 Jahren Christ und stehe in Verbindung mit vielen Glaubensgeschwistern aus unterschiedlichen Glaubensrichtungen und Konfessionen. Sie alle bezeugen die Gegenwart Gottes mehr oder weniger in ihrem Leben sowie in ihren Gemeinden. Die Dummheit besteht nun in der geflissentlichen Ignoranz aller christlichen Zeugnisse in den vielen vergangen Jahrhunderte. Gott baut seine Gemeinde schon seit tausenden von Jahren – und das schon lange ohne die Mormonen. Nur den Mormonen scheint das bislang entweder völlig entgangen zu sein, oder sie haben sich noch nie detailliert mit Kirchengeschichte befasst.

Man kann von mir als Mensch und als Christ, der seine Bibel selbst liest, doch nicht erwarten, diesen lehrmäßigen Käse zu glauben. Ihr tut gerade so, als ob ihr den Glauben an Gott erfunden hat. Seit Pfingsten ist der Heilige Geist in allen Gläubigen wirksam, die Jesus als ihren Herrn in ihrem Leben aufnahmen. Dieser Heilige Geist baut seine Gemeinde mit Christen aus allen Konfessionen und aller Herrenländer. Die Mormonen spielen dabei - wenn überhaupt – nur eine untergeordnete Nebenrolle. Wie selbstherrlich, hochmütig und vermessen ist es zu denken, Gott habe erst in letzter Zeit damit angefangen, Menschen für sein Reich zu gewinnen? Was müsste das für ein Gott sein, der bei Adam und Eva versagte und schließlich noch das Opfer seines Sohnes für zweitrangig erklärt, indem er einen freimaurerischen Scharlatan und Okkultisten die Geheimnisse des Reiches Gottes in einem Wald offenbart? Laut Wikipedia wird das Buch Mormon als „reines Phantasieprodukt“ des 19. Jahrhunderts angesehen. Es ist mir schleierhaft, wie man auf einen solch religiös verbrämten Unsinn hereinfallen kann und dann noch zu meinen, der Herrgott persönlich hätte das veranlasst?


 
Aslan
Beiträge: 720
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.10.2011 | Top

RE: Die Feinde der Kirche

#119 von Instant Karma , 09.10.2011 17:45

Nun könnte man aber auch argumentieren, was sich Gott denn die zigtausenden Jahre vor dem Urchristentum gedacht haben soll. Gut, die Mormonen sind natürlich nochmals viel dümmer, aber so richtig schlüssig ist der übrige Christenkram ja nun auch nicht.

Zitat von Aslan
Die Dummheit besteht nun in der geflissentlichen Ignoranz aller christlichen Zeugnisse in den vielen vergangen Jahrhunderte.



Was ist eigentlich mit den ganzen Naturreligionszeugnissen... ist es da wieder ok, die zu ignorieren?


 
Instant Karma
Beiträge: 3.764
Registriert am: 06.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.10.2011 | Top

RE: Die Feinde der Kirche

#120 von Maik , 09.10.2011 18:55

Aslan niemand erwartet von dir die Mormonenlehre zu glauben.
Aber das kann man auch anders ausdrücken.
Was unterscheidet dich von Instant Karma und Annaxim, die es für dumm halten an Gott zu glauben?
Was unterscheidet dich von einem Atheisten?

Wie Instant Karma es angedeutet hat ist unsere Kirche die Wiederherstellung der Urkirche.
Das bedeutet die anderen Kirchen sind es nicht das liegt ganz einfach an dem Bibelwort:
Nicht alle die Herr, Herr zu mir sagen... na du weisst ja wie es weitergeht.

Du magst behaupten Gott arbeitet mit allen Gemeinden, du magst behaupten das hätte er sogar schon immer getan, ich sage:
er arbeitet zwar mit Menschen die zu ihm wollen, aber der unterschiedlichen Lehre wegen kann es nur eine wahre Kirche geben.
Das heisst mit den anderen Gemeinden hat er nie gearbeitet. Du magst es für ignorant halten, aber das ist eben dein Glaube.
Nicht meiner.


Maik  
Maik
Beiträge: 1.889
Registriert am: 08.06.2011


   

Ein weiterer Selbstmordversuch eines schwulen Mormonen
No Mormon - Ausgabe 1

Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen