Aus systemtechnischen Gründen ist die Registration als neuer User nur über die direkte Einwahl ins Forum möglich: RAFA.xobor.de

Foren Suche

  • MoralfragenDatum16.09.2011 16:28
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Dann bin ich jetzt mal der Christ. Aber das nächste Mal darf ich wieder Eifelgeist sein.

    Die bessere Moral, nach welchen Kriterien besser?
    Die Mehrheit unserer demokratisch gewählten Politiker, einschließlich Herrn Gysi,
    betrachten die christliche Moral als die Moral unserer Gesellschaft. Da nicht alle diese Leute
    zum intellektuellen Präkariat gehören, sollten Vorzüge der christlichen Moral zu finden sein.

    Es gibt offensichtlich auch in unserer Gesellschaft Individuen, denen muss man sagen:
    "Du sollst nicht töten!" Alles klar! Diese Leute muss man nicht mit konstruierten
    philosophischen Fragen verwirren. Für einfache Geister ist die christliche Moral
    optimal geeignet.

    Unsere Politiker haben in der Mehrzahl der christlichen Religionsunterricht genossen.
    Daher haben sie ein christliches Gefühl für den Umgang mit moralischen Fragen.
    Sie brauchen nicht erst umständlich ihren Verstand zu aktivieren. Sie finden emotional,
    ganz schnell und ganz bestimmt, die Lösung von moralischen Problemen.

    Nach praktischen Gesichtspunkten ist die christliche Moral echt nicht schlecht!

  • Die Folgen des Glaubens - Teil 3Datum07.09.2011 20:24
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    @ Aslan: Selbst wenn Du Deine Meinung ändern würdest,
    ändert das nichts an der Tatsache, dass Du recht hast!

  • Die Folgen des Glaubens - Teil 3Datum18.08.2011 07:37
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Aslan
    Aus Gott geboren:

    „Jeder der glaubt, das Gott der Christus ist, der ist aus Gott geboren.“ 1. Johannes 5, 1


    Zitat von Aslan
    die Zürcher Übersetzung,


    Und da steht drin, dass Gott der Christus ist?

    Ist es nicht umgekehrt die christliche Lehre, dass der Messias Gott(es Sohn) ist?

  • Die Folgen des Glaubens - Teil 3Datum11.08.2011 22:53
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von 1. Joh. 5
    Jeder, der glaubt, dass Jesus der Christus ist, stammt von Gott
    und jeder, der den Vater liebt, liebt auch den, der von ihm stammt.


    Was hast Du denn für eine Übersetzung?

  • Christliche GrundsätzeDatum11.08.2011 08:14
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Maik
    Der Mensch kommt von Gott. (Genesis)
    Jeder Mensch hat ein Gewissen und kann daher richtig und falsch erkennen. (Genesis)
    Aber keiner tut es (vollkommen). (Psalm 82)
    Deshalb sind alle schuldig.
    Von selbst befreien können wir uns nicht davon.


    Der Mensch, von Gott nach seinem Bild geschaffen,
    kann erkennen, was richtig und falsch ist.
    Aber er tut (nicht immer) das Richtige.
    Wenn er sich nicht selbst aus dieser Lage befreien kann,
    ist er dann dafür verantwortlich, ist er schuld?

    Ist er schuld, dass er unvollkommen ist?
    Soll er vollkommen sein, soll er sein wie Gott?

  • Fragen an Magnusfe ...Datum09.08.2011 08:43
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Magnusfe
    anonsten stimmt es schon so ungefähr


    Magnusfe, Du bist einfach großartig!
    Wo sind die Grenzen Deiner Toleranz?

    Von normalen Christen hätte ich gehört:
    "Du hast doch keine Ahnung! Kein Respekt vor religiösen Gefühlen! Gotteslästerer!
    Wir wissen wo Dein Auto wohnt!"

  • Fragen an Magnusfe ...Datum08.08.2011 18:11
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Hanna
    Mit Erbsünde kann ich nichts anfangen. ( ... )
    Wenn Du gaaanz logisch überlegst,magnusfe,wird Dir bewußt,
    wie unlogisch die Erbsünde doch ist.


    Vielleicht wird es hier mit klarer.

    Das Christentum für Dummies

    Am Anfang schuf der Allmächtige Himmel und Erde.
    Am sechsten Tag schuf er Adam und Eva.
    Der Allwissende gab den Beiden ein Gebot, obwohl er ja wusste,
    dass die Beiden sein Gebot übertreten würden.
    Trotzdem ärgerte er sich nicht über sich selbst,
    sondern er gab seinen Geschöpfen die Hauptschuld.
    Er war sogar so mies drauf, dass er die Nachkommen von
    Adam und Eva für den Ärger mitverantwortlich machte.

    Das verkaufte der heilige August(inus) den Christen als Erbsünde.

    Später entschied sich der Allwissende dazu,
    dem Semiten Abraham Versprechungen zu machen.
    Seine Nachkommen würden ein heiliges Volk sein
    und in einem heiligen Land leben.
    Damit war Rassismus und Nationalismus erfunden.
    Diese Ideen von Blut und Boden übernahm viel später ein Österreicher.

    Das Volk Gottes war aber eine Enttäuschung,
    verglichen mit den Ägyptern, Assyrern und Babylonier.

    Als die Zeit gekommen war, fand der liebe Gott Wohlgefallen
    an der brutalen Hinrichtung seines Sohnes,
    wodurch er den Ärger mit Adam und Eva vergaß.

    Er kündigte seine Versprechungen an das frühere heilige Volk,
    liebt dafür jetzt alle Menschen, die an Jesus glauben
    und er bestimmte den Papst in Rom zu seinem Stellvertreter.

  • Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Instant Karma
    Frage ist selbsterklärend.


    Zitat von Pontius Pilatus
    Was ist Wahrheit?

  • Grab des PhilippusDatum29.07.2011 21:05
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema
  • Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Nein, der Sicherste!
    "Ich bin der Herr Dein Gott!
    Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!"

    Es ist doch nicht sicher, wer mein Herr und Gott ist.
    Aber ER kann mir nicht vorwerfen, dass ich andere Götter anbete.

    Wer einen falschen Gott hat, ist schlechter dran!

  • was ist dran am Koran?Datum06.07.2011 07:35
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Hanna
    Ich hoffe,Deine Fragen sind hiermit beantwortet.


    Danke Hanna. Ich habe aber noch mehr Fragen.
    Die Juden waren doch nicht alle überheblich und eingebildet.
    Sollte es damals keinen Gerechten unter den Juden gegeben haben?

    Welche Vorzüge hatte denn euer Prophet in den Augen Allahs?

    Wie würde ihn ein Kriegsverbrechengericht in Den Haag beurteilen?
    Wie der Menschenrechtsgerichtshof?

    Unsere Gesellschaft hat ja andere Regeln als die Nomaden in der arabischen Wüste.
    Würde Allah die Scharia den Menschenrechten vorziehen?

    Man wird ja mal fragen dürfen.

    Trotzdem: Ganz freundliche Grüße!

  • was ist dran am Koran?Datum05.07.2011 20:46
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Am Wochenende war ich auf einem Fest der Religionen.
    Da verbrüderten sich Christen (kath./ev.) mit türkischstämmigen Muslimen.
    Ich wollte von den Muslimen wissen, warum Mohammed als einziger Prophet
    kein Jude war. Gab es keinen geeigneten Juden mehr?
    Wenn es keinen geeigneten Juden gab, hätte der Koran auch einem Sioux-Indianer
    vom Erzengel Gabriel offenbart werden können?

    Meine Fragen wurden als störend empfunden und nicht beantwortet.
    Wenn einer die Geschichten von Mohammed erzählt,
    dann darf man nicht nachfragen. Also sollten doch diese Leute besser
    ihre Geschichten für sich behalten und mit ihnen glücklich werden!

  • GaddafiDatum30.06.2011 20:52
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von magnusfe
    wem hat gaddafi was getan ? Niemanden ... Zumindest nicht im Ausland ...


    Da haben Dich aber einige Zeitungsmeldungen nicht erreicht!

    La Belle
    de.wikipedia.org/wiki/La_Belle_(Diskothek)

    Lockerbie-Anschlag – Wikipedia
    de.wikipedia.org/wiki/Lockerbie-Anschlag

  • Gibt es Götter oder nur einen Gott?Datum30.06.2011 08:56
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Die Erfindung des Monotheismus ist in der Bibel beschrieben.
    Hier bitte schön:

    Die religiöse Revolution unter König Josia ( 640 bis 609 v. Chr.)
    (2. Buch der Könige, 23)
    Er tat, was dem Herrn wohlgefiel

    Was er änderte, war religiöse Praxis in Juda und Israel seit König Salomon!
    Die Bibel bestätigt damit den Polytheismus im heiligen Land bis 620 v. Chr.

    Alle Gegenstände für andere Kulte wurden aus dem Tempel in Jerusalem entfernt, also alle Gegenstände im Zusammenhang mit Baal, Aschera und mit den Himmlischen Heerscharen.
    Die Gegenstände wurden im Tal Kidron verbrannt und die Asche nach Bethel gebracht.

    Die Priester für die Kulte von Baal, Aschera und für die Himmlischen Heerscharen wurden
    abgesetzt, auch die Priester, die auf den Höhen opferten oder Gestirnskulte zelebrierten.

    König Josia veranlasste, dass das Bild der Aschera am Bach Kidron zu Staub gemahlen wurde
    und der Staub auf die Gräber des einfachen Volkes verstreut wurde.

    König Josia veranlasste den Abbruch der Häuser der Tempelhurer.

    König Josia veranlasste die Beseitigung des Feuerkults,
    die Feuerstätte im Hinnom-Tal wurde zerstört.

    König Josia schaffte den Sonnenwagen-Kult ab und ließ den Sonnenwagen verbrennen.

    König Josia veranlasste, die Altäre der judäischen Könige und die Manasse-Altäre im Tempelbezirk abzureißen, sie wurden zermahlen, und der Staub wurde in den Bach Kidron gekippt.

    König Josia veranlasste, dass die Altäre der Sidon-Göttin Astarte, des Moab-Gottes Kamos
    und des ammonitischen Gottes Milkom auf den Höhen aus der Zeit des großen Königs Salomo zerstört werden

    alle Höhen und Kultstätten auf dem Land wurden zerstört, von Geba bis Beerscheba.

    der Altar in Bethel, der von Jerobeam errichtet worden war, wurde zerstört,
    wurde zu Staub zermahlen und das dortige Bild der Aschera wurde verbrannt

    und auch noch weiter im Norden wurden Säuberungen vorgenommen,
    z.B. auf den Höhen in den Städten Samarias

    und alle Priester der Höhen im Ex-Nordreich Israel sollen getötet
    und auf den Altären geschlachtet worden sein

    Einführung des neuen Passah-Festes zur Verherrlichung des Auszugs aus Ägypten:
    "Passah, wie es geschrieben steht in diesem Buch des Bundes"

  • Die Neue Weltordnung Datum24.06.2011 15:55
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Da kenne ich eine Firma.
    Da verdient der Eine einige mal mehr als die Andere.
    Wer hat da mehr Macht? Wer kann wem Anweisungen geben?

    Die Eine wird wird Angie genannt und wurde vom deutschen Volk gewählt.
    Der mit dem höheren Einkommen von einer kleinen Gruppe von Bankern.

    So ist unsere Ordnung!

  • Islamkritiker .VS. Islam-VersteherDatum16.06.2011 18:55
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Salih
    Und das sind die meisten Leute, die vom Islam keine Ahnung haben.


    Einiges von den Vorstellungen im Islam übersteigt tatsächlich mein intellektuelles Vermögen.
    Wer kann sich einen Erzengel als himmlischen Brieftaubenpostboten vorstellen?
    Ich nicht!

  • Islamkritiker .VS. Islam-VersteherDatum16.06.2011 16:52
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von einem Islamversteher
    Der Islam,
    diese unsinnige Religion eines betrügerischen Beduinen,
    ist ein Kadaver, dessen Gestank die Gesellschaft vergiftet.
    ( Atatürk, der Schöpfer der modernen Türkei )


    So würde ich das nie sagen, weil ich den Islam nicht so gut verstehe.
    Ich bin ja kein Türke.
    So bin ich nur ein einfacher Islamkritiker.

  • Tägliche LosungDatum16.06.2011 13:02
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Instant Karma
    Ah.


    Das war so ein Gedanke, den ich hatte, als ich nochmals über Wittgenstein gestolpert bin.
    Der soll gesagt haben, dass alles, was wir wissen, ganz anders sein könnte.
    Das habe ich ja auf "glauben" verkürzt.

    Mein neuer Spruch stellt dann den Bezug zum Wissen wieder her.

    Ein Glaubender würde dagegen sagen:

    Ich glaube,
    dass ich das, was ich glaube,
    ganz sicher weiß!

  • Wer war der erste Christ?Datum08.06.2011 17:38
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Zitat von Rafa
    Damit zurück zum Thread: Wer ist überhaupt noch ein Christ?


    Genau diese Frage wollte ich klären!

    Was ist der Unterschied zwischen einem Christen und einem Nichtchristen?
    Nach meiner Vorstellung ist ein Christ, wer glaubt, dass Jesus von Nazareth
    der Gesalbte, der Messias, der Christus ist, der bald wiederkommen wird,
    um das Reich Gottes unter seiner Herrschaft zu errichten.

    Übrigens: Dass alle Christen Juden sind, das werden die Juden bestreiten.

  • Tägliche LosungDatum08.06.2011 16:02
    Foren-Beitrag von Eifelgeist im Thema

    Ich weiß,
    dass ich das, was ich weiß,
    nur glaube.

Inhalte des Mitglieds Eifelgeist
Beiträge: 133
Ort: Rhenania-Borussia
Geschlecht: männlich
Toplisten, Counter, Banner (bitte drauf klicken!):
Christliche Topliste von Gnadenmeer.de Life-is-More Christian Toplist
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen