Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Foren Suche

  • Studie: VT-Leute glauben jeden Scheiß!Datum18.11.2016 13:35
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

  • Studie: VT-Leute glauben jeden Scheiß!Datum29.05.2015 22:38

    Eine Studie belegt, dass Verschwörungstheoretiker jeden Scheiß glauben:

  • Das hat nichts mit dem Islam zu tun!Datum17.01.2015 18:53
    Thema von Instant Karma im Forum Islam special

    Man hört es immer wieder: Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun. ;-)

    Zeit für eine treffende Analyse dieses Phänomens vom britischen Komiker Pat Condell:

    https://www.youtube.com/watch?v=uX1WX5DdO8E

  • Der Wert des MenschenDatum09.08.2014 15:35
    Thema von Instant Karma im Forum Philosophisches

    Immer wieder lese ich in Diskussionen (vor allem wenn politisch links Stehende involviert sind), dass der Wert des Menschen sich nicht mit Geld messen ließe.
    Drum sei die Putze genau so viel wert wie der Firmenchef und hätte demnach auch das gleiche Gehalt verdient.

    Ich finde das völlig absurd. Ein Wert ist doch nichts Objektives, das durch die Natur oder eine über alles erhabene Jury festgelegt wird?!

    Was ist denn der Wert eines Dinges? Ein Ding ist doch das wert, was der höchstbietende Käufer zu zahlen bereit ist. Wenn nun irgendwelche kommunistischen Gesetze mich als Verkäufer dazu zwingen, ein Ding
    zu einem festgesetzten Preis anzubieten, dann suche ich mir andere Kriterien, nach denen ich den Käufer auswähle. Vielleicht gibt mir ja ein potentieller Käufer hinter vorgehaltener Hand zu verstehen, dass er mich als Bonus mal zum Essen einladen könnte, oder mir sonst eine Gefälligkeit erweist. Am Prinzip ändert sich also nichts, denn irgendeine Form des Wettbewerbs wird sich immer formieren, die dann den Wert eines Dinges bestimmt.
    Ein Mensch, bzw. seine Arbeitsleistung, ist in diesem Zusammenhang für mich auch nicht anders zu behandeln als ein Ding.
    Ein Ding ist ja nichts anderes als geronnene Arbeit. Hinter jeder Kartoffel steckt die Leistung eines Bauern, hinter jedem Kleidungsstück die eines Schneiders oder Designers usw..

    Wenn also niemand für das, was die Putze anzubieten hat, mehr als 10 Euro pro Stunde zahlen will, dann ist sie verdammt noch mal auch nicht mehr wert.

    Naja, vielleicht ist die Putze ja eine ganz heiße Biene und der Chef heiratet sie noch und stellt ihr sein Gehalt zur freien Verfügung. DANN ist die Putze freilich so viel wert wie der Chef selbst
    und wird sich wohl erst nach einem neuen Macker umsehen, wenn der ihr auch mehr bieten kann. -Sei es visuell, charakterlich oder eben monetär.

    Der Wert eines Menschen wird also - wie alles andere auch - durch den Markt (im weitesten Sinne) bestimmt.

    Oder?

  • NarzissmusDatum29.05.2014 16:57
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von RAFA
    Wenn es anfängt, dich zu stören, solltest du es ändern, andernfalls solltest du es genießen.



    Ja, ich denk, die Lage hat sich in den letzten Jahren wohl grad deswegen gebessert, weil ich mich verändert habe. Wenn auch großteils nicht ganz bewusst. Ich bin jedenfalls nicht mehr die selbe Person, die ich mit Anfang 20 war. Und das finde ich auch in vielerlei anderer Hinsicht gut so, denn ich war teils echt naiv und unreif, hatte noch viele störende Prinzipien und Moralvorstellungen, die mir heute nicht mehr im Wege stehen. Oh je, wer weiß wie ich in 20 Jahren von meinem jetzigen Selbst so denke.

    Zitat von RAFA

    Ich unternehme viele Dinge einfach nur deswegen, damit ich in meinem Blog präsentieren kann, was ich wieder Tolles unternommen habe. Manchmal würde ich viel lieber einfach nur pennen und im Bett abgammeln, aber das ist ja furchtbar, weil das ist ja nix Tolles, das kann man ja niemandem erzählen. Ich lebte früher NUR zur Show und noch heute zum großen Teil zur Show.



    Ja, für uns Narzissten ist da ja Facebook echt ein Segen. Es hat diese ganze Selbstdarstellerei salonfähig gemacht, so dass man sich imo echt nicht mehr dafür schämen muss. Ich würde mich da wohl auch entsprechend präsentieren, wenn ich denn was zu präsentieren hätte. Als Online-Student erlebt man halt nur Langweiliges. Ein Kommilitone (den ich eher für einen Psychopathen, als für einen Narzissten halten würde) postet immer seine Bücherstapel, die er grad bearbeitet, oder zeigt Ausschnitte aus Quellcode, um zu zeigen, mit was für tollem, intelligentem Zeug er sich so beschäftigt. Er geht auch fünf Mal die Woche trainieren und ist dementsprechend aufgepumpt, was er dann wieder allen auf ganz dumme Art auf die Nase bindet, indem er bestätigende Antworten provoziert ("Mimimi, mein Training zeigt gar keine Wirkung!"). Da springen einem die Komplexe echt schon entgegen und DANN wird es auch schon wieder peinlich, finde ich.
    Als Narzisst (oder Psychopath, in diesem Fall) muss man schon ein gutes Stück Intelligenz mitbringen, damit man es ausleben kann, ohne sich völlig lächerlich zu machen.

  • fundstückeDatum29.05.2014 14:40
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

  • NarzissmusDatum28.05.2014 22:08
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von RAFA
    Das "Schlimme" am Narzissmus ist ja dieses, dass man sich selbst so hoch einstuft, um in seinem eigenen Inneren keine tieferen sozialen Beziehungen zuzulassen, denn eine solche bräuchte ja halbwegs gleichwertige Ebenen.



    So ist es bei mir unbedingt! Ich kann meine Bekannten und Freunde fast allesamt nicht für voll nehmen. Gut, viele von ihnen stammen noch aus Drogentagen. In solchen Kreisen lernt man naturgemäß nicht die aller hellsten Kerzen auf der Torte kennen. Aber auch sonst habe ich selten das Gefühl, mir könne jemand das Wasser reichen. Selbst wenn im Studium jemand eine bessere Note bekommt als ich, weiß ich sofort eine passende Erklärung, die mein Können im Vergleich nicht abwertet.
    Nur wenn Leute deutlich älter sind als ich, habe ich diese Probleme nicht. Weil dann liegt es halt am Reifevorsprung, den ich schon noch aufhole, wenn ich in das Alter komme.

    Zitat von RAFA

    Eine Hand voll Narzissten tun es vermutlich aus Angst vor der sozialen Beziehung, um ihr aus dem Weg zu gehen. Sie möchten sehr wohl eine haben, traun sich aber nicht recht oder haben eben Angst, dabei Wesentliches zu verlieren.



    Das geht schon in Richtung Borderline. Ich erkenne darin mein jugendliches Ich. Inzwischen bin ich darüber weg: Ich kann durchaus soziale Beziehungen unterhalten und sie auch pflegen. Früher habe ich prophylaktisch Freundschaften abgebrochen, oder gar nicht erst zugelassen, damit mir niemand in dieser Hinsicht zuvorkommt. Ich habe dann irgendwann die Erkenntnis gewonnen, dass das gar nicht nötig ist. Normalerweise haben Leute nicht das Bestreben eine Beziehung zu zerstören, es sei denn, sie sind selbst Borderliner oder Psychopathen, oder man verhält sich ihnen gegenüber einfach scheiße. Und naja: Dann IST es eben so.

    Zitat von RAFA
    Dann bleibt ihnen nichts anderes übrig, als "seelisch zu wichsen", d.h. die soziale Beziehung mit sich selbst zu führen, weil man selbst ist ja so supertoll, dass man es auch wert ist, sich auf sich einzulassen.



    Das tue ich, wenn mich mal wieder alles ankotzt und ich in eine misanthropische Grundstimmung verfalle. Also eher ein phasenartiges Phänomen.

    Zitat von RAFA
    Ein paar wissen überhaupt nicht, was eine tiefe, echte, soziale Beziehung ist, weil sie nie eine hatten.



    Diesen Preis habe ich auch lange bezahlt. Inzwischen weiß ich was das ist. Aber trotzdem ist es noch steigerbar. Ich halte zwar soziale Beziehungen, aber ich halte sie oberflächlich.

    Zitat von RAFA
    Eine andere Hand voll Narzissten wagen es nicht, sich auf sich selbst einzulassen, weil sie Angst vor sich selbst haben. Sie schämen sich, sie selbst sein zu müssen und empfinden ihr Ich-sein peinlich. Das hat noch nicht einmal groß was mit persönlichem Versagen oder Minderwertigkeitskomplex zu tun, sondern man würde sich genauso peinlich empfinden, wenn man bessere oder andere Eigenschaften hätte. Es stört einen nicht das So-sein, sondern das Ich-sein an sich. Da hilft nur, sich selbst so weit zu überglänzen, dass man sich nicht mehr merkt. Also baut man ein "Selbst"-Bild auf, das mit sich selbst absichtlich nichts zu tun hat



    Darüber muss ich noch nachdenken.
    Vorab: Ich denke, WENN ich mich tatsächlich irgendwie erfinde, dann ist es eine Erfindung, die ich sein könnte. Also mein maximales Potential. Ja, vielleicht ist es tatsächlich so: Ich identifiziere mich mit dem, der ich in idealer Topform bin. Ein Zustand, den ich in einer idealen, perfekten Welt, ohne Störeinflüsse jederzeit abrufen könnte. Nur BIN ich das nicht, denn ein Mensch besteht nun mal objektiv auch aus Schwächen.

    Zitat von RAFA
    Eine dritte Art Narzissten legen ihr narzisstisches Selbstbild auf eine erhöhte Gottperson, um ihr Ich verleugnen und verdrängen zu können.



    Ja, aber das ist SO doof, damit könnte ich mich nicht bescheißen. Da müsste ich mich nicht nur für mich selbst schämen, sondern für das dusslige Bild was ich da von mir zeichne, gleich mit.

    Zitat von RAFA
    Sind wir nicht ALLE (ein bisschen) Narzissten?



    Ein bisschen sind wir eh alles. Für mich ist ein NArzisst jemand, bei dem es über ein gewisses Maß hinaus geht, so dass es zu Auffälligkeiten im Alltag führt. Das ist bei mir ganz sicher so.

    Zitat von RAFA
    Wie siehts aus mit dir: stört es dich an dir?



    Ich selbst nehme es gar nicht wahr. Für mich kommt gar nichts anderes in die Tüte, als dass ich der Beste bin, denn das bin ich ja schließlich! ;-)
    Die Schwierigkeiten entstehen dann, wenn andere sich an meiner Sichtweise stören und es mich wissen lassen.
    Selten entstehen auch dann Probleme, wenn jemand meine Sichtweise, dass ich so toll bin, nicht teilt. Das ist seit einigen Jahren komischerweise aber sehr viel seltener geworden (...also, dass es mich stört. Nicht, dass es auftritt...), und es galt und gilt auch nur für Leute, die ICH wiederum nicht für völlig bescheuert halte. Ich genieße es, wenn Idioten mich ebenfalls für einen halten, denn ihr Respekt würde mich beleidigen und beschmutzen. Das Gegenteil aber adelt mich.

  • NarzissmusDatum27.05.2014 13:15
    Thema von Instant Karma im Forum Offtopic-Forum

    Ich habe grad einen Online-Selbsttest gemacht, bei dem sich - für mich wenig überraschend - heraus gestellt hat, dass ich "deutlich narzisstisch" bin.
    Als Feedback gab es dann noch eine Hand voll Verbesserungsvorschläge, die ich - diesmal schon überraschend - tatsächlich bereits, aus eigener Erkenntnis heraus, weitgehend umgesetzt habe. Zum Beispiel lasse ich im persönlichen Gespräch nicht mehr so oft heraus hängen, wie unfassbar gut ich in Allem bin. ^^

    Eigentlich kann ich daran ja nicht viel Negatives erkennen, dass man sich darin bewusst ist, den meisten Leuten haushoch überlegen zu sein, wenn es denn nun mal so ist. Andererseits tue ich mich auch sehr schwer damit, andere Leute zu achten, die mir selbst in irgendeiner Hinsicht überlegen sind. Dann ist diese spezielle Fähigkeit "halt nicht entscheidend" oder ich bin "ja in sonst Allem besser". Das sind natürlich bloß Ausreden.
    Es ist nämlich irrational: Ich habe das Gefühl, mich mit meinem Selbstwertgefühl ständig zwischen ganz oder gar nicht entscheiden zu müssen. -Und weil "gar nicht" nicht in die Tüte kommt, weil ich mir sonst gleich den Strick nehmen könnte, entscheide ich mich eben für die angenehmere Variante. Ich weiß, dass ich irgendwo dazwischen liege. Aber ich kann es nicht wahr haben. Das verstehe ich nicht.

  • Wer hat recht in seinem Glauben?Datum24.05.2014 17:38
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von Salih
    Ja, aber bei uns gibt es auch Beweise dafür.



    Immer her damit!

  • Wer hat recht in seinem Glauben?Datum24.05.2014 12:56
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Auch das sagen sie alle...

  • Wer hat recht in seinem Glauben?Datum21.05.2014 18:09
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Diesen Anspruch erheben wohl alle christlichen Sekten...

  • LiebeDatum20.05.2014 13:00
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von 667
    Nur weil Mutterliebe instinkt- und hormongesteuert ist, heißt das doch nicht, daß es sie nicht gäbe.



    Vor allem: Liebe ist ein Gefühl und Gefühlsinformationen werden beim Menschen nun mal über Hormone und Neurotransmitter übertragen, weswegen die Involviertheit dieser Stoffe eher ein Argument für als gegen die Liebe ist.

    Zitat von 667
    Ficken hört ja auch nicht auf, Sex zu sein, weil es triebhaft ist.



    Und Gedanken sind auch dann noch Gedanken, wenn sie auf elektrische Impulse zurückzuführen sind. Völlig richtig.

  • LiebeDatum20.05.2014 11:23
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von RAFA
    Wenn das Baby dann aus dem Kindchenschema herausen ist, entpuppt sich die so hoch gelobte "Mutterliebe" oft nur als Eitelkeit, Arroganz und Selbstherrlichkeit, denn das arme Kind soll nun auf einmal all das erfüllen und bewältigen, was seine Eltern nicht geschafft haben, zu deutsch: "Du sollst es einmal besser haben als wir." Hierbei wird nicht einmal gefragt, was das Kind selber eigentlich will oder wer es überhaupt ist.



    Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Meine Mutter liebt mich wirklich weitgehend bedingungslos. Sie hat meine Homosexualität genauso akzeptiert, wie meine verschiedenen beruflichen Anlaufversuche. Immer hieß es "Mach' was dich glücklich macht. Wenn meine Kinder glücklich sind, dann bin ich auch glücklich.". Natürlich steckt da auch viel Instinkt mit drin, denn wenn ich meine Mutter unter anderen Umständen kennengelernt hätte als durch meine Geburt, dann würde sie mich sicherlich nicht so lieben. Aber nun liebt sie mich ja. Sie erwartet auch sicher nicht, dass es mir besser ginge als ihr und meinem Vater, denn meine Eltern sind ohnehin schon recht wohlhabend.

    Zitat von RAFA
    Nee, Salih... geh mir weg mit der Mutterliebe. Das ist wirklich die Kehrseite der Liebe, wenn es überhaupt eine ist.



    Ich denke, man kann deinen Spezialfall nicht verallgemeinern.

  • Salihs BlogDatum16.05.2014 19:49
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von RAFA
    voll Dyskalkulie - du hattest dich einfach verrechnet



    Ahahaahh!

    Zitat von Salih
    Weder unter meiner jetzigen Anschrift, noch unter meiner vorigen Anschrift war ich je an einer Fernschule registriert!



    Ach je, Salih... schickst du Post ab, kommt sie nicht an. Schickst du sie nicht ab, kommt sie an.

    Ah, ich hab 's:
    Vielleicht ist da ein gewisses Päckchen von dir angekommen, das für jemand anderen bestimmt war?

    (Ich wollte ja keine Päckchen-Sprüche mehr reißen, aber du machst es einem echt unmöglich)

  • Ach, ist das traurig...Datum13.05.2014 21:12
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Vielleicht sollte man echt noch ein Real-Nutzertreffen machen, bevor das hier alles völlig abkackt?

  • Mist!!Datum07.05.2014 20:30
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Was die meisten angeht, gebe ich dir recht. Aber da braucht es ja nur einen für, der dann doch genug durchknallt oder vor den anderen das Alphamännchen geben muss.
    Man darf auch nicht so Massenhysterien unterschätzen. Da stand vor ein paar Jahren in Emden ja so 'n Lynchmob mit Mistgabeln und Fackeln vorm Polizeirevier, um einen mutmaßlichen Vergewaltiger aufzumischen, dessen Unschuld sich wenig später heraus gestellt hat.
    (Übrigens mal ein echt gutes Argument FÜR Gesetze)

    Ich bleibe lieber im Hintergrund. Das mögen einige feige finden. Aber das ist mir echt schnuppe, weil ich finde es rational und richtig, meine Unversehrtheit nicht aufs Spiel zu setzen für irgendwas, das keinen direkten Vorteil für mich hat, der das wert wäre.

  • Mist!!Datum07.05.2014 13:43
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von RAFA
    Ich hätte nach Möglichkeit das Spektakel gefilmt und meinen Kommentar dazu dann auf meiner Homepage veröffentlicht.



    Also JETZT ärgere ich mich auch ein bisschen!

    Zitat von RAFA
    Zumindest hätte ich mal wieder schön aus Leibeskräften "buh" geschrieen. Vielleicht hätt ich auch auf Femen gemacht, mir den Kopf verschleiert und ansonsten blank gezogen. Wär bestimmt lustig geworden, alt und fett wie ich bin



    Hast du da gar keine Angst, dass dir so 'n Mohammedaner das Beil in die Titte rammt?

  • Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

  • Mormonische DenominationenDatum04.05.2014 20:39
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Warum eigentlich?

  • Die Mormonen und die IndianerDatum02.05.2014 11:16
    Foren-Beitrag von Instant Karma im Thema

    Zitat von wana-gi-owachi
    Linda ist auch nicht so witzig wie ich, denn im Prinzip eher humorlos.



    Dein albernes Rumgeblödel hat ja auch nichts mit Humor zu tun.

Inhalte des Mitglieds Instant Karma
Beiträge: 3764
Geschlecht: männlich
Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen